Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wann ein Kind?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Schnuckl20, 2 Januar 2006.

  1. Schnuckl20
    Schnuckl20 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich habe mir schon öfters Gedanken gemacht, zwecks Heiraten und Kinder. Momentan kommt das für mich nicht in Frage, weil ich zum einen studiere und zum anderen ist es mir noch zu früh.
    Trotzdem frage ich mich, wann eigentich die "beste Zeit" ist für eine Frau, ein Kind zu bekommen.
    Ich hoffe, das kommt jetzt nicht alles zu schroff rüber, aber es geht darum: ich habe erst letztes Jahr angefangen zu studieren und daher werd ich erst in ca. 4 Jahren fertig. Angenommen, ich warte bis ich fertig bin: ich möchte nicht schwanger werden, wenn ich dann evtl. endlich Arbeit gefunden hab (ist das schonmal nicht leicht). Dann arbeite ich vielleicht 1 Jahr und werd dann schwanger, ich finde das keine gute Basis für ein Arbeitsverhältnis.
    Warte ich noch länger, bin ich 30 - das ist mir persönlich wieder zu alt für das erste Kind.

    Was denkt ihr darüber? Sollte man das überhaupt planen? Oder einfach auf sich zukommen lassen?
    Ich mache mir darüber schon Gedanken, weil es ein großer und wichtiger Schritt im Leben ist.
     
    #1
    Schnuckl20, 2 Januar 2006
  2. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich denke, Überlegungen sind schön und gut... aber wenn der passende Mann da ist und der Wunsch nach einem Kind sich wieder einstellt, dann ist dieser Wunsch doch vielleicht stärker als Sorgen über das Arbeitsverhältnis? Obwohl es natürlich sehr wichtig ist, ein Kind muss ja schließlich auch ernährt werden und eine berufliche Zukunft will auch jeder haben.
    Aber ich könnte mir gut vorstellen, dass diese Bedenken eher in den Hintergrund rücken, sobald man sich wirklich in dieser Situation befindet. Von daher würde ich sagen: Abwarten, auf sich zukommen lassen... Und solange noch kein "potenzieller Vater" (das klingt nicht gut, aber du weißt, was ich meine) da ist, bringt Planung ja auch reichlich wenig. Mit wem man wann zusammenkommt, lässt sich ja schließlich auch schlecht im Terminplaner festlegen.
    Grobe Überlegungen - gut! Man sollte nicht zu blind sein und sich nicht nur auf ein Kind konzentrieren, sondern auch, was es beeinträchtigen würde (und natürlich, ob man es sich leisten und dem Kind etwas bieten kann). Es gibt ja Mütter, die da nicht groß nachdenken und meinen, der Staat wird sie schon am Leben halten... von daher denke ich, dass es wichtig ist, sich Gedanken darüber zu machen. Aber letzten Endes lässt sich eben nicht alles im Leben planen:zwinker:
     
    #2
    Kuri, 2 Januar 2006
  3. Schnuckl20
    Schnuckl20 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    Also den Mann dazu habe ich :tongue:
     
    #3
    Schnuckl20, 2 Januar 2006
  4. DiSyre
    DiSyre (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    Single
    der Staat wird sie schon am Leben halten...



    Hi, naja also ich würde mal meinen das das mit dem kind gut überlegt werden sollte weil meine meinung ist es sollte erstmal alles stimmen im sinne von arbeit und wohnung....
    Aber das der staat das kind ernährt da wäre ich mir nicht so sicher da es ja schon beim kindergarten platz losgeht das schon nicht mal mehr der bezahlt wird....und von 150 € kindergeld kannst du nix weiter kaufen also find ich das unsinn mit dem staat sorry :zwinker:
    aber das muss eh jeder selbst wissen was er tut und wann....also meine persönliche meinung dazu ist ich find es einfach nur schlimm wenn ich seh das eine 16 jährige bei uns mit kinderwagen rumfährt...für sowas habe ich 0 verständnis....
    aber wie schon erwähnt muss halt jeder selbst wissen...

    Greetz DiSyre
     
    #4
    DiSyre, 2 Januar 2006
  5. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Das war KEINE positive Aussage! Ich befürworte es auf keinen Fall, wenn man sich ganz bewusst nicht bemüht. (Ja, es gibt auch viele, die wollen... aber die meine ich nicht)
    Na, wer verhungert hier schon einfach so? Natürlich kann man mit dem Geld keine großen Sprünge machen, aber davon ist ja auch gar nicht die Rede! Es gibt genügend Leute, die nicht arbeiten und irgendwie durchkommen. Die können sich zwar nichts leisten, aber überleben lässt es sich schon. Für das Allernötigste reicht das (Kindergeld + Sozialhilfe o.ä., und ich rede ja gerade vom Falle, dass man nicht arbeitet). Ich denke ja auch, dass das Einkommen und die Lebensverhältnisse stimmen sollten. Vom Prinzip her denken wir ja eigentlich dasselbe, will also keinen Streit anstiften :smile:
     
    #5
    Kuri, 2 Januar 2006
  6. User 30029
    User 30029 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    762
    103
    11
    nicht angegeben
    Da stimme ich dir zu, allerdings möchte ich hinzufügen, dass dies nur gilt, wenn das Kind geplant war. Ich bin selber 16 Jahre alt und würde ich schwanger werden, obwohl ich verhütet habe, dann würde ich das Kind nicht abtreiben. Ich finde, man sollte kein Mädchen/Frau verurteilen, die es nicht übers Herz bringt, ihr eigenes Kind abzutreiben - solange sie verhütet hat und es ein Unfall war.

    @ topic: Ich habe zwar noch etwas mehr Zeit als du, aber ich mache mir im Prinzip die gleichen Gedanken. Denn wenn ich studiere möchte ich kein Kind, bevor ich arbeite auch nicht, denn da einen Platz zu finden, wird schwierig. Und am Anfang der Arbeit ist ja auch nicht so günstig, denn man möchte sich ja auch erst mal einarbeiten. Also geht es dann doch wieder auf die 30 zu, was ich sehr spät finde.
    Ich denke mir, wenn ich merke, dass es passt, dann passt es. Und es wird immer Einschränkungen mit sich bringen.
     
    #6
    User 30029, 2 Januar 2006
  7. AnGeLeYe-D-eViL
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hey!
    also ich hab mir da auch schon so meine gedanken drüber gemacht weil ich - und mein freund - uns da auch schon so unsere gedanken machen....
    ich bin im 1. lehrjahr und mus also noch 2 1/2 jahre ... dann will ich so ca 2 jahre erstmal arbeiten und dann könn wir sehen ob wir dann ein kind wollen...
    mein schatz studiert auch und wir sind uns beide einig das es uns im moment einfach nicht "passen" würde ein kind zu bekommen...aber ganz ehrlich wenn es - trotz Pille - passieren sollte (was ich ja nich hoff) ich glaube ich würde nicht abtreiben....denn ganz ehrlich ich denke das unsere Beziehung und wir reif genug wären mit der situation umzugehen...wär dennoch keine traumvorstellung!
     
    #7
    AnGeLeYe-D-eViL, 2 Januar 2006
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich hab im Prinzip dasselbe Problem. Bin jetzt 22, studiere im 5. Semester Jura, bis ich das erste Staatsexamen hab, bin ich 24, bis ich das zweite Staatsexamen hab, bin ich voraussichtlich ca. 26. Und dann? Hab ja nicht 13 Jahre Schule und nochmal 6 Jahre Studium gemacht, nur um dann ein Kind zu kriegen...

    Na ja, ich sag mir, ich lasse das ganze auf mich zukommen. Im Moment könnte ich mir sowieso noch nicht vorstellen, ein Kind zu bekommen. Und WENN dann der Kinderwunsch irgendwann kommen sollte, kann ich mich mit dem Problem immer noch befassen. Vorher ist der richtige Zeitpunkt für mich ja ohnehin noch nicht da.

    Einen Mann dazu hätte ich ja auch, wobei mein Freund jetzt schon 30 ist, aber (zum Glück) auch noch kein Bedürfnis hat, Vater zu werden. Ich denke, das könnte vielleicht sogar noch eher zum Problem werden, wenn er irgendwann Kinder will, ich aber eben (noch) nicht. Aber na ja, damit können wir uns beschäftigen, wenn's soweit ist.

    Sternschnuppe
     
    #8
    Sternschnuppe_x, 2 Januar 2006
  9. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.815
    248
    1.502
    Verheiratet
    Jaaa, mir geht es leider absolut genau so!
    Wenn ich mein Studium abgeschlossen haben werde, werde ich wohl so 26 sein. Dann will man ja auch noch ein paar Jährchen Arbeiten -aber mit 30 das erste Kind? Wohl kaum! Kann ich mir für mich persönlich jedenfalls nicht vorstellen, vor allem, weil ich mindestens drei Kinder möchte und diese nicht gebärmaschinenlike im 1-Jahres-Rhythmus auf die Welt bringen will...

    Wahrscheinlich wird es darauf hinauslaufen, dass ich (klar, planen kann man ja eigentlich nie, aber jetzt mal nur rein hypothetisch) nach einem Jahr im Beruf (also so mit 27) mein 1. Kind einplane, und die anderen dann so mit 29, 31. Naja, mal schauen. Es kommt eh meist alles anders, als man denkt...

    LG
    Daylight
     
    #9
    User 15352, 2 Januar 2006
  10. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Also anscheinend ist das so ne Frauendsache mit darüber nachdenken. Ich hatte auch so gedaht wenn ich fertig bin mit dem Studium dann so 2-3 JAhre arbeiten und dann mal schaun. Das wäre auch so Ende 20. Aber erstens müsste man dann den richtigen Mann haben der zweitens dasselber will........
    Ich denke planen kann man das eh nicht irgendwann wirds dann hoffentlich mal passen.
     
    #10
    Tinkerbellw, 2 Januar 2006
  11. Kate
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    nicht angegeben
    Mir geht es auch so. Wenn ich mit meinem Studium fertig bin werde ich auch Mitte 20 sein und möchte dann auch erstmal arbeiten und mit 30 das erste Kind ist mir auch zu spät, aber irgendwie wird es schon werden.
    Genau !
     
    #11
    Kate, 2 Januar 2006
  12. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    So was sollte man auf alle Fälle planen, finde ich. Man sollte schon gut für seine Kinder sorgen können. Sowohl finanziell als auch mit elterlicher Fürsorge.

    Wir haben uns das so vorgestellt, dass wir nach meinem Referendariat (Lehramt) damit anfangen.So lange möchte ich auf alle Fälle warten. Sonst wäre es zu stressig und das wäre nicht gut fürs Kind. Und meine Ausbildung möchte ich natürlich auf jeden Fall abschließen.
    Am besten wäre es natürlich, wenn ich vorher noch bissl richtig arbeiten könnte. Aber mein Freund will nicht mehr zu lange warten. Finanziell könnte er dann die Familie versorgen bis die Kinder
     
    #12
    Sunflower84, 2 Januar 2006
  13. mmchen
    mmchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    152
    101
    0
    Verheiratet
    Ich bin auch grade 22 und studiere im 7. Semester Jura. Bis ich wirklich fertig bin, werde ich 26 oder so sein, je nachdem, wie lange ich noch brauche, ist schwierig abzuschätzen.
    Heiraten werden wir dieses Jahr, aber das hat ja so direkt mit dem Studium nichts zu tun. Auch wenn meine Oma das wohl glaubt, sie hat meine Mutter ganz entsetzt gefragt, ob ich dann, wenn ich verheiratet bin, mein Studium abbrechen werde :ratlos:
    Mit Kindern wollen wir uns noch Zeit lassen, geplant ist, dass ich die Uni fertig mache und erst noch ein bisschen arbeite, mein Verlobter sucht grade nach einer zweiten Ausbildung. Momentan wäre es also einfach zu stressig und eine große finanzielle Belastung. Und vom Staat leben ist für uns keine Alternative, wir wollen das lieber alles so schaffen.
    Sicher, dann sind schon relativ alte Eltern, aber besser finde ich es so trotzdem, ich kann mir einfach jetzt noch kein Leben mit Kind vorstellen. Das hat noch ein paar Jahre Zeit.
     
    #13
    mmchen, 2 Januar 2006
  14. olive
    olive (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    Single
    Lass dir eins gesagt sein: Für Kinder gibt es keinen perfekten Augenblick!

    Es wird immer wieder Dinge
    Wenn ihr denkt das ihr bereit seit, dann tut es einfach. Meistens spürt man sowas.

    Viel Glück!
     
    #14
    olive, 2 Januar 2006
  15. benediktus
    benediktus (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    nicht angegeben
    wie beurteilt ih r denn die betreuungssituation in deutschland? wenn wir so eine betreuung wie in frankreich hätten, würdet ihr euch früher für kinder entwscheiden? (ich meine jetzt nicht gerade mit 22, aber 26 etc.)


    außerdem wollt ihr alle nur ein kind, weil ihr immer von kind sprecht?
     
    #15
    benediktus, 2 Januar 2006
  16. Aurian
    Gast
    0
    Die Betreuungssituation in Deutschland ist letzte Schublade, das ist klar. Frankreich ist da seit Jahrzehnten innovativer. Allerdings würde sich da für mich nichts ändern, weil es für mich nicht in Frage käme. Für mich ist klar, dass ich nach meinem ersten Kind 2 Jahre nicht arbeiten gehen werde, weil ich mein Kind selber erziehen will, da niemanden drin rumpfuschen lassen will und auch drauf achten möchte, dass es gesund aufwächst.

    Klar, kann man das alles nicht planen, wenns passt, dann passt es.

    Momentan mach ich mir da eh nicht soviel gedanken drum... hab zwar wen, mit dem ich mir richtig festes vorstellen kann, aber das ist zu frisch, um sich gedanken um sowas zu machen :zwinker:

    Joa und ansonsten ist geplant :zwinker: :
    Mit 26 Abschluss machen, dann gleich in den Job, 2 Jahre arbeiten (dann ist man einigermaßen gefestigt und etabliert) und mit 28 das erste Kind.
     
    #16
    Aurian, 2 Januar 2006
  17. lumi
    lumi (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    101
    0
    Verheiratet
    Ich wollte nur sagen, so oft läuft es nicht nach Plan...Ich habe den richtigen Papa für mein Kind spät gefunden - ich war schon 29, steckte in der Promotion, danach post-doc...es verschob sich alles. Mit 34, sagte ich, jetzt! Und dann, klappte es nicht. Damit rechnet keiner. Aber hätte ich früher versucht, hätte ich auch mehr chancen gehabt, dass die Kinderwunschbehandlung auch funktioniert. Das hat auch nicht geklappt. Wer unbedingt ein Kind will, soll mehr auf die biologische Uhr achten und nicht auf anderen Schwierigkeiten - die sind alle zu meistern
     
    #17
    lumi, 2 Januar 2006
  18. lumi
    lumi (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    101
    0
    Verheiratet
    Ich wollte nur sagen, so oft läuft es nicht nach Plan...Ich habe den richtigen Papa für mein Kind spät gefunden - ich war schon 29, steckte in der Promotion, danach post-doc...es verschob sich alles. Mit 34, sagte ich, jetzt! Und dann, klappte es nicht. Damit rechnet keiner. Aber hätte ich früher versucht, hätte ich auch mehr chancen gehabt, dass die Kinderwunschbehandlung auch funktioniert. Das hat auch nicht geklappt. Wer unbedingt ein Kind will, soll mehr auf die biologische Uhr achten und nicht auf anderen Schwierigkeiten - die sind alle zu meistern
     
    #18
    lumi, 2 Januar 2006
  19. lumi
    lumi (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    101
    0
    Verheiratet
    Ich wollte nur sagen, so oft läuft es nicht nach Plan...Ich habe den richtigen Papa für mein Kind spät gefunden - ich war schon 29, steckte in der Promotion, danach post-doc...es verschob sich alles. Mit 34, sagte ich, jetzt! Und dann, klappte es nicht. Damit rechnet keiner. Aber hätte ich früher versucht, hätte ich auch mehr chancen gehabt, dass die Kinderwunschbehandlung auch funktioniert. Das hat auch nicht geklappt. Wer unbedingt ein Kind will, soll mehr auf die biologische Uhr achten und nicht auf anderen Schwierigkeiten - die sind alle zu meistern
     
    #19
    lumi, 2 Januar 2006
  20. Gelini21
    Gelini21 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    101
    0
    nicht angegeben
    woher soll ich jetzt wissen, ob ich in 5 jahren die passende frau für ein kind habe???
     
    #20
    Gelini21, 2 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kind
Miky89
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Juli 2016
3 Antworten
blondi445
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Juli 2016
25 Antworten
NigraOvis
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Juni 2016
43 Antworten
Test