Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Määä
    Määä (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Mai 2006
    #1

    Wachstum der Haare

    Hallo zusammen,

    ich hab gerade Mathe gemacht und dabei hab ich eine Textaufgabe gelesen die mich auf meine folgende Frage brachte:

    Warum wachsen Haare auf dem Kopf bis ins unendliche und die Augenbrauen-, Nasen-, Bein- und Achselhaare nur bis zu einer gewissen Länge ?
    Ist da irgendein Enzym, dass das Haarwachstum an diesen Stellen dann stoppt oder so ?
    Vielleicht hat einer ja Ahnung davon !!! :smile:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Später Wachstumsschub?
    2. Haarproblem :(
    3. Haarfarben
    4. Haarausfall?!
    5. Haare...
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    9 Mai 2006
    #2
    Kopfhaare wachsen auch nicht unendlich. Tendenziell ist bei 1,20m schluss. Haare sind halt immer funktionell angepasst.
     
  • User 34605
    User 34605 (32)
    Sehr bekannt hier
    3.158
    168
    386
    Verheiratet
    9 Mai 2006
    #3
    Und was ist mit dem Typ, der über 40 Jahre nicht beim Friseur war und eine Haarlänge von fast 15m hat? Ist wohl Guinness-Rekord.


    @Threadstarter:

    Ja, für den Haarwuchs sind Enzyme verantwortlich, aber frag mich nicht welche oder welches.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    9 Mai 2006
    #4
    War mir schon klar dass das jetzt kommt. Ausnahmen gibts natürlich immer. Die Frage ist aber auch, in wiefern sie nur verfilzt waren und so ineinander hingen.

    BTW: Nicht Enzyme und Proteine vertauschen. Enzyme unterstützen nur.
     
  • strahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    Single
    9 Mai 2006
    #5
    Im Normalfall "lebt" ein Kopfhaar 2-4 Jahre, bevor es ausfällt.
     
  • User 34605
    User 34605 (32)
    Sehr bekannt hier
    3.158
    168
    386
    Verheiratet
    10 Mai 2006
    #6
    Ein Enzym ist doch ein Protein (Proteinketten). :ratlos_alt:

    @Threadstarter:
    Hormone sind ebenfalls für den Haarwuchs verantwortlich, fällt mir gerad noch ein.
     
  • Määä
    Määä (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Mai 2006
    #7
    Also Aminosäuren bilden Proteine und Proteine bilden Enzyme... soweit bin ich auch mitgekommen in Bio :smile2:
    Einer sagt bei 1,20m ist Schluss und dann ist da einer der erzählt mir von 15m langen Haaren :grin:
    Ich weiß auch nicht. Vllt. frag ich einfach mal meinen Bio-lehrer... vllt. weiß der mehr ^^
    Wenn einer doch noch genaueres weiß, würd ich mich natürlich freuen :zwinker:
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    10 Mai 2006
    #8
    So, dann machen wir es halt mal ganz genau, damit du deinen Biolehrer nicht quälen musst:zwinker: (der wahrscheinlich eh keine Ahnung von der medizinischen Materie hat)

    Ein Haarfollikel hat am untersten Ende der Haarwurzel eine epitheliale Auftreibung. Den sog. Bulbus. Dieser ist mitotisch hochaktiv und für das Wachstum der Haare verantwortlich. Man nennt dies auch die Matrixzellen. Verantwortlich für das Wachstum sind Faktoren der Fibroblasten der Papille (stülpt sich von unten in den Bulbus).
    Die Länge ist vom Wachstum abhängig. Haare haben eine Verweildauer von 2-6Jahren. Sie wachsen aber nur 2-4Jahre. Also bleibt eine stationäre Phase von 2 Jahren.

    An Längenangaben hab ich mehrere Daten gefunden. Sie schwanken zwischen 60cm und 120cm.
    15m beruhen also auf einem genetischen Defekt, oder dem verfilzen der Haare wie ich oben schon erwähnt hab. Der Rekord liegt übrigens bei 5,79m.

    @Määä: gut aufgepasst. AS bilden Peptidketten. Diese können sich falten und so Proteine und Enzyme bilden. Ein Enzym ist immer ein Protein, aber nicht umgkehrt.
    Und wenn du noch detailiertere Infos brauchst, dann schick einfach ne PN.
     
  • Määä
    Määä (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Mai 2006
    #9
    Hey Frantic... erst wollte ich dir hier noch ein paar Fragen stellen, bis ich selbst mal nen bissl nachgedacht habe. :grin:
    Habs also getZ verstanden.
    Nur mal so zur Zusammenfassung:
    Die Haare auf dem Kopf hören irgendwann auf zu wachsen, weil ein Enzym das Wachstum stoppt. Richtig ?
    Und wie du gesagt hast, hören sie auf zu wachsen, weil sie ihren Zweck, bei 1,20m erfüllt haben (wärmen ?).
    Wenn das alles richtig ist, dann bin ich zufrieden und danke für die ganzen Infos, weil das ne Frage war, die ich schon lange beantwortet haben wollte.
    Und mein Bio-Lehrer freut sich auch :zwinker:

    P.S.: Kennst du den genauen Namen des Enzyms ? Oder der Enzyme ?
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    10 Mai 2006
    #10
    Vergiss den Quatsch mit den Enzymen. Es ist ja eine mitotische Teilung. Also wie bei Hautzellen.

    Das Haar wächst praktisch in 3 Zyklen. Im letzten Zyklus wandert das Haar mit Kolben nach oben. Der untere Teil des Bulbus ist nicht mehr vorhanden. Begrenzt wird das ganze immer noch durch die Papille.
    Durch mitotische Teilung entsteht wieder eine neue Papille, und ein neues Haar kann wachsen. Am Ende drängt das neue Haar das alte heraus. Also Ausfall.

    Steuerung des Zyklus: FGF7 (fibroblast growth factor) und HGF (hepatocyten growth factor) fördern das Wachstum. FGF5 und TGF-beta1 mindern und beenden das Wachstum. Genaue Interaktion der Faktoren ist noch nicht eindeutig geklärt.
     
  • Määä
    Määä (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Mai 2006
    #11
    Okai, Enzyme sind vergessen.
    Jetzt versteh ich auch das Ende ! :smile:
    Danke für die Antworten... hat mir sehr geholfen.
    Ist schon cool, dass der Körper selbst weiß, wann er was noch braucht bzw. nicht mehr braucht.
    (Damit kanna bestimmt auch wida Energie sparen, aber das ist ein anderes Thema :grin: )
    Schönen sonnigen Tag noch ! :smile:
     
  • Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    12 Mai 2006
    #12
    Das ist nicht nur bei der Haarlänge so..eehm, ja. Hier kann jetzt jeder denken, was er für richtig hält :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste