Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wann, wenn nicht jetzt?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von hans-werner, 21 Dezember 2006.

  1. hans-werner
    Benutzer gesperrt
    150
    0
    0
    nicht angegeben
    Lange habe ich darauf gewartet, und nun ist es tatsächlich soweit, aber trotzdem kann ich mich nicht so richtig darüber freuen.
    Der Grund für diesen Thread ist eine etwas längere und vielleicht auch etwas verworrene Geschichte. Die begann schon vor über 2 Jahren, nämlich im Oktober 2004. 5 Monate zuvor war meine Freundin gestorben, und das nach einer über 3-jährigen Beziehung, das war natürlich sehr hart. Es dauerte auch eine ganze Zeit, bis ich darüber hinweg kam. Ich lernte dann Laura kennen und sie war mir auf Anhieb sehr sympathisch. Es war auf irgendeiner Geburtstagsfeier wo ich eigtl. nur 3 Leute kannte. Sie war auch da und wir kamen so ins Gespräch und es ergab sich dann mit der Zeit, dass sich eine Freundschaft zwischen uns entwickelte. Sie hatte damals einen Freund (den hatte sie bis vor ein paar Tagen auch noch) und ich lernte auch ihn kennen. Wir verstanden uns gut, haben dann später auch des Öfteren gemeinsam was unternommen. Irgendwann Anfang 2005 war es dann halt eine richtige Freundschaft zwischen uns (also auch zwischen ihrem Freund Renè und mir).

    Mit der Zeit wurde aus der Freundschaft ein Verliebt-Sein und schließlich ein richtiger Seitensprung. Das war natürlich sehr schön für mich, auf der anderen Seite machte es alles noch schlimmer. Laura`s Freund Renè war für mich ja selber ein sehr guter Freund geworden. Ich konnte ihm ja nicht so einfach die Freundin ausspannen. Die übliche Konstellation:
    Ein Pärchen mit einem gemeinsamen Freund, der einen bösen Hintergedanken hat…..:mad:

    Zunächst versuchten wir es weiterhin mit Freundschaft, doch das klappte nicht. Ich wollte die Beziehung der beiden nicht kaputtmachen, denn das wäre wohl unter aller Sau gewesen. Eine Freundschaft war unter diesen Umständen nicht mehr denkbar und so mussten wir eben diese Freundschaft den Bach runtergehen lassen. Das hat er mir damals sehr übel genommen. :schuechte
    Erst nach 5 oder 6 Monaten hörte ich zum ersten mal wieder was von Laura, allerdings nur per sms. Wir schrieben uns dann öfter, wenn auch nur so Smalltalk. In der ganzen Zeit habe ich sehr oft an sie gedacht, denn sie war und ist ja eigentlich meine Traumfrau.
    Doch die Tatsache dass wir uns nicht mehr sahen sorgte auch dafür, dass ich mich neu orientierte. Im März diesen Jahres geriet ich dann an ein anderes Mädel und es begann auch sehr hoffnungsvoll, doch dann ging alles wieder sehr schnell den Bach runter. Das richtig dicke Ende kam dann noch später, darüber habe ich damals auch in PL geschrieben. Das ganze geriet derart außer Kontrolle, dass besagtes Mädel in eine regelrechte Stalker-Manie verfiel. Vor 3 Monaten nahm diese verfahrene Story dann ein sehr tragisches Ende :geknickt:

    Letzte Woche sah ich Laura zum ersten mal wieder. Sie hatte von der ganzen Sache gehört und wollte mich gerne wieder sehen. Bei unserem ersten Treffen nach über einem Jahr merkte ich, dass es so war wie immer. Sie war wieder da, diese Befangenheit, bei ihr und bei mir. Wir saßen halt so da und unterhielten uns über Gott und die Welt, aber eigentlich hätten wir viel lieber etwas anderes gemacht…. Die 16 Monate hatten immer noch nicht ausgereicht, um die Gefühle zwischen uns verebben zu lassen. Ihr Freund erfuhr von unserem Treffen nix. Uns beiden war klar, dass die Probleme nun wieder von vorne losgehen würden. Doch eine andere Sache hatte am Montag der Beziehung zwischen Renè und Laura den Gnadenstoß versetzt, die beiden sind nicht mehr zusammen. Insgeheim muss ich zugeben dass ich auf diesen Moment monatelang bzw. über ein Jahr lang gewartet habe. Auch wenn es fies klingt, denn ich finde es nach wie vor sehr schade, dass die Freundschaft zwischen Renè und mir so einfach enden musste. Für Laura hatte ihre Beziehung auch stets Vorrang, was ja grundsätzlich auch richtig ist. Andererseits sagte sie mir auch, als wir uns im August 2005 das letzte Mal sahen, dass sie mir zu verstehen gibt, wenn der Zeitpunkt gekommen sei….:herz:
    Mit der Zeit verlor ich immer mehr den Glauben daran, dass das noch mal passieren würde, aber so ganz gab ich die Hoffnung nicht auf. Und am Montag passierte es dann tatsächlich. Seitdem haben wir uns jeden Tag gesehen und ich spüre immer mehr, dass sich das Warten gelohnt hat. Aber ich gerate auch immer mehr in Zweifel….
    Nun habe ich so lange auf sie warten müssen, mir in Gedanken immer ausgemalt, wie schön es mit ihr sein könnte etc. Ich habe Angst, dass ich aufgrund der langen Vorgeschichte zuviel erwarte und dann umso mehr enttäuscht werde. Und irgendwie komme ich mir auch so schäbig vor, wenn ich jetzt tatsächlich mit Laura zusammen kommen sollte, denn bis vor ein paar Tagen war sie noch mit einem Menschen zusammen, der mir mal ein sehr guter Freund war und es ganz bestimmt auch wieder sein könnte. Wenn er sieht, für wen er das Feld räumen musste, dann ist das bestimmt sehr bitter für ihn….
    Ich weiß mal wieder nicht, was ich machen soll. Soll ich noch abwarten und sehen wie es sich entwickelt? Oder Nägel mit Köpfen machen? Dazu muss ich sagen, dass ich immer sehr unentschlossen bin. Und ich möchte auch nicht wieder in eine Beziehung schlittern, die nach 2 Monaten wieder zu Ende geht.
     
    #1
    hans-werner, 21 Dezember 2006
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Langer Text einfache Antwort: Genieße doch jetzt erstmal die Zeit mit Laura und lernt euch wieder kennen unternehmt was zusammen und du wirst sehen was passiert.
    Sie hat dir doch gesagt das sie dir Bescheid gibt wenn es soweit ist also warum jetzt nicht genießen sie ist schließlich erst sehr kurz aus ihrer Beziehung raus
     
    #2
    Stonic, 22 Dezember 2006
  3. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also erstmal muss ich dir sagen, dass dein Verhalten einfach nur daneben ist!!! Das geht gar nicht, ein befreundetes Pärchen und du poppst fröhlich mit der Frau und lächelst deinem "Freund" ins Gesicht.

    Ich weiß nicht wie du Freundschaft definierst, aber auf solche Freunde kann man echt verzichten. Der Partner meines Freundes ist ein absolutes tabu und mir geht echt nicht in den Kopf was für eine schlechte Moral man haben kann. Einfach nur respektslos und dumm, sorry.

    Und jetzt hast du das was du wolltest und bist immer noch nicht zufrieden? Also war das alles umsonst, weil du deine Füße nicht still halten konntest? Tolle Sache.
     
    #3
    LaPerla, 22 Dezember 2006
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Also den Seitensprung find ich natürlich auch nciht toll...

    aber jetzt sind die beiden ja nicht mehr zusammen. Und so wie es klingt hast du ja mit der Trennung nichts zu tun gehabt und ja auch schon länger keinen kontakt mehr mit rene oder?? Also richtige Freundschaft ist doch da eh nicht mehr da...

    Ansonsten solltest du jetzt einfach mal abwarten was passiert... und nicht gleich alles überstürzen...
    Und hab nicht zu hohe Erwartungen! Gehts erstmal ruhig an!

    Aber mach dir nicht zu viele Vorwürfe... schließlich hast du sie ja nicht auseinandergebracht und zu ihm hast du ja auch keine richtige verbindung mehr!
     
    #4
    User 48246, 22 Dezember 2006
  5. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Soweit ich den TS aber verstanden habe, war es nicht beabsichtigt gewesen, denn er findet die Situation selbst unangenehm und musste halt eine Entscheidung treffen - auch wenn diese nicht so toll war.
    Im übrigen ist sie ja nicht mehr mit ihrem Freund zusammen, also kann man auch nicht mehr von Fremdgehen sprechen - und im Text habe ich auch nix davon gelesen, dass die beiden miteinander Sex hätten.

    @TS: Dass Du Dir schäbig vorkommst, weil sie kurz davor noch in der Beziehung war mit dem Partner, dessen Freundschaft Du gekündigt hast, ist normal. Immerhin zeigt das ja, dass Du ein Gewissen hast.
    Mal ehrlich, dass Du die Freundschaft mit ihrem Freund den Bach runtergehen lassen hattest, find ich auch nicht so dolle.

    Aber sie ist ja nicht mehr mit ihm zusammen. Also geniess die Zeit einfach jetzt mit ihr und warte ab, wie es sich weiterentwickelt.
     
    #5
    User 48403, 22 Dezember 2006
  6. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, sie sind jetzt nicht mehr zusammen. Aber damals hat er sie als Pärchen kennen gelernt, von daher scheiß Aktion....
     
    #6
    LaPerla, 22 Dezember 2006
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Stimmt auch wieder. Andererseits: Wo fängt Fremdgehen an - da gibt's erstens ne Grauzone und zweitens gibt's ja die unterschiedlichsten Meinungen dazu. Ich für meinen Teil finde seine Aktion auch daneben, aber ich glaub, er war sich dessen auch bewusst.
     
    #7
    User 48403, 22 Dezember 2006
  8. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Die Aktion ist lange her und er fragt um Rat was er jetzt machen soll muß man deshalb auf der Vergangenheit rumhacken ?
     
    #8
    Stonic, 22 Dezember 2006
  9. hans-werner
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    150
    0
    0
    nicht angegeben
    Da hast du einiges falsch verstanden. Ich habe nie mit ihr gepoppt und auch nie gute Miene zum bösen Spiel gemacht. Natürlich war die Partnerin meines Freundes für mich tabu, deswegen haben wir ja auch irgendwann den Kontakt gänzlich abgebrochen. Zu einem Seitensprung gehören ja auch immer zwei, außerdem ist man gegen seine Gefühle ab einem gewissen Punkt machtlos.
    Dass ich sie als Pärchen kennengelernt habe ist richtig, aber ich hab mich ja nicht gleich am ersten Tag in sie verliebt, das kam erst später.

    @ radl-jango

    Ich habe die Freundschaft noch nicht mal richtig gekündigt. Es war damals eine total ausweglose Situation. Ich war in seine Freundin verliebt und sie in mich. Er wußte davon natürlich nix und alles lief weiter wie immer. Wir haben viel Zeit gemeinsam verbracht, aber ab einem gewissen Punkt konnten Laura und ich das nicht mehr mit unserem Gewissen vereinbaren. Meine Freundschaft zu Renè bedeutete ja auch, dass ich oft mit Laura zu tun hatte, und das hätte unsere Affäre ja noch weiter begünstigt. Um den Kontakt zu Laura abzubrechen mußte unsere Freundschaft dran glauben. Ich konnte ja auch nicht einfach zu ihm hingehen und sagen: "Hör mal, wir können uns nicht mehr seheh, denn ich habe mich in deine Freundin verliebt." Das wäre der Beziehung zwischen den beiden ja auch nicht gerade zuträglich gewesen. Also ließ ich die Freundschaft sang-und klanglos den Bach runtergehen, was mir auch nicht gerade leicht fiel. Es klingt zwar nach eine faulen Ausrede, aber wie hätte ich das Problem damals anders lösen können??? Ich weiß es heute noch nicht. Wir haben nie einen wirklichen Schlußstrich unter die ganze Sache gezogen.
    Hinzu kommt, dass Laura und Renè sehr lange zusammen waren, ich glaube über 4 Jahre. Und so eine Beziehung vergißt man ja auch nicht von heute auf morgen. Ob es dann so gut ist, wenn sie jetzt gleich in die nächste schlittert??
     
    #9
    hans-werner, 22 Dezember 2006
  10. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist immer die beste Ausrede, aber doch man kann Gefühle unterdrücken bzw dafür sorgen dass sie nicht verstärkt werden. Aber gut, Fakt ist die Aktion ist egal wie man es dreht scheiße gewesen. Ich weiß das da auch immer 2 Personen mitspielen, von ihr finde ich es genauso scheiße.

    Gut, die Sache ist ja nun gelaufen. Ich würde sagen wenn ihr wirklich so gut zusammen passt wie du immer gedacht hast, dann wird doch alles gut, oder?
     
    #10
    LaPerla, 22 Dezember 2006
  11. Staubsauger
    Verbringt hier viel Zeit
    245
    101
    0
    Verlobt
    Sehe ich auch so. Dem 5. Rad am Wagen sollte man immer rechtzeitig die Luft raus lassen. So was ist charakterlich immer allerunterste Schublade. Hoffentlich begenet Euch dann auch mal so ein guter "Freund". Weiß gar nicht, was man zu sowas sagen soll.
     
    #11
    Staubsauger, 22 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten