Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wann wurden wir zu Freunden? Werden wir wieder ein Paar?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von [instin(c)t], 10 Juli 2005.

  1. [instin(c)t]
    Verbringt hier viel Zeit
    152
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo an alle!
    Mein Problem ist garnicht so einfach zu beschreiben, aber ich fang einfach mal an.
    Mein Freund (22) und ich sind schon seit einem Jahr und 8 Monaten zusammen, aber krümelkackrig zu sein tut hier nix zur Sache. Unsere Wochendbeziehung, die wir führen da mein Freund studiert und ich noch zur Schule gehe (in seiner Heimatstadt --> sehen uns nur in den Semesterferien über einen längeren Zeitraum), erschien mir immer recht stabil. Wir haben nie nach anderen MÄnnern oder Frauen Ausschau gehalten, hatten Spaß in allen Belangen, waren experimentierfreudig und so weiter und sofort. Ich würde sagen bis vor einem viertel Jahr waren wir noch frisch verliebt.
    Natürlich gab es auch Probleme. Sein Freundeskreis besteht großteils aus mir total fremd erscheinenden Menschen, die eine andere Gesinnung haben als ich (ich für meinen Teil höre Metal, und da mir die härtere Gangart in die Wiege gelegt wurde, prägt das auch meinen Umgang, mein Aussehen....sie sind halt Diskotypen, Weiberabschlepper, ihre Mädels sind Tussen und wechseln oftmals). Somit zog ich mich bei den Wochenendunternehmungen nach Gesprächen mit meinen Schatz aus seinem Freundeskreis zurück, verstehe mich aber mit seinen besten Kumpels und deren Freundinnen gut.
    Weitere Probleme kristallisierten sich in den letzten Semesterferien raus. Er studiert in einem anderen Bundesland, ich habe 6 Wochen Ferien bin meist allein da diese genau in seiner Prüfungszeit liegen, kann ihn also auch net besuchen und danach ist er 8 oder 10 Wochen hier. In seinen Prüfungszeiten