Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wann ist der Partner zu still?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von kaninchen, 20 August 2009.

  1. kaninchen
    Gast
    0
    Stellt euch mal folgende Situationen vor:

    a) Eine Freundin stellt ihren neuen Freund dir und ihren Freunden und Bekannten vor. Lockere Runde, Cocktails trinken oder so... Könntet ihr euch vorstellen - oder ist es schon vorgekommen - das ihr euch gedacht habt "oh man - wasn das für einer, der ist aber still :rolleyes:, die passen ja mal gar nich zusammen"? Wie still/ruhig müsste der jenige sein, damit er negativ auffällt?

    b) Das gleiche ein halbes Jahr später, man kennt sich schon was besser, der Freund von deiner Freundin ist immer noch so ruhig. Würden euch (wenn sie nich schon da sind) jetzt o.g. Gedanken kommen? Würdet ihr die Freundin eventuell drauf ansprechen?

    c) Du bringst deinen Partner wohin mit, auf ein Betriebsfest z. B., du quatschst locker mit ein paar Kollegen, dein Partner steht daneben. Wäre dir - und ja ab welchem "Still-sein-Grad" - dein Partner unangenehm, peinlich o.ä.?

    Edit: Da fällt mir noch was ein :smile:

    d) an die ruhigeren - seid ihr schon mal negativ durch stillsein aufgefallen?
     
    #1
    kaninchen, 20 August 2009
  2. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Zu allen 3:

    Zu still wäre jemand, wenn es in Unhöflichkeit ausartet. Man also nicht mal wirklich spricht, wenn man direkt angesprochen wird. Ansonsten gibt es einfach Menschen die etwas schüchterner sind und eben nicht einfach so mit Leuten sprechen.

    So lange es also nicht unhöflich ist und die Personen wenigstens passiv am Gespräch teilnehmen, ist es für mich ok.
     
    #2
    Subway, 20 August 2009
  3. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    mein partner labert auch dauernd und wenn man mit dem irgendwo ist, unterhält er jeden und ich rede meist überhaupt nicht. aber das ist mir auch recht, ich rede ja auch nicht gern.
     
    #3
    CCFly, 20 August 2009
  4. Teoh
    Gast
    0
    zu allen drei punkten:

    mir ist es sogar lieber, wenn mein partner nicht bei allem was dazu sagt und sich immer einmischt.
    wenn er/sie angesprochen wird und nur dann antwortet und so am gespräch teilnimmt, ist das vollkommen ok für mich.

    ich bin selber ein ruhiger mensch, weil ich unter vielen sehr schüchtern bin. es fällt mir sehr schwer mich immer an allen gesprächen zu beteiligen, weil ich mir auch schnell doof vorkomme.
    von daher...
     
    #4
    Teoh, 20 August 2009
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    In meinem inneren Freundeskreis sind viele extrovertierte, quirlige Personen, so dass es eine ruhige Person in der Tat schwer hat. Aber solange schweigende Partner von Freunden die Stimmung nicht ruinieren und trotz Stille Spaß haben, ist das in Ordnung, auch wenn ich nicht gedacht hätte, dass jemand einen solch ruhigen, schüchternen Partner bevorzugt. Wo die Liebe hinfällt … Ich rede selber schon so viel, dass ich auch nicht unbedingt einen Partner brauche, der viel spricht.
     
    #5
    xoxo, 20 August 2009
  6. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Ich kann mich Subway nur anschließen. Schlimm wird es, wenn der Partner gar nicht oder nur einsilbig reagiert, wenn er direkt angesprochen wird. Das ist dann einfach nur Unhöflichkeit und kann ich nicht akzeptieren.

    Mein Partner und ich sind da relativ gleich. Bei seiner Familie bin ich eher die Stille von uns beiden und rede wenig, bei meiner Familie ist er derjenige, der nur spricht, wenn man ihn direkt anspricht oder er was zu sagen hat.
     
    #6
    User 37900, 20 August 2009
  7. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    ich würd sagen ich hab auch so einen freund :smile:
    ich bin ne penetrante quasselsstrippe- er der ruhige zuhörer.

    zu a) vielleicht haben das schon bekannte von mir gedacht "man, wassn das für`n ruhiger?!"
    aber ob wir zusammen passen oder nicht ist wirklich uns überlassen :grin: wir passen nämlich sehr gut zusammen, quasi wie arsch auf eimer :smile: ich genieße seine art oft, weil es mich einfach beruhigt und mir mit seiner art nach nem stressigen tag schnell zur entspanntheit verhilft :smile: was die leute denken is mir dann wirklich egal, es gibt soviele dinge an ihm die ich schätze, sowas durchblicken "die leute" an einem jubel trubel coktail abend nicht weil er eben zu still is.

    b) auf m. freund bezogen: wenn er nach nem halben jahr nicht einen ton von sich gibt heisst es eigentlich das er die personen nicht besonders gern hat :grin: stiller beobachter-irgendwann macht er sich sein eigenes bild-entweder es passt oder nicht.

    c) schon vorgekommen aber ich teile die selbe meinung wie meine vorgänger:
    solang er antwortet wenn man ihn anspricht und er die leute nicht bockig ignoriert ist es doch vollkommen i.O. oder etwa nicht? er hat anstand!!
     
    #7
    schneewante, 20 August 2009
  8. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ich bin selbst eher still, wenn ich neu irgendwo hinkomme und die Leute dort nicht oder kaum kenne. Smalltalk ist leider nicht so meines und das muss nicht zwangsläufig heißen, dass ich mich in einer Runde unwohl fühle.
    Daher bin ich ganz sicher auch die letzte, die es irgendjemandem krumm nimmt, wenn er still ist.
     
    #8
    Miss_Marple, 20 August 2009
  9. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Na ja...es gibt ja nicht das still sein.

    In der Schule z. B. kannte ich jemanden, der kein großer Redner war. An seiner Art merkte man aber, dass er nicht unhöflich sein wollte oder ähnliches. Er sagte schon etwas, aber nicht so ganz viel, und zum Gespräch musste man selber immer mehr beitragen, damit es nicht zu still wurde. Da er eben eher der Denker war, und freundlich blieb war das kein Problem.

    Davon mal abgesehen, liegt es ja nicht nur am "Neuen", der den Freunden/Arbeitskollegen vorgestellt wird, dass der Abend gut wird. Er ist ja schließlich der Freund von jemandem, und kein Alleinunterhalter.
    Still kann man ja auch sein, weil man unsicher ist, und nichts falsch machen will. Oder aber man fühlt sich einfach nicht wohl in der Situation, da man hier mit Leuten zusammensteht, mit denen man selber eigentlich sonst nie was zu tun hätte, denen ganz andere Themen wichtig sind, die einen anderen (schlimmer: gar keinen) Humor haben etc. Mir ist das auch schon passiert, dass ich mal wirklich kaum was gesagt habe (passiert selten!), da ich mir immer gedacht habe "Was sich das denn für welche????"

    Und der Freundeskreis macht es (unbewusst) einem Neuen auch nicht immer so leicht. Das Beispiel mit den Arbeitskollegen ist da schon gut. Wenn dann irgendwelche Anekdoten erzählt werden über den "Thomas aus der anderen Abteilung" oder das ja der Markus und die Anja zusammen sein sollen (welcher Markus? welche Anja??????), ist das unhöflich, da man Neue somit eher ausgrenz, da man Themen bringt, mit denen andere garnix anfangen können. Und wenn sowas anhält, selbst wenn man selber versucht, mal was allgemeines anzusprechen, hätte ich auf solche Leute keine Lust.
     
    #9
    MrShelby, 20 August 2009
  10. User 65149
    Meistens hier zu finden
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    Dieses ''Phänomen'' kenne ich selbst von mir, da ich in der Gegenwart von bestimmten Bekannten meines Freundes ziemlich ruhig bin. Es liegt nicht daran, dass ich die Leute nicht mag, das nicht. Sie sind alle total nett, aber irgendwie ist es mir lieber, anfangs nur zuzuhören als sofort mitzureden (das heißt nicht, dass man nicht antwortet, wenn man angesprochen wird). Jene Leute habe ich schon relativ häufig gesehen, aber dennoch bin ich oft still, weil ich sie halt nicht so wirklich kenne. Ein wenig paradox, da man Menschen ja mittels Kommunikation kennenlernt, ist für mich aber so.

    Ich glaube, das kommt daher, weil es eben seine Freunde sind und da will man ja schon, dass sie eine gute Meinung von einem haben. Ich fände es blöd, wenn die Freunde des Partners einen nicht mögen, aus diesem Grund höre ich bei ihnen lieber zu. Komischerweise nur bei diesem Teil. Bei seinem anderen Freundeskreis ist das nicht so ''extrem''.
     
    #10
    User 65149, 20 August 2009
  11. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Dito.
    Mein Freund ist das genaue Gegenteil, er redet wirklich mit JEDEM. Er sagt zwar manchmal, ich wäre schüchtern, aber er hat sich noch nie beschwert - immerhin rede ich, sobald ich angesprochen werde, relativ viel und gebe nicht nur "Ja" oder "Nein"- Antworten.

    Dazu muss ich aber sagen, dass es bisher immer so war, dass ich seinen kompletten Freundeskreis kennengelernt habe, wo alle sich seit Jahren kennen, und ich war die einzige "fremde" Person. Für mich ist es normal, dass man da einfach ruhiger ist.

    Sind wir mit Freunden auf ner Party, wo auch neue Leute sind, bin ich eigentlich nicht still und komme schnell ins Gespräch - wobei ich sehr selten den 1. Schritt mache. :schuechte
     
    #11
    User 12900, 20 August 2009
  12. kaninchen
    Gast
    0
    Hm... Hätte gedacht, dass ruhiger sein eher unangenehmer auffällt... Ich mags eigentlich auch gern, wenn jemand nicht zu allem was zu sagen hat und hab da Verständnis für, wenn jemand grade neue Leute kennenlernt erst mal mehr zu hört als spricht. Wenn wer allerdings nicht mal auf einfache Fragen antwortet find ichs unhöflich...

    Ich hab bis jetzt die Erfahrung gemacht, dass mein Freundeskreis oder Leute die ich über Freundinnen kennenlerne null Problem damit hat, wenn ich mal nen Abend ruhiger bin, egal wie lange man sich schon kennt. Dieses genervte "zu bist aber ruhig" kenn ich nur von Freunden von meinem Freund und meinem Ex... :schuettel: Hab mittlerweile gar keine Lust mehr was mit denen zu machen oder neue Leute aus der Richtung kennen zu lernen... :geknickt:
     
    #12
    kaninchen, 20 August 2009
  13. *Cara*
    *Cara* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    103
    2
    Verliebt
    Mein Freund versteht sich mit meinen Leuten total gut und findet auch immer ein passendes Gesprächsthema. Er spielt sich nicht als Unterhalter für alle auf, ist aber freundlich und kann sich überall anpassen.

    Mir fällt es umgekehrt schwerer. Er hat mir erzählt, seine Ex habe bei seinen Freunden nie etwas gesagt, das habe ihn gestört. Ich habe diese "Freunde" kennengelernt. Sein bester Freund ist auch ganz ok. Die Mädels in dieser Runde lästern aber über alles und jeden, auch über "Freunde" die nicht dabei sind.
    Wie soll ich mich also verhalten? Ich kann meinen Mund reinhängen und bin sicher, hinterher wird darüber getratscht. Ich kann mich ruhig verhalten weil ich deren Verhalten nicht ok finde und werde am Ende als "die komische Freundin" abgestempelt.
    Da schweige ich lieber und antworte nur, wenn ich direkt angesprochen werde!
    Da bin ich dann wohl genau so komisch wie seine Ex :zwinker:
     
    #13
    *Cara*, 20 August 2009
  14. VelvetBird
    Gast
    0
    Zu allen 3 Punkten:
    Es gibt nun mal Menschen, die sind eben still. Blöd würde ich es lediglich dann finden, wenn man ihn anspricht und keine Antwort bekommt, aber das ist wohl so nicht gemeint.

    Eine Freundin von mir war mal mit einem gaaaanz stillen Mann zusammen. Obwohl er uns (die Freunde) gut kannte und obwohl sie mehrere Jahre lang zusammen waren, hat er nur selten einen Laut von sich gegeben. Er war eben so. Dennoch waren die beiden für uns DAS Traumpaar schlechthin, obwohl sie so eine ganze Quirlige ist mit Hummeln im Hintern.

    Ich selbst brauche auch sehr lange, um aufzutauen und bei manchen Menschen passiert das nie. Ich weiß auch nicht, woran das liegt, vielleicht einfach an der Chemie. Es kann schon mal passieren, dass ich mit Leuten, die ich nicht so gut kenne, unterwegs bin (z.B. wenn ich irgendwohin mitgenommen werde) und man den ganzen Abend nichts oder kaum etwas von mir hört.
    Wenn ich mich dann überwinde und doch was sage, obwohl ich mich unwohl dabei fühle, etwas zu sagen, dann passiert es sogar, dass ich zu stottern anfange (obwohl ich im Alltag völlig stotterfrei bin). Also lasse ich es dann lieber ganz.
     
    #14
    VelvetBird, 20 August 2009
  15. ClariFari
    Sorgt für Gesprächsstoff
    190
    43
    8
    nicht angegeben
    a) Ich würde denken, dass er einfach extrem schüchtern ist unter neuen Leuten (so wie ich selbst!) und würde vielleicht einfach mal versuchen, ihn in ein Gespräch zu verwickeln. Meist ist es so, dass alle ihre Insider haben und man als neue Person nicht weiß, was man dazu sagen soll. ZU still wäre er hier, wenn er auch auf persönliches Ansprechen kaum reagieren würde.

    b) Wenn die Person schon öfters was mit uns unternommen hätte und immer noch nichts sagen würde, würde ich mich schon fragen, ob er mit meiner Freundin dann mehr redet und wieso sie auf sowas steht. Aber solange er sonst freundlich ist, wärs mir egal :smile: Aber natürlich würde ich sie drauf ansprechen, wenns eine gute Freundin ist.

    c) Wenn man sich über allgemeine Themen unterhält, wo mein Partner gut und gerne auch etwas zu beisteuern könnte, dies aber nicht tut, dann fänd ich das nicht so männlich. Vielleicht, weil ich selbst so unglaublich still bin, da muss mein Partner einfach anders sein als ich...

    d) Ich bin sehr schüchtern unter neuen Leuten und sage eigentlich auch kaum was, weil ich immer denke, die mögen mich nicht :ashamed: Das wird dann oft falsch ausgelegt, z.B. als Arroganz oder so :geknickt:
     
    #15
    ClariFari, 20 August 2009
  16. MsThreepwood
    2.424
    Wenn er oder sie gar nicht aus sich raus kommt, dann ist es auf jeden Fall der falsche Partner für mich. Derjenige muss auf jeden Fall mit einigen meiner Freunde klar kommen und auch Gespräche führen können. Wer gar nichts zu Diskussionen beiträgt und immer nur ruhig ist, wäre nichts für mich.

    Ich bin auch irritiert, wenn Freunde einen neuen Partner vorstellen und derjenige dann gar nichts von sich erzählt oder immer nur stumm in der Ecke sitzt.

    Das liegt vielleicht auch daran, dass ich und mein Freundeskreis alles sehr extrovertierte Menschen sind und da eine graue Maus nicht rein passt :zwinker:
    Meine Partnerin sagt zwar immer, dass sie sehr schüchtern ist, aber eigentlich merke ich das nicht. Zumindest unter Freunden ergreift sie auch oft das Wort und ist alles andere als introvertiert.
     
    #16
    MsThreepwood, 20 August 2009
  17. glashaus
    Gast
    0
    So sehe ich das auch.
    Abgesehen davon kommt es auch immer auf das Klima in der Gruppe an. Gestern habe ich meinen Freund das erste mal mit zu einer Party meiner Freundin genommen (war auch das erste Mal, dass ich überhaupt jemanden vorgestellt habe) und war sehr positiv überrascht, dass meine Freunde auch total auf ihn zugegangen sind und sich unterhalten haben. Dann fällt es einem als "Neuer" auch leichter, zu reden.
    Wenn sich Leute nur über Interna unterhalten, ist es nunmal schwierig, sich zu integrieren.
     
    #17
    glashaus, 20 August 2009
  18. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Genau. Und da finde ich es dann völlig normal, dass man stiller ist - was soll man auch machen, man kann sich ja nicht einfach in ein Gespräch einmischen, mit dem man gar nix zu tun hat.
    ZB haben die Freunde meines Freundes ihren Urlaub geplant, als ich zu Besuch war - klasse, was soll ICH dazu sagen? Daher saß ich nur dämlich daneben und hab mit meinem Freund geredet...

    Mich würde es übrigens nicht stören, wenn mein Partner still wäre, solange er freundlich zu anderen ist und v.a. wenn wir zu zweit sind aus sich rauskommt.
     
    #18
    User 12900, 20 August 2009
  19. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet

    zu a) War bis jetzt noch nicht der Fall da keine meiner Freundinnen einen neuen Partner vorgestellt hat. Die haben alle schon einen. :zwinker:

    zu b) Ich würd sie fragen warum er nichts spricht.

    zu c) ich würde ihn miteinbeziehen, obwohl bei meinem Partner der hätte da keine Probleme damit ist sehr aufgeschlossen aber wenn würd ich mich sicher nicht schämen für ihn oder sonst was.

    zu d) Ich bin gegenüber neuen Leuten anfangs auch ruhig, gesagt hat bis jetzt noch keiner was. *g* Wenn mir die Person sympathisch ist werd ich dann auch lockerer.
     
    #19
    capricorn84, 21 August 2009
  20. Lenny84
    Gast
    0
    Also ich weiß nicht, ob einem stille Partner peinlich sein müssen, ich selbst muss aber gestehen, dass ich relativ schnell das Interesse am Gegenüber verliere, wenn ich das Gespräch allein führen darf. Und auf Parties sind ja immer auch viele andere Gäste.
     
    #20
    Lenny84, 21 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Partner still
Lili9500
Liebe & Sex Umfragen Forum
28 November 2016 um 10:15
11 Antworten
Blue_eye1980
Liebe & Sex Umfragen Forum
22 November 2016
17 Antworten
dude01
Liebe & Sex Umfragen Forum
13 Februar 2009
7 Antworten
Test