Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    16 November 2005
    #1

    Würdet Ihr Eurem Partner eine Niere spenden?

    Hallo Ihr,

    ich habe letztes Jahr während meines PJ´s auf einer nephrologischen Station gearbeitet und habe viele nierentransplantierte Patienten betreut.

    Wir hatten unter anderem auch Patienten, die zur Abklärung der Möglichkeit einer Lebendspende für Ihren nierenkranken Ehepartner oder Geschwister oder Eltern bei uns lagen.
    Ich habe diese Menschen wirklich bewundert für Ihren Mut und Ihre Liebe, denn schließlich gehen auch sie ein nicht ganz unerhebliches Risiko ein.
    Ich habe mir die Frage gestellt, ob ich das auch machen würde, vorausgesetzt ich käme als Spender in Frage oder wieviel Menschen so etwas wohl ablehnen würden?

    Was denkt Ihr darüber?

    Würdet Ihr Eurem Partner, vorausgesetzt Ihr würdet als Spender in Frage kommen, eine Niere spenden?

    Würde mich sehr über Eure Meinungen freuen.

    Dazu muß ich auch noch sagen, daß schon einige Tage Krankenhausaufenthalt und auch einige recht unangenehme Untersuchungen (Magenspiegelung, Darmspiegelung....) von Nöten sind, um überhaupt feststellen zu können, ob der Spender generell in Frage kommen würde.
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    16 November 2005
    #2
    100 %ig sicher bin ich nicht.

    Bei meiner Familie und den engsten Freunden würde ich ein klares Ja abstimmen.

    Aber ich denke, wenn es um Leben und Tod gehen würde und meine Niere in Frage kommen würde ... wohl schon. Obwohl es wohl mit ziemlichen Entbehrungen einher geht. Ich könnte mir wohl nie verzeihen, wenn ich das Leben meines Partners nicht gerettet hätte, obwohl es möglich gewesen wäre.

    Aber es wäre eine schwere Entscheidung.
     
  • Henk2004
    Henk2004 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    16 November 2005
    #3
    Ich mir als völlig Gesunder den Bauch aufschneiden lassen?

    Nee, lass mal...

    Da hat sich die Natur schon was bei gedacht, dass ich da zwei von habe.

    Wenn es abzusehen ist, dass ich eh den Löffel abgebe, dann würde ich vllt. eher ja sagen.

    (Gut, als keine Beziehung Habender kann ich da vllt. nicht so mitreden...)


    Und ja, ich bin ein Egoist...

    Außerdem denke ich, dass es eh unwahrscheinlich ist, dass ausgerechnet der Partner als Spender in Frage kommt, wie ich meine, sucht sich die Natur doch eh immer den als Partner aus, der das eigene Immunsystem am besten ergänzt. Somit ist der Partner meist anders als man selber, weil die Kombination aus beiden Erbgütern die beste Kombination für den Nachwuchs darstellt. Daher kommt ja auch, das Sprichwort "sich nicht riechen können" Wenn man gleich riecht= gleiche Gene= uninteressant.

    So, kleiner Exkurs aus meinem bescheidenen (Halb-)Wissen. Wenn was falsch ist, bitte korrigieren....
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    16 November 2005
    #4
    Was für ein Risiko ist das denn für den Spender?

    Also wenn ich 2 gute Nieren habe und mein Freund evtl. in Lebensgefahr schwebt bzw. sein Leben absolut nicht mehr in vollen Zügen genießen kann... ich würds mir überlegen...

    Ist mit Sicherheit eine schwierige Entscheidung. Denn ich scheue nichts mehr als Magen- und Darmspiegelungen, Krankenhäuser, Ärzte und vor allem ein Skalpell.
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    16 November 2005
    #5
    Selbstverständlich.
     
  • haXor
    haXor (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    272
    101
    0
    Verlobt
    16 November 2005
    #6
    ohne zu zögern...
     
  • Léò-81
    Léò-81 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    Single
    16 November 2005
    #7
    ...ebenfalls ohne zu zögern!!!
     
  • satinka
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    nicht angegeben
    16 November 2005
    #8
    ja sicher! wenn meine niere in frage kommen würde....
    blut kann er auch jede mnege von mir haben *g* wir haben beide 0 negativ :grin:
     
  • KillPhil78
    Gast
    0
    16 November 2005
    #9
    ……
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20 April 2014
  • Trickster
    Trickster (37)
    Benutzer gesperrt
    248
    0
    0
    nicht angegeben
    16 November 2005
    #10
    Da ich nur noch eine Niere hab: NEIN!

    Ohne lebt es sich wohl schlecht... wobei ich alle beruhigen kann welche glauben man bräuchte zwei Nieren. Man braucht nur eine, welche, wenn sie vollkommen funktionsfähig ist, die ganze Arbeit übernehmen kann...

    Die Niere ist somit das einzige Organ im menschlichen Körper zu welchem die Natur uns noch ein Ersatz hinuzugab...

    Klar, wenn die übriggebliebene danach auch abkackt, ist man etwas im Arsch...
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    16 November 2005
    #11
    Wenn mir der Mensch sehr am Herzen liegt würde ich es machen.
    Ist mir egal ob es mein Partner ist oder ein enger Freund etc.
    Ohne zu zögern!

    Weil, damit kann ich dann das Leben dieses Menschen retten.
    Was würde ich mir für Vorwürfe machen wenn diese Person, die mir viel bedeutet, stirbt, weil ich ihm meine Niere nicht gespendet habe obwohl ich es hätte tun können?
    Dann würde ich mein Leben nich mehr froh.
     
  • User 15156
    User 15156 (31)
    Meistens hier zu finden
    3.421
    148
    173
    vergeben und glücklich
    16 November 2005
    #12
    ja, würde ich.
    ich könnt niemlas zusehen wie ein mensche, den ich liebe, stirbt, obwohl ich ihm hätte helfen können.
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    16 November 2005
    #13
    kommt drauf an..kann mich jetzt schwer in die lage hinein versetzen, weil nun würde ich eher zu "nein" tendieren.
     
  • GreenEyedSoul
    0
    16 November 2005
    #14
    So seh ich das auch!
     
  • freakita
    freakita (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Single
    16 November 2005
    #15
    ....
     
  • Jones22
    Gast
    0
    16 November 2005
    #16
    Sofort!
     
  • *himbeere*
    *himbeere* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.836
    123
    1
    nicht angegeben
    16 November 2005
    #17
    Also wenn es einem Menschen, der mir nahe steht, das Leben retten könnte - AUF JEDEN FALL!
    Ich hab schon so einige Menschen verloren, die ich geliebt habe und hätte mir gewünscht ihr Leben durch eine Organspende retten zu können.

    Welche Risiken gibt es denn für den Spender?
     
  • Butterbrot
    Gast
    0
    16 November 2005
    #18
    eigentlich hab ich total angst vor spitäler, ärzten, allg. krankenhäuser, spritzen, op's und alles was sonst noch dazu gehört. wenn mein freund aber auf meine niere angewiesen wäre und ich auch noch als spender in frage käme, würde ich das ohne überlegen machen. mein freund ist mir um einiges wichtiger als meine angst!!
     
  • engel...
    engel... (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    123
    3
    Single
    16 November 2005
    #19
    Wenn ich damit wirklich ein Leben retten oder zumindest verlängern könnte, würde ich meiner Familie oder meinem Freund eine Niere spenden. Auch wenn ich damit leben müsste, dass das für mich negative Auswirkungen haben kann.
     
  • AncientMelody
    0
    16 November 2005
    #20
    wenn ich das könnte, würde ich es machen.
    allerdings glaube ich kaum, dass ich das bei meinem "gesundheitszustand" machen dürfte.
    meine nieren sind eh schon etwas mehr gefährdet...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste