Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Würdest du für die Hochzeit deine Konfession ändern?

  1. Nein, ich heirate ohnehin nur einen Partner mit der gleichen Konfession.

    1 Stimme(n)
    1,2%
  2. Nein, jeder soll seine Konfession oder Konfessionslosigkeit behalten.

    66 Stimme(n)
    80,5%
  3. Nein, aber von meinem Partner erwarte ich, dass er meine Konfession annimmt.

    1 Stimme(n)
    1,2%
  4. Ja, für meinen Partner wechsele ich gern meine Konfession.

    6 Stimme(n)
    7,3%
  5. Innerhalb des Christentums würde ich das evtl. wechseln, sonst aber nicht.

    8 Stimme(n)
    9,8%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    16 Juni 2007
    #1

    Wäret ihr bereit eure Konfession zu ändern für die Hochzeit?

    Wenn ihr jemanden heiraten wollt, der einer anderen Konfession angehört als du, und ihr wollt nicht standesamtlich, sondern schon religiös heiraten, wärest du bereit deine Konfession zu ändern? Oder bist du der Meinung, jeder soll das bleiben was er jetzt ist?
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    16 Juni 2007
    #2
    Nein, nicht wegen so was. Nur wenn ich eh die Konfession wechseln will, aber ganz sicher nicht nur wegen ner Hochzeit. Würde auch nicht wollen, dass ein Partner meintewegen konvertiert.
     
  • *nevyn*
    Benutzer gesperrt
    687
    0
    1
    vergeben und glücklich
    16 Juni 2007
    #3
    Das würde heißen, dass ich irgendeiner Religionsgemeinschaft beitreten müsste, niemals!
     
  • Chocolate
    Chocolate (33)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    173
    2
    Verheiratet
    16 Juni 2007
    #4
    Ja, würde ich, solange es nicht Islam oder Zeugen Jehovas wären. :ratlos:
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.316
    298
    993
    Verheiratet
    16 Juni 2007
    #5
    Nein würde ich nicht......ich möchte aber auch nicht das er es nur wegen einer Hochzeit tut!
     
  • Mirabelle
    Gast
    0
    16 Juni 2007
    #6
    Ich habe da schon meine Vorstellungen, ich behalte meine Konfession, was bedeutet, dass man Freund zu meiner wechseln muss, was für ihn aber auch soweit okay ist, da ich nun mal an meine Konfession glaube und mich damit identifizieren kann und ihm das alles mal schnurzegal ist.
     
  • diemaus2006
    Verbringt hier viel Zeit
    1.563
    121
    0
    Single
    16 Juni 2007
    #7
    nö würde ich nicht machen
     
  • Zunny
    Zunny (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 Juni 2007
    #8
    Denke, würde ich auch nich...
     
  • B*WitchedX
    B*WitchedX (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    2
    vergeben und glücklich
    16 Juni 2007
    #9
    Nun ja wir sind auch gerade am überlegen, ob ich konvertieren soll. Bin evangelisch, aber aus einer eher ungläubigen Familie. Mein Freund ist katholisch und in seiner Familie spielt das eine größere Rolle, als in meiner. Wenn wir heiraten, dann möchten wir eine Hochzeit in weiß, was ja bei den Katholiken immer noch etwas kompliziert ist, wenn man zwei unterschiedlichen Religionen angehört (zumindest in dem Kaff stammt aus dem mein Freund ist). Sollte es also zu einer Hochzeit kommen (irgendwann in ferner Zukunft) könnte ich mir das gut vorstellen...
     
  • Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    853
    113
    71
    nicht angegeben
    16 Juni 2007
    #10
    nein. nicht extra wegen der ehe O_O. was bringt es denn, wenn ich seine religion annehme und aber gar nicht davon überzeugt wäre?

    etwas anderes wäre es aber, wenn ich (durch was für gründe auch immer) ebenfalls von dem glauben "überzeugt" worden bin. die wahrscheinlichkeit, dass ich durch meinen partner ein interesse an seiner religion entwickelt haben könnte, wäre ja da. aber dann würde ich unabhängig von der hochzeit konvertieren ^^
     
  • Knalltüte
    Knalltüte (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    0
    vergeben und glücklich
    16 Juni 2007
    #11
    Ich würde nicht religiös heiraten wollen. Demnach stellt sich die Frage für mich nicht.
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.273
    398
    4.525
    Verliebt
    16 Juni 2007
    #12
    Nö, wüsste auch nicht wozu das gut sein soll.:ratlos:

    Kenne soviele gemischtkonfessionelle Ehen, da gibt es kein Problem, weder von Kirchenseite noch von den Ehepartnern.
     
  • Lily87
    Gast
    0
    16 Juni 2007
    #13
    Er ist o.B. und ich r.k. auf dem Papier... wir halten beide nix von Religionen also erübrigt sich die Frage... :smile:
     
  • Murdoch
    Murdoch (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    Single
    16 Juni 2007
    #14
    Wie kann man um seine Konfession so ein Brimborium machen? Ob jetzt evangelisch oder katholisch ist doch schnurz! Beide beten den gleichen Gott an. Und hinterher kann man immer noch seine "alte" Kirche besuchen, wenn einem soviel daran liegt. :ratlos:
     
  • Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    101
    0
    nicht angegeben
    17 Juni 2007
    #15
    Nein, ich würde es nicht von meiner Partnerin erwarten und würde auch wollen, dass so etwas nicht von mir erwartet wird.
     
  • flubbi
    flubbi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    0
    Single
    17 Juni 2007
    #16
    nein. meine (evangelische) schwester hat letzten sommer ihren (katholischen) freund geheiratet, in der kirche. stichwort ökumene.. war sehr schön. das machen dann ein pastor und ein pfarrer gemeinsam, ihr müsstet nur mal in euren gemeinden fragen, wie das genau geht.
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    17 Juni 2007
    #17
    Dito
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    17 Juni 2007
    #18
    Nein, ich würde meine Konfession nicht ändern und ich erwarte auch nicht, dass er meine Konfession annimmt.
     
  • liebhabmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    Single
    17 Juni 2007
    #19
    Ich bin nicht getauft - meine Mum hat "uns Kinder" da zu freien Wahl verholfen. Das heißt, sollte ich mal kirchlich heiraten wollen, kann ich mich dann vorher dementsprechend vorher taufen lassen. Das hat meine Schwester mit 26 auch gemacht. Ich finde das gut...jedoch würde ich wohl eher Richtung evangelisch tendieren. Wenn ich einen Partner habe, der einer anderen Religion angehört und wir wirklich heiraten wollen, ist mir die Religion auch "fast" egal....die Liebe zählt :zwinker:
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    17 Juni 2007
    #20
    Wenn ich meinen Freund irgendwann mal heiraten sollte, dann nur Standesamtlich. Wir müssten uns sonst beide erst taufen lassen :-D da wir beide nicht gläubig sind, steht eine religiöse Hochzeit sowieso nicht auf dem Programm.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste