Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Couldman
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    vergeben und glücklich
    14 Juli 2004
    #1

    Vorhaut op...

    Hallo!
    Erstmal zur Iinfo.. ich kenne die Suchfunktion und ich habe auch schon gesucht aber nichts wirkliches gefunden was meine Frage beantworten würde!
    Also ich kann meine Vorhaut nicht zurück schieben im nicht erregten zustand nur schwer!!
    Ich denk mal das die Vorhaut ab muss. Bin seeehr verliebt in ein Mädchen, sie macht teilweise anmerkungen auf eventuelle Tätigkeiten die man so zu zweit machen könnte :smile:
    Aber mit einer Phimose geht das schlecht. Hab mir vorgenommen zum Arzt zu gehen. Meine eigentliche Frage ist wie lange es dauert bis die dann Abgeschnitten wird! Also ich mein so mit Termin und so. Wie lange hat es beie uch gedauert bis ihr operiert wurdet? Geht da schnell??

    Danke schon mal im voraus für eure Antworten!
    Mfg Couldman
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Vorhaut Op - Bericht
    2. gv/sv wann nach Vorhaut op?
    3. Vorhaut.......
    4. vorhaut
    5. Vorhaut
  • 14 Juli 2004
    #2
    Ich glaube wenn die Phimose nicht ganz so schlimm ist, wird der Urologe das erstmal ohne eine Beschneidung versuchen, da es in Deutschland ja ein höchst umstrittenes Thema ist. Wenn du die Vorhaut unbedingt loswerden willst auch entgegen der Empfehlung deines Arztes, musste die OP selber bezahlen.
    Aus eigener Erfahrung kann ich dir nicht viel sagen, da ich kurz nach der Geburt beschnitten wurde, aber von einem Freund weis ich, das die Beschneidug nicht von heute auf morgen geschieht und das du auch nach der Beschneidung einen Monat lang keinen Spass beim Verkehr finden wirst.

    Au revoir....J.-M.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.021
    248
    671
    Single
    14 Juli 2004
    #3
    Das kann nur der Urologe entscheiden, ob es notwendig ist oder nicht. Hast du es schon mal mit Dehnen (im warmen Badewasser) versucht? Dazu gabs schon hier mehrere Threads, musst du mal suchen.
     
  • darksun
    darksun (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    14 Juli 2004
    #4
    also Dehnen auf eigene Faust ist wohl problematisch, da die Gefahr besteht, dass sich kleine Risse bilden, die dann wieder vernarben und das ganze Verschlimmern.
    Bei schwach ausgebildeteten Phimosen kann man das mit ner speziellen Salbe wohl dehnen - wird aber der Urologe entscheiden müssen.
    Also nichts wie hin. Denke aber, dass sie bei dir wohl ab muss, nachdem was du beschrieben hast.
    Bei mir hats nur ein paar Tage gedauert mit dem OP-Termin, danach dann noch zwei Wochen bis es verheilt war.
    Mit dem OP-Termin dürfte aber wohl vom KH abhängen, kann man wohl pauschal nicht sagen.
     
  • webfighter
    webfighter (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    Single
    15 Juli 2004
    #5
    Das Problem hatte ich, keine schöne sache sag ich dir, war alles entzündet und hat noch zusätzlich weh getan, also nich zu dolle versuchen!

    abheilungszeit ist so um die 3-4 wochen, das mit den terminen kommt immer auf die "auftragslage" an und wie dringend es ist, bei mir gings innehalb von 14 tagen glaub ich ...
    Aber obs gemacht werden muss oder nich kann dir nur dein Urologe sagen, also hingehen, anhören und informieren :zwinker:
     
  • Frigolo
    Frigolo (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Juli 2004
    #6
    wie ist das mit der Heilungszeit?
    Kann man da schon herum gehen / baden oder arbeiten (im Sommer) ... oder wirklich nur im Bett liegen?!

    Danke
     
  • darksun
    darksun (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    15 Juli 2004
    #7
    Die ersten Tage tuts noch recht weh, aber im Bett leigen brauchst Du nicht. Arbeiten sollte auch gehen.
    Meine, es wären so ca. 2 Wochen gewesen, bis alles verheit war. Andere schrieben aber auch schon 3-4 Wochen.
     
  • Misoe
    Misoe (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.440
    123
    5
    vergeben und glücklich
    15 Juli 2004
    #8
    Mein Bruder wurde damals mit beschnitten. Die erste Woche hat er oft geweint und 4 Wochen lang hat er in Kamille gebadet. Das war echt gut und hat dafür gesorgt, dass sich nichts entzündet hat.


    LG misoe
     
  • Frigolo
    Frigolo (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Juli 2004
    #9
    Ok.
    Nur ich hab auch noch gehört, dass es die ersten paar Tage echt weh tut und auch das herum gehen nicht so angenehm ist...
    Wie lang sind diese "paar Tage"?
     
