Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Würdet ihr ins Haus der Schwiegereltern ziehen?

  1. Auf keinen Fall!

    30 Stimme(n)
    44,8%
  2. Das kommt auf die Schwiegereltern an!

    25 Stimme(n)
    37,3%
  3. Ja, warum nicht?

    12 Stimme(n)
    17,9%
  • Dreamerin
    Gast
    0
    24 Januar 2005
    #1

    Würdet ihr ins Haus der Schwiegereltern ziehen?

    Lage:
    Das Haus, in dem der Partner wohnt: Unten Opa, 1. Stock die Familie mit Partner, Dachgeschoss ausbaubar.

    Plan:
    Wenn Opa tot ist, zieht die Familie nach unten und der Partner kriegt den 1. Stock.

    Momentan:
    Partner will mit dir zusammen ziehen. Schlägt vor, nicht in Miete zu gehen, sich das Geld zu sparen, sondern das Dachgeschoss etwas auszubauen, dass da oben Küche und 1 Zimmer ist.

    Würdet ihr da mit einziehen? Bzw. würdet ihr das machen?
    Unter welchen Voraussetzungen würdet ihr das tun?

    (Voraussetzungen z. B., dass man sich mit den Schwiegereltern einigt. Darauf, was man mithelfen muss (die Sanitäranlagen müssen zusammen benützt werden). Einigen darauf, wieviel man abgeben muss (Strom usw.). Einigen darauf, dass sofort gesagt wird, wenns Probleme gibt!)
     
  • DieKatze
    DieKatze (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.991
    121
    0
    nicht angegeben
    24 Januar 2005
    #2
    Hallo!
    Ich glaube, ich würde das nicht machen. Mir wäre die Nähe zu den "Schwiegereltern" zu viel... Außerdem finde ich, dass 1 Zimmer zu wenig ist und man somit gar keine Möglichkeit hat, sich zurückzuziehen, wenn man es möchte... Mir persönlich wäre das dort zu eng.
    Viele Grüße
     
  • Lhuna
    Lhuna (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    Verlobt
    24 Januar 2005
    #3
    Ich würds sofort machen :zwinker:!

    Meine Schwiegereltern sind einfach toll (sogar die berühmt berüchtigte Schwiegermutter). Beide sind nett zu mir und mein Schwiegervater bringt mir immer Süßigkeiten mit (Bestechung :grin: )
    Ich finds irgendwie putzig, wenn man mich "kleine Schwiegertochter" ruft.
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    24 Januar 2005
    #4
    also mit den eltern von meinem freund würde ich schon zusammenziehen.
    allerdings so wie du es beschreibst, separates stockwerk etc....

    aber es kommt eben drauf an wie die schwiegereltern sind bzw wie gut dein verhältnis zu denen ist!
     
  • q:
    q: (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.762
    123
    1
    Verheiratet
    24 Januar 2005
    #5
    Wenn es sich um ein Mehrfamilienhaus oder klar abtrennbare Bereiche handelt: sicher - wieso nicht; natürlich vorausgesetzt die Schwiegereltern sind auszuhalten.


    Mein Bruder hats übrigens getan. Unten an der der "Villa" der Schwiegerellis (am Hang gebaubt) hats eine Wohnung. Da wohnen sie jetzt, zusammen mit dem Bengel drin. Geht prima. Aber ihre Eltern sind eh das halbe Jahr nicht hier; pendeln schön im steuergünstigen Dreimonateszyklus...
     
  • madison
    madison (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.855
    123
    5
    Verheiratet
    24 Januar 2005
    #6
    obwohl ich mit meiner Schwiegermutter in spe besser auskomme, als mit meinen eigenen Eltern, würde ich nie im Leben ins gleiche Haus ziehen wollen. Neee, sorry, aber das ist mir einfach zu viel Nähe.
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    24 Januar 2005
    #7
    Wir wollen nicht in absehbarer Zeit zusammen ziehen! Wir sind nur gestern mal auf das Thema gekommen…

    Ich würde auch sagen, 2 Zimmer wären besser. Allein schon, zum Zurückziehen. Und wenn einer mal Besuch kriegt. ICH kann nicht schlafen, wenn mein Freund mit seinem Kumpel PC spielt oder so! Notfalls stell ich dann die Matratze in die Küche *lol* Mein Freund meinte auch, jeder braucht sein Reich zum Zurückziehen. Aber das hat man scheinbar auch, wenn der eine in einem Eck hockt und der andere im anderen. Andererseits… jetzt halten wir es auch tagelang in einem Zimmer aus, auf einem Fleck :smile:

    Es sollt jedenfalls so sein, dass man schon was „eigenes“ hat, find ich. Küche und so. Wenn man Wasser nicht hoch legen kann, mein Gott, das wird das Problem nicht sein. Dann nützt man halt Bad und WC zusammen.

    Die Eltern sind eigentlich nicht hinterfotzig. Mein Freund lässt sich auch nicht viel sagen, er zieht SEIN Ding durch. Sein Vater ist cool drauf, den interessiert nichts, solang alles passt. Und seine Mutter ist zwar interessiert, aber nicht neugierig und sie ist nicht so eine, die einen aushört, damit sie lästern kann. Und vor allem: Sie hat KEINEN Putzfimmel. Also wenn man da mal Samstag Nachmittag nen Ausflug macht statt zu putzen sagt keiner was. Außerdem sind die Eltern beide SEHR aktiv in nem Verein und fast nie richtig daheim.

    Meine Mutter ist da anders. Die mischt sich ein. Wenn meine Schwester Samstag weg fährt, gibt’s Ärger, weil sie putzen muss usw.

    Ich könnt mir sogar vorstellen, dass ich Dinge übernehme wie am Samstag immer Bad und WC sauber machen und einkaufen. Da hätt ich kein Problem damit. Das wären halt dann meine Pflichten. Und bisschen Geld abgeben.

    Aber das sind alles „Was wäre wenn…“ Fragen. Und diese Wohnung da im Dach wäre auch nur solange, bis Opi tot ist :-(

    Und ich finde ein Haus, in dem was los ist, eigentlich sehr schön. Man ist nie allein, man weiß, wo man hin kann, wenn man Unterhaltung will. Und man kann gehen, wenn man Ruhe braucht! Warum muss man sich immer von allem lösen... Ich glaub nur, meine eigenen Eltern würden mir abgehen :cry: Dafür würd ich näher an meiner besten Freundin wohnen und hätte nen traumhaft schönen großen Garten :grin:
     
  • Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.716
    123
    3
    Verheiratet
    24 Januar 2005
    #8
    Da ich mich mit den Eltern von meinem Freund nicht so gut verstehe bzw. die Mutter ein Problem mit mir hat, würd ich das nich machen. Ich denke da gibt es schnell irgendwas wieso man aneckt oder es Konflikte gibt, wär mir zu stressig, da hat man ja dann nie ma seine Ruhe......die eigenen vier Wände sind doch was anderes.
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    24 Januar 2005
    #9
    Das stimmt. Aber wenn ich mit ihm zusammen bleib, wird es zu 100 % zumindest mal das selbe Haus werden. Aber eine eigene Wohnung!

    Sie müssen mich nur als Tochter aufnehmen, nicht aus Sklave. Dann passt das!
     
  • Olisec
    Olisec (35)
    Kurz vor Sperre
    1.246
    0
    0
    Single
    24 Januar 2005
    #10
    was hat das thema mit liebe oder sexualität zu tun??? :ratlos:
     
  • Simsalabim
    Verbringt hier viel Zeit
    346
    101
    0
    nicht angegeben
    24 Januar 2005
    #11
    nee das ginge gar nicht... mütter verwöhen ihre söhne immer so... oh nee... das ginge echt nicht... dann haste quasi immer n aufpasser da...
    ich hasse das... immer jemand der plötzlich in der wohnung steht...

    und dann kommt mama wahrscheinlich noch zu dir und sagt, dass du nicht gut für genug kochst und so... ne das ist überhaupt nicht mein ding!

    das ist für mich kein eigenständiges leben...
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    24 Januar 2005
    #12
    nein auf keinen Fall :eek:

    Habe mir vorgenommen, ab jetzt mit niemandem mehr, in den ich verliebt bin zusammenzuziehen!

    edit: und dann noch mit seinen Eltern....Schreck lass nach... :eek4:
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    24 Januar 2005
    #13
    Eigentlich kocht meistens mein Freund :grin: Nicht die Mama!
     
  • gwyneth
    Gast
    0
    24 Januar 2005
    #14
    nein, würd auch mit meinen eltern nicht mehr so zusammen ziehen
     
  • tierchen
    tierchen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.813
    121
    0
    vergeben und glücklich
    24 Januar 2005
    #15
    naja beziehung = liebe?
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    24 Januar 2005
    #16
    Hey jetzt lest euch auch mal durch, was ich geschrieben hab.
    Und schreibt mir ein paar Zeilen.

    Warum sollte man ewig Miete zahlen, wenn man etwas hätte, wo man kostenlos wohnen kann und SEINE TÜR HINTER SICH SCHLIESSEN KANN?

    PS Wohnen aufm Land. Da isses vielleicht nochmal anders als in der Stadt.
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    24 Januar 2005
    #17
    nee, eher nicht, nur im notfall.

    selbes haus in getrennten wohnungen is kein ding, würde ich machen, aber sanitäre anlagen teilen undso.... neee.
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    24 Januar 2005
    #18
    Schreibt mal n bissl mehr.
    Warum/Warum nicht.
    Und wenns geht situationsbezogen :zwinker:
     
  • Shakaluka
    Shakaluka (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    Single
    24 Januar 2005
    #19
    Frage: Wer zahlt den Umbau? An Deiner Stelle würde ich nichts bezahlen. Du willst mit Sicherheit jetzt keine Sprüche hören wie "wenns mal auseinander geht", aber darüber sollte man sich Gedanken machen.

    Eine Bekannte hat viel Geld in so einen Dachgeschossausbau gesteckt. Später haben sie und ihr Freund sich mal nicht so gut mit seinen Eltern verstanden und mit dem Gedanken gespielt auszuziehen. Das Geld hätten die nie wieder gesehen! Mittlerweile geht's allerdings wieder.

    Ich hab' mich super mit meinen Schwiegereltern verstanden und würde es trotzdem niemals machen. Irgendwann war ich einfach zu alt um zuhause zu wohnen - warum sollte ich mich freiwillig wieder in eine ähnliche Situation begeben?
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    24 Januar 2005
    #20
    Er meint, dass er es dann evtl. mal als Studentenbude vermieten könnt. Deshalb findet er diese Investition sinnvoller.

    Und ich zahl auch nix. Bei uns gibts Gütertrennung!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste