Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Luc
    Luc (30)
    Meistens hier zu finden
    2.154
    148
    108
    nicht angegeben
    20 April 2009
    #1

    Wann ist ein Gespräch ein Flirt?

    Die Frage steht schon oben. Jeder soll die Meinung posten. :smile:
    Ab wann ist für euch ein Gespräch ein Flirt? Beispiele wären auch toll. :zwinker:
     
  • Sarah-Joe
    Sarah-Joe (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    103
    2
    nicht angegeben
    20 April 2009
    #2
    Wenn das Gespräch eindeutig "zweideutig" wird.:zwinker:
     
  • 20 April 2009
    #3
    Sobald irgend eine erotische Annäherung zwischen mindestens zwei Personen entsteht.

    Sobald das Gespräch Sex hat, ganz egal wie dezent es ist, definier ich es als flirt. *g*
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    20 April 2009
    #4
    ....
     
  • Riot
    Gast
    0
    20 April 2009
    #5
    Für mich definiert sich Flirt auch eher durch Blicke, Lächeln usw. und nicht durch das Gesprächsthema.
    Ich meine aber auch, diesen Flirtblick recht schnell erkenne zu können, man sieht das einfach, da er sich vom "normalen" Blick durch ein verschmitztes Lächeln unterscheidet. :zwinker:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    20 April 2009
    #6
    Gute Frage.

    Mir wurde schon häufig gesagt, dass ich enorm viel zu flirten scheine. Natürlich stimmt es, dass ich gerne und nicht selten flirte. Aber mehrheitlich bin ich einfach nur gut gelaunt und nett, gerne auch zweideutig, Bemerkungen über Sex, und das wird dann fehlinterpretiert.

    Flirten ist für mich eher tiefe, lange, standhafte Blicke in die Augen und ganz gezielter Körperkontakt.
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.428
    Single
    20 April 2009
    #7
    Ich flirte kaum - dafür habe ich den Dreh mit der Körpersprache noch nicht raus (Blickkontakt :eek: - ganz schlimm!)

    Für mich reicht es aber auch aus, wenn sich das Gespräch in neckischen Zweideutigkeiten verliert und man auf spielerische Weise sich verbal subtil an den anderen heranschleicht... :engel:
     
  • Thrasymachos
    Sorgt für Gesprächsstoff
    52
    31
    0
    Verheiratet
    21 April 2009
    #8
    Beispiel für keinen Flirt:

    "Wie denken Sie über die Lage in Somalia? Zeigt sich dort nicht, dass Hobbes allzu recht hatte?"


    Beispiel für einen Flirt:

    "Äh, hallo ... *sabber* .... Ficken?"
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    21 April 2009
    #9

    Tucholski hat mal gesagt:
    Flirten ist: mit den Augen bei den Händen fassen...

    So und nicht anders...;-)...Je nach Laune laufe ich lächlend durch die Gegend, such den Blickkontakt und versuche durch "zufällige Schusseligkeiten" irgendwie Kontakt aufzunehmen.
    In 99% der Fälle funktioniert es NICHT.....das wird eher missverstanden, denke es liegt weniger an meinen Augen, denn:.....das 1 % das funktioniert, ist dann aber recht nett und es bleibt beim Flirt und einem wirklich netten Gespräch und guter Laune...
    Ein Flirt gibt einem sehr viel, denn dann gehts nach Haus' und man kann den Flirt "vollenden"........:drool:
     
  • happy&sad
    happy&sad (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.487
    123
    3
    nicht angegeben
    21 April 2009
    #10
    Passt auch auf mich.
    Ich gebe zu, dass ich gerne flirte, aber bei mir bedeutet flirten nicht unbedingt, dass ich auch mehr will. Ich mache gerne zweideutige Kommentare, viele denken dann, dass ich flirten will, aber das liegt nicht in meiner Absicht. Ich merke das meistens gar nicht...
    Zum Glück wissen das die Leute in meiner näheren Umgebung, sonst hätte ich sicher schon das ein oder andere ernste Gespräch mit einem Kollegen führen müssen...

    Dass ich ohnehin recht locker 'flirte' (in den Augen anderer) habe ich oft das Problem, zu erkennen wenn jemand mit mir flirtet. Ich gehe meistens davon aus, dass der andere das genau so handhabt wie ich. Zuletzt habe ich erst dann gemerkt, dass der Typ wirklich mit mir flirtete, als er versucht hat mich zu küssen... Ich wollte nichts vom ihm, habe es deshalb nicht erwidert und er hat es kapiert.
    Derzeit stehe ich auf der anderen Seite. Ich interessiere mich für einen Mann, habe aber keine Ahnung, ob er flirtet, oder ob er nur froh ist eine Gesprächspartnerin gefunden zu habe, die genau so locker schäkern kann. Denn mit anderen tauscht er diese Dialoge nicht aus. Mist... Ich kann ihn einfach nicht einschätzen...
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    21 April 2009
    #11
    kann schon ein ganz normales gespräch sein, bei dem sich abzeichnet, dass man sich anziehend findet, gut versteht oder viel humor dabei ist. auch doppel- und zweideutigkeiten sind ein indiz. :zwinker: und natürlich wenns um sex geht.
     
  • Luc
    Luc (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.154
    148
    108
    nicht angegeben
    21 April 2009
    #12
    Was ist, wenn man zusammen rumalbert?
     
  • 21 April 2009
    #13
    Definiere doch rumalbern. Darunter kann man vieles verstehen.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.246
    Verheiratet
    21 April 2009
    #14
    Für mich liegt ein Flirt in der Absicht des Gesprächs. Ich kann auch mit jemand über Sex reden, ohne dass das ganze ein Flirt ist. Andererseits kann ich auch übers Wetter reden und es ist ein Flirt.
     
  • Luc
    Luc (30)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.154
    148
    108
    nicht angegeben
    21 April 2009
    #15
    Man lacht zusammen und redet sinnloses Zeugs. :smile:
     
  • 21 April 2009
    #16
    Das ist für mich kein flirt, dass sind mehr belanglose Gespräche, die ich eher mit meinen Kumpels habe, als mit einer Frau. :grin:
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    21 April 2009
    #17
    Flirt hat für mich nihts mit dem Thema zu tun sondern mit dem Blick dem Lächeln und all den körperlichen "Gesprächen" die man indirekt macht. Ein zweideutiges Thema ist für mich eher eine Anmache als ein Flirt
     
  • abgelehnt
    abgelehnt (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    209
    103
    7
    Single
    21 April 2009
    #18
    Tja, wenn ich das wüsste...
     
  • neverknow
    neverknow (29)
    Meistens hier zu finden
    1.096
    133
    27
    Single
    21 April 2009
    #19
    Dito :zwinker:


    Ich glaube nicht, dass ich jemals bewusst geflirtet hab. Unbewusst wohl auch kaum ... ich find Flirten einfach irgendwie ein doofes Konzept, das klingt schon so oberflächlich und spaß-bezogen (und ich jetzt wieder nach Langweilerin :smile: ). Mit einem Fremden würd ich nie flirten (wieso denn auch? :ratlos: da weiß ich doch gar nicht, ob der mich interessieren könnte), und auch mit Bekannten oder so ... nee. Stell mir das sehr unentspannt vor, zumindest das, was irgendwie allgemein als "Flirten" bekannt ist.

    Also, wie gesagt, was ist denn Flirten? Muss man dazu irgendwie verrucht schauen und zweideutige Anspielungen machen? Oder zumindest niedlich-verschüchtert dreinschauen und sich Haarsträhnchen aus dem Gesicht streichen?
     
  • 21 April 2009
    #20
    flir•ten ['fløːɐtn]; flirtete, hat geflirtet; [Vi] (mit jemandem) flirten einer Person durch Blicke, Gesten od. Worte zeigen, dass man sie sympathisch und (erotisch) attraktiv findet

    Ganz einfach.

    Muss dann aber sagen, dass ich oft gar nicht flirte, was ich bisher als flirten angesehen habe. Nenn ich es halt ab sofort, pseudoflirts.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste