Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pille Wann ist das Hormonelle Wirrwarr des Körpers nach der Pille vorbei?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von mako01, 13 Januar 2010.

  1. mako01
    mako01 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr Lieben!

    Folgendes Problem: Meine Freundin nimmt nun seit fast 5 Jahren die Pille. Anfangs Yasmin, nun Yasminelle.
    Seit etwa 3 Jahren haben sich bei ihr manche Dinge eingeschlichen, Lustlosigkeit, grundloses Heulen, nun eine handfeste Depression, erst mit Ritzen etc., mittlerweile ein Selbstmordversuch.
    So weit ich das verstehe, KANN die Pille diese Depressionen verursachen. Ich weiß, dass das nicht der Grund sein muss. Trotzdem finde ich dass es ein Versuch wert ist, die Pille abzusetzen.

    Sorry für den Vorspann, hier die Frage: Wie lange dauert es nach dem Absetzen, bis die Pille den Körper ganz in Ruhe lässt? Bis alle hormonellen Nebenwirkungen abklingen?
    Im Klartext: wie lange sollte man diesen Versuch durchziehen, ehe man die Pille wieder nimmt, weil sie wirklich nichts damit zu tun hatte?


    Vielen Dank!!!
     
    #1
    mako01, 13 Januar 2010
  2. glashaus
    Gast
    0
    Meine Frauenärztin hat zu mir gesagt, dass ich mindestens 6 Monate warten solle, falls ich dann tatsächlich wieder anfangen will, erst dann habe sich der Körper in den meisten Fällen wieder eingependelt. Die meisten Nebenwirkungen sollten aber bereits nach 3-4 Monaten zumindest besser geworden sein.
     
    #2
    glashaus, 13 Januar 2010
  3. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Depressionen können von der Pille kommen, müssen aber nicht - da hast du völlig recht.

    Der Körper braucht 3-6 Monate um sich an die Pille zu gewöhnen und auch fast genauso lang um sich wieder zu "entwöhnen".

    Das ist aber individuell verschieden.

    Man kann es einfach mal probieren.. sollte aber wirklich genug zeit lassen. Und: auch ein Arztbesuch würde wegen den Depressionen nicht schaden. Vielleicht liegt es ja auch an etwas anderem.

    Bzw. könnte auch ein einfacher Pillenwechsel schon Abhilfe schaffen.
     
    #3
    User 48246, 13 Januar 2010
  4. mako01
    mako01 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    47
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Schon geschehen. Sie ist schon seit einem Jahr in Therapie, es hat sich nichts geändert...
    ...aber das ist ein anderes Thema... :frown:

    Ich weiß. Aber ich habe, und das soll nicht böse klingen, mit ihr schon viel durchmachen müssen, ich möchte Gewissheit ob es prinzipiell an der Pille liegt.
    Würde sie die Pille wechseln und die neue Pille hätte ähnliche Nebenwirkungen, wüssten wir nichts neues.

    Schon mal vielen Dank für die Antworten, ich werde meiner Freundin vorschlagen, die Pille für mindestens ein halbes Jahr abzusetzen (Kondome... gnargh... :tongue: ).
     
    #4
    mako01, 13 Januar 2010
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich würde auch pauschal ein halbes Jahr sagen. Man kann schon nach 4 Wochen was merken (positiv wie negativ) oder auch eben erst nach 5-6 Monaten, das ist ganz verschieden.

    Andere Hormonzusammensetzungen können auch anders wirken. Trotzdem find ich es am sinnvollsten, wenn sie die Hormone erstmal ganz weg lässt. Gibt schließlich genug aktzeptable Alternativen. :zwinker:
     
    #5
    krava, 13 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hormonelle Wirrwarr Körpers
Melii99
Aufklärung & Verhütung Forum
10 November 2016
5 Antworten
kleiner Eisbär
Aufklärung & Verhütung Forum
25 Juni 2012
5 Antworten