Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

vorwarnen oder entdecken lassen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Stinkesocke, 22 Dezember 2009.

  1. Stinkesocke
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    103
    10
    Single
    ich bin seit 3 wochen mit einem typen zusammen, den ich vom schwimmtraining kenne. bisher haben wir nach dem training im whirlpool ein bißchen geknutscht und so ein ganz bißchen gefummelt, ein paar mal auch außerhalb des schwimmbads geknutscht und umarmt, aber mehr ist nicht gelaufen bisher.

    könnte / sollte aber irgendwann mal passieren.

    ich bin seit einem verkehrsunfall querschnittgelähmt. mein freund ist ebenfalls rollstuhlfahrer, er hat aber nur eine inkomplette lähmung und kann mit unterarmstützen oder festhalten noch laufen.

    in einer sache bin ich mir sehr unsicher. ich weiß, dass das thema nicht so klasse ist, aber verdrängen hilft mir gerade überhaupt nicht weiter. es geht um mein mit der querschnittlähmung verbundenes "wenn ich merke, dass ich auf klo muss, dann sehr schnell" - um es mal vorsichtig auszudrücken. zu hause eigentlich kein problem, auf dem weg zum schwimmbad um die ecke auch nicht, wenn ich vorher zu hause auf klo war. aber sonst ... schule, stadtbummel, autofahren, freunde besuchen, kino ... niemals ohne pampers.

    andere menschen sind mit 3 aus dem Alter raus und kommen erst 80 bis 90 jahre später wieder rein, ich wollte nicht ganz so lange damit warten und dachte mir: 13 jahre windel-abstinenz könnte zumindest vor gericht fast schon als lebenslang durchgehen.

    ich weiß auch, dass das hier kein insider-forum für rollstuhlfahrer ist. aber expertenrat kann ich kaum gebrauchen. man fragt 3 leute und hat 5 antworten. und einer weiß es besser als der nächste.

    angst habe ich davor, ihn mit der sache zu konfrontieren. das ist, vermute ich, ein ziemlich heikler moment, in dem sich in wenigen sekunden viel über unsere zukunft entscheidet.

    wenn ich das vorher locker anspreche, zeige ich damit, dass ich erwarte, dass es probleme geben könnte. ich habe quasi bedenken, dass er überfordert sein könnte, ungeschickt ist, gleich das weite sucht ... die sache bekommt mehr bedeutung als sie für mich hat und als ich ihr geben möchte. ich würde ihn ja auch nicht ansprechen: "du ich trage (keine) strings!"

    sondern würde vielleicht abwarten, dass er mich auspackt und sich über das freut, was er da sieht. bei einem (nicht-) string ist das natürlich harmlos. aber wenn ich gar nichts sage und einfach warte, bis er irgendwann beim fummeln mal mit der pampersfolie in berührung kommt, gebe ich dabei die ganze verantwortung an ihn ab. das heißt: ich setze ihn (uns) unter druck, in dieser überraschungs-situation angemessen zu reagieren. also nicht überfordert oder ungeschickt zu sein. und das zumindest unterschwellig, auch wenn ich ihm überforderung und ungeschicktheit in der situation nicht übel nehmen würde.

    es kann sogar sein, dass er mir genau das vorwirft. "du hättest ja auch mal was sagen können, stattdessen lässt du mich ins offene messer laufen."

    normalerweise würde ich da gar kein problem sehen. aber ich weiß nicht, wie ich reagieren würde, wenn ich bei ihm zum beispiel plötzlich einen stomabeutel entdecken würde. es gibt millionen leute mit künstlichem darmausgang, die haben auch sex, da stinkt auch nichts oder ist eklig, aber ob ich auf so eine "entdeckung" angemessen reagieren würde oder vorher doch mal einen hinweis bekommen möchte, weiß ich nicht. vielleicht macht so ein hinweis aber alles auch nur unendlich kompliziert. oder beängstigt mich? ich weiß es nicht. nein, es gibt keinen anhaltspunkt, dass er sowas haben könnte, es war nur ein beispiel.

    ich denke, es gibt hier kaum leute, die mir hier etwas aus ihrer erfahrung berichten können. aber es gibt bestimmt leute, die sich meine gedanken gemacht haben. vielleicht wegen eines fetten leberflecks im genitalbereich, wegen einer hautkrankheit, wegen unterschiedlich großer brüste, wegen eines schiefen penis, wegen heraushängender innerer schamlippen, keine ahnung, was man alles als "makel" empfinden kann. womit fährt man besser:

    vorwarnen oder entdecken lassen?
     
    #1
    Stinkesocke, 22 Dezember 2009
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Ich würde ihn vorwarnen. Kannst ja ruhig durchklingen lassen, dass es dir ein wenig peinlich ist. Aber da er selbst im Rollstuhl sitzt, wird er ja zumindest wissen, dass das ganze nichts ungewöhnliches bei Querschnittsgelähmten ist, oder?
     
    #2
    Subway, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    243
    vergeben und glücklich
    ich denke du nimmst dir selbst den druck, wenn du mit ihm darüber spricht. kann er damit umgehen, ist es (denke ich zumindest) egal ob du es ihm vorher sagst oder nicht. kann er es nicht, macht es die sache kompliziert und noch schmerzhafter für dich.

    meiner meinung nach ist es mehr eine absicherung für dich - ob du dich weiterhin auf ihn einlassen möchtest oder nicht, deshalb finde ich, du solltest es ihm lieber vorher sagen.

    von der anderen seite her: ich weiß es lieber vorher, in der situation würde ich vermutlich anders reagieren, als wenn ich zeit habe über etwas nachzudenken und mich damit auseinander zu setzen.
     
    #3
    keenacat, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Ich würde es als Test ansehen und ihn vorwarnen. Ihm auch ruhig sagen, dass mir das unangenehm ist, ich ihn aber nicht ins offene Messer laufen lassen möchte.

    Reagiert er angemessen darauf (natürlich wird er überrascht sein, ist ja kein alltägliches Thema) würde ich mir denken" Glück gehabt, Kerlchen!". Wenn er Dich nämlich wirklich mag, dann mag er das Gesamtpaket. Und dieses trägt eben Windeln! Ein anderes wäre vielleicht extrem launisch...na und?
    Mein Freund sagt immer: "Ich hab die komplette Packung gekauft" - und genau so sehe ich das auch :smile:
    Übrigens find ich Deinen Spruch mit dem "lebenslang" ziemlich lustig, vielleicht kannst Du den ja bringen und dem ganzen so die Schwere nehmen :smile:
     
    #4
    Bailadora, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. wiler
    Meistens hier zu finden
    853
    148
    239
    Verheiratet
    ich würde auch mit ihm darüber reden..
    ich meine, er hat ja kenntnis darüber, dass du querschnittgelähmt bist. und da sollte doch irgendwie jedem normalen menschen bewusst sein, dass dies wohl mehr bedeuten kann, als einfach nur "oh sie kann nicht mehr laufen und fertig"..
    und da er selbst auch im rollstuhl ist sollte er sich ja mit dem auch ein wenig auskennen, und daher denke ich, weiss er, dass da mehr sein könnte..
     
    #5
    wiler, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ich bin auch ganz klar für drüber reden, es ist dir vermutlich unangenehmer als ihm. er kennt dich ja, wenn ich das richtig verstanden habe, aus einem sportverein für behinderte. und er wird ja wohl wissen, dass manche fälle eben einfach unterstützung brauchen zb in form einer windel. also es sollte ihn wegen der tatsache ansich nicht aus den socken hauen.

    ich glaube für dich ist das drüber reden schlimmer, als für ihn die tatsache sein wird, das du windeln trägst.

    nimm dir aber auch nicht die erste reaktion gleich so zu herzen. es kann sein das er total super reagiert, oder eben das er vl anfangs überfordert ist und sich erst mal ein paar minuten an den gedanken gewöhnen muss.

    wenn mein freund mich überrascht mit einem Geschenk, kommt es nicht selten vor das ich, laut ihm, total abweisend reagiere und böse schau. dabei bin ich einfach total verwirrt wenn man mich überrascht und das sagt gar nichts darüber aus ob ich etwas gut/schlecht/neutral/toll/sonst was sehe. und es gibt einige menschen die bei was überraschendem komisch reagieren. als sei da auch nicht ZU sensibel.

    ja und selber heraus finden, fände ich in dem fall eben einfach nicht so gut, stell dir doch mal bitte die situation vor, es wird gefummelt. er ist geil. er greift auf eine windel. na haha. da ist nicht nur der überraschungseffekt, sondern eher ein schockmoment. er wird ja auch nicht gleich überreißen das es ne windel ist usw. ... das wären sehr sehr peinliche sekunden. während du denkst "oh gott, weiß er das es ne windel ist? wie findet er das jetzt? oh gott oh gott oh gott er soll doch bitte was sagen".. das kann sogar noch unangenehmer sein als ein gespräch. und zwar für beide seiten
     
    #6
    kickingass, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Ich bin auch für vorwarnen. Du musst es ja nicht so deutlich sagen, wenn es dir unangenehm ist. Wenn du mit ihm oder einer Gruppe mit ihm unterwegs bist, dann kannst du ja davon sprechen. Wie ich aus deinem Blog lesen kann seid ihr da ja relativ offen miteinander...

    (Deinen Blog liebe ich übrigens und verfolge ihn gespannt! :smile:)
     
    #7
    User 32843, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. spaziergänger
    Sorgt für Gesprächsstoff
    155
    43
    14
    Single
    Ich bin auch für vorwarnen. Wie du es dann machst ist eigentlich ned so wichtig, du musst dich dabei gut fühlen!
    Da mir selber etwas fehlt, habe ich meine Partnerinnen auch (fast) immer vorgewarnt. Vorgewarnt wars dann immer besser ;-). Die, die nicht gewarnt wurden waren meist dann ganz schön perplex und dann ging erstmal ne halbe Std. nix mehr, weil man muss ja wissen warum und weshalb .....

    Also vorwarnen und dann Spass haben
     
    #8
    spaziergänger, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  9. Stinkesocke
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    155
    103
    10
    Single
    es könnte sehr gut sein, dass er diese einschränkungen überhaupt nicht hat und bisher nicht über den tellerrand geschaut hat. er sollte wissen, dass es diese einschränkungen geben kann, aber ob er sich damit schonmal intensiver beschäftigt hat, weiß ich halt nicht.

    ich denke, dass ich alle reaktionen akzeptieren könnte. von der frage: "ist das ein problem?" bis hin zu: "ey, geht gaaaar nicht!" ich habe halt nur angst, dass er denken könnte, das thema an sich würde mich sehr belasten, ich könnte davon ausgehen, dass er damit ein problem hat oder dass es dramatisiert wird und der ganzen sache erstmal die spontanität genommen wird.

    darf ich fragen...? hast du es schonmal erwähnt hier und bin ich nur zu faul zum nachlesen, erzählst du es mir (vielleicht persönlich) oder ist meine frage zu indiskret?

    freut mich, dass dir mein blog gefällt. das thema an sich ist für mich (oder uns) auch kein problem. nur eben ... es ist so eine gratwanderung. zu locker kann genauso verkehrt sein wie zu verkrampft. und ich möchte eben nichts verderben. vielleicht sollte man wirklich mal zusammen losziehen und dann einfach irgendeine andeutung machen.
     
    #9
    Stinkesocke, 22 Dezember 2009
  10. ülpentülp
    0
    hey socke ,

    du stellst dir doch grad nur wieder selbst klötzchen vor deine rolli-räder ( ich erinnere nur mal an das "problem" anbaggern oder nicht?) :zwinker:

    sprich mit ihm. wie es oben schon angemerkt wurde seh ich es auch: er rollt selbst (ist rollig *gg* ;o) ..) und hat viel kontakt zu rollis. von daher dürfte ihm die thematik nicht fremd sein, selbst wenn er selbst vll. nicht betroffen ist.

    im prinzip wurde hier schon alles gesagt .... :smile:

    wie heissts in der werbung? : "du schaffst das schon!"

    gruß ülp
     
    #10
    ülpentülp, 22 Dezember 2009
  11. Eumel 88
    Eumel 88 (28)
    Benutzer gesperrt
    5
    0
    4
    Single
    Ich weiß nicht, ob ich Dir eine große Hilfe sein kann, da ich mich mit Deiner Erkrankung oder Behinderung überhaupt nicht auskenne. Meine Partnerin ist kürzlich verstorben, nachdem sie lange Zeit im Krankenhaus lag und beatmet wurde. Für mich war es keine Frage, ob sie auch in der Situation meine geliebte Partnerin bleibt. Ich weiß aber, dass viele (ehemalige) Freunde mir empfohlen haben, den Kontakt abzubrechen. "Was willst Du Dich damit rumschlagen?" war eine der heftigsten Reaktionen.

    Insofern kann ich mir gut vorstellen, dass es Leute gibt, die das Weite suchen, wenn sie mitkriegen, was mit Dir los ist. Allerdings: Da Du bereits im Rollstuhl sitzt und damit bereits mit einem eindeutigen "Manko" (so denken eben viele) behaftet bist, er Dich aber mit diesem "Manko" akzeptiert und liebt, schätze ich die Gefahr, dass er wegen einer Inkontinenz (ist das richtig und darf man das so sagen?) dann noch einen Rückzieher macht, eher gering.

    Ich würde eher schauen: Wie geht sie damit um? Anscheinend kannst Du gut damit umgehen, anscheinend bist Du unter anderen Menschen mit den gleichen Einschränkungen und anscheinend versteht Ihr Euch gut. Entsprechend würde ich versuchen, daran anzuknüpfen. Für mich wäre vermutlich schwieriger zu realisieren, ob und wenn ja, welche Auswirkungen das auf unser gemeinsames Leben / Liebesleben hätte. Ob meine Partnerin nun unterwegs lange Unterwäsche trägt, weil sie schnell friert, Einlagen im Schuh hat, weil ihr Becken schief steht, ein Hörgerät trägt, weil sie auf einem Ohr schlechter hört, eine Brille, ein Stützkorsett oder eine Pampers, weil sie Blasenschwäche hat, interessiert mich erstmal nur sekundär, da ich ja den Menschen liebe. Als ganzes.

    Aber wie ist das zu Hause im Bett? Wie hygienisch ist die ganze Sache? Macht sie sich vorher sauber, bevor sie mit mir schläft? Ich denke, da gibt es keine Unterschiede zu anderen Menschen. Was aber, wenn wir morgens spontan Sex haben wollen? Oder unterwegs?

    Ich habe von dem Thema wirklich null Ahnung. Dein Partner womöglich auch nicht. Wo ich an Deiner Stelle aufpassen würde, dass ich nicht meine Ängste oder Befürchtungen auf ihn übertrage. Wie gut kannst Du mit dem Thema umgehen? Kannst Du dazu stehen, dass es so ist? Ist Dir das peinlich? Wie groß ist das Drama, wenn mal etwas unvorhergesehenes passiert und jemand das mitbekommt? Wenn irgendwas aus- oder überläuft oder Du auf dem kurzen Weg zum Schwimmbad doch mal musst, weil Du Dich verschätzt hast? Ich könnte mir vorstellen, dass so etwas Dich und im zweiten Schritt dann auch ihn belastet.

    Wie schaffen es Deine Freundinnen und Freunde in der Clique, mit denen Du anscheinend locker reden kannst? Welche Einschränkungen haben die und wie reagieren deren Freunde? Vielleicht gibt es da noch Tipps abzugrasen.

    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück!
     
    #11
    Eumel 88, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    womit würdest du dich denn besser fühlen?
    wahrscheinlich mit vorher ansprechen oder?
    mach das, was dein herz dir sagt

    also süße, räder in die hand und ab dafür.
     
    #12
    Beastie, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. Augen|Blick
    0
    :grin:
    Hehe, genauso mußt Du damit umgehen, mit Humor.


    Sehe ich nicht so, ich würds mal locker anbringen, so wie mit Deinem Scherz oben. Wenn Du zeigst, dass Du kein Problem daraus machst, wird er meiner Meinung nach auch locker mit umgehen können. Und erwähnen würde ich es schon mal, einfach um vorzubeugen, dass eben eine "peinliche" Situation daraus wird. Und Hand aufs Herz, daran muß Dir ja nun überhaupt nichts peinlich sein, ist ja nix was Du beeinflussen kannst.
    Gruß
     
    #13
    Augen|Blick, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  14. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Red mit ihm darüber. :smile: Ich habe mich lange Jahre selbstverletzt, auch im Intim- und Brustbereich - sieht halt nicht wirklich schön aus. Ich habe mit meinem Partner recht schnell darüber geredet, vorallem weil ich ja so auch irgendwie sicher gehen konnte, ob er mich auch so "verunstaltet" nimmt oder lieber eine makellose Partnerin haben möchte... ich denke, man erkennt an so einen Gespräch auch ganz gut wie ernst es dem Gegenüber ist, zudem glaube ich dass das ein wichtiger Schritt für eine ernsthafte Beziehung ist. In Beziehungen redet man auch über unangenehme Dinge, dazu gehören solche oder andere (intime) Probleme dazu - gerade das macht doch auch Liebe und eine Beziehung aus oder? Das man sich vertraut und wirklich immer mit seinem Partner reden kann, auch wenn es unangenehm ist. Ich denke du machst dir ein paar zu viele Gedanken. Warum sollte er es dir übel nehmen, wenn du es locker ansprichst? Also ich würde da nicht denken, dass du erwartest ich hätte damit Probleme. Aber mal was anderes: er ist doch schon länger in deinem Schwimmverein oder? Meinst du nicht, dass es ihm vielleicht sogar klar ist, was zu so einer Querschnittslähmung dazu gehört (Windeln)? Menschen die mit Rollstuhlfahrern oder allgemein mit dem Theman nichts zu tun haben, denken da vielleicht nicht dran, aber bei ihm ist das ja nicht der Fall - vielleicht ist er sich ja genau so unsicher wie du? Hat angst was falsch zu machen?

    Mein einziger Tipp: sei offen und ehrlich. Egal worum es geht. Du machst dir Gedanken um das Thema, also sprich es ruhig an. :smile:
     
    #14
    User 53338, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #15
    Mìa Culpa, 22 Dezember 2009
  16. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Ich selbst würde wohl lieber vorwarnen, mir ist es zu unsicher, "bis zum Letzten" zu warten, es aber möglichst undramatisch sagen. Ich denke nicht, dass man mit dem Vorwarnen automatisch unterstellt, dass es problematisch ist, das hängt mehr vom "wie" ab - also weniger als müsste man es jemandem schonend beibringen, sondern eher als Tatsache, die halt erwähnt wird. Je normaler man etwas formuliert, desto alltäglicher wirkt es auch auf den anderen, finde ich. Zudem denke ich auch, dass er in der Hinsicht sicher ein bisschen besser informiert ist als jemand, der noch nie mit dem Thema Querschnisstlähmung zu tun hatte, niemandem im Bekanntenkreis hat etc, deswegen überraschts ihn vuielleicht auch viel weniger als man meinen könnte.
     
    #16
    User 88899, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. Bla-Bla-Bla
    Benutzer gesperrt
    498
    0
    9
    Verlobt
    Ich selbst habe auch ein "Makel". Ich habe längs über meinen Bauch eine riesige, sehr unschöne Narbe und einen künstlichen Bauchnabel. Da ich auch schon die verschiedensten Reaktionen darüber erfahren habe, z.B. irgendwelche dummen Sprüche im Schwimmbad o.Ä. und ich meine Partner nicht ins offene Messer laufen lassen wollte und die sich denken "Häh was ist das denn?", habe ich sie immer vorgewarnt. Der Zeitpunkt war immer, als meine Partner mir zum ersten Mal mit der Hand unters T-Shirt (an den Bauch) gegangen sind. Da habe ich seine Hand weggenommen und ihm gesagt, dass ich eine große Narbe am Bauch habe und einen künstlichen Bauchnabel und auch grob, weshalb ich das habe. Bis jetzt hat noch keiner dumm reagiert, alle waren verständnissvoll bzw. es war ihnen gleichgültig, ob ich dort "entstellt" bin oder nicht. Sie haben mich als Gesamtpaket geliebt!
    Ich weiß, das ist etwas völlig anderes als bei dir. Aber ich finde, egal welchen "Makel" man hat, es ist besser andere Menschen vorzuwarnen. Ich kann verstehen, dass dir das unangenehm ist, aber es ist besser so. Wenn man überrascht wird, kann es sein, dass man völlig anders reagiert als man möchte bzw. in einem vorwarnenden Gespräch reagieren würde. So werden Gefühle schnell verletzt, obwohl es gar nicht so gemeint war. Rede in einem ruhigen, passenden Moment mit ihm darüber und sag ihm ruhig, dass es dir unangenehm ist und dass du Angst vor seiner Reaktion hast. Es wird schon schief gehen :zwinker:.
     
    #17
    Bla-Bla-Bla, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  18. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Ich denke ebenfalls, dass du mit ihm reden solltest.

    Klingt ja so, als könnte sich bei euch etwas ernsteres entwickeln und bei einer Beziehung gehört ja ein Offenheit und Ehrlichkeit dazu.
    Du kannst dich ja wahrscheinlich auch viel besser entspannen, wenn es soweit kommt und du dann nicht zittern musst, wie er wohl reagiert!

    Überleg mal wie du dich fühlen würdest, wenn er im entscheidenden Moment total überfordert ist.

    Ich denke außerdem, dass er gar nicht so schlimm reagieren wird. Auch wenn er sich vielleicht noch nicht konkret darüber Gedanken gemacht hat, so weiß er doch, dass das sein kann.

    Also pack deinen Mut zusammen und red einfach mal mit ihm - danach wirds dir auch besser gehen :zwinker:
     
    #18
    User 48246, 22 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  19. Stinkesocke
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    155
    103
    10
    Single
    ja und ja.

    das ist ja genau das, was mich verunsichert. ich habe mehrfach tipps bekommen, dem ganzen vorher nicht zu viel bedeutung beizumessen, es möglicherweise auch gar nicht vorher zu erwähnen und einfach vorauszusetzen, dass er weiß, worauf er sich einlässt oder zumindest damit rechnet. der tipp kommt ausgerechnet von derjenigen mitbewohnerin meiner wg, die ich um ihr offensichtlich sehr glückliches liebesleben beneide. nicht, dass ich auf ihren typen stehe, der wäre mir viel zu alt. aber das, was ich mitkriege, wäre für mich ein traum. (hier sind beide rollifahrer.)

    ein zweites pärchen in meiner wg ist auch schon ewig zusammen. es gab mal einen bericht auf rtl über die beiden und da wurde er gefragt, womit er am meisten probleme hatte. da hat er geantwortet: mit der inkontinenz. damit hätte er nicht gerechnet und das hat ihn am anfang doch sehr geschockt. im fernsehen ist der bericht dann später gekürzt gesendet worden, aber ich habe die rohfassung noch auf dem rechner. (hier ist er fußgänger.)

    dann gibt es bei mir in der wg noch jemanden, die sitzt seit geburt im rollstuhl und die lässt zum beispiel aus diesem grund niemanden irgendwo dran. am busen fummeln ist das höchste der gefühle. und die sind 18 monate zusammen. in meiner sportgruppe gibt es noch zwei mädels, wo das genauso ist.

    das ist nicht ganz so einfach wie es vielleicht auf den ersten blick wirkt.

    inzwischen, dank diesem thread, ja. ich muss mir etwas überlegen, wie ich auf dieses thema kommen kann. mir graut halt davon, ihn damit zu verscheuchen, weil er sich gedanken macht, die aber mit der wirklichkeit nichts zu tun haben. oder dass er damit überfordert ist und daraus einen riesigen film macht, alles besprechen will, obwohl ich es eigentlich nur mal beiläufig erwähnen wollte. ich finde das wirklich sehr schwierig.

    das kommt ja auch noch hinzu. querschnittlähmung bedeutet nicht automatisch inkontinenz und inkontinenz bedeutet nicht automatisch windeln. es gibt genügend querschnitte, die nicht auslaufen oder sich mit tabletten oder botox die blase lähmen lassen und dann alle vier stunden kathetern. kommt bei mir nicht in frage. aber es kann eben auch sein, dass er hofft, sich jemanden von dieser wasserdichten spezies geangelt zu haben.
     
    #19
    Stinkesocke, 22 Dezember 2009
  20. ülpentülp
    0
    ok. von diesen, deinen, gesichtspunkten her, ist das sicher ne schwierige kiste.
    ich musste mich , ehrlich gesagt, erstmal in deine neue (scheue?) denkweise reinfinden, nachdem du hier und in deinem blog eher aggressiv mit deinen probs umgehst :zwinker:.

    aber: anders, als durch reden wirst du wohl nicht rausfinden, wie er damit umgeht, dazu steht.
    dennoch wäre es ganz sicher falsch, ihn mit den tatsachen zu *überraschen*. zuneigung ist auch vertrauen. und einander zugeneigt seid ihr euch doch wohl, oder? :zwinker:

    also: dreh am rad! *g*
     
    #20
    ülpentülp, 22 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - vorwarnen entdecken lassen
LightBlue
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Januar 2011
18 Antworten
Absolute
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Januar 2011
82 Antworten
sumse
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Oktober 2005
34 Antworten
Test