Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wann ist der richtige zeitpunkt zum heiraten?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Popstar2009, 4 Januar 2010.

  1. Popstar2009
    Sorgt für Gesprächsstoff
    177
    43
    1
    nicht angegeben
    Ich bin mit meiner freundin nun schon einige Zeit zusammen, wir kennen uns heute 3 Jahre.

    Immer wieder sagt sie mir durch die Blume dass sie mich gerne heiraten würde und auch mit mir zusammenziehen möchte.

    Neulich war sie richtig enttäuscht als ich sie an weihnachten schick zum essen ausgeführt hab, sie dachte wohl ich wollte ihr im restaurante einen antrag machen.

    Neulich hatte sie wieder so ne ernsthafte anspielung wegen heiratsantrag gemacht.

    Das Problem ist sie ist erst 17 würde aber gerne mit 18 oder 19 dann heiraten.

    Wie findet ihr das? ist das generell zu früh zum heiraten sollte man noch warten oder was würdet ihr tun.
     
    #1
    Popstar2009, 4 Januar 2010
  2. hennahlein
    hennahlein (35)
    Öfters im Forum
    729
    68
    122
    nicht angegeben
    ich finde es viel zu früh. auch wenn ihr heute es nicht glaubt, kaum eine jugendbeziehung hält bis zum tod. gibt es auch, klar, ist aber selten.

    außerdem willst du eindeutig nicht, also sag ihr das.

    für mich gehört es vor der hochzeit auch dazu, dass man eine weile zusammen gewohnt hat und die hochzeit selbst finanzieren kann, also ausbildung abschließen vorher und eine weile arbeiten.

    muss aber jeder selbst wissen.
     
    #2
    hennahlein, 4 Januar 2010
  3. kaninchen
    Gast
    0
    Ich finde es viel zu früh, sich in so jungen Jahren doch so fest zu binden. Wohnt erstmal zusammen, lernt euch im Alltag kennen und seht dann wie es läuft. So eine Hochzeit ist mehr als ein hübsches Kleid, Kuchen und Ring und rennt doch nicht weg.

    Ich würde ihr deine Gedanken mal so auf den Tisch packen - ohne irgendwas durch die Blume zu verpacken oder drum rum zu reden, sondern einfach grade raus zu sagen, dass du sie liebst, gerne mit ihr zusammen bsit und sie vielleicht auch in ein paar Jahren mal heiraten willst, aber bene jetzt und in näherer Zukunft nicht. Dann muss sie sich ncith bei jedem Essen usw. Hoffnungen machen...
     
    #3
    kaninchen, 4 Januar 2010
  4. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Ich sehe da kein Problem.
    Wenn ihr bereits drei Jahre zusammen seid, könnt ihr erstmal zusammenziehen und dann schauen wies läuft.
    Wenn das zwei Jahre gut geht, sollte heiraten mit 19 kein Problem sein.

    ThirdKing
     
    #4
    ThirdKing, 4 Januar 2010
  5. Popstar2009
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    177
    43
    1
    nicht angegeben
    dass ich "nicht" will hab ich nicht gesagt ;-)

    aber ich habe mittlerweile schon viel erfahrung gesammelt (vor ihr) und weiss dass ich sie über alles Liebe und ich keine bessere finden werde.

    Sie sagt sie möchte zuerst schule fertig machen ausbildungsstelle bekommen und dann heiraten also so in 1 - 2 Jahren dann. (Also nicht von heute auf morgen)

    Das mit der Finanzierung ist so ne Sache da sie dann noch in der Ausbildung wäre, würden ihre Eltern den finanziellen Teil übernehmen.

    Meine Eltern haben auch mit 18 geheiratet und sind es heute 25 jahre später immernoch also ich glaube daran möchte ich es nicht unbedingt festmachen....wollte nur mal wissen andere darüber denken.
     
    #5
    Popstar2009, 4 Januar 2010
  6. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Ich finde es viel zu früh. Gerade weil in dem Alter noch wichtige Entwicklungsprozesse kommen: Studium, Ausbildung, Berufsleben, eigene Wohnung, etc.

    Meine persönlichen Heiratskriterien sind:
    - Man muss schon zusammen gelebt haben
    - Man muss mal zusammen im Urlaub gewesen sein
    - Man muss einige Jahre zusammen sein
    - Man muss mit beiden Beinen im Leben stehen
     
    #6
    Subway, 4 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. Popstar2009
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    177
    43
    1
    nicht angegeben
    hab nicht gesagt dass ich nicht will ;-)

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 11:07 -----------

    hm naja deine kriterien scheinen mir etwas zu streng, nix für ungut aber ich kenne einige die haben keine von den Kriterien erfüllt und sind heute immernoch glücklich verheiratet ;-)

    obwohl Punkt 3 und 4 hab ich schon, die ersten beiden fehlen noch :smile:
     
    #7
    Popstar2009, 4 Januar 2010
  8. donmartin
    Gast
    1.903
    An und für sich ist es doch ein tolle Sache, wenn 2 Menschen sich zueinander bekennen und diesen Schritt "wagen".

    Allerdings würde ich erst einmal den Alltag in einer gemeinsamen Wohnung mit meiner "Zukünftigen" kennenlernen wollen....

    Wie sieht Eure weitere Planung aus?
    Ausbildung / Schule / Studium....

    Da würde ich ihr erst einmal nahelegen, sich für Ihr Leben - neben dem einer Ehefrau klare Ziele zu setzen und diese auch verwirklichen.

    Ihr habt alle Zeit der Welt. Ihr habt euch schon 3 Jahre, wenn ihr die "Klippen" des Zusammenlebens in einer gemeinsamen Wohnung erfolgreich hinter euch gebracht habt.... :zwinker:
     
    #8
    donmartin, 4 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Im Grunde hast Du recht damit, so passt es auch in unserer Zeit.

    Allerdings würde ich letzteres wohl am wichtigsten ansehen. Ich würde sagen: Mal zusammen gewohnt haben (Alltag) und beruflich gefestigt sein.

    Im hier genannten Fall wäre der Knackpunkt, dass sie weder Job noch Ausbildung hat. Das macht die Sache schwieriger, aber nicht zwingend unmöglich.
     
    #9
    User 48403, 4 Januar 2010
  10. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Klar, sind ja auch meine persönlichen Regeln.

    Wobei ich sie eigentlich nicht schlimm oder streng finde. Ich mag sie mal kurz aufschlüsseln, damit du weißt warum ich diese Kriterien hab.

    Zusammen Wohnen
    Für mich der wichtigste Grund überhaupt. Erst dabei lernt man den anderen richtig kennen und sieht ob man auch im Alltag zusammen passt. Hat man ähnliche Ansichten von Ordentlichkeit und Haushalt, kann man Kompromisse finden. Lässt man seinem Partner die nötigen Freiheiten und hat man genug Zeit seinen persönlichen Interessen nach zu gehen.
    Ich finde den Unterschied in einer Beziehung enorm, wenn man zusammen leben und nicht zusammen leben vergleicht. Es ist einfach so ein großer Unterschied, ob ich mich nur mit meinem Partner treffe oder mit ihm lebe.

    Zusammen Urlaub
    Das ist eher ein kleineres Kriterium und erledigt sich ja auch fast von selbst wenn man eh zusammen lebt oder längere Zeit zusammen ist. Bei manchen Paaren ist es aber auch ein Trennungsgrund, weil sie sich im Urlaub einfach so sehr auf den Sack gehen.

    Einige Jahre zusammen sein
    Das ist für andere bestimmt nicht so wichtig, doch ich bin allgemein eh nicht 100%ig fürs Heiraten. Deshalb möchte ich zumindest ausschließen, dass das ganze nur eine Verliebtheit ist und auch nach 2 Jahren noch klappt.

    Mit beiden Beinen im Leben stehen
    Das hast etwas mit persönlicher Entwicklung zu tun. Menschen können sich ändern, wenn sie einen neuen Abschnitt im Leben beginnen oder abschließen. Gerade das Studium scheint dort einiges zu ändern. Man lernt viele neue Menschen kennen, die alle ähnliche Interessen haben, der Partner hingegen entwickelt sich in der Zeit vielleicht nicht weiter. Da hat man hier dann doch schon einiges gelesen.
    Du sagst der Punkt ist erfüllt, erwähnst aber im gleichen Atemzug, dass sie noch nicht mal ihre Ausbildung angefangen hat!? Das ist für mich weit davon entfernt auf den eigenen Beinen zu stehen.
     
    #10
    Subway, 4 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ich denke auch, man sollte erst einmal, gerade in eurem jungen Alter, in einer gemeinsamen Wohnung zusammen leben und den kompletten Alltag erleben und kennenlernen.
    Sie wird auch mit ihren 17 Jahren gerade jetzt noch einige Entwicklungsstufen durchmachen, die sie prägen werden. Ihre jetzigen Meinungen und Ansichten können sich in den nächsten 2 Jahren (vorsichtig ausgedrückt) noch sehr stark verändern, die Prioritäten verschieben sich. Natürlich kann jeder Mensch im laufe seines Leben die eigene Meinung öfter mal ändern, das passiert auch im fortgeschrittenen Alter noch, aber ich denke in eurem jungen Alter eben öfter und vielleicht auch grundlegender.

    Es gibt immer welche, die haben es so gemacht, bei manchen ist es gut gegangen, bei manchen eben nicht. Es ist schlussendlich unerheblich wo es gut gegangen ist, wo nicht und aus welchen Gründen. Hier kann dir wahrscheinlich jeder nur seine eigene Meinung dazu sagen, sei es aus den bereits gemachten Gedanken, oder aus bereits selbst gemachten Erfahrungen.

    Selbst wenn du auch denkst, dass sie die Frau ist, die du gerne mal heiraten möchtest, warum sollte dann jetzt schon ein Antrag erfolgen? Ihr scheint ja über das Thema an sich schon gesprochen zu haben, wie jeder sich das weiter vorstellt, da ändert doch dann auch kein Antrag etwas dran. Es ist schön, dass ihr miteinander über all das gut reden könnt, es ist schön, dass ihr zusammen so glücklich seid und seid euch im Moment sicher, dass ihr zusammen bleiben wollt. Ich finde, das ist eine schöne Grundlage für eure weitere Beziehung, deshalb würde ein Antrag momentan daran ja auch nichts ändern, ist zumindest meine Meinung! Oder meint sie, du liebst sie deshalb weniger, weil du ihr jetzt gleich noch keinen Antrag machst?
     
    #11
    User 25480, 4 Januar 2010
  12. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Ich schließ mich bei dem Thema mal Subway an seine Kriterien passen schon sehr gut zu dem sollte man bedenken, das sich der Mensch in der Zeit von 20-25 Jahren noch sehr stark weiterentwickelt und wenn dann die Entwicklung nicht in die gleiche Richtung geht ist die Scheidung vorprogrammiert.
    Insofern erstmal zusammen leben und den Alltag meistern und eine gewisse wirtschaftliche Basis schaffen da auch gerade hier ein sehr häufiger Scheidungsgrund liegt. Wenn es finanziell nicht passt wird um Geld gestritten und das führt dann zur Scheidung gerade bei jungen Paaren. Klingt komisch vieleicht aber das ist so die berufliche Erfahrung die ich gemacht habe. Ältere Paare kommen über solche Krisen besser weg weil sie einfach schon mehr im Leben erlebt und gemeister haben.
     
    #12
    Stonic, 4 Januar 2010
  13. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Na ja, jeder wie er meint - du hast schließlich gefragt, wann wir heiraten würden.

    Und ich kann sagen: ich hätte die gleichen Kriterien.


    Und zu 4. würde für mich auch gehören, dass beide eine abgeschlossene Berufsausbildung haben.

    Am wichtigsten finde ich aber das Zusammenleben. Ich hab das selber bei genug Paaren erlebt, dass jahrelang alles super war und es dann nach dem Zusammenziehen gar nicht mehr gepasst hat.
    Das ist einfach was anderes, wenn man zusammen wohnt - auch wenn man vorher eh fast jede Minute zusammen verbracht hat.
    Glaub mir, es ist etwas anderes!

    Also zieht erstmal zusammen.. und dann schaut wie es sich weiter entwickelt-... es läuft euch ja auch nichts davon - ihr habt doch Zeit :smile:

    Und rede mit ihr darüber! Sie kann ja nicht jedes Mal enttäuscht sein, wenn sie keinen Antrag bekommt...
    vielleicht wäre eine Möglichkeit (nicht unbedingt was ich tun würde, aber na ja) ihr eine Art Versprechens-Antrag zu machen, dass ihr in einigen Jahren heiraten werdet, aber eben nicht in den nächsten 1-2.
     
    #13
    User 48246, 4 Januar 2010
  14. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Ihr kennt euch seit 3 Jahren, wie lange seid ihr denn zusammen?
    Wie alt bist du?

    Die Kriterien sind top. DU hast 4 erfüllt. Sie auch?

    Naja, ich kenne niemanden, der nicht alle Kriterien erfüllt hat und geheiratet hat. Scheiden lassen hat sich keiner.
    Kenne aber ein Pärchen, dass sich seit 10 Jahren oder so kennt, seit etwa 6 Jahren zusammen und seit 5,5 Jahren verlobt ist. Ok, die nehmen das nicht so eng mit der Jahresregel, ABER sie wohnen seit über 5 Jahren richtig zusammen, das 1. Jahr haben sie sich fast jeden Tag gesehen, stehen mit beiden Beiden fest im Leben, waren oft miteinander im Urlaub, sind ALT GENUG. Nur möchten se zu Ende studieren (in seinem Fall Studium Nr. 2) und genug Geld haben, um nciht auf andere angewiesen zu sein. Finde ich toll.


    Da fällt mir noch was anderes ein:
    Pärchen, 25 und 26 Jahre alt, keine 9 Monate zusammen, sie etwa SEHR naiv, weiß, dass er sie schon 2 mal betrogen hat und mit der Ex eindeutig flirtet ohne Ende, fragt ihn an Silvester, wann er ihr endlich nen Antrag stellt:eek:. Er hat sie ausgelacht. Zusammen wohnen die ja (auf ihre Kosten), im Urlaub waren die (auf ihre Kosten, alles Geschenke an ihn, im Urlaub machten die 2 Mal in 14 Tagen was miteinander, am Strand lagen sie getrennt), auf eigenen Beinen steht zumindest er. Beide haben nen Job, seiner ist zumindest sicher, sie verdient nicht viel. Selbst, wenn die 3 Jahre zusammen wären, hätte sich jeder an den Kopf gefasst bei der Vorgeschichte.
     
    #14
    User 46728, 4 Januar 2010
  15. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Unabhängig davon, was ich von einer Heirat in sehr jungen Jahren halte und welche Kriterien ich für wichtig ansehe, solltest du dringend das Gespräch mit deiner Freundin suchen, wenn du schon konkret weißt, dass sie in absehbarer Zeit heiraten möchte und deshalb auch einen Heiratsantrag von dir erwartet.

    Für mich stellt sich nämlich schon die Frage, weshalb sie das dringende Bedürfnis danach hat, was doch in ihrem Alter eher ungewöhnlich ist.
    Bezweckt sie damit etwas? Ist sie dir deiner nicht sicher und möchte dich mit einem Ring "einfangen"? Sucht sie im übertriebenen Maße Geborgenheit und Schutz, weil sie -vielleicht auch familiär- irgendwelche Defizite hat?
    Welche "Vorteile" sieht sie eigentlich, wenn sie mit 18 vor dem Traualter treten möchte?

    Hier solltest du m. E. einmal ansetzen und dir vor allem klar machen, ob sie dir vielleicht nicht auch ein wenig Druck macht, dem du nicht gewachsen bist?
    Was ist, wenn du gegen deine Überzeugung hier bereits nachgibst und dann kommt sie ggf. während der Ausbildung an und möchte dann plötzlich ein Baby, weil man ja jetzt verheiratet ist?

    Du kennst deine Freundin sicherlich besser als wir und kannst abschätzen, welche Reife sie bereits mitbringt. Hat sie nämlich die nötige Reife, wird sie sicherlich die Argumente verstehen, die gegen eine Heirat in 1 oder 2 Jahren sprechen.
     
    #15
    munich-lion, 4 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    ich finde die kriterien von subway fassen es sehr gut zusammen, worauf es bei ner stabilen beziehung, die letztendlich in ne ehe führen könnte, ankommt.

    sicher, es gibt immer welche, die sich nur 2 monate kannten, geheiratet haben und glücklich bis an ihr lebensende lebten. es gibt auch immer diejenigen, die früh geheiratet haben und nach 25 ehejahren noch immer zusammen sind. meine mutter hat selbst sehr früh, mit 21 geheiratet und kannte meinen vater schon seit sie 16 war und sie feiern dieses jahr silber hochzeit. wenn ich jetzt für mich so nachdenke und mir vorstelle jetzt zu heiraten hätte ich allerdings das gefühl was vom leben zu verpassen.
    was ich damit sagen will...an deiner stelle würde ich mir zeit lassen. die hochzeit rennt nicht weg und je länger ihr zeit habt eure beziehung zu festigen, desto besser ist es doch letztendlich. ihr wollt doch auch nicht heiraten um euch dann in 5 jahren wieder scheiden zu lassen, weil ihr merkt ihr habt euch weiterentwickelt und das nicht in die gleiche richtung. natürlich kann das immer im leben passieren, allerdings sehe ich die jahre von 18-25 als die entscheidensten an was es die entwicklung angeht.

    du sagst von dir selber du stehst mit beiden beinen im leben. wie alt bist du denn? hast du ne abgeschlossene ausbildung, nen abgeschlossenes studium? stehst du wirklich mit beiden beinen im leben? sorgst du für dich selbst? lebst du alleine und finanzierst du dein leben alleine??

    und selbst wenn du auf alle diese fragen mit ja antworten kannst. deine freundin freundin kann das noch lange nicht. und selbst wenn deine freundin im moment der meinung ist du wärst der mann fürs leben und sie will für immer mit dir zusammen sein. sie ist 17. mit 17 hatte ich auch noch andere vorstellungen vond er welt und vorallem von der liebe als zum beispiel heute. mit 17 war ich auch ganz schrecklich verliebt und habe mir ne ewige beziehung ausgemalt und war der meinung ich würde nie wieder irgendjemand anderes lieben.

    genießt eure beziehung doch erst mal richtig, baut stück für stück an ner gemeinsamen zukunft, nehmt euch ne gemeinsame wohnung, erlebt den alltag zusammen aber auch manche dinge getrennt. um das alles zu machen braucht und solltet ihr noch nicht verheiratet sein. DAS kommt dann quasi als sahnehäubchen.
     
    #16
    dollface, 4 Januar 2010
  17. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    WARUM will sie mit 18 oder 19 schon heiraten? Was verspricht sie sich davon?

    Viele junge Leute scheinen die Aufmerksamkeit haben zu wollen, die eine Hochzeit mit sich bringen kann, der Trend geht so langsam in Richtung "disposable marriages" - "Wegwerfhochzeiten" wie sie in Amerika schon seit 10 Jahren inflationär in sind: man isat 2 Jahre zusammen, dann heiratet man mit allem Pomp und Trallala und 2 Jahre später lässt manh sich wieder scheiden. Auch ne Art Geld auszugeben.

    Eine Hochzeit "kann" kurzfristig viel: Zwistigkeiten werden in den Hintergrund gestellt, man hat zusammen "Pläne", eigene Unsicherheiten bezüglich der Beziehung werden übertüncht, dann füpr Frauen ganz wichtig: das "sich-von-anderen - feiern-lassen", die Hochzeit quasi als Selbstbeweihräucherungsritual, zu dem sich alle Verwandten und Freundinnen versammeln um der Prinzessin für einen Tag zu huldigen.

    Off-Topic:
    Ich wette 10:1 dass deine Freundin von einer weissen Märchenhochzeit träumt. Frag sie doch mal was die davon hält, ganz allein in netter Straßenkjleidung zu heiraten, standesamtlich, mit Trauzeugen die man von der Straße hereingebeten hat?



    Was will sie, die Hochzeit, oder eine Ehe? Wie stellt sie sich die Ehe im Unterschied zur Beziehung ohne Ehering vor? Da würde ich auf jeden Fall mal nachhaken.
    Aber naja, jung gefreit, nie gereut heisst es ja, und irgendwoher müssen ja die ganzen frustrierten, desillusionierten Geschiedenen Anfang 30 mit Schulden und Unterhaltszahlungen herkommen, die in den Clubs traurig in ihren Cuba Libre gucken. ;-)
     
    #17
    Piratin, 4 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  18. Popstar2009
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    177
    43
    1
    nicht angegeben
    Die Frage nach den Beweggründen wieso meine Liebste heiraten möchte ist eigentlich trivial und hat auch nichts mit dem Thema zu tun.
    Über heiraten ja oder nein, vor und nachteil diskutieren schön und gut aber ich brauche sicher nicht euren "SEGEN" um zu heiraten.
    Ich kenne sie nunmal etwas besser als ihr und weiss genau was sie sich vorstellt :smile:


    Meine Eltern haben mit 18 geheiratet ohne auch nur 1 der 4 auf Seite 1 genannten Kriterien erfüllt zu haben und sind in diesem Jahr 25 Jahre verheiratet. Bei meinen Großeltern war es genauso und die feiern in diesem Jahr ebenfalls gemeinsamen Hochzeitstag.
    Diese Liste könnte ich ewig fortführen denn eine Menge Bekannte sind seit ihrer Jugend vereint und es hält bis heute, natürlich gibt es auch Fälle wo es schiefgeht aber dies an 4 Kriterien festzumachen halte ich doch für sehr verwegen^^

    Gegenfrage: Wieso müssen oder sollten alle diese Punkte unbedingt erfüllt sein? Reicht es nicht aus wenn man sich liebt? sollte man sich nicht freuen den Partner fürs leben gefunden zu haben? Kann man nur heiraten wenn eine abgeschlossene Berufsausbildung hat um die Hochzeit auch zu "finanzieren"?
     
    #18
    Popstar2009, 4 Januar 2010
  19. aiks
    Gast
    0
    Dass du uns den Grund nicht nennen willst, warum sie heiraten will wirkt so, als wäre es dir entweder peinlich oder es würde das Ganze noch mehr als schlechte Idee entlarven.
     
    #19
    aiks, 4 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  20. Popstar2009
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    177
    43
    1
    nicht angegeben
    Absolut gar nicht.
     
    #20
    Popstar2009, 4 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - richtige zeitpunkt heiraten
ms111
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Juni 2014
7 Antworten
dickie127
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 März 2013
5 Antworten
tommie
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Mai 2004
16 Antworten