Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wann darf die Beziehung in Routine und Alltag übergehen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von martini-bunny, 8 Februar 2006.

  1. martini-bunny
    0
    Hallo Ihr! :smile:

    Ich hatte zwar schon zwei längere Beziehung, aber ich kann mich nicht mehr erinnern, wann man die "Verliebt-sein-und-rosarote-Brille"-Phase verlassen hat.

    Bin jetzt n halbes Jahr mit meinem Freund zusammen und (auch wenn viele hier nicht dran glauben) ich bin mir sicher, dass er der Richtige und meine große Liebe ist. :herz:

    Naja. Und ich bin so verliebt, dass ich doch tatsächlich n bisschen Angst davor hab, dass die Beziehung in Routine und Alltag übergeht. Ich weiß, irgendwie bescheuert, passiert nunmal und muss wohl auch so sein. Aber warum und wann?

    Liebe Grüße,
    martini-bunny
     
    #1
    martini-bunny, 8 Februar 2006
  2. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    also bei mir ist es erst jetzt so passiert... nach ca. 11 monaten... hab keine angst, selbst wenns passiert, es gehört eben wohl dazu und ist ja auch ganz normal... man muss sich nur seinen alltag versüßen :zwinker: doofe formulierung irgendwie
     
    #2
    Immortality, 8 Februar 2006
  3. Blödmann
    Gast
    0
    tja... schwieriges thema mit dem alltag! leider ist es so, dass dieser moment IMMER unausweichlich kommt! und dann zeigt es sich eben, ob es wirklich liebe ist!

    meine freundin ist vor 3 wochen ausgezogen nachdem ich silvester noch einen heiratsantrag bekommen habe und wir bevor sie schluss gemacht hat uns am nachmittag noch eine wohnung angeguck haben, weil wir eine größere wohnung wollten! naja... sie schleppt das wohl schon monate mit sich rum und irgendwann musste es raus! für mich völlig unerwartet aber so ist es eben passiert...

    das mit dem alltag ist ein schleichender prozess den du erst begreifst wenn es vorbei ist! ganz komische kiste!

    das problem ist: frauen trennen sich während einer Beziehung, männer immer erst danach!

    aber man kann was dagegen tun! eben auch den alltag versuchen spannend zu halten! und das geht!
     
    #3
    Blödmann, 8 Februar 2006
  4. martini-bunny
    0
    Wie darf ich das verstehen? :ratlos:
     
    #4
    martini-bunny, 8 Februar 2006
  5. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde, wenn die Verliebtheit weg ist, dann ist einfach das tiefe Vertrauen da, was eine Beziehung novh tiefer werden lässt.

    bei mir st es aber so, dass es immer momente gibt, wo ich wieder richtig verliebt bin und diese kombination ist einfach toll :herz:
     
    #5
    Pfläumchen, 8 Februar 2006
  6. Gelini21
    Gelini21 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    101
    0
    nicht angegeben
     
    #6
    Gelini21, 8 Februar 2006
  7. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich

    sehr schön gesagt... genau so ist das!
     
    #7
    User 48246, 8 Februar 2006
  8. *~Kurze~*
    Gast
    0
    mein freund und ich sind nichtmal 2 monate zusammen, und bei uns ist es purwer alltag...bin total unglücklich damit....richtig kacke....verliebtheitsphase war ruckzuck vorbei...aber nun ist es keine ich liebe dich phase...sondern eine "soll ich noch mit ihm zusmamen sein phase" :frown:
     
    #8
    *~Kurze~*, 8 Februar 2006
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    komisch - eine beziehung "geht doch nicht über" in routine und alltag. das hieße ja, dann ist nur noch alltag da und beziehung ist weg?

    die schwerpunkte verschieben sich, wenn die erste große verliebtheit etwas weniger hoch dosiert ist. es ist nicht mehr alles GANZ so aufregend, weil es vertrauter geworden ist, dass man zusammengehört.

    aber das macht eine beziehung nicht schlechter aus meiner sicht. man kann sich übrigens das verliebtsein durchaus erhalten, indem man sich genug zeit für kleine private schöne rituale nimmt. und eben nicht nur einfach vor sich hin "nebeneinanderlebt", sondern weiter sich über die gemeinsame zeit freut. und: auch mal tage ohne einander einplanen, die beziehung nicht als absolut selbstverständlich nehmen - sondern den wert dieser beziehung immer wieder neu schätzen...

    meinen freund kenn ich seit sieben jahren, seit zwei jahren sind wir ein paar. klar gibts auch "lebensgewohnheiten" bei uns, und manchmal nervts auch - aber dann beschließen wir eben, jetzt mal dem alltag die zunge rauszustrecken und eben nicht "wie immer" das wochenende zu verbringen, sondern halt anders.

    jetzt sind wir zwei jahre ein paar, und bekannte von uns "stöhnen" fast, weil wir "immer noch" so verknallt wirken ("ihr küsst euch ja sogar bei der kühltruhe im aldi!" entfuhr es neulich einem nachbarn...). naja, wir haben lang genug "gewartet", bis wir wussten, dass wir uns wollen...

    wenn dir klar ist, dass der alltag auch irgendwann einzug hält, ist das doch gut. sieh das nicht als bedrohung...ein gemeinsames leben zu haben, ist ja ne bereicherung (wenn man gut zueinander passt). und langweilig muss es nicht werden, wenn ihr beide das nicht wollt.
     
    #9
    User 20976, 8 Februar 2006
  10. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Genau das heißt es.
     
    #10
    User 29290, 8 Februar 2006
  11. User 53227
    User 53227 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    629
    103
    12
    nicht angegeben
    Ich mag keine routine... keinen alltagstrott.. aber kla.. das wird kommen.. und ich hab angst, dass sich dadaurch die gefühle verändern... aber.. man muss halt abewarten
     
    #11
    User 53227, 8 Februar 2006
  12. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Die Liebe setzt sich nicht einfach nieder und wartet, sie will ständig neu erobert werden.
    Jeder kann was dazu tun, daß die Beziehung nicht in Routine verfällt, aber dazu muß man auch selbst mal was machen und sich nicht einfach maßlos gehen lassen (ja, das ist sehr schwer, ich weiß, denn wir sind ja alle achso lahme Tiere...:zwinker: )
    , sonst zieht auch der Partner mit in diese Einöde und dann sind nur noch beide voneinander genervt und suchen sich auf kurz oder lang was anderes.
    Darum tut es öfters auch mal gut über aufkommende Probleme zu reden, sobald etwas nicht zu stimmen scheint, aber das merkt man meist erst dann, wenn man alles verspielt hat,
     
    #12
    Witwe, 8 Februar 2006
  13. Shadow_80
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    93
    1
    Single
    Besser kann man es nicht schreiben. Seh ich auch so.
     
    #13
    Shadow_80, 8 Februar 2006
  14. BamBam026
    BamBam026 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.094
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich bin der Meinung, das der Alltag NIE einziehen sollte...aber leider passiert es einfach IMMER und JEDEN...!!!!!!!

    Irgendwann hat man einfach keine guten Ideen mehr, was man noch alles machen soll, man kennt sich, man weiß genau, wo man anfassen muss und was man machen muss, um den Partner anzumachen...

    Ich war 5,5 Jahre mit jemanden zusammen, auch bei uns war der Alltag da...aber das es langweilig geworden is, kann ich nich wirklich sagen...wir ham uns halt beide Mühe gegeben und immer ma was neues gemacht...

    Wie man das verhindern kann, weiß ich auch ned, aber derjenige, der es weiß, wie man es verhindert...der soll sich glücklich schätzen...

    Aber man sieht ja auch, das manche Paare echt viele Jahre zusammen sind und es geht...auch mit Alltag
     
    #14
    BamBam026, 8 Februar 2006
  15. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Wir sind immer noch verknallt, nach 14 Monaten noch! :grin:

    Und wir haben gaaaanz viel Zeit miteinander verbracht.

    Dass sich keine Routine einschleicht fängt schon beim Äußeren an: nicht gehen lassen, auch wenn man denkt man muss sich nicht jedesmal so`n Stress geben. Glatte Beinchen, gewaschene Haare, süße Frisur, liebevoll zusammengestelltes Outfit, immer mal wieder was Neues (und wenn`s bloss ne süße Haarspange ist) - darauf achte ich schon.

    Nicht die Schlafklamotten vernachlässigen.

    Ein munteres Sexleben pflegen. Da kann man sich auch "gehen" lassen, d.h. keine Lust, keine Mühe merhr geben etc.. Das fängt bei manchen schon nach ein paar Monaten an.

    Eigenen Freundeskreis haben, aber trotzdem immer noch viel miteinander machen. Wir wohnen zusammen und machen das 2-3/5; d.h. zwei mal pro Woche macht jeder was mit seinen Freunden, die anderen Abende verbringen wir zusammen.

    Außerdem bringen wir uns hin und wieder so unerwartete Kleinigkeiten mit. Ich hab meinem Freund z.B. neulich ein Plü+schtier-Lesezeichen mitgebracht, auf dem "Bukowski" stand, weil Charles Bukowski sein Lieblingsautor ist und er mir ein unglaublich hässliches :zwinker: Hello Kitty Portemonnaie (das da: [​IMG])weil er weiss dass ich HK so gerne mag und er gesehen hatte dass mein Alter geldbeutel ganz kaputt war.

    Der Gedanke zählt, ich hab mich so sehr gefreut....

    Tja, das sind so meine Tips. Ein gemeinsames Hobby verbindet wie bei uns meistens auch sehr.

    Viel Glück euch beiden! :herz:
     
    #15
    Piratin, 8 Februar 2006
  16. Blödmann
    Gast
    0
    piratin hat es schon sehr schön gesagt! denk mal an die anfangszeit! was es da ausmachte war die kleine sms "denke grade an dich" oder so die dir herzklopfen bereitet hat! vielleicht war es auch das er dich unerwartet von der arbeit abgeholt hat. eben irgendwas womit man nicht rechnet!

    genau das sollte man beibehalten! eine beziehung ist wie eine blume! gießt man sie nicht regelmäßig, düngt sie, topft sie um und kümmert sich um sie geht sie ein! manchmal schneller, manchmal langsamer!

    also immer gucken das es interessant bleibt, dass abwechslung da ist und auchmal etwas womit der andere nicht rechnet! das muss nicht täglich sein, einfach ab und zu!
     
    #16
    Blödmann, 8 Februar 2006
  17. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich

    Sehr schön gesagt..... genau so ists!
    Über sowas freut man sich doch immer! :herz: :herz: :herz: :herz:
     
    #17
    User 48246, 8 Februar 2006
  18. martini-bunny
    0
    Ja, aber genau davor hab ich Angst, dass das irgendwann endet... Ich merk ja jetzt schon, dass mein Freund lieber an seine Handyrechnung denkt, als mir eine "sinnlose" SMS zu schreiben. Einerseits kann ich's verstehen, wir sparen gerade um vielleicht zusammenzuziehen, aber andererseits, fand ich diese SMS, in denen man sich einfach nur "Ich liebe dich" o.ä. schreibt, obwohl man sich in einer Stunde eh wieder sieht, irgendwie schön... :schuechte

    Aber stimmt schon. Habt schon Recht. Ein bisschen Angst habt ihr mir schon genommen. Ich setz mich nur selbst ein bisschen unter Druck, weil ich glaube den Richtigen gefunden zu haben und den jetzt wegen irgendner blöden Sache zu verlieren... Puh. Alles nicht so ganz einfach. Bin immer wachsam und mach mir wegen alles Sorgen. Ich sollte mich wohl ein bisschen beruhigen, was? :grin: Ich werd's versuchen. :zwinker:
     
    #18
    martini-bunny, 12 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - darf Beziehung Routine
ThereWeGo
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juli 2014
7 Antworten
You And Me
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 August 2010
23 Antworten
Test