  • Der Der
    Der Der (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    in einer Beziehung
    16 Juli 2004
    #10
    Geh einfach zum Urologen, der wird dir schon sagen, was Sache ist. Hatte das auch, aber das ging damals ohne OP und ohne abschnippeln. Dann dauert das Heilen auch nicht so furchtbar lang, vllt so 1-2 Wochen.
    Aber kommt eben darauf an, wie stark das bei dir ist.

    So richtig weh getan hats bei mir nur ein paar Tage. Zum Heilen habe ich auch Kamillenbäder verwendet und so ein spezielles Puder vom Urologen.
     
  • dark-devil
    dark-devil (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    307
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 Juli 2004
    #11
    Hallo erst mal...

    Also ich hatte mal das gleich Problem das ist aber schon lange her... Denke aber das es jetzt nicht anders ist... Also, eigentlcih wird nicht gleich operiert, es gibt auch die Methode das du fünf spritzen kriegst und ich glaube durch die dehnt sich das dann wie genau das ist weiss ich nicht aber ich weiss das es mit den Spritzen geht
     
  • Corran
    Corran (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    Verheiratet
    16 Juli 2004
    #12
    Ab damit und dann gleich richtig...
    Du hast dadurch nur Vorteile, es sei denn Du gehörst zu den Weicheiern, die um Ihre Vorhaut trauern und sogar Fantomschmerzen haben muhaahaha

    Ne wirklich, ich bin auch beschnitten und alle Frauen, die ich bis jetzt getroffen hab, haben mir bestätigt, das ein beschnitter Penis schöner ist als dieser Wurstfortsatz...

    Thema Urologe: Lass dir nichts erzählen, dann gehst Du halt zu einem Urologen der Dir bescheinigt, dass eine OP nötig ist.
    Also mein Urologe hat da kein Problem mit das zu bescheinigen!
    Ansonsten suchst Du nach einem ausländischen Arzt, der versteht das wesentlich besser...

    Ärger Dich bloß nicht mit Dehnversuchen, Badeorgien ab... alles mist, glaub mir, auch eine Teilbeschneidung ist nicht das Wahre.... dann bleibt Dir die Vorhaut zum Teil erhalten, aber was soll das bringen????

    Überleg mal, spontansex... duschen ist schon etwas her, 2mal gepinkelt... und Deine Maus will mit Dir schlafen...
    Vorhaut: Rückstände von Urin, und Sekret... hmmmm lecker..
    Beschnitten: Aalglatt, nicht mehr so empfindlich und schmeckt noch gut

    Gruss
    corran
     
  • naturbursche
    0
    16 Juli 2004
    #13
    Vorhaut

    hallo,

    es ist warscheinlich nur die vorhaut mit der Eichel zusammen gewachsen!

    Mach dir keine sorgen, wenn es dann beim artzt wieder gerade gerückt wird ist der kleine schnitt in einer Woche nicht mehr zu sehen.

    Die Vorhaut muss überhaubt nicht abgeschnitten, du must nur damit zu deinen artzt gehen.

    MfG

    euer naturbursche
     
  • CortenDallas
    Verbringt hier viel Zeit
    351
    103
    1
    Verheiratet
    17 Juli 2004
    #14
    Mit Corrans Beitrag hat unsere ständige Beschneidungsdiskusion eine neue Dimension erreicht.

    Warum soll ich hier wen überreden sich beschnippeln zu lassen? Lasst alles so wie es ist das ist gut.

    So ein Selbstverstümmeler wie ich, der sich grundlos haz cutten lassen, Schande über mich.
    Macht eure Dehnungen und werdet glücklich.
     
  • grundig
    grundig (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    Verheiratet
    19 Juli 2004
    #15
    1-2 wochen

    Naja so lange hats bei mir gedauert, jetzt nach 4 Wochen ist so ziemlich alles verheilt, keine Fäden mehr drin und SB funktioniert auch wieder :smile:
     
  • Snapper
    Snapper (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    19 Juli 2004
    #16
    Ich denke, jeder muss das wirklich für sich selbst abwägen. Wie bei allem gibt es Vor- und Nachteile. Aber: Einmal beschnitten, gibt's kein Zurück.

    Wer halt Probleme mit der Vorhaut hat und sie gerne behalten möchte, kann ja Dehnübungen probieren.

    Wer die Vorhaut los werden will (so wie ich), der läßt sich halt beschneiden.

    Leute zu überreden, finde ich doof. Leuten, die sich sowieso beschneiden lassen wollen oder sogar müssen, die Angst zu nehmen, ist aber super wichtig.
     
  • afferl
    Gast
    0
    20 Juli 2004
    #17
    kann mich nur anschließen, es gibt keinen grund vor so einer op angst zu haben, es tut zwar in den ersten nächten ein bissl weh, aber das haben noch alle überstanden.
    wenn dir beschnitten besser gefällt, dann lass es machen, wenn dir unbeschnitten besser gefällt, dann kann man selbst dann, wenn die dehnungsübungen nicht helfen, etwas machen, ohne dass das gleich auf eine radikalbeschneidung hinausläuft
    und vor dem arzt brauchst du keinen bammel haben, das ist für sie das tägliche brot...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste