Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wäre Hilfe wirklich nötig?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von delicacy, 23 April 2003.

  1. delicacy
    Gast
    0
    eigentlich könnte ich das ja alles beenden, doch ich kann nicht...
    Manchmal bin ich total down, obwohl ich eigentlich alles habe.. einen supersüßen Freund (aber erst seit kurzem), eine liebe freundin... doch manchmal, nachdem ich etwas gegessen habe, bekomme ich ein richtig schlechtes Gewissen.. ich denke mir, dass ich immer fetter werde und wenn ich mich jetzt nicht zusammenreisse, wird mich wohl keiner mehr liebhaben.. Dann muss ich aufs Klo mich übergeben..

    Es ist nicht so dass ich total arge Fressanfälle bekomme, so wie die meisten die Bulimie (oda wie man das schreibt) habn..
    ich esse zwar ein bisschen durcheinander,aber es ist weit nicht so schlimm..

    Eigentlich könnte ich jederzeit aufhören. Manchmal ist für 1,2 wochen schluss damit,aber dann fängt es wieder an. ca 1x am tag. Ich habe totale Angst dass mein Körper SChäden davon trägt (gelbe Zähne, verätzte Speiseröhre, von Säure zerfressene fingernägel etc...), doch in diesen Momenten denke ich gar nicht daran.. ich will einfach nur kotzen, die´se scheisse belastungen die ich in mich gestopft habe, wieder loswerden...

    mit meiner mutter will ich nicht darüber sprechen, ich glaub die würd mich sofort in eine Anstalt bringen.. Ich zeige eigentlich mein Problem nie, doch jetzt ist der Punkt angelangt, ich muss es einfach hier hinposten. immerhin könnt ihr mich ja nicht zu ned arzt schicken, des is ja des gute *g* deswegen red ich auch ned mit meinem Freund oder Mutter darüber...

    Vielleicht gehts ja einigen ähnlich und das hört bald auf? ich denke dass es eigetnlich gar nicht schlimm ist und ich könnte jederzeit mit diesen scheiss aufhören, ich müsste nur wollen :zwinker:
    wollte es einfach mal loswerden und wissen ob es anderen ähnlich geht, denn ich bin mir sicher, dass das fast jede tut...
     
    #1
    delicacy, 23 April 2003
  2. Velvet
    Gast
    0
    ich denke shcon das hilfe nötig ist. und erstmal ein riesen lob das du erkannt hast das etwas nicht stimmt pbwohl du noch in einem früpühen stadium bist.

    weist du, du schreibst du willst das eigentlich nicht tun. aber es kommt doch immer wieder nach 1, 2 wochen.
    das heißt soviel wie du kannst es doch nicht lasen.

    anndrerseit sagtst du du könntet aufhören wan immer du willst. das ist einbildung.

    denn das ist der wiederspruch dazu was ich oben shcon erwähnt habe, das es doch immer wieder kommt.

    du solltest wirklich zum artzt, zu jemandem der dir eklären kann das nichts deine spieseröhre so sehr verätzt nicht so sehr deine fingernägel durch säure verätz, das wenn du ganz normal isst es dicr nicht schadete, denn jeder mesch ist die sachen.

    geh irgendwo hin bevor es zu spät ist.

    und wirklich nochmal, ich finde es so gut das du dich jetzt schon wenn nioch alles kontrollierbar für dich erscheint an menschen wnedest, auch wenn es nur die forummsleute sind. aber du hast mut zu reden! respekt!

    je tiefer du fällst in solchen sachen desto vershclossener wird man.


    un ähm...ich wollte sagen: tu was...sei wieter mutig und lass dir das ausreden . und du schaffst das shcon !

    viele grüße!!!
     
