Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wann Führerschein abnehmen?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von (ma)donna, 11 Juli 2005.

  1. (ma)donna
    (ma)donna (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.830
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich war am vergangenen Sonntag Zeuge eines selbstverschuldeten Unfalles. Auf einer Bundesstraße fuhr eine ca. 80 Jährige Oma vor mir. Zuerst schlendert sie immer hin und her. Nach einer Kurve bretterte sie dann in einen Graben rein.

    (Ich konnte nicht widerstehen und musste ein Foto machen - ist weder makaber, noch sonstwas, der Oma gehts ja gut)
    [​IMG]

    Ich hab natürlich sofort angehalten und mit mir hielten noch 2 weitere Auto um der Oma aus dem Auto zu helfen. Die war sofort quietschfidel und vom Schock hat man ihr sehr wenig angesehen......
    Das erste was sie sagte war: "Sagen sie der Polizei nicht, dass ich unangegurtet gefahren bin!".

    Ursache des Unfalles war übrigens Müdigkeit.


    Jetzt denke ich schon die ganze Zeit drüber nach....

    Ab wann sollte man älteren Herrschaften die Fahrerlaubnis entziehen? Vielleicht ab 60 Jahren nochmal eine praktische Prüfung machen? Und für die, die auffallend unsicher fahren, den Führerschein entziehen?
     
    #1
    (ma)donna, 11 Juli 2005
  2. Djinn
    Djinn (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    In Schweiz werden Alle über 70 komplett durch gecheckt ob die noch Fahrtüchtig sind, also ich würd sagen so ab 65 sollte man sich halt mal checken lassen.
     
    #2
    Djinn, 11 Juli 2005
  3. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Also ich bin absolut dafür, dass man mit spätestens 60 Jahren nochmal eine Führerscheinprüfung absolviert. Wenn ich manchmal erlebe wie unkontrolliert und unberechenbar manche älteren Menschen fahre, bekomme ich Angst auf deutschen Straßen zu fahren. Nicht, dass es nur die älteren Menschen sind, die etwas komisch fahren, aber gerade Menschen ab 60 und älter haben eine eingeschränktere Wahrnehmung als ein 20-jähriger Mensch.
     
    #3
    StolzesHerz, 11 Juli 2005
  4. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Tja, ehrlich gesagt... wenn man bedenkt, daß du vor ein paar Tagen noch für deinen Freund Punkte in Flensburg übernehmen wolltest, um ihm eine Probezeitverlängerung zu ersparen... und jetzt hier auf einmal sozusagen für "hartes Durchgreifen" plädierst... schon seltsam... :rolleyes2 Geblitzt !

    Ja, ich würde es auch für sinnvoll halten, ab einem bestimmten Alter z.B. Reaktionstests oder ähnliches durchzuführen. Mein Uropa ist mit *überleg* 88 oder 89 Jahren nochmal ins Auto gestiegen - und gegen einen Baum gefahren. Er hatte keine größeren Verletzungen, es kam auch sonst niemand zu Schaden, aber er hatte hinterher keine Ahnung mehr, was er dort (völlig unbekannte Gegend) eigentlich wollte und wie er da hinkam... ab da ging's auch ziemlich rapide abwärts mit seiner (gesundheitlichen, aber auch geistigen) Verfassung... :rolleyes2

    Wie gesagt - bei "Risikogruppen" halte ich verstärkte Tests/Kontrollen durchaus für sinnvoll. Dazu zählt für mich aber auch die Probezeit für Fahranfänger. Insofern finde ich deine Auffassung ziemlich widersprüchlich... wieso sollte man besonders alte und besonders junge Menschen mit zweierlei Maß messen - bei den einen verstärkte Kontrollen fordern, bei den anderen nach dem Motto "..das war eben ein Ausrutscher" verfahren?! :grrr:

    Sternschnuppe
     
    #4
    Sternschnuppe_x, 11 Juli 2005
  5. (ma)donna
    (ma)donna (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.830
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also es ist definitiv was anderes, als wenn ich 30 km/h zu schnell fahre oder in einen Graben fahre.

    Ich selber halte mich ja von dem Führerscheinentzugsthema fern (hab bisher noch nicht mal meine Meinung dazu geäussert) und warte auf Antworten, falls du das überlesen hast.... :grrr:
     
    #5
    (ma)donna, 11 Juli 2005
  6. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    Soweit ich weiß, verursachen jüngere Fahrer deutlich mehr Unfälle als Senioren - aber korrigiert mich, wenns nicht stimmen sollte
    Aber Sehtest und Reaktionstest so ab 65 wäre vermutlich schon sinnvoll
     
    #6
    Félin, 11 Juli 2005
  7. (ma)donna
    (ma)donna (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.830
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, nein, es geht ja nicht um Fahranfänger. Ich rede nur von Senioren. :smile:
     
    #7
    (ma)donna, 11 Juli 2005
  8. User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    491
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich sehe es so, wie der überwiegende Teil gerad: Reaktionstest ab einem bestimmten Alter (das Schweizer Modell würde dem entsprechen). Eine erneute Fahrprüfung halte ich für wenig sinnvoll, denn diese würden noch nicht mal Leute unbedingt bestehen, die ihren Führerschein erst wenige Jahre haben (von 18-jährigen ausgehend).
    Das ist einfach viel zu penibel, als das man so im privaten Bereich fährt (privat läuft das dann trotzdem zumeist unfallfrei und nicht gefährdend für den Straßenverkehr ab).

    Was die Statistiken bzgl. junger und alter Fahrer in Hinblick auf höhere Unfallquoten angeht: Irgendwo muss man mal anfangen.
     
    #8
    User 10541, 11 Juli 2005
  9. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich bin generell dafür, eine Regelung zu schaffen, wie es bei LKW Fahrern auch üblich ist. Das man ab 50 alle 2 Jahre zum Gesundheitscheck muss.
    Und spätestens mit 60 nocheinmal Theoriestunden bekommt.
    Mit 75 würde ich dann den Führerschein generell einziehen.

    Klingt hart, aber halte ich für vernünftigt. Und es gibt nur wenige Ausnahmen, die jenseits der 75 noch voll fit sind, um zum Beispiel im Stadtverkehr mit zu halten.
     
    #9
    chrith, 12 Juli 2005
  10. Djinn
    Djinn (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    Also mein Opa (77) fährt immernoch mit ein Audi 200, naja ehr schlecht als recht, meist 10 km/h langsamer, Landstraße und Autobahn vermeidet er ganz weil er auf landstraße denkt Gegenverkehr fährt zuweit links und die knallen gleich frotal aufeinander, deswegen fährt er wenn es unbedingt sein muss sehr weit rechts was manchmal passiert das er mal abseids fährt.
     
    #10
    Djinn, 12 Juli 2005
  11. Gucky
    Gucky (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    also 60 Jahre wäre ja schon krass früh, da arbeiten einige ja noch...
    so ab 70 aufwärts, würde ich Gesundheitschecks für vernünftig halten.
     
    #11
    Gucky, 12 Juli 2005
  12. Mr.Eierhals
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verlobt
    Also am Alter würde ich es nicht festmachen wollen.
    Es gibt Senioren, die Topfit sind und es gibt auch manch 20 Jährigen mit einer Reaktion gleich einem toten Pferd.

    Ich selber muß, berufsbedingt, alle 3 Jahre zum Gesundheitscheck, ab 40 alle 2.....ab 50 dann jedes Jahr.
    Sollte man eventuell generell für jeden einführen.
    Gut, unter 40 würden auch 5 Jahre reichen, aber es ist immer gut zu wissen, daß man weder Seh, noch Hör oder gar Reaktionsfähigkeit eingebüßt hat.
     
    #12
    Mr.Eierhals, 12 Juli 2005
  13. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    ich denk auch, dass so ab 70 nochmal ne prüfung gemacht werden sollte. auch nochmal wegen sehkraft!

    tja, wenn ich an meinen opa denke den man halb auf den fahrersitz heben musste, und dessen standartsatz bei der fahrt "Rosi, ist frei?" war (rosi ist meine oma), muss ich schon den kopf schütteln. er hatte NULL reaktionen, und nen steifen nacken. die prüfung wär schon beim allein aus und einsteigen gescheitert.
    Es wurde aber auch nicht gemacht! Niemand aus der Familie wollte ihn melden, und ich hab dann mal bei der Polizei angerufen (war 10 oder so) und hab gesagt was sache ist. Es ist nie was gekommen. ich finde, sowas müsste auch ernst genommen werden, und wrnn es "nur" ein kind ist das da anruft
     
    #13
    Marla, 12 Juli 2005
  14. traveler
    traveler (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    Single
    Ich halte Tests ab 70 Jahren auch für sinnvoll wie viele meiner Vorschreiber. Und dann vielleicht alle drei Jahre. Denn daß Reaktionsvermögen etc. im Alter abnehmen ist ja nunmal eine Tatsache.
    Gegen solche Tests kann eigentlich auch niemand was gegen haben, finde ich. Denn, wenn man sich sicher ist, daß man einen solchen Test besteht, braucht man sich ja auch keine Sorgen machen und ansonsten ist es zu seiner eigenen Sicherheit vielleicht besser, wenn man nicht mehr Auto fährt.
    Vielleicht wäre auch eine gute Möglichkeit, nach einem nicht bestandenen Test einfach nochmal eine Schulung machen zu können.

    Zu dem Argument, daß junge Autofahrer mehr Unfälle haben als Senioren: Meiner Ansicht nach ist es so, daß einige Senioren einfach sehr unsicher sind und wirklich nicht mehr fahren können. Junge Leute fahren teilweise wesentlich risikobereiter, probieren Sachen aus, die man vielleicht lieber bei einem Fahrsicherheitstraining (was ich zur Pflicht machen würde, für jeden, ein Jahr, nachdem er den Führerschein gemacht hat) machen sollte und nicht auf der Straße. Aber wenn sie normal fahren, hätten sie alles im Griff.
     
    #14
    traveler, 12 Juli 2005
  15. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Ich frage mich eigentlich ob ihr auch noch alle dafür wärt wenn ihr dann das entsprechende Alter erreicht habt oder ob ihr euch nicht dann irgendwie "bevormundet" vorkommt... :grrr:
     
    #15
    Chabibi, 12 Juli 2005
  16. chrith
    Verbringt hier viel Zeit
    451
    101
    0
    nicht angegeben
    Ob wir dafür wären oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Sicher ist es schlecht für die wenigen, die wirklich noch fit sind. Aber der großteil ist nicht mehr fahrtauglich behaupte ich. Zum einen durch körperliche Gebrechen und zum anderen aufgrund von veraltetem Wissensstand. Immerhin kann sich in 50 Jahren Verkehrsgeschichte einiges ändern.

    Ich halte es für vernünftig den Führerschein zum 75. oder spätestens 80. Lebensjahr einzuziehen. Es bringt nichts, aus Stolz, Fehleinschätzung der eigenen Leistung oder einfach nur durch hängen an dem Auto, sich und andere zu gefährten.
     
    #16
    chrith, 12 Juli 2005
  17. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich

    Find ich nicht. Was glaubst du wieviele 60 jährige heute gar nicht wahrhaben wollen, dass sie immer schlechter sehen oder hören? Wissen tun sie es, aber irgendwie wird man mit dem Alter auch immer seltsamer.

    Ich wär für generelle Gesundheitschecks für alle Teilnehmer, egal welchen Alters. Bis 60 so ca. alle 5 Jahre, ab 60 dann alle 2 oder 3 Jahre.


    greetz, der Scheich
     
    #17
    Scheich Assis, 12 Juli 2005
  18. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    O.k., hört sich ja auch plausibel an. Aber angenommen du fährst dein ganzes Leben unfallfrei (toi, toi, toi) und auf einmal heißt es "So, jetzt den Führerschein abgeben". Da bin ich mal gespannt ob du dann wirklich einfach sagst "O.k., hier habt ihr ihn" oder ob du nicht doch anders denken würdest. Jetzt kann man das leicht sagen, wenn man aber selbst betroffen ist kann das ganze schon ganz anders aussehen.
     
    #18
    Chabibi, 12 Juli 2005
  19. Eomer
    Eomer (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Also den Führerschein zu nem bestimmtem Alter einziehen halte ich für Quatsch, da ja nicht jeder "Rentner" unsicher fährt.

    Aber Tests ab 60 wären auf jeden Fall angebracht, einmal Reaktionstests und auf jeden Fall auch Seh- und Hörtests, da viele nicht wahrhaben wollen, dass sie ne Brille oder ein Hörgerät brauchen. Und man sollte sie dann auch mal über nen Übungsparcours fahren lassen, um zu sehen, wie sicher oder unsicher das Fahren von statten geht... :zwinker:
     
    #19
    Eomer, 12 Juli 2005
  20. dirk_pitt
    dirk_pitt (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    Single
    bitte bitte ab dem 60. lebensjahr jährliche checks auf fahrtauglichkeit!
    was da an scheintoten und überforderten leuten mit autos über straßen und autobahnen gurkt, ist echt nicht mehr lustig.
     
    #20
    dirk_pitt, 12 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Führerschein abnehmen
kinkyvanilla
Umfrage-Forum Forum
22 Oktober 2016
32 Antworten
anonym27
Umfrage-Forum Forum
28 Oktober 2013
74 Antworten