Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Voyeurismus in Rom?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von ProxySurfer, 5 April 2005.

  1. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Ich hätte gern gewußt, was ihr dazu sagt, warum Millionen Menschen zur Zeit nach Rom fahren, um die Leiche eines alten Mannes zu sehen? Ich finde das einfach abartig, den toten Papst wie auf ner Kunstausstellung zu präsentieren. Für mich ist das Voyeurismus. Vielleicht interessiert sich Herr von Hagens noch für den Papstkörper als Plastinat... :wuerg:
     
    #1
    ProxySurfer, 5 April 2005
  2. Ramalam
    Ramalam (29)
    Benutzer gesperrt
    1.060
    0
    1
    Single
    Ick hab vorhin gesagt:"Ick würde es mir verbitten, dat sich 2 Mio. Leute meine Leiche angucken."
    Andererseits wusste er, wat auf ihn zukommt. Es is klar, dat viele Menschen sich verabschieden wollen, wenn der Papst stirbt und so isset nunmal Tradition. Wenn er jetzt völlig überraschend da ausgestellt worden wär....Aber so wusste er zu Lebzeiten davon und hätte es sich in seinem Testament vielleicht auch verbitten können. Hat er aber nich. Also: Wenns für ihn OK is (und dat war es), hab ick auch nix dagegen.
     
    #2
    Ramalam, 5 April 2005
  3. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.942
    198
    652
    Single
    Sicher hat er das so gewollt, aber ich würde doch nicht für viel Geld dort hin fahren, nur um ein paar Sekunden ne Leiche zu sehen. Wenn ich gläubig wäre, würde ich in meiner Heimatkirche für ihn beten.
     
    #3
    ProxySurfer, 5 April 2005
  4. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich verstehe Deine Logik nicht, du gehst doch auch zu Trauerfeiern von toten Bekannten und Verwandten. hast Du noch nie eine aufgebahrte Leiche gesehen?
     
    #4
    Trogdor, 5 April 2005
  5. xross
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann der Logik von ProxySurfer gut folgen, diese Hysterie um eine menschliche (nicht vergessen :zwinker:) Leiche ist in meinen Augen pervers. Aber der nun beim Herrgott aufm Schoß sitzende Papst hätte genau das gewollt, war er doch ein richtiger Medienpapst, wobei viel zu viele (auch aufgeklärte!) Menschen über einige Dinge einfach so hinwegsehen können, wie z.B. seine unsägliche Haltung[font=Verdana, Arial, Helvetica, Geneva, sans-serif][size=-1] zum Thema Verhütung[/size][/font][font=Verdana, Arial, Helvetica, Geneva, sans-serif][size=-1], seine unrealistische und mittelalterliche Haltung zum Thema Abtreibung[/size][/font][font=Verdana, Arial, Helvetica, Geneva, sans-serif][size=-1] usw - die Liste ist ziemlich bitter.
    Religion ist und bleibt einfach Opium fürs Volk, schaut man sich die zig 100.000 Menschen an die nun nach Rom rennen, sowas würde man normalerweise nur nach ner kräftigen Überdosis machen...[/size][/font]
     
    #5
    xross, 5 April 2005
  6. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Was regt ihr euch denn so darüber auf? *augenverdreh*

    Dieser "alte Mann" war der Papst...
    er hat in der öffentlich gelebt und sich als einer er wenigen papste auch wirklich der Öffentlichkeit zeigen wollen, und das aus freien stücken ,er hat sehr viel von sich und seinem leben öffentlich gemacht.

    nun... da frag ich mich, wieso diese menschen, denen er auf seinen ganzen reisen sicher viel geholfen hat und freude, glaube und auch hoffnung vermittelt hat, wieso diese menschen ihm nicht auch eine art letzten gefallen tun sollen.

    wenn ihr sterbt freut ihr euch doch auch, wenn euch eure leben auf dem "letzten weg" begleiten.

    so sehe ich das beim papst halt auch, nur dass er halt zu viel mehr familien dazugehört hat.

    ich finde es wirklich schwachsinn - sorry - sich da nun so drüber auszulassen, nur weil mn vll selber nicht religiös ist oder selber nicht nch rom fährt.

    so long,
    Pfläumchen
     
    #6
    Pfläumchen, 5 April 2005
  7. Zak
    Zak (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    93
    1
    nicht angegeben
    Wenn ich gestorben bin, werd ich nix mehr davon merken, wer mich auf meinen "letzten Weg" begleitet, und ich werd sicherlich auch net sowas wie Freude empfinden... :rolleyes2

    Ohne mich darüber auslassen zu wollen... ich finde, man kann überall trauern, und muss dazu net unbedingt vor Ort hinfahren... und ich will gar net wissen, wie viel Prominenz da hinfährt, nur weil es sich so gehört, und net weil sie es aus freien Stücken wollten...