    #2
    Velvet, 23 April 2003
  3. Suzie
    Gast
    0
    ...ähm... fast jede?! Mit Sicherheit gibt es viele, denen es genauso oder ähnlich geht wie dir, aber die Regel ist das ganz sicher nicht, und das solltest du dir auch klarmachen!
    Du sagst zwar, es wäre "nicht so schlimm" und würde dann auch immer wieder zwischendurch aufhören, aber ich glaube trotzdem, daß du dir ärztliche/therapeutische Hilfe suchen solltest. Ich glaube nicht, daß dich deine Mutter gleich "in eine Anstalt schicken" würde... wie ist denn euer Verhältnis? Ich meine, ich komme mit meinen Eltern gut klar und weiß, wenn es darauf ankäme, könnte ich ihnen so ziemlich alles erzählen.
    Daß du es deiner Mutter nicht sagst, weil du Angst hast, sie könnte dich zum Arzt schicken... ist vielleicht verständlich, aber wenn sie das macht, dann hat sie Recht damit!
    Es ist ja auch nicht so, als wäre Bulimie was harmloses, wie du schon geschrieben hast, kann es da ziemlich krasse Folgen für deinen Körper geben, und so etwas ist eine KRANKHEIT - keine "normale Phase", die jeder irgendwie durchmacht.
    Blöder Vergleich, aber wenn du dir den Arm brechen würdest, würdest du doch auch sofort zum Arzt gehen, ohne überhaupt zu überlegen, oder? Und du hast ja selbst geschrieben, daß du an einem Punkt angelangt bist, wo du es irgendwie loswerden mußt.
    Ich bin da auch kein Experte, aber ich würde sagen, rede zumindest mal mit deiner Mutter darüber! Vielleicht (vermutlich...) gibt's hier auch noch ein paar User, die davon mehr Ahnung bzw. vielleicht auch Erfahrung haben und dir Seiten/Adressen oder so sagen können, wo du dich informieren oder auch Hilfe finden kannst... normalerweise geht das hier immer recht schnell mit den Antworten! :engel:

    viele Grüße
    Suzie
     
    #3
    Suzie, 23 April 2003
  4. delicacy
    Gast
    0
    danke :zwinker:

    @suzie..
    ich habe eigentlich ein sehr gutes Verhältnis zu meiner Mutter.. doch einmal ist etwas vorgefallen, im Zusammenhang mit dem, seit dem trau ich mich nicht ihr das anzuvertrauen...
    also ich war mal mit ihr eis essen, und musste dannach aufs klo.. eigentlich hatte ich nicht vor alles wieder zu erbrechen, da tat ich es ja auch noch nicht wirklich. Sie war mir natürlich aufs Klo gefolgt, weil sie dachte ich würde mich jetzt übergeben. da ich ein paar mal hinter der Tür hustete, dachte sie, ihr Verdacht hätte sich bestätigt. ich machte die tür auf und sie stand mit verschränkten Armen vor mir und schrie mich an warum ich das tue, und ich bräuchte heute gar nciht mehr rausgehen und für den Rest des Monats hätte ich Hausarrest. Sie war knapp davor mir eine zu knallen, sie schrie wirklich total laut,und sagte ich solle so nen scheiss nicht machen,dann müsse ich ins krankenhaus ne Therapie machen...

    Ich muss dazu sagen dass meine mutter ziemlich unsensibel ist.. ich hab sie ja recht gerne und ich weiss dass sie mich auch lieb hat, aber manchmal tramplelt sie UNBEWUSST auf Gefühle von anderen herum, ohne es eigenltihc zu wollen.. in manchen Situationen meint sie das richtige obwohl sie etwas total taktloses von sich gibt...

    naja danke nochmal, ich werde sehen dass ich mich jemanden anvertrauen kann...
     
    #4
    delicacy, 23 April 2003
  5. CountZero
    CountZero (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    Verheiratet
    Wenn deiner Meinung nach deine Mutter nicht die Richtige Ansprechpartnerin ist, wie sieht es mit deinem Freund aus? Bei dem kannst du dir immerhin ziemlich sicher sein, dass er auf "deiner Seite" ist. Oder deine Freundin, die du erwähnt hast?

    Ich denke auch, dass du mit irgendjemandem reden musst. Und wenn es keiner in deinem Umfeld ist, dann versuch doch einfach mal bei z.B. ProFamilia nen Termin zu bekommen. ist zwar nicht ganz umsonst, aber einfacher kannst du nicht an einen Psychologen kommen. Die können dir dann auch raten, wie es weiter gehen soll.

    Viel Glück!

    C0
     
    #5
    CountZero, 24 April 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wäre Hilfe wirklich
hhh
Kummerkasten Forum
30 September 2015
16 Antworten
Bass_One
Kummerkasten Forum
5 Januar 2015
22 Antworten
martina
Kummerkasten Forum
8 Mai 2014
20 Antworten