Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vorstellungsgespräch

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Jeasis, 23 Juni 2008.

  1. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hey , hab heute nachmittag nen vorstellungsgespraech und mir fallen einfach keine schwächen ein.
    Stärken bin ich mir bewusst drueber bzw habe ich genug , oder kenn ich genug :zwinker:

    Aber bei schwächen , mir ist klar das jeder mensch schwächen hat , aber ich wuesste nicht was ich da sagen sollte, oder wie ich mich darauß reden kann , sodass es auch noch gut ist.

    Beruf ist Kaufmann für Bürokommunikation.

    lg
     
    #1
    Jeasis, 23 Juni 2008
  2. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Ging mir auch immer so. Ich wrude aber auch nur einmal nach Schwächen gefragt und da meinte ich, dass ich morgens schlecht ausm Bett komme, das wäre aber kein Problem, da der Kaffee in der Firma sehr gut sei.
    Muss aber angebracht sein, wenn du da sonen hurmorlosen Stein vor dir hast, ist das sicher net so gut.
     
    #2
    Asti, 23 Juni 2008
  3. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Jeder hat doch Schwächen.

    Du brauchst da ja nichts weltbewegendes zu sagen, sondern eher was banales.
     
    #3
    squibs, 23 Juni 2008
  4. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    "Manchmal arbeite ich so schnell, dass ich unsichtbar werde" wäre z.B. eine.
    Aber im ernst, ich hatte das gleiche Problem und habe dann gesagt, dass mir "ehrlich gesagt keine Einfallen".
     
    #4
    User 64931, 23 Juni 2008
  5. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Beispiele ? :smile:

    Schonmal danke fuer die Antworten :zwinker:

    Lg
     
    #5
    Jeasis, 23 Juni 2008
  6. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Hmm, du must dir halt überlegen, dass es nichts ist, was deine Laufbahn in diesem Beruf schwächen kann.

    - frühes Aufstehen
    - du hast immer Hunger, musst also immer etwas zum Essen dabei haben
    - du hast nen Sauberkeitsfimmel, dadurch musst du immer aufräumen
    - du bist überpünktlich



    Also ich würd eher Schwächen sagen, die man eigentlich auch als Stärken sehen kann.
     
    #6
    squibs, 23 Juni 2008
  7. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    So ein Schwachsinn, ich denke mit so einem oberflächlichem Kram wirst du eher ein schlechtes Bild auf dich werfen! ("Muss immer was zu essen dabeihaben", so was doofes (Sry, aber klingt echt doof)!

    Versetz dich in die Lage des anderen, er möchte eine ehrliche Antwort die deinen Charakter betrifft und was sich auf die Arbeitsleistung im Büro auswirkt. Du könntest z.B. sagen du seist in manchen Situationen übereifrig oder hektisch und müsstest noch ein bisschen daran feilen dann den Überblick zu behalten. Einfach etwas menschliches, und eben dann im gleichen Atemzug sagen dass du an dir arbeitest und das abstellen möchtest!

    Der Arbeitgeber weiss das nobody perfekt ist und es ist dümmer ihn anzulügen als mit offenen Karten zu spielen wenn du nichts zu verbergen hast! Ansonsten wird er selbst Schlüsse ziehen, selbst wenn du es positiv meinst, die könnten dann aussehen:

    - frühes Aufstehen - ist schnell müde
    - du hast immer Hunger, musst also immer etwas zum Essen dabei haben - verbringt den Tag mehr mit dem Gedanken an das nächste Essen als an die Arbeit
    - du hast nen Sauberkeitsfimmel, dadurch musst du immer aufräumen - Das ist eigentlich Aufgabe der Putzfrau, du sollste Deine Arbeit machen!
    - du bist überpünktlich - Sorry, das kauft dir doch keiner als Schwäche ab, das ist kokolores!


    Mach dir nochmal Gedanken darüber und versuche ehrlich mit dir zu sein. Denn wenn du dort arbeitest werden deine Schwächen früher oder später mal vervorstechen (Stichwort: Jeder macht mal Fehler), und dann merkt dein Chef ja was los ist. Ich z.B. hab glaub ich gesagt dass ich manche Sachen zu verbissen angehe und manchmal zu lange an einem Lösungsweg hängenbleibe anstatt einen anderen, besseren zu suchen...(oder so in der Art)....
     
    #7
    nighti, 23 Juni 2008
  8. Prinzesschen :)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.160
    121
    0
    Single
    Ich hab mich mal umgeschaut und auch einiges gefunden, hoffe es hilft dir. :zwinker:

    "Eine Stärke von mir ist sicherlich mein Ehrgeiz. Ich mache zu Ende, was ich anfange und auf mich ist immer Verlass, allerdings versuche ich manchmal etwas zu perfekt zu sein. Das würde der Eine oder Andere mir sicherlich als Nachteil auslegen."

    "Manchmal übernehme ich mich. Wenn mich jemand fragt kannst du dies und jenes machen, sage ich sogut wie immer ja und merke dann am Ende, dass das nicht so ganz in dem zeitlichen Rahmen abläuft, wie ich es mir vorgestellt hatte."

    "Meine Schwäche ist, mich in Etwas zu sehr hineinzusteigern und mein Privatleben deswegen manchmal etwas zu vernachlässigen - aber wenn ich mit meiner Arbeit nicht zufrieden bin, bin ich auch nicht selbst zufrieden."

    "Ich möchte meine Arbeit möglichst perfekt machen und kann dann nur schwer akzeptieren, wenn das Ergebnis hinter meinen Möglichkeiten zurück bleibt."

    "Da mir daran gelegen ist, meine Arbeit möglichst zügig zu erledigen, kann ich schon einmal ungehalten werden, wenn etwas nicht so reibungslos klappt, wie es könnte."

    "Kritik, die an der Sache orientiert ist, ist mir sogar wichtig. Schwer kann ich mit Kritik umgehen, die persönlich wird, aber wütend werden ich dadurch nicht."


    • Zu selbstkritisch
    • Manchmal übernehme ich mich
    • Mache gern viele Sachen gleichzeitig

    Hier noch 'ne Seite zum Thema Vorstellungsgespräch, hat mir auch gut geholfen. :smile:

    http://www.berufswahl-tipps.de/vorstellungsgespraech.htm
     
    #8
    Prinzesschen :), 23 Juni 2008
  9. Peter_RBG
    Gast
    0
    Du hast einen kaufmännischen Beruf, wirst allerdings das technische vielleicht nicht Ganz verstehen. Sag dass du eben auf technischer Seite momentan deinen Schwachpunkt siehst. Besonders Berufs-Einsteigern sollte daraus keiner einen Strick drehen können, dass er bei bereichsfemden Tätigkeiten noch nicht so viel Ahnung hat. Außerdem solltest du hinzufügen, dass du gerne bereit bist dir dieses Wissen schnell anzueingnen. Zum Einen durch die Kommunikation mit Mitarbeitern aus dem technischen Bereich, zum Anderen durch Fortbildungen. Darauf solltest du eben aufbauen, dass du zwar Schwächen hast, die allerdings nicht direkt mit deinem Beruf zu tun haben und dass du weiterhin versuchen wirst dese Schwächen mit Hilfe der Unternehmens, besispielsweise durch einen Weiterbildungsplan zu minimieren.

    Ich selbt habe einen technischen beruf und habe das Ganze genau anders rum dargestellt. ist bei jedem vorstellungsgespräch gut angekommen.

    Hoffe das war nicht zu viel Text:grin:
     
    #9
    Peter_RBG, 23 Juni 2008
  10. *PennyLane*
    0
    Ich glaub, ehrlich gesagt, diese Antworten kauft einem niemand mehr ab.

    Ich würde eine wirkliche Schwäche nennen die du hast, bloß keine Schwäche die eigentlich eine Stärke ist (zu abgedroschen). Bleib lieber bei der Wahrheit. Vielleicht bist du ein bisschen unordentlich und hast Probleme, schnell Struktur in deine Arbeit zu kriegen? Oder du bist vielleicht manchmal ein bisschen zu naiv? Alles solche Sachen...aber mit dem Zusatz, dass dir das als Schwäche bewusst ist und du dabei bist, daran zu arbeiten. Dann musst du dir natürlich noch eine Antwort auf die Frage überlegen, WIE du daran arbeitest. :zwinker:
     
    #10
    *PennyLane*, 23 Juni 2008
  11. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    das ist noch nicht mal das problem.
    schwierig wird, wenn es dann los geht, können sie uns das an einem beispiel erläutern?

    und dann kippt die schwäche nämlich ganz schnell in ein extrem, das der arbeitgeber nicht mehr haben will.

    Manchmal übernehme ich mich - ah die kann nicht nein sagen, sie erkennt die prioritäten nicht, läßt sich ausnutzen und schafft die arbeit dann nicht, vor allem die wichtige nicht. sie erkennt nicht, wenn das arbeitspensum zu viel ist. evtl. ist sie auch nicht stressresistent. da gibt es x-interpretationsmöglichkeiten, mit denen man sein grab geschaufelt hat.
    welcher arbeitgeber will so einen mitarbeiter haben?

    Mache gern viele Sachen gleichzeitig - kann sich nicht auf sache konzentrieren, ergebnisse werden nicht so wie sie gewünscht sind, bzw. fehlerhaft, da man sich nciht auf eines konzentriert. jemand anderes muß evtl. nacharbeiten.

    Zu selbstkritisch - ist die einzige die man unter umständen verwenden kann. aber dann auch nur vernünftig begründet, an einem beispiel evtl. belegt, nur zu selbstkritisch kippt auch ganz schnell ins perfektionistische und so jemanden will man in der firma auch nciht haben, weil die arbeiten dann länger brauchen, als zeitlich dafür angesetzt.

    wenn man am besten noch in einem vorstellungsgespräch alle 3 dinge nennt, dann hat man sich selber ins aus geschossen.
    wer viele dinge gleichzeitig macht, konzentriert sich nicht auf eine sache (es klingt eher nach wischiwaschi arbeiten) und kann somit bei der sache auch nicht wirklich selbstkritisch sein.

    gerade im kaufmännischen bereich sollte man das niemals sagen, jeder arbeitgeber will da eine strukturierte arbeitsweise sehen.

    ich stimme dir in jedem fall zu, das man bei der wahrheit bleiben sollte. auch die berühmten schwächen, wie zu ungeduldig, will keiner mehr hören, da das ein standart ist, den jeder verwendet.
    eine schwäche darf ruhig als stärke ausgelegt werden können, aber man sollte nicht zwanghaft nach einer suchen. optimal ist es eigentlich, wenn es eine schwäche ist, die wenig mit der berufsbezeichnung zu tun hat. aber das ist immer schwer.

    zb kann man in einem beruf, wo man täglich nur mit zahlen jongliert und namen nichts zur sache tun, auch sagen, das man sich namen schlecht merken kann.
    oder wie peter_rbg sagt, wenn es ein kaufmännischer beruf ist, am besten auch in einer nicht technischen firma, das man mit einem pc (die gewünschten anforderungen zb ms-office paket) schon gut umgehen kann, aber ansonsten recht wenig technisches verständnis hat.

    was ich immer fies finde in vorstellungsgesprächen, nennen sie uns 3 schwächen und dann wird noch oben drauf gesetzt, welche schwäche würden andere menschen bei ihnen sehen.

    da muß man quasi 4 schwächen präsentieren. :eek:
     
    #11
    twinkeling-star, 23 Juni 2008
  12. Peter_RBG
    Gast
    0
    Wenn du nach mehreren Schwächen gefragt wirst, kannst du auch 2 aufzählen und - das solltest du aber nur machen wenn du selbsticher genug aufgetreten bist - dein Gegenüber fragen, ob ihm bisher etwas negativ aufgefallen ist was dir als Schwäche auszulegen ist. So kannst du den Ball nach einiger Zeit wieder ganz geschickt zurückspielen ohne dass du zu lange auf deine Schwächen eingehen musst. Sollte ihm natürlich etwas gravierendes aufgefallen sein mit dem er dich dann auch konfrontiert, dann bist du natürlich wieder im Zugzwang. Somit hat die Taktik ein gewisses Risiko.

    Im übrigen würde ich jedem empfehelen die ersten Gespräche, wenn möglich, bei Firmen zu führen die in der späteren Anstellungs-Priorität weiter hinten kommen um eine bestimmt Routine zu bekommen wie solche Gespräche ablaufen. Ich habe deutliche Unterschiede gemerkt nach einigen Vorstellungsgesprächen.

    Auf jeden Fall solltest du dir auch notieren was du gefragt wurdest und was du geantwortet hast (nach dem Gespräch) zumindest im groben Rahmen und diese für ein mögliches zweites Vorstellungsgespräch nochmals durcharbeiten. Wiederspüche in den unterscheidlichen Gesprächen kommen gar nicht gut an. Außerdem findest du so auch heraus worauf die Personaler wert legen.

    Wenn du noch etwas mehr Auskunft über dich geben könntest, dann kann ich heute Abend vielleciht noch etwas genauer auf deine Situation eingehen.
    - Wie alt bist du
    - wievielte Anstellung? Berufseinsteiger? In diesem Unternehmen schon bekannt durch Ferienjob oder ähnliches?
    - Größe. Art der Firma
    - genauere Bezeichnung des Berufs
    Viel Erfolg morgen.
     
    #12
    Peter_RBG, 23 Juni 2008
  13. Jeasis
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    193
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Danke für die Antworten. Danke auch an dich Peter_RBG nur das war schon heute nachmittag wie oben steht :zwinker:

    Der Typ war ganz locker drauf , die chefin sass daneben. Ging alles gut aus. Kamen keine schwierigen fragen , haben bissl gequatscht etc. und dann war alles okay.

    Sie melden sich die Tage.

    lg
     
    #13
    Jeasis, 23 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vorstellungsgespräch
wonderkatosh
Off-Topic-Location Forum
10 April 2015
15 Antworten
kittylove
Off-Topic-Location Forum
11 Mai 2014
9 Antworten