Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Würdet ihr eure Eltern pflegen?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von loveyou16, 21 Juli 2008.

  1. loveyou16
    loveyou16 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    91
    0
    Verheiratet
    Hallöchen,

    naja und zwar hatte ich letztens im Zuge meines Studium mit der Frage zu tun und hab sie mir dann zwangsläufig auch selbst gestellt...ich denke ich würd meine Eltern bei ihnen im Haus pflegen (mit Unterstützung eines ambulanten Pflegedienstes)...nun hat mich aber mal noch interessiert, wie eben Leute darüber denken, die nicht mit mir studieren :zwinker: (--> soziale Arbeit/Sozialpädagogik)

    Also würdet ihr einen Elternteil oder beide pflegen?
    Vielleicht bei ihnen zu Hause (d.h. mehrmals täglich hinfahren) oder sogar bei euch zu Hause...?

    Wenn ihr sie nicht selbst pflegen möchtet, welche Alternativen stellt ihr euch dann vor?

    Welche Einschränkungen würdet ihr dafür in Kauf nehmen?
    (Job, eigene Familie, Hobbys, eigene Gesundheit,...)
     
    #1
    loveyou16, 21 Juli 2008
  2. chrisdamathepro
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    Single
    nein, würde ich nicht.
    1. bin ich in sowas nicht gut
    2. würde das glaube ich oft zu streit führen und das möchte ich nicht

    da statte ich lieber alle 1-2 wochen einen besuch in netter atmosphäre ab :smile:
     
    #2
    chrisdamathepro, 21 Juli 2008
  3. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    nein würde ich auf keinen fall

    1. is mir die belastung zu groß

    2. wollen sie das selber nich

    wir haben im nachbarort ein alten- und pflegeheim für erwachsene.
    die nehmen nur 25 personen auf.
    meine oma war auch schon da und es ist ganz toll da.
    da würde ich sie hingeben und da wollen sie auch hin
     
    #3
    Beastie, 21 Juli 2008
  4. loveyou16
    loveyou16 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    91
    0
    Verheiratet
    das ist natürlich gut, wenn man so offen mit seinen Eltern darüber reden kann und sie auch sagen, was sie gern möchten...kann mir gut vorstellen, dass aber auch einige Eltern nicht daran denken über sowas mit ihren Kindern zu sprechen...oder?
     
    #4
    loveyou16, 21 Juli 2008
  5. sad_girl
    sad_girl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    ja, ich würde sie in meiner wohnung pflegen. was anderes käme für mich nicht in frage!
     
    #5
    sad_girl, 21 Juli 2008
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    naja, meine mutter hat seit 20 jahren MS und eh schon pflegestufe 2.

    Zur zeit macht mein vater alles, vieles kann sie auch noch alleine.

    meine eltern sind so schon noch agil und so, sind ja auch erst 50 + 60 jahre alt

    aber eben wegen der MS musste das ja nun schon vorzeitig geklärt werden

    meine schwiemu war schon recht sauer, als ich sagte, dass ich sie nicht pflegen werde.

    ich will das einfach nich! egal ob schwiemu oder meine eigenen eltern. NEIN!! punkt aus.
     
    #6
    Beastie, 21 Juli 2008
  7. loveyou16
    loveyou16 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    43
    91
    0
    Verheiratet
    naja gut, dann ist es höchst verständlich in eurer Situation sich auch schon frühzeitig mit dem Thema auseinander zu setzen...
     
    #7
    loveyou16, 21 Juli 2008
  8. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #8
    Mìa Culpa, 21 Juli 2008
  9. Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    wenn ich es mit der arbiet und allem hinbekomme, wüßte ich nicht warum ich meine eltern nicht pflegen sollte.....
     
    #9
    Energy2006, 21 Juli 2008
  10. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich würde übrigens auch nich wollen, dass meine kinder mich pflegen.
     
    #10
    Beastie, 21 Juli 2008
  11. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ja, würde ich, wenn sie das möchten (was zugegebenermassen nicht sehr wahrscheinlich ist) und ich das tatsächlich könnte. Ich habe (mittlerweile) ein enges Verhältnis zu ihnen und würde alles andere nicht übers Herz bringen.
     
    #11
    Samaire, 21 Juli 2008
  12. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Nein, das würde ich nicht tun. Mal abgesehen vom zeitlichen Aspekt ist die häusliche Pflege Angehöriger der schwerste Job, den es gibt. Ich habe täglich solche Leute vor mir sitzen.
     
    #12
    User 38570, 21 Juli 2008
  13. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #13
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 21 Juli 2008
  14. glashaus
    Gast
    0
    Ich denke ich tendiere eher zu nein, ich glaube nicht, dass ich dafür geeignet wäre. Und ich glaube ich möchte es auch nicht. Immerhin werde ich irgendwann wohl auch ein eigenes Leben haben, Job und Kinder. Das muss ja auch irgendwie geregelt werden.
    Ich schätze, sowohl meine Eltern als auch ich und der Rest der Familie haben mehr davon, wenn das professionell geregelt wird. Ich fürchte ich wäre heillos überfordert.
     
    #14
    glashaus, 21 Juli 2008
  15. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.289
    Single
    Ich würde dafür Sorgen, dass sie eine gute Pflege bekommen, könnte mich aber nicht regelmäßig selbst drum kümmern und würde das auch alles andere als gerne machen...
     
    #15
    Fuchs, 21 Juli 2008
  16. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    Nein, ich würde meine Mutter nicht selbst pflegen. Zunächst mal könnte ich mir schon finanziell gar nicht erlauben. Außerdem würde ich es auch psychisch und physisch nicht auf Dauer packen, denke ich.
    Dann lieber einen guten Pflegedienst engagieren - und, wenn es denn sein muss, ein gutes Pflegeheim finden.
    Ich habe ihr das auch direkt so gesagt - da hatte sie schon dran zu knabbern, aber es ist sicher besser, wenn sie von vornherein weiß, woran sie ist.
     
    #16
    User 54458, 21 Juli 2008
  17. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Das ist eine recht schwierige Frage. Wir haben unsere Oma recht lange zu Hause gepflegt, weil sie einfach schon immer bei uns im Haus gewohnt hat. Als es ihr dann schlechter ging, war das klar, dass sie so lang es geht auch daheim bleibt.
    Allerdings haben wir da auch gemerkt, wie belastend das für die ganze Familie ist. Meine Mama hat sehr darunter gelitten und auch für uns war es besonders am Ende nicht leicht.
    Es ging ja dann nicht nur ums pflegen an sich, sondern es musste dann ja wirklich rund um die Uhr jemand zu Hause sein. Es war recht oft schwierig unsere Termine alle so zu koordinieren, aber das klappt dann schon.
    Ist aber wirklich sehr belastend und schwierig!
    Meine Eltern haben dann immer gesagt, dass sie das nie wollen würden, dass wir das "nochmal" mitmachen müssen.
    Mittlerweile ist es aber ja so, dass ein 3/4 Jahr, nachdem meine Oma gestorben ist, mein Papa ja sehr krank geworden ist und da auch immer noch nicht klar ist, wie es jetzt weiter gehen wird und wie gut es ihm wieder gehen wird.... Damit würd ich meine Mama auch nicht allein lassen wollen, da es ihr selber (auch durch die ganze seelische Belastung) gesundheitlich auch sehr schlecht geht. Von daher könnte ich das nicht mehr komplett ausschließen, dass ich das nie machen werde.
    Aber das wird die Zeit zeigen und dann auch die jeweilige Situation. Leicht ist es aber auf keinen Fall und das muss sich jeder bewusst sein, der sich dafür entscheidet!


    Mit den Pflegeheimen ist es übrigens so ne Sache... wir haben für meine Oma mal für 4 Wochen Kurzzeitpflege ein sehr gutes Heim gesucht, damit wir eben einfach mal alle abschalten konnten, aber danach ging es ihr erstmal so viel schlechter, dass es wochenlang gedauert hat, um sie wieder einigermaßen aufzupäppeln.
    Also auch mit einem noch so guten Pflegeheim kann man da ganz schön reinfallen... und ich denke das mitanzuschauen, wie es den eigenen Eltern in so nem Heim immer schlechter geht, das muss man auch erstmal können.
     
    #17
    User 48246, 21 Juli 2008
  18. Nein, würde meine Eltern nicht pflegen, mir fehlt der Nerv dazu.

    Würde sie aber sicher finanziell unterstützen..falls das denn überhaupt nötig wäre.
     
    #18
    Chosylämmchen, 21 Juli 2008
  19. NettesPaar83
    Verbringt hier viel Zeit
    326
    101
    0
    Verlobt
    also da meine Freundin Altenpflegerin lernen will und auch schon mehr Praktika gemacht hat würden wir beide unsere Eltern pflegen wenn es geht.

    Mein Freundin hat auch 1,5 Jahre zusammen mit ihrern Eltern und mir ihre Oma gepflegt.

    Warum nicht.
     
    #19
    NettesPaar83, 21 Juli 2008
  20. Nachtwächter
    Meistens hier zu finden
    178
    148
    251
    Verheiratet
    Natürlich würde ich meine Eltern pflegen. Sie haben mich ins Leben gesetzt, sie haben sich um mich gekümmert und mich großgezogen und waren immer für mich da.

    Allerdings würde ich schon versuchen, sie in ihrer Wohnung zu pflegen, das wäre auch wohl ihr Wunsch, und ich würde wohl auch Pfleger zur Hilfe holen, denn alles würde ich wohl nicht alleine schaffen.
     
    #20
    Nachtwächter, 21 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Würdet Eltern pflegen
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
1 Juni 2009
12 Antworten
Test