Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2007
    #1

    Vorhaut zu "lang"?

    Hi!
    Ich hab da ein kleines Problem mit meinem kleinen Freund:
    Ich kann (auch im erigierten Zustand) die Vorhaut ohne Probleme hinter die Eichel ziehen, auch weiter, so das sie fast "straff" ist, wie es ja eigentlich sein sollte. Allerdings rollt sich die Vorhaut, sofern ich sie nicht fest halte, direkt wieder bis kurz hinter die Eichel ein.

    Dadurch entsteht ein weiteres Problem:
    Zieht man die Vorhaut, ab der Eichel, ruckartig weiter zurück (so wie es beim GV nunmal ist) tut es weh, daher hab ich beim Sex (oder zumindest die ersten paar Sekunden) leichte Schmerzen. (Ist eher wie ein zwicken oder so) Das ganze nervt nunmal etwas...
    Ob es am zu kurzen Vorhautbändchen (Das bereits schon 1mal eingerissen ist) liegt, oder daran das der Penis, im Vergleich zur Vorhaut, zu kurz ist, weiß ich nicht.

    Ich weiß, alles ein wenig wirr geschrieben, hoffe Ihr versteht was ich meine. Ich wollte eigentlich nur wissen ob man (ausser vllcht einer Beschneidung o.ä.) etwas dagegen unternehmen kann, oder ob sich das vllcht. sogar nach einer Zeit gibt. (Einfach mal die Vorhaut öfter nach hinten ziehen oder so)

    Danke schonmal :smile:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Vorhaut
    2. Vorhaut...
    3. vorhaut
    4. "Vorhautverengung"?!
    5. Vorhautverängung ?!
  • User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.927
    198
    651
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2007
    #2
    Wenn du schon einmal Probleme mit dem Frenulum hattest, würde ich an deiner Stelle damit mal beim Urologen vorstellig werden und das mit ihm besprechen. Wenn es wirklich daran liegen sollte, dann kann das durch einen kleinen Eingriff behoben werden.
    Eine Beschneidung ist m.E. jedenfalls absolut nicht notwendig, da bei dir ja keinerlei Anzeichen dafür vorhanden zu sein scheinen, dass die Vorhaut zu eng wäre.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.030
    248
    672
    Single
    10 Dezember 2007
    #3
    Vetinari hat recht. Dein Frenulum ist wohl zu kurz. Das kann der Urologe verlängern bzw. entfernen, ohne Beschneidung.
     
  • sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2007
    #4
    Naa, irgendwie kann ich mir das nicht ganz vorstellen. Ich müsste dann ja irgendwie merken, das dass spannt oder sonst was. Aber das tut es nicht, es sieht auch nicht so aus als würde es daran liegen.
    Ich meine, wenn die Haut, beim zurückziehen, am Penisschaft "falten wirft", kann die Vorhaut ja auch irgendwie nicht an der Stelle bleiben... Mir kommts einfach vor als wär da zu viel Haut, hört sich komisch an, ich weiß. Und ich weiß nicht wie ich es besser beschreiben soll.

    Naja: Ich wollt heut Nachmittag sowieso einen Termin beim Urologen machen.(wegen dem "Riss") Meint ihr das er mir dabei auch helfen kann und ich Ihn mal drauf ansprechen sollte?
     
  • User 64931
    User 64931 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    83
    Verheiratet
    11 Dezember 2007
    #5
    Auf jeden Fall! Wenn du eh schon da bist kannst du den Arzt auch grad danach fragen :zwinker:

    Und ich würde auch auf Vorhautbändchen tippen. Das sorgt ja dafür, dass die Vorhaut "Falten wirft". Lass es dir nach Möglichkeit am besten entfernen, dann haste da endgültig keine Probleme mehr :zwinker:
     
  • sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2007
    #6
    Hmm, da ich jetzt nicht bis zum Termin warten will (den ich ja noch nicht mal habe :tongue:) eine kleine Frage: Vielleicht kannst Du, oder jemand anders, sie ja beantworten.

    Wie lange braucht es, bis da unten alles verheilt und wieder "einsatzbereit" ist, nach der Entfernung? Ich führe eine Fernbeziehung über 900km - Ihr versteht wohl mein Problem. :tongue:
    Bzw.: Wie schnell bekommt man einen Termin für die OP (Ist das überhaupt ne richtige OP?) nach dem Urologen Termin/Gespräch? Hat da einer Erfahrung oder kann das jemand irgendwie abschätzen? Ich hab da nämlich gar keine Ahnung.

    /edit:
    PS: Dein Name, in Bezug auf das Thema, macht mir VERDAMMT VIEL Angst. :grin:
     
  • User 64931
    User 64931 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    83
    Verheiratet
    11 Dezember 2007
    #7
    Vor mir brauchste keine Angst haben :zwinker:

    Wie schnell das abheilt ist sehr relativ :zwinker:
    I.d.R. sollte die Stelle schneller abheilen wenn das Bändchen entfernt wird. Wird es verlängert, könnte die Heilung länger dauern. Aber ich würde mal so min. 2 Wochen ansetzen. Aber das ist bei jedem unterschiedlich...
    Was einen OP-Termin angeht: operiert der Arzt ambulant in seiner Praxis? Falls ja, bekommst du relativ schnell einen Termin. Oder aber er operiert im Krankenhaus, dann dauert es etwas länger. Letzte Möglichkeit: Er überweist dich zu einem Urologen/Chirurgen im Krankenhaus, und dann darfste länger warten. Aber sind ja alles nur Mutmaßungen.
     
  • sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2007
    #8
    Für mich (bzw. uns *g*) würde wohl sowieso nur die Entfernung in Frage kommen. Ich mein, warum verlängern (und u.U. noch länger Probleme damit haben) wenn man es komplett entfernen kann, was ja eigentlich nur Vorteile und keine Nachteile mit sich bringt.
    Keine Ahnung wo/wie der Arzt operiert, war bisher nie dort und hab diesbezüglich einfach keine Ahnung.

    Vielen Dank übrigens für die Antworten. (Die Mutmaßungen sind schon ganz O.k., so hab ich wenigstens einigermaßen eine Zeitspanne, danke. :smile:)
     
  • User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.927
    198
    651
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2007
    #9
    Gegen eine Entfernung spräche z.B., dass das Ding verdammt sensibel ist.:zwinker: :engel:
    Sprich das am besten in Ruhe mit dem Arzt durch und lass dir die jeweiligen Vor- und Nachteile des Eingriffs erklären - nur damit es schneller verheilt würde ich jetzt nicht unbedingt was über's Knie brechen - trotz Fernbeziehung.:zwinker:
     
  • sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2007
    #10
    Das hätte ich, logischerweise, sowieso getan.

    So war das nun auch nicht gemeint. Ich habe im Internet (teilweise auch hier, in dem Forum) gelesen, das dass Bändchen immer und immer wieder reißen kann bzw. die Verlängerung sowieso ein etwas längerer Prozess zu sein scheint. Klar, ist das "Ding" verdammt sensibel, aber da spielt es nun auch keine Rolle ob das Bändchen entfernt oder verlängert wird. :tongue:

    Ich werde einfach mit dem Urologen sprechen, sobald ich den Termin habe und dann mal weiterschauen. :smile:
     
  • User 64931
    User 64931 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    83
    Verheiratet
    11 Dezember 2007
    #11
    Hast du deins noch? Wenn ja, mutmaßt du nur :zwinker:
    Ich kann z.B. aus Erfahrung sagen, das nicht das Bändchen empfindlich ist, sondern der Bereich darunter. Ich habe keins mehr und die Stelle ist genauso empfindlich :zwinker:
     
  • sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2007
    #12
    Okay, nach dem Post bin ich nun verwirrt. Definiert mal bitte "Ding". :grin:
     
  • User 64931
    User 64931 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    83
    Verheiratet
    11 Dezember 2007
    #13
    Ding = Vorhautbändchen.
    Aber nicht das Vorhautbändchen ist empfindlich, sondern der bereich darunter...
     
  • User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.927
    198
    651
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2007
    #14
    Ach echt? Wieder was gelernt.:zwinker:
     
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.339
    133
    25
    Verheiratet
    11 Dezember 2007
    #15
    in etwa so sieht es aus, wenn man ein verkürztes frenulum (bändchen) hat: frenulum breve.

    hier findet man einige bilder, wie es wohl richtigerweise aussehensollte: Vorhaut

    ich habe auch ein verkürztes bändchen und bekomme die vorhaut nicht so weit zurück wie das auf dem bild beim ersten link der fall ist. trotzdem macht es keine probleme. vor einiger zeit habe ich mir das auch überlegt, es verlängern/ entfernen zu lassen. nunja... es ist immer noch dran und stört in keinster weise.

    das bändchen enthält sehr viele nervenzellen, die für das lustempfinden mitverantwortlich sind. deswegen würde ich mir das mit dem "dran rumschneiden lassen" genau überlegen.
    da würde ich auch die aussagen eines arztes genauer und kritisch hinterfragen, egal in welche richtung die aussagen gehen.
    lieber weitere meinungen einholen. schließlich gehts nicht nur um ein stück haut, das eine narbe trägt oder eben nicht.

    ach ja:
    Warum heißt die Vorhaut Vorhaut?:
    -> weil sie es, wenn man sie zurückzieht, immer wieder vor haut. :grin:

    Mann im M :zwinker: nd
     
  • sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2007
    #16
    Da stimmt ich dir zum Teil auch zu, das Problem ist nur: Die Schmerzen die beim "(ein-)reißen" entstehen sind nicht sonderlich schön bzw. sehr sehr schmerzhaft und in der Zeit, in der das ganze verheilt kann man Sex auch fast vergessen, da es mit Schmerzen verbunden ist. Warum soll das also nicht wieder passieren wenn es bereits schon einmal geschehen ist? (Und sonderlich wild waren wir zu dem Zeitpunkt auch nicht, daran kanns also nicht liegen :zwinker:)
     
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.339
    133
    25
    Verheiratet
    11 Dezember 2007
    #17
    hab ich mir auch gedacht, nachdem ichs geschrieben habe (dass die situation bei dir evtl anders ist). bei mir ist es noch nie eingerissen, obwohl die vorhaut vermutlich nicht so weit zurück geht wie bei dir.
    bei mir gibt es einen hautwulst direkt hinter der eichel.

    lass dich vom arzt beraten. aber denken würde ich trotzdem selbst. nicht alles was ärzte empfehlen ist auch die beste lösung.

    Mann im M :zwinker: nd
     
  • sp1dey
    sp1dey (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    11 Dezember 2007
    #18
    Genau das werd ich auch tun. Gleich Feierabend und dann mal nen Termin vereinbaren.

    Danke für euren ganzen Antworten! :smile:

    /edit: Eine Frage hätte ich noch: (Kann nich bis zu meinem Termin warten, das will ich jetzt wissen :tongue:)
    Wird das Vorhautbändchen komplett entfernt oder nur durchtrennt, so das ein "Zipfel" übrig bleibt?
     
  • User 64931
    User 64931 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    83
    Verheiratet
    11 Dezember 2007
    #19
    Da gibt es 3 Varianten:
    - Entfernen
    - Durchtrennen
    - Verlängern

    Es kommt auf den Arzt an, bzw. du solltest dem Arzt klarmachen wie du es haben willst :zwinker:
     
  • User 18780
    User 18780 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.339
    133
    25
    Verheiratet
    11 Dezember 2007
    #20
    Es wäre super, wenn du uns nach dem arztbesuch auch schreibst, wie du dich entschieden hast.

    Falls das Bändchen durchtrennt/ sonstwas wird, dann wäre nach verheilen der wunde ein "vorher/nacher" bericht interessant. :smile:

    Mann im M :zwinker: nd
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste