Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vorurteile gegenüber Studiengängen

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Schweinebacke, 21 April 2009.

  1. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Mal ein im Vergleich zum anderen "Vorurteile"-Thread ein nicht ganz so ernstgemeinter:
    Was gibt es so für lustige, halbernstgemeinte oder auch böse Vorurteile gegenüber Studenten bestimmter Fachrichten? In woe weit denkt ihr, dass die Vorurteile zu treffen.

    Sowas wie:

    -Karohemd und Samenstau...das studiert Maschinenbau

    -Ralle-Polo, Segelschuhe und zu doof um was anderes zu studieren -> BWL

    -Sportstudenten: sportlich gutaussend, auf jeder Party vertreten, meist ein wenig minderbemittelt

    -Informatiker: Kellerkinder³

    ...
     
    #1
    Schweinebacke, 21 April 2009
  2. Alle Studiengänge haben bei mir das gleiche Vorurteil: Reine theoretiker, welche die praktiker extrem aufregen. :grin:


    Inwieweit die zutreffen? Je nachdem wie realist die Person dahinter steckt, welche studiert, aber durch Erfahrung im täglichen Leben und vorallem in Berufen musste ich doch sagen, dass es schon übermässig viele gab, denen bisschen Ahnung von der Praxis nicht geschadet hätten.
    :grin:
     
    #2
    Chosylämmchen, 21 April 2009
  3. Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    228
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich denke auch, dass die meisten Studiengänge so mit ihren spezifischen Vorurteilen zu kämpfen haben.
    Klar wird man immer welche finden, bei denen die Klischees passen und alles zutrifft. So wie es allgemein im Leben mit Vorurteilen ist.

    Mein Studiengang hat auch so mit seinen Vorurteilen zu kämpfen, aber die meisten stimmen nicht. Außer dass wir völlig bekloppt und durchgeknallt sind..."Künstler" eben. :-D Aber dazu stehen wir.

    Und bei Informatikern wurde ich vor kurzem auch schon eines Besseren belehrt. ;-)
     
    #3
    Ciciolina, 21 April 2009
  4. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.092
    348
    2.105
    Single
    Ich schreibe hier nicht nur über reine Vorurteile, sondern beschreibe teilweise auch einfach meine Beobachtungen bezüglich diversen Studiengängen.

    - Die meisten Physiker (insbesondere, aber nicht nur Experimentalphysiker) sind Spielkinder (was aber kein Vorurteil sondern eine Tatsache ist)

    - Informatiker sind lichtscheue Kellerkinder, die sich von kalter Pizza (vom Pizzaservice, ohne den sie nicht überlebensfhäig wären), lauwarmer Cola und Zigarretten ernähren. - Interessanterweise bestätigen viele Informatiker an meiner Uni dieses Vorurteil ziemlich eindrucksvoll... (wobei ich natürlich auch genügend Ausnahmen kenne)
    Noch ein passender Witz: Woran erkennt man einen extrovertierten Informatiker? - Er schaut auf deine Schuhe, wenn er mit dir redet :grin:

    - Mathematiker haben einen genialen trockenen, ironisch bis sarkastischen, teilweise auch schwarzen Humor den ich sehr gerne mag.

    - BWLer tragen rosa Poloshirts mit hochgeklapptem Kragen

    - Chemiker sind Pyromanen, die leuchtende Augen bekommen, wenn es irgendwo zischt, knallt, raucht und stinkt (aber nicht alle! - Es gibt auch übervorsichtige, ängstliche Chemiker)
     
    #4
    User 44981, 21 April 2009
  5. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Soziale Arbeit: Der Begriff "Drogenberatung" sollte eigentlich nichts mit Einkauftipps zu tun haben, auch wenn das manche offenbar denken. :hmm:

    Architektur: Kennen alles, wissen alles und können alles. Und natürlich besser als jeder andere, selbst wenn es sich um Sachen dreht die nicht zum Fachbereich gehören.

    Schauspiel: Das lässt sich eigentlich sehr gut durch den Witz charakterisieren: Wie viele Schauspieler braucht man um eine Glühbirne zu wechseln. Einen der die Glühbirne hält, der Rest der Welt dreht sich sowieso um ihn.

    Psychologie: Die Hälfte würde sich eigentlich nur selber therapieren wollen, scheitert aber schon in den ersten Semestern.
     
    #5
    metamorphosen, 21 April 2009
  6. Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    228
    0
    0
    nicht angegeben
    Also zu meinem Studiengang passt alles. :-D ....ich liebe diese Vorurteile.
     
    #6
    Ciciolina, 21 April 2009
  7. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Wer nichts wird, wird Wirt. :grin: Ich kenne allerdings tatsächlich so einige Personen, die BWL genau deshalb studieren, weil a) ihnen nichts anderes einfällt, b) Schatzi das Gleiche studiert oder c) Papa das wärmstens empfohlen hat. Manchmal treffen alle drei Gründe sogar gleichzeitig zu.

    Physiker haben neben der Physik genau ein Hobby: Bier. Bei uns an der Uni bestehen Feste, Ausflüge und Treffen der Physik anscheinend grundsätzlich aus Unmengen Bier und Saufspielen. Mit reger Beteiligung der Dozenten. :hmm:

    Skandinavisten sind eine große Horde Ökos. Gut, das ist sehr verallgemeinert, aber so viele wie an der Nordistik hab ich selten auf einem Haufen gesehen.

    Und die meisten Fennisten haben (als Frau zusätzlich schwarze) lange Haare, tragen Schwarz und Metall an Kleidung, Körper sowie im Musikplayer.

    Joah...
     
    #7
    drusilla, 21 April 2009
  8. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.285
    Single
    Fuchs kramt mal in der persönlichen Vorurteilskiste... :tongue:

    Mathematiker: völlig in ihrer eigenen Welt gefangen, verschüchtert, dauerglücklich, leicht wahnsinnig. Zudem gestaltet sich Kommunikation manchmal als schwierig, wenn man nicht ihre Sprache spricht. Masochisten.

    Informatiker: Ähnliches Bild, allerdings kenne ich zu viele verschiedene Informatiker, als das sich dort wirklich Homogenität abzeichnen würde. Da ist wirklich so gut wie alles vertreten - vom Partyhengst bis zum Kellerkind. Es stimmt aber, dass viele soziale Kontakte zu Nicht-informatiker/mathematikern nur schwer aufbauen können, teils wegen der Vorurteile und teils, weil Informatiker einfach zu "advanced" im Denken sind... :tongue:
    Untereinander sind soziale Kontakte allerdings kein Problem, wenngleich man sich gerne über Belanglosigkeiten streitet. Weniger Masochistisch - eher faul veranlagt. Tendiert zu mehr Praxisfreude als der Mathematiker.

    Off-Topic:
    So - das musste jetzt mal sein...


    Philosophen: Lockere Typen, bunt gemischt, cool drauf. Beste Kumpels, hin und wieder sogar recht intelligent.

    BWLer: Metrosexuelle rosa Polohemdträger und solariumgebräunte Instanttörtchen mit überdimensionalen Sonnenbrillen, die außer aufgetackelt aussehen nichts können. BWLer können überhaupt nichts - der Dreisatz ist schon kompliziert für die. Allerdings sind sie gut für niveaulose Parties. Sie bilden sich ein, ihnen gehört die Welt. Sie sind unkollegial und kapitalistisch.

    Wirtschaftsinformatiker: Haben weder von BWL noch von Informatik eine Ahnung. Da schon die BWLer nichts können, können Wirtschaftsinformatiker noch weniger. Bemitleidens- und Belächelnswert. Allerdings sind sie an sich sehr nette Menschen und haben Teamspirit. Sie sind weniger kapitalistisch und geben einen die Vorlesungsmitschrift im Gegensatz zum BWLer meist kostenlos, wenn man nett fragt.

    Elektrotechniker/Maschbauer: An sich auch coole Typen - ähnlich veranlagt wie die Mathematiker, aber höchstwahrscheinlich noch masochistischer. Können Integrieren.

    Medienwissenschaftler: Viel Reden, nichts Wissen und noch weniger leisten.

    Off-Topic:
    Vorsichtshalber: Bitte diesen Post nicht allzu ernst nehmen, okay? :zwinker:
     
    #8
    Fuchs, 21 April 2009
  9. Off-Topic:
    Jetzt weiss ich warum ich nicht WI studier. :ROFLMAO:
     
    #9
    Chosylämmchen, 21 April 2009
  10. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Physiker: Karierte Hemdenträger, Brille und einen Tick zu lässig/chaotisch gestylt. Geistig ein wenig verrückt! ;-)

    Psychologie: Verrückte Hühner, wollen sich selbst therapieren. Werden als Menschen betrachtet, die andere ständig analysieren und tiefer/bedeutungsvoller sehen als andere! :grin:

    BWL/VWL oder sonstige Wirtschaftsgänge: Sind nur Notlösungen für die Studis, da keine bessere Idee in den Sinn kam. Faule Säcke, Partyfreudig und nur mit halbem Herzen dabei. Halten sich für was besseres.
     
    #10
    Drachengirlie, 21 April 2009
  11. dubAUT
    dubAUT (33)
    kurz vor Sperre
    521
    0
    2
    Single
    BWL: Alles Schnösel die über Leichen gehen.

    #Hannes#
     
    #11
    dubAUT, 22 April 2009
  12. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Pädagogik: Haben alle nen Stock im Arsch, sind die völligen Toleranzbestien, lachen nur über niedliche Witze, wenn man mal mit etwas derberem Humor kommt, dann können sie damit nichts anfangen und sind irgenwie lahm.
    (Und das ist nicht mal n Vorurteil. Ich studiere Pädagogik und geh hier voll unter zwischen den ganzen Lutschern, schade :-D)

    Sport: Finden sich unglaublich geil, machen den ganzen Tag Sport und abends wird gesoffen.

    BWL: Rosa Polohemden mit hochgeklapptem Kragen UND was natürlich nicht fehlen darf: Der Golf-Look, also den guten weißen Pulli lässig cool über die Schultern geschwungen. Geil.

    Psychologie: Hyperintelligente Menschen die nichts anderes tun als lernen.

    Mathe: Nerdige Oberfreaks mit Hornbrillen, Karottenhosen, Hosenträgern und ekeligen Haaren, die jeden Samstag Nachmittag ne Matheparty feiern.

    Philosophie: Nicht auszuhaltende Ökos die den ganzen Tag über irgendne Scheiße reden und möglichst intelligent rüberkommen wollen.

    Informatik: Kellerkinder. Kann man mit den Mathematikern vergleichen.
     
    #12
    Jolle, 22 April 2009
  13. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Medizin: Müssen nicht verstehen, was sich machen, da Auswendiglernen zum Bestehen der Prüfungen reicht.

    Alter Witz: Ein Prof lässt einen angehenden Mediziner und einen Mathematiker zu sich kommen. Beiden drückt er ein dickes Telefonbuch in die Hand, das sie auswendiglernen sollen. Der Mathematiker protestiert "Wie soll man das denn machen? Bei den Namen und Telefonnummern gibt es doch keine Zusammenhänge!".

    Der Mediziner schaut sich das Telefonbuch nur an, und fragt "Bis wann denn?"
     
    #13
    MrShelby, 22 April 2009
  14. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Wirtschaftsingenieure sind die arroganten Polo-Shirt-Träger, denken sie seien vollwertige Ingenieure und haben den schwierigsten Studiengang überhaupt. Desweiteren sind sie gierig auf Geld und werden gleich ab dem ersten Tag im Beruf BOSS

    Lehrämtler sind die, die nicht wussten was sie studieren sollen und haben sich halt mal dazu auserkoren unseren Kindern Bildung anzueignen. Man hat ja genug Ferien ;D
     
    #14
    Mitbewohner, 22 April 2009
  15. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team Themenstarter
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Germanistik und sowas...hübsche, aber nicht allzu helle Mädels, die paar Männer die das machen sind alle schwul...
     
    #15
    Schweinebacke, 22 April 2009
  16. MsThreepwood
    2.424
    Um mal meinen eigenen Studiengang zu nennen:

    Tontechniker: Musiker, die an ihrem Instrument zu schlecht sind um damit Geld zu verdienen und jetzt verzweifelt irgendwelche Knöpfchen drücken wollen, um doch noch "im Business" (erfolg)reich zu werden :-D
     
    #16
    MsThreepwood, 22 April 2009
  17. Thrasymachos
    Sorgt für Gesprächsstoff
    52
    31
    0
    Verheiratet
    Politologie: durchgehend verkappte Salon-Bolschewiken, die allesamt den Scheiss nur studieren weil die Ungnade der späten geburt sie daran gehindert hat an Ché Guevaras Seite zu fechten (und auf diesem T-Shirts abgebildet zu werden), die bei Alkopops und (amerikanschen) Zigaretten im beheizten Kämmerlein gerne die Ungerechtigkeit der Welt und die Notwendigkeit von Klassenkampf und Systemumwälzung diskutieren, usw usw...

    :grin:
     
    #17
    Thrasymachos, 22 April 2009
  18. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    ich hab mal nach bildern von bwl studenten gesucht und genau das gefunden, womit ich gerechnet habe..

    typ A: der sportliche partytyp. braungebrannt, blond, blauäugig. studiert bwl um mehr zeit für party, urlaub und sport zu haben.

    mögliches aussehen:
    http://www.my-cv.de/micha_01.jpg

    typ B: papis liebling. studiert bwl um später papis firma zu übernehmen.

    mögliches aussehen:
    http://golfclub-neuhof-e-v.online.de/team/spieler/images/103-0352_IMG.jpg

    typ C: der konservative, eingebildete und stinklangweilige CDU-Wähler

    mögliches aussehen:
    http://static3.gigagfx.de/images/cache/0d/4adab415317d49a31202af56d04127.jpg

    alle 3 stereotypen haben starken hang zum metrosexuellen kleidungsstil.
    bei den bildbeispielen habe ich sichergestellt, dass es sich TATSÄCHLICH um ECHTE bwl studenten handelt.
     
    #18
    Neko-Neko, 22 April 2009
  19. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Grundschullehramt: haben Diddlemausfedermäppchen und sind total emotional beim Diskutieren

    Mathematiker/Physiker: sozial völlig inkompetent (was machen die da eigentlich mit den Leuten?)

    Medizin: Frauenesser und Angeber

    Geschichtswissenschaftler: bucklig und bleich vom ständigen Aufenthalt in der Bibliothek, immerzu am klugscheißen (das trifft dann auch auf mich zu)

    Sport: solariumbraun und dumm wie Stulle

    Jura: Profilneurotiker, der auf seinem Lernplatz in der Unibib seit 2 Jahren festgewachsen ist, außerdem meist noch Verbindungsstudent

    Religion: schwul

    Germanistik/Anglistik/Romanistik/Kunstgeschichte: schwul

    Soziologie: zu faul und zu dumm für alles andere, außerdem darf man die Ratten mit in den Hörsaal nehmen, kommt sich unglaublich individuell vor, nur weil er drei Meter gegen den Wind riecht

    Im Ernst? Zu meiner Zeit waren das noch Möchtegernneros mit Profilneurose, die sich sonstwie toll vorkamen weil sie bei der Jungen Union Arschabwischer für irgendwen waren und für diec "Neue Härte" plädiert haben.
    ;-)
     
    #19
    Piratin, 22 April 2009
  20. VelvetBird
    Gast
    0
    BWLer/Jurastudenten:
    - tragen rosa Polomenden, am liebsten mit hochgestelltem Kragen
    - sind immer gebräunt
    - Mädels tragen Perlenohrstecker und/oder -Ketten
    - tragen eher Markenklamotten

    Sportstudent:
    - Dem BWLer ähnlich, aber nicht ganz so übertrieben (trägt z.B. auch mal was aus dem H&M... er verrät's nur niemandem)

    VWLer:
    - ähnlich dem BWLer, war nur zu doof, BWL zu studieren

    Theologen:
    Hier gibt es 2 Gruppen:
    Diejenigen, die das studieren, weil es damals keinen NC drauf gab (diese Leute sind weniger intelligent, wollten aber trotzem unbedingt irgendwas studieren; meistens Lehrämtler) und die "Seitenscheitelfraktion", also die Hardcoretheologen (zwar durchaus intellingent (manche), aber päpstlicher als der Papst (und meistens Diplomer); Die 2. Gruppe lebt mit 30 noch bei Mutti und ist selbstverständlich (!) noch Jungfrau.

    Kunstgeschichte:
    Wollten unbedingt irgendwas studieren, haben jedoch keine Ahnung, was sie später mal machen wollen. Sie würden ja Bildende Kunst studieren, aber dafür hätten sie wenigstens etwas künstlerische Begabung besitzen müssen, weil sie zur Bewerbung eine Mappe hätten abgeben müssen.

    Pädagogen/Soziologen:
    ungepflegtes Äußeres, lange, verzottelte Haare, oft Dreads, Neo-Hippies, Birkenstock-Latschen; Entweder Anhänger der freien Liebe oder mit 30 noch Jungfrau
     
    #20
    VelvetBird, 22 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vorurteile gegenüber Studiengängen
SilentBob81
Umfrage-Forum Forum
30 November 2016 um 06:35
27 Antworten
girl_next_door
Umfrage-Forum Forum
5 Februar 2014
54 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
23 September 2009
48 Antworten
Test