Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Würdet ihr bei Heirat einen Ehevertrag abschließen?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 2 Januar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Wenn ihr heiratet, würdet ihr auch einen Ehevertrag abschließen? Warum ja, warum nein?
     
    #1
    Theresamaus, 2 Januar 2009
  2. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Wir werden im Mai standesamtlich heiraten und haben uns auch darüber Gedanken gemacht. Wir sind aber zu dem Schluss gekommen, dass uns die gesetzliche Regelung eigentlich ganz gut gefällt, deshalb werden wir keinen Ehevertrag machen.
     
    #2
    SottoVoce, 2 Januar 2009
  3. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Ich finde das ganz schön unromantisch. Ich heirate ja schließlich keine Wohnung und kein Auto. :kopfschue
     
    #3
    Theresamaus, 2 Januar 2009
  4. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich weiß es noch nicht.
    Einerseits finde ich einen Ehevertrag ziemlich "unromantisch", andererseits weiß ich, dass man als Mann nach einer Scheidung ohne Ehevertrag sehr schlecht dastehen kann...
     
    #4
    User 44981, 2 Januar 2009
  5. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Nein habe ich nicht vor aber ein Testament find ich was gutes
     
    #5
    User 49007, 2 Januar 2009
  6. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Falls ich mal heirate, werd ich das garantiert machen.
     
    #6
    Scheich Assis, 3 Januar 2009
  7. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Darüber haben wir noch nie geredet. Ich persöhnlich wäre für keinen. Wie mein Partner drüber denkt weiß ich nicht, werd ihn mal fragen.
     
    #7
    capricorn84, 3 Januar 2009
  8. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Entweder heirate ich ohne Ehevertrag oder gar nicht. Wenn ich schon bei der Eheschließung damit rechne, dass es sowieso nicht hält, dann lasse ich es doch besser gleich sein.
     
    #8
    User 18889, 3 Januar 2009
  9. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Definitiv ja. Erstens habe ich mich mit der gesetzlichen Zugwinngemeinschaft einmal in die Nesseln gesetzt und zweitens will ich nicht, das materielle oder finanzielle Dinge in einer Beziehung eine große Rolle spielen.
     
    #9
    User 38570, 3 Januar 2009
  10. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Auf jeden Fall werde ich festlegen, dass mir mein Erbe und mein Vermoegen im Fall einer Scheidung erhalten bleiben.
     
    #10
    User 29290, 3 Januar 2009
  11. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Ebenso.
     
    #11
    User 32843, 3 Januar 2009
  12. Zausel
    Zausel (35)
    Benutzer gesperrt
    54
    0
    0
    nicht angegeben
    Ob Romantik oder nicht, ich möchte hinterher nicht dastehen und alles verloren haben oder mit Schulden dastehen.
    Also Ja! dafür sind Eheverträge nämlich da.
     
    #12
    Zausel, 3 Januar 2009
  13. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    liebe ist stärker als ein ehevertrag. von daher sollte jedes paar einen haben.
     
    #13
    squarepusher, 3 Januar 2009
  14. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Bei uns wird es erstmal so sein, dass der Mann nach der Scheidung viel besser dastehen würde und ICH schlecht... :grin: (ich werde nämlich ab Oktober Alleinverdienerin sein und er nicht mehr arbeiten gehen *g*)
     
    #14
    SottoVoce, 3 Januar 2009
  15. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #15
    Mìa Culpa, 3 Januar 2009
  16. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Nein, für mich kommt ein Ehevertrag nicht in Betracht. Ich find die gesetzliche Regelung des Zugewinnausgleichs ganz gut und gerecht.
     
    #16
    User 37900, 3 Januar 2009
  17. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Vielleicht unromantisch aber eine Absicherung für beide! Verträge werden in guten Zeiten geschlossen, um die schlechten Zeiten erträglicher zu machen. Wir sind beide der Meinung einen abzuschließen, wenn wir heiraten.
     
    #17
    *Luna*, 5 Januar 2009
  18. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Der gesetzliche Zugewinnausgleich regelt ja nicht nur das Vermögen welches während der Ehezeit hinzugewonnen wurde, sondern erheblich mehr.

    Insbesondere der Ausgleich der Altersanwartschaften kann für erhebliche Nachteile sorgen.
    Teilweise sind die Nachteile für den einen Partner dabei sogar deutlich größer als die Vorteile für den anderen.
    Das kommt immer dann zum tragen wenn die Einkommensunterschiede erheblich sind.

    Insgesamt gibt es für mich auch keinen Grund, warum jemand am Vermögenszuwachs des Partners partizipieren sollte, obwohl dieses Vermögen bereits vorher bestand.
    Das passiert nämlich bei Immobilien.
    Und alleine dadurch kann es passieren, dass ein Partner mit Schulden aus der Ehe geht.

    Beispiel:
    X kauft sich ein altes Haus mit großem Grundstück am Rande eines verlassenen Industriegebietes.
    Durch die schlechte Lage und den schlechten Zustand bekommt er das Haus für sehr günstige 50000€.
    Jetzt investiert er, das Häuschen wird richtig schön und später lernt er Y kennen.
    Alles ist rosarot.
    Y ärgert sich zwar, dass sie mit X in einer so schlechten lage wohnt, aber nimmt das hin.
    Die Lage bessert sich auch als der alte Industriekomplex abgerissen wird und ein exklusives Wohngebiet an die gleiche Stelle gebaut wird.
    Das große Grundstück des X ist jetzt plötzlich über 500000€ wert.

    Mit der Zeit kriselt es bei X und Y und man trennt sich.
    Auf einen Ehevertrag haben beide verzichtet.
    Als es an den Zugewinnausgleich geht passiert folgendes.
    Der Zustand des Hauses vor der Ehe wird von Y als erschreckend bezeichnet, da X alles in Eigenleistung gemacht hat, kann er auch nicht nachweisen, dass es schon vor der Ehe komplett fertig war.
    Daher wird der Wert vor der Ehe auf 75000 geschätzt, der derzeitige Wert liegt bei 500000€.
    Das macht einen Vermögenszuwachs von 425000€, davon stehen Y jetzt 50% zu.
    X bleibt jetzt nichts anderes übrig als die 212500€, die Y zustehen als Hypothek aufzunehmen.

    Daher ist ein Ehevertrag immer dann anzuraten wenn erhebliche Einkommens- oder Vermögensunterschiede bestehen, bzw. wenn Vermögen vorhanden ist, welches erheblichen Wertschwankungen unterlegen kann.

    Gruß
     
    #18
    Koyote, 5 Januar 2009
  19. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Der Ehevertrag wird glaube ich oft überschätzt. Die Vorstellung, man könnte den schwächeren Partner komplett leer ausgehen lassen und im Krankheitsfall oder im Alter komplett dem Sozialamt aufzubürden ist, soweit ich weiß, nicht in dem Maß möglich.

    An sich scheinen mir die normalen Regelungen relativ gerecht zu sein. Ich würde also keinen Grund sehen da etwas abweichendes zu regeln, zumal bei mir mit umfangreichen Vermögen und riesigen Werten ohnehin nichts zu holen ist. :cry:

    Das Hauptproblem, wenn ich die Scheidungen in meinem Umfeld so betrachte, scheint mir ohnehin die irrationale Boshaftigkeit der ehemaligen Liebenden zu sein, die der Gesetzgeber vielleicht nicht im ausreichenden Maße in seine Überlegungen einbezogen hat. :tongue: Da wird dann jede Möglichkeit genutzt dem anderen das Leben schwer zu machen und dabei wird auch ohne Bedenken in Kauf genommen selber weniger Geld zu bekommen, damit im Gegenzug der Ex-Partner auch weniger hat. :grin:

    Das Argument das ein Ehevertrag "unromantisch" wäre, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ob man jetzt im Standesamt den "Standardvertrag" unterschreibt oder bei einem Notar einen zusätzlichen Vertrag, hat sich doch eigentlich gleich. Auch bei der normalen Eheschließung werden doch in der Hauptsache Dinge geregelt, die nur dann relevant werden wenn die Partner sich trennen.

    Zu heiraten weil man an ewige Liebe glaubt, erscheint mir völlig absurd und widersprüchlich. :ratlos: Ich schließe als Land ja auch keinen Friedensvertrag ab, weil ich meine Nachbarn für völlig harmlose und friedliebende Menschen halte, sondern weil ich mich absichern will. :cool1: :tongue: Wenn ich weiß das sie mich eh nie angreifen werden kann ich mir das sparen.

    Eine Eheschließung ist sowieso ein völlig unromantischer Vertragsabschluss, da kann auch keine Show mit Röschen und Herzchen drüber hinwegtäuschen. :grin:
     
    #19
    metamorphosen, 5 Januar 2009
  20. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Dann braucht man sich im Auto auch nicht anzuschnallen, wenn man der Meinung ist, dass man sowieso nie einen Unfall haben wird.


    Wenn ich das alles so lese, wird mir schlecht. Ich weiss schon, warum ich gar nicht heiraten will.
     
    #20
    Piratin, 5 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Würdet Heirat Ehevertrag
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
16 Juni 2010
37 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
2 März 2010
6 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test