    Tja, aber viele müssen ja auch in die Kirche rennen um zu glauben...
     
    #7
    Zak, 5 April 2005
  8. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.942
    198
    652
    Single
    @ Trogdor:
    Ich war schon auf Beerdigungen, aber aufgebahrt war da niemand. Ehrlich, ich hab noch nie ne Leiche gesehn (außer natürlich im Film/TV/Foto), und ich hab auch keinen Bedarf danach.
     
    #8
    ProxySurfer, 5 April 2005
  9. solarfighter
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    103
    53
    nicht angegeben
    Solche Veranstaltungen sind auch dazu da, das die Lebenden feststellen können, das die Person wirklich tot ist und um Abschied von ihr nehmen so können. Jeder hat seine eigene Art zu trauern.
    Anderen da irgendwelche Vorwürfe zu machen, finde ich unangemessen.
    Ich selbst habe auch schon Leichen gesehen. Das gehört bei engen Verwandten einfach dazu. :cry:

    Als der alte Stalin damals gestorben war, habe sich wohl sogar einige Leute totgetrampelt nur um feststellen zu können, das er wirklich tot war. :schuechte
     
    #9
    solarfighter, 6 April 2005
  10. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Der Vergleich hinkt aber stark.

    Auf einer Trauerfeier zeigt man den Angehoerigen seine Anteilnahme. Evtl. spendet man Trost.

    Man geht dort ja nicht hin, um einen Sarg zu sehen.

    Eine aufgebahrte Leiche habe ich uebrigens (ausser auf Fotos) auch noch nie gesehen.
     
    #10
    whitewolf, 6 April 2005
  11. Evelyn
    Evelyn (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    1
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich weiß jetzt ja nicht, ob jemand von euch einen nahestehenden Menschen schon verloren hat, aber z.B. bei meinem Vater, war es mir schon sehr wichtig in der Leichenhalle ihn noch einmal zu sehen, ihn zu berühren und auch zu küssen. Er hatte auch das, was man dem Papst zuschreibt, er sah einfach friedlich aus.

    Gruß
     
    #11
    Evelyn, 6 April 2005
  12. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Man geht auch dorthin, um zwischen sich und dem Toten abzuschliessen. Und ich kenne das eigentlich so, dass die Toten meistens aufgebahrt werden, je nach Verhältnis zum Toten aber nicht jeder am Sarg vorbeigeht.
     
    #12
    Trogdor, 6 April 2005
  13. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Irgendwie finde ich es eine frechheit, sich über den Glauben oder das Verhalten anderer auszulassen.

    Wie schon oft gesagt, einige Menschen brauchen so einen engen Abschied, um wirklich zu verstehen, dass diese Person ist und der Papst ist nunmal ein Mensch, den viele als "Vater" ansehen, und ich finds wirklich unverschämt, wenn das hier dann so verpönt wird.
     
    #13
    Pfläumchen, 6 April 2005
  14. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    ich finds eklig, abartig, sensationsgeil, genau wie der countdown bis er dann tot war :kotz:

    ich würde nur die menschen reinlassen, die ihn persönlich kannten, wie bei ner normalen beerdigung auch.
     
    #14
    JuliaB, 6 April 2005
  15. glashaus
    Gast
    0

    Unterschreib ich sofort.

    Nicht dass ich gläubig oder der Kirche sonst irgendwie verbunden, aber ich kann verstehen, dass Menschen, die es sind, das Bedürfnis haben, Abschied zu nehmen.
     
    #15
    glashaus, 6 April 2005
  16. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    ich finde es okay, wenn religiöse leute nach rom pilgern um AUS TRAUER abschied zu nehmen von ihrem toten papst. dafür sind trauerfeiern da. dem toten bringen sie nichts mehr.
    allerdings haben die medienberichte mich ziemlich befremdet. es kam mir vor, als ob ein großer teil der pilger eher am glotzen als am trauern interessiert gewesen wäre. ich finde, das muss nicht sein. es ist irgendwie anstandslos. es wirkte wie eine art katastrophentourismus (obwohl mir noch immer nicht in den kopf will, warum so ein hype gemacht wird, wenn ein mensch in dem biblischen Alter des papstes stirbt). nein, für mich wäre diese chose nichts, es ekelt mich eher an.
     
    #16
    klärchen, 6 April 2005
  17. Tinu
    Tinu (30)
    Meistens hier zu finden
    1.028
    148
    109
    Verlobt

    Ich unterschreibe ebenso.

    Er hat es so gewollt und die Menschen wollen ihn sehen, weil sie Abschied nehmen wollen. Also, worum wird da son Theater gemacht? Lass sie doch, und sieh nicht hin.. Leben und leben lassen?

    Und wer weiß, ob Dus merkst, wer Dich auf Deinem letzten Weg begleitet. Das kann man ja nu nich sagen. Ist noch niemand zurückgekommen und hat davon berichtet. Nein, ich will auch keine Diskussion darüber auslösen, was nach dem Tod ist. Aber ICH würde nicht alleine meinen letzten Weg gehen wollen.. Wenn niemand da ist, der um Dich trauert, ich glaube, .. mh.. ich weiß nicht, wie ichs ausdrücken sollte.. Für mich wärs ein Zeugnis dafür, dass ich ja nun nicht wirklich.. Eindrücke im Herzen anderer hinterlassen habe und es einfach gleichgültig ist, dass ich gehe. Als wäre ich niemals dagewesen.

    Noch zum Papst... Klar, hatte er bei vielen eine heute nicht mehr wirklich vertretbare Meinung. Auch eventuell als mittelalterlich zu bezeichnen. Aber es war seine Meinung und er stand dazu. Er war immer aufrecht, gerade und nicht wie irgendein Fähnchen im Wind. Er stand hinter dem, was er tat und er hat viel ausgerichtet, in seiner Amtszeit. Das sollte man hinter dem negativen, das einem natürlich immer zuerst ins Auge springt, vielleicht auch noch sehen.
     
    #17
    Tinu, 6 April 2005
  18. Sweetycat
    Verbringt hier viel Zeit
    319
    101
    0
    nicht angegeben
    *zustimm*
    aber manche fotografieren ja noch ..... also sowas find ich ja auch zum kotzen wiso muss man denn nochn foto schießen ??? von einem toten Menschen ?
     
    #18
    Sweetycat, 6 April 2005
  19. Pimpjuice
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    nicht angegeben
    ..

    Ich glaube schon dass die meisten aus Anteilnahme und Trauer diese Strapazen auf sich nehmen und Johannes Paul II " die letzte Ehre" erweisen.

    Er hat schon vieles bewegt , gerade in Europa. Egal ob man sich nun mit allen seinen standpunkten identifizieren kann oder nicht.

    Leider steht er halt in der Öffentlichkeit, daher kommen nicht nur 20 Personen wie zu einem "normalen" Familienbegräbnis, sondern eben eher 4 Millionen persönlich vorbei ! Im Grunde finde ich es eine erhaltenswerte Tradition, die Toten aufzubahren ( macht man das nicht üblicherweise so zw 1-4 Tagen, auch heute noch?) , Schade finde ich eher dass in der Öffentlichkeit das Thema Sterben eher zu unterdrücken gesucht wird.

    Zu einem negativen Medienspektakel wird es dann , wenn gewisse scheinheilige Fernsehsender sich mal wieder auf die Suche machen, am Rande dieser Zeremonie wieder mal Abgründe aufdecken zu wollen.
     
    #19
    Pimpjuice, 6 April 2005
  20. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Wie bei einer normalen Beerdigung? Also bei den Beerdigungen auf denen ich war, stand keiner am Eingang und hat nachgefragt, ob man den Toten auch wirklich kannte. Ich denke die meisten Beerdigungen sind öffentlich.
     
    #20
    Trogdor, 6 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Voyeurismus Rom
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
21 März 2011
11 Antworten
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
4 Juli 2003
3 Antworten