Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    4 Juni 2009
    #1

    Vorgesetzter und Azubi?

    Mal eine Frage: Darf ein Chef eigentlich mit einem seiner Azubis was anfangen, oder ist das ein Abhängigkeitsverhältnis und damit nicht anzuraten? Ich meine, ist es verboten?

    Zwischen Lehrer und Schüler sollte sowas ja nicht sein, aber wie ist das im normalen Berufsleben?
     
  • sommerregen89
    Verbringt hier viel Zeit
    391
    103
    4
    Single
    4 Juni 2009
    #2
    Es ist grundsätzlich zwar davon abzuraten, verboten ist es aber nicht. Sind erwachsene Menschen. Aber wenn da ein alter Chef und ein junges Mädel ist dann hat sie vor Gericht evtl. gute Chancen, wenn sie doch mal sauer auf ihn wird :tongue:
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2009
    #3
    Keine rechtlichen Fragen stellen, sonst wird der Thread wg. angeblicher "Rechtsberatung" geschlossen ......---> § 174 StGB :zwinker:

    Im Allgemeinen ist davon abzuraten, da es fast immer mit Komplikationen behaftet ist.
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    4 Juni 2009
    #4
    Danke für den Hinweis, habe den Eingangspost etwas verändert.

    Was für Komplikationen? Volljährigkeit ist gegeben...
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2009
    #5
    Das Berufliche hat immer Einfluss auf das Private. Wenn dann beruflich noch ein Abhängigkeits/Unter/Überordnungsverhältnis besteht, hat das zwangsläufig keinen guten Einfluss auf eine evtl. Beziehung/Affaire.

    Das stellt man schon bei Paaren fest, die gleichrangig in der gleichen Abteilung arbeiten.

    Bei uns werden solche Paare wenn möglich getrennt.

    Off-Topic:
    P.S. Auch die Frage, ob Etwas verboten ist, ist nach Meinung einiger "Experten" hier schon "Rechtsberatung" .... und damit verboten. Aber googlen nach Missbrauch Schutzbefohlener ist es nicht ... :cool1:
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    4 Juni 2009
    #6
    Echt jetzt? Wie denn? Wird denen gesagt, dass sie nicht mehr zusammen arbeiten dürfen, nur weil sie miteinander poppen?

    Off-Topic:
    Ich würde ja jetzt gern fragen, ob dies arbeitsrechtlich durchsetzbar ist, aber geht ja nicht... ;-)
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2009
    #7
    Off-Topic:
    Die ganz generelle Frage wie im ersten Beitrag, ob das okay ist, ist gestattet, aber wenns eben in Richtung einer individuellen Frage geht, machen wir dicht. Weil wir nicht immerzu beobachten wollen, ob es sich zu einer Rechtsberatung entwickelt oder nicht - daher greifen wir da lieber einmal zu viel zum Mittel der Schließung. Nicht aus Boshaftigkeit :zwinker:.

    Es gibt andere Anlaufstellen für solche rechtlichen Fragen, ein Stichwort hast Du ja auch geliefert bekommen.

    Abgesehen von der rechtlichen Frage: Rein menschlich kann das halt auch schwierig werden. Es mag ggf. zu Anfang alles super laufen, aber wenn es mal auf Betriebsabläufe bezogen Konflikte gibt, kann das heikel werden, weil eben die persönlichen privaten Angelegenheiten nicht immer so einfach abzutrennen sind vom Geschäftlichen.

    Auch mit anderen Mitarbeitern kann das zu Problemen führen, wenn sie von der Liaison Wind bekommen, weil vielleicht vermutet wird, der Azubi zöge daraus Vorteile, so einen guten Draht zum Chef zu haben.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2009
    #8
    Nein :grin:
    Aber wenn sich jemand intern in die Abteilung seines Partners bewirbt, wird er nicht berücksichtigt. Ist er schon dort, wird er bevorzugt versetzt. Es wird ihm auch freundlich (wirklich - ohne jeglichen Druck) nahegelegt, sich intern versetzen zu lassen.
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    4 Juni 2009
    #9
    Okay, das Rechtliche soll nicht interessieren. Vielleicht hat ja jemand persönliche Erfahrungen gemacht...
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    4 Juni 2009
    #10
    klingt ja brutal asozial! als würde das so schlimm sein wenn da ein Paar in der selben Abteilung arbeitet
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    4 Juni 2009
    #11
    Das finde ich heftig, das gernell so zu handhaben. Wenn Gründe vorliegen, dann okay, aber so grundsätzlich...

    Aber interessant. Da bin ich doch froh, an dem Platz zu sein, wo ich bin. Manchmal weiß man gar nicht, wie gut es einem geht... ;-)
     
  • effofo24
    effofo24 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    107
    101
    0
    Single
    5 Juni 2009
    #12
    bin ich grundsätzlich dagegen, weil es sonst zu keiner objektiven wertung des chefs bzgl der mitarbeiter kommen kann.

    mit kollegen ist das eigentlich ok wobei man immer dran denken sollte, das man sich auch wenn die beziehung vorbei ist, trotzdem noch jeden tag sieht und ggf miteinander arbeiten muss...
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    5 Juni 2009
    #13
    keine ahnung :engel: ABER:

    mein elhrmeister, hatte sich damals auch in die lehrtochter verliebt.
    sie heirateten später und bekamen 2 töchter... schon ne gute weile her, ob sie es durften? keine ahnung, aber sie haben es getan :zwinker:...

    hab mit ihm als lehrmeister und mit seiner frau (frühere lehrtochter von ihm) zusammen gearbeitet...
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    5 Juni 2009
    #14
    Wie haben denn die Kollegen reagiert?
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    6 Juni 2009
    #15
    also welche kollegen? arbeitskollegen?
    nicht speziell, ist halt einfach so. ich finde da ist nichts moralisches verwerfliches daran. ansichtsache solange das arbeitsverhältnis nicht darunter leidet... etc finde ich das ok und solange der altersunterschied nicht zu gross, oder "illegal" ist, auch alles ok.

    es war immer gut mit beiden im gleichen geschäft zu arbeiten :smile:
     
  • Lisa
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    nicht angegeben
    6 Juni 2009
    #16
    Ich habe gerade genau den Fall.

    Er ist Leiter der Einrichtung ich arbeite da als normale Mitarbeiterin... einer von uns "darf" nun gehen... und zwar ich.

    Ach ja arbeite im öffentlichen Dienst.

    Pärchen in Abhängigkeitsverhältnissen werden getrennt.
     
  • User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.465
    348
    2.476
    in einer Beziehung
    6 Juni 2009
    #17
    Ihr werdet getrennt, weil ihr zusammen seid?
     
  • Lisa
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    nicht angegeben
    6 Juni 2009
    #18
    Jap.

    Hab mich aber inzwischen daran gewöhnt, und wir sehen die positiven Dinge!
    zB dass wir, wenn wir demnächst nicht mehr zusammen arbeiten, wenigstens mal gleichzeitig Urlaub nehmen können und uns nicht schon auf Arbeit 8stunden täglich sehen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste