Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    28 Februar 2009
    #1

    Würdet ihr in einem Einwandererviertel wohnen?

    Bei uns ist der Begriff "Einwandererviertel" nicht so geläufig, obwohl es sie zweifelsohne in Großstädten gibt. Stattdessen spricht man von Türkenviertel, Multikultiviertel oder Ausländerghettos. Sei es drum.
    Würdet ihr in einem Viertel wohnen, wo überwiegend Einwanderer oder Menschen mit Migrationshintergrund leben und Deutsche in der Minderheit sind?
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    28 Februar 2009
    #2
    Hab ich schon.
    War kein Problem und immer n Döner in der Nähe. :jaa:
     
  • User 56700
    User 56700 (37)
    Meistens hier zu finden
    2.928
    133
    47
    Verheiratet
    1 März 2009
    #3
    Nein, wollte ich nicht!:zwinker:
     
  • Thomaxx
    Gast
    0
    1 März 2009
    #4
    also in einem türkischem Viertel würde ich nicht wohnen wollen - nennt mich Ausländerfeindlich, rassistisch, verallgemeinernd o.ä., aber darauf kann ich wirklich, kalt lächelnd, verzichten.
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    1 März 2009
    #5
    Also drum reißen würde ich mich nicht.

    Nicht, dass ich von Vorurteilen geprägt wäre, aber grade im Hinblick auf ein Kind würde ich so eine Gegend eher meiden. Zwar schade, dass das so verrufen ist, aber ist eben so.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    1 März 2009
    #6
    Ich wohne in einem Multi-Kulti-Haus in einem Multi-Kulti-Viertel in einer Multi-Kulti-Stadt. :herz:
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    1 März 2009
    #7
    Seitdem ich dauerhaft im Ausland wohne, bin ich ja selber Einwanderin und um mich herum leben auch Leute aus allen moeglichen Laendern. Ich habe da kein Problem mit und bin als Auslaenderin auch die Letzte, die ein Recht haette, sich darueber zu beschweren.
     
  • MsThreepwood
    2.424
    1 März 2009
    #8
    Nach einer Erfahrung gestern Abend ist mir wieder bewusst geworden, dass ich in einem Stadtteil, in dem überwiegend Türken wohnen, definitiv nicht leben wollen würde.

    (Jaja, es gibt auch nette türkische Menschen, bli bla blub, ich weiß.)
     
  • Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    1 März 2009
    #9
    Es kommt natürlich darauf an, wie die da drauf sind.

    In der Stadt, wo ich studiere, gibt es einen Stadtteil mit sehr vielen Ausländern, der früher eine ziemlich hohe Kriminalitätsrate hatte.
    Und ich muss sagen, der Stadtteil hat sich sehr gemacht, es ist super gemütlich dort. Die Leute sind aus verschiedenen Nationen, leben respektvoll miteinander und an schönen Abenden im Sommer, sieht man sie zusammen an kleinen Tischchen auf der Straße sitzen.. ich finde das hat was.
    Außerdem gibt es dort viele kleine Läden von Künstlern (Fotografen, Maler), kleine Lebensmittelgeschäfte mit Spezialitäten aus anderen Ländern, ein altes Kino mit Stil!!
    Da würde es mir nichts ausmachen, wenn ich dort wohnen würde.
    (Außerdem sind die Altbauten cool :grin: )

    Das hört sich irgendwie an wie Urlaub ^^
     
  • objekt.f
    objekt.f (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    103
    4
    Single
    1 März 2009
    #10
    nur wenn sich dort die einzige wohnung befinden würde, die ich mir leisten könnte, und auch dann nur sehr widerstrebend
     
  • emo-engel
    emo-engel (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    142
    101
    0
    in einer Beziehung
    1 März 2009
    #11
    ich wohne seit guten 14jahren in so einem viertel, früher haben hier mehr deutsche gewohnt aber es werden immer weniger...
    ich finde es nicht schlimm solange man mit ihnen klar kommt, es kann ja auch genauso gut sein das ich mit deutschen nicht klar kommen würde
     
  • Joppi
    Gast
    0
    1 März 2009
    #12
    Hab auch schon in einem solchen Viertel gewohnt. Da war die Kriminalitätsrate um einiges höher. Uns hat man einmal ein Fenster eingeschlagen..nachts gabs mind. 1x die Woche ne Schlägerei vor der Tür...unser Auto war total zerkratzt, das hat sich definitiv nicht gelohnt das neu zu lackieren.. Es ist schon angenehmer nicht in einem solchen Viertel wohnen zu müssen..
     
  • Papier
    Gast
    0
    1 März 2009
    #13
    Ich habe früher in einem Viertel gewohnt mit ca. 80% Türken/Araber 10% Deutsche 10% Ehm. UDSSR. Grauenvoll, tägliches Anpöbeln, möchtegern Gehaber, Schägereien etc. pp.

    Heute wohn ich im Japanerviertel in Düsseldorf mit ca. 60-70% Japaner, Rest Deutsche und ich habe hier in den letzten 6 Jahren noch nie eine Schlägerei, nie dummes Gehabere und wurde hier noch nie Angemacht. Das hat schlicht meine Annahme bestätigt das Einwanderer ausm türkischen/arabischen Raum unverhältnismäßig schlechter Integriert sind und deutlich aggressiver als andere Kulturkreise.

    Gegen Multi habe ich nichts, doch mit bestimmten Kulturen in extremer Form möchte ich nicht nochmal etwas zu tun haben. Daher > Es kommt je nachdem auf die Nationalität bzw. Kulturkreis an.
     
  • Lenny84
    Gast
    0
    2 März 2009
    #14
    Ich wohne in einem Viertel, in dem überwiegend Türken oder Armenier wohnen - so genau kann ich die Nationalitäten nicht ausmachen. Ich wohne nicht "im Kern" des Viertels und komme gut klar. Zwei Straßen weiter wollte ich nicht wohnen.
     
  • Sheilyn
    Sheilyn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.817
    123
    11
    Verheiratet
    2 März 2009
    #15
    niemals.
     
  • User 24525
    Verbringt hier viel Zeit
    286
    113
    25
    nicht angegeben
    2 März 2009
    #16
    Also ich wohn in Mannheim im Türkenviertel.
    Es ist abartig... Dreck, Müll auf der Straße, Schlägereien, Wettbüros, "Billig, Sonderangebot - Import Export Läden"...

    und vor allem Menschen, die es nicht für nötig halten, sich zu integrieren.

    Bevor ich hierher gezogen bin, dachte ich: Naja, wird schon gehen, die Wohnung ist schön und günstig. Jetzt weiß ich warum.

    Armes Deutschland...
     
  • Lenny84
    Gast
    0
    2 März 2009
    #17
    Wie schön, dass in deutschen Vierteln der Rasen mit der Nagelschere nachgeschnitten wird, niemand Kippen, Kaugummis oder Müll auf die Straße wirft und die Billig-Läden auch dort den bösen Ausländern gehören, die sowieso nur Dinge verkaufen, die irgendwo vom LKW fallen.

    Viele Schlägereien oder Gewalt, da stimme ich dir zu, wobei ich da gerne mal die Zahlen von Prügeleien deutscher und ausländischer Mitbürger vergleichen würde. Oder die Zahl deutscher Gewalttaten gegen Ausländer.

    Und Wettbüros gibt es in ganz Deutschland, die Lotto-Stelle nennt sich nur Kiosk und bietet auch andere Dinge als Fußballwetten an.

    Integration ist ein Prozess, der von beiden Seiten ausgehen muss. Wie wäre es denn, wenn du dein Gemüse mal in einem türkischen Supermarkt kaufen würdest? Das ist nicht schlechter, oftmals sogar besser und günstiger als das, was du im normalen Supermakrt findest.
     
  • Octagon
    Octagon (32)
    Benutzer gesperrt
    25
    0
    0
    nicht angegeben
    2 März 2009
    #18
    nein... finde es jetzt schon schlimm genug in einer normalen stadt zu wohnen :engel:

    unter mir ist eine kneipe und wenn ich im sommer die fenster offen hab (also immer?!) könnte ich wenn ich zuhören würde mittlerweile wirklich ziemlich gutes türkisch, russisch und italienisch :geknickt: natürlich den ganzen Abend und dies ziemlich laut (warum eigentlich immer? deutsch höre ich sehr selten so laut).

    ich würde mich umgeben von ÜBERTRIEBEN VIEL fremden sprachen und fremden kulturen einfach nicht mehr wohl fühlen.

    wenn ich hier vor die haustüre gehe muss ich stark nach einen deutschen imbiss suchen.. ehrlich gesagt kenne ich keinen... die nächste möglichkeit ein halbes hähnchen zu kriegen wären irgendwelche jahrmärkte oder flohmärkte ... ansonsten gibts döner, dürüm, pizza und gyros. Nicht das ich das jetzt SO schlimm finden würde aber ich fühle mich auch hier manchmal schon etwas fremd im eigenen land (hört sich krass an, ist aber teilweise so). Wenn man nicht mals mehr weiss was man bestellen kann und nur auf pommes oder den bekannten döner auf der speisekarte zurückgreifen kann... und auf eine "cola" in der karte hoffen kann dann ist es eben schon etwas fremd für mich.


    Das Thema kriminialität braucht man ja eigentlich gar nicht erst ansprechen... vor allem in großstädten wäre ich dann ungerne in solchen gebieten.. letztens erst wieder auf ZDF gehört eine kriminalitätsstatistik aus berlin "von rund 3500 jugendlichen Tatverdächtigen sind circa 2000 jugendliche nicht deutscher Herkunft. Bei den Intensivtäter, d.h. ab 10 Straftaten , liegt der Anteil von Türken und Araber bei rund 80%."
    Dies ist jetzt plump hingestellt aber ich erlebe es eigentlich jedes Wochenende... den Streit mit anderen und ich lehne mich jetzt nicht aus dem Fenster um selbst eine Statistik aufzustellen aber ich sage es mal so das "nicht-einwanderer" schon sehr selten vorgekommen sind. Ich habe deswegen keinerlei vorurteile und sehe mich als unpolitisch ... ich würde nur ungerne noch tiefer in nennen wir es mal den "deutschen" ghettos leben :zwinker:
     
  • IamAllAloneHere
    Verbringt hier viel Zeit
    307
    101
    0
    Single
    2 März 2009
    #19
    Nein, mag die Viertel nicht. Gründe hat der Vorschreiber genug geliefert. Grade niedriges Bildungsniveau schreckt mich ab.
    Bei mir in der Gegend gibt es kaum Ausländer und ein richtiges Viertel gar nicht.
    Also ganz klares Nein.
     
  • Lenny84
    Gast
    0
    2 März 2009
    #20
    "Niedriges Bildungsniveau" - aha, na, dann mal auf Pro7 oder RTL gezappt, das gucken Millionen Deutsche täglich von 11 bis 23 Uhr und leider sind die "Bloßstellungen" in Sendungen wie "Mitten im Leben" Realität und kein Schauspiel. Deutschland, das Land der Dichter und Denker, das hätten viele gerne, aber das ist so realitätsfern wie ein Sechser im Lotto. Naja, ist bestimmt auch die Schuld der anderen. :ratlos:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste