Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Würdet ihr ausländischen Touristen "Es ist Deutschland hier" sagen?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 3 Oktober 2009.

?

Würdet ihr ausländischen Touristen "Es ist Deutschland hier" sagen?

  1. bin w: Um Gottes willen. Ich erkläre ihnen auf Englisch den Weg.

    9 Stimme(n)
    50,0%
  2. bin w: Ich versuche ihnen mit Händen und Füßen zu erklären, wenn mein Englisch nicht ausreicht.

    1 Stimme(n)
    5,6%
  3. bin w: Ich erkläre ihnen den Weg einfach auf Deutsch, ohne hämische Bemerkungen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. bin w: Ja, ich würde so was wie "Es ist Deutschland hier" :hmm: sagen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. bin m: Um Gottes willen. Ich erkläre Ihnne auf Englisch den Weg.

    7 Stimme(n)
    38,9%
  6. bin m: Ich verusche ihnen mit Händen und Füßen zu erklärne, wenn mein Englisch nicht ausreicht.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. bin m: Ich erkläre den Weg einfach auf Deutsch, ohne hämische Bemerkung.

    1 Stimme(n)
    5,6%
  8. bin m: Ja, ich würde so was wie "Es ist Deutschland hier" :hmm: sagen

    0 Stimme(n)
    0,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Wenn ausländische Touristen euch in englischer Sprache nach dem Weg fragen, würdet ihr sofort mit "Es ist Deutschland hier" oder so ähnlich antworten, so wie Guido Westerwelle auf der berühmten Pressekonferenz?:ROFLMAO:
     
    #1
    Theresamaus, 3 Oktober 2009
  2. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    In Zürich? Warum nicht... :ROFLMAO:

    Das wäre dann ein Zitat. Ein geflügeltes Wort. :grin:
     
    #2
    BABY_TARZAN_90, 3 Oktober 2009
  3. Wundertüte
    Sehr bekannt hier
    1.459
    198
    676
    nicht angegeben
    Nein würde ich nicht...
    Schließlich bin ich ja auch dankbar dafür wenn ich in nem
    fremden Land bin und mir netterweise einer den Weg erklärt,
    und das nicht grad auf seine Landessprache
     
    #3
    Wundertüte, 3 Oktober 2009
  4. Tavis
    Tavis (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    88
    2
    nicht angegeben
    Es gehört sich natürlich Touristen zu helfen und warum sollte man jemand, der dieses Land besucht nicht mit einer Sprache die beide verstehen zur Seite stehen. Alles andere wäre ja zutiefst ungehobelt.

    Aber der Vergleich mit der Pressekonferenz hinkt doch gewaltig. Es ist doch wohl ein Unterschied, ob jemand nach dem Weg fragt oder eine Veranstaltung besucht, die sich in erster Line an Deutsche richtet und auf Deutsch abgehalten wird. Ich denke mal ein Korrespondent in England oder den USA würde ohne Englischkenntnisse es nicht einmal schaffen auf die Gästeliste der Pressekonferenz zu kommen...

    Schließlich wird unser Fernsehprogramm auch nicht zusätzlich auf Englisch oder gar in allen anderen Sprachen der Welt ausgestrahlt...
     
    #4
    Tavis, 3 Oktober 2009
  5. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Aber ich finde es ein Manko, dass es bei uns die Tagesschau nicht zweisprachig ausgestrahlt wird. In vielen Ländern werden Nachrichten nicht nur in der Landessprache, sondern auch noch in Englisch ausgestrahlt.
     
    #5
    Theresamaus, 3 Oktober 2009
  6. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.539
    398
    2.015
    Verlobt
    Dann verstehen es die Franzosen immer noch nicht :tongue:

    Nein, es gibt doch heute genügend Kanäle, damit jeder das Programm in seiner Sprache haben kann.

    Wobei man von den Völkern die am meisten Geld für Sprachkurse hätten, am wenigsten Fremdsprachenkenntnisse etwartet....
     
    #6
    simon1986, 3 Oktober 2009
  7. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Es geht nicht darum, dass jeder die Fernsehkanäle seiner Heimat sieht. Das alleine fördert nicht die Integration der Migranten. Ich meinte eher ein deutsches Programm in ausländischer Sprache. Kennt ihr sowas? Ich nicht.
     
    #7
    Theresamaus, 3 Oktober 2009
  8. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    das würde ich nur antworten, wenn sie mich fragen, in welchem Land sie sich gerade befinden *Schenkelklopfer* :grin:
     
    #8
    Hasipupsi, 3 Oktober 2009
  9. Tauchwunder
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    93
    3
    Single
    Nun, beim Weg erklären hätte ich keine Angst mich zu blamieren... Wenn ich den Weg nicht perfekt auf englisch erkläre, wird der nicht-deutschsprechende Tourist hoffentlich dennoch dankbar sein, dass ich es versucht habe. Bei der Pressekonferenz wollte Westerwelle ganz bewusst einer Blamage entgehen - und ist damit wohl erst recht ins Fettnäpfchen getreten; ich glaube, das hat er auch gemerkt, daher hat er noch den Spruch mit dem "Teetrinken" hinterhergeschoben. Meiner Meinung nach ist er damit aber nur noch tiefer im Fettnapf versunken. Ehrlichkeit in Verbindung mit Schlagfertigkeit à la "Was sich ändern wird? Nun zunächst mal wird mein Englisch besser werden..." - das wäre sympathisch gewesen. Aber das liegt ihm nicht. Ich glaube, ihm steht da eine gewisse Eitelkeit im Weg - und das macht ihn für mich noch problematischer als vor der Wahl (huch, vom Thema abgeschweift, sorry...).
     
    #9
    Tauchwunder, 4 Oktober 2009
  10. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Den Touristen ist wichtiger, dass ihnen geholfen wird, und nicht, dass sie Englisch zu hören kriegen.
     
    #10
    Theresamaus, 22 November 2009
  11. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.402
    148
    220
    nicht angegeben
    Ich kann relativ gut Englisch, für mich wäre es also kein Problem weiterzuhelfen. Ich bin auch froh wenn ich im Ausland jemanden nach dem Weg fragen kann.
     
    #11
    User 32843, 22 November 2009
  12. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Genau so sehe ich das auch.

    Sofern ich mit dem fragenden Touristen eine Sprache finde, auf der wir uns irgendwie verständigen können, erkläre ich ihm den Weg eben so - und wenn wir keine gemeinsame Sprache finden, versuche ich es eben mit Händen und Füßen.

    Und nochmal zum Thema Westerwelle-Pressekonferenz: Wenn ich jemandem in einer anderen Sprache den Weg erkläre ist es kein Problem, wenn ich mir den einen oder anderen mehr oder weniger peinlichen Versprecher leiste.
    Einem Politiker wird aber wirklich jedes einzelne Wort im Mund rumgedreht. - Da wäre ein Versprecher oder einfach die falsche Wortwahl, weil man die Sprache nicht perfekt beherrscht, nicht nur peinlich, sondern extrem schädlich für den internationalen Ruf.
    Deshalb war es sehr sinnvoll, dass Herr Westerwelle nicht auf englisch geantwortet hat.
     
    #12
    User 44981, 22 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Würdet ausländischen Touristen
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
12 Mai 2010
7 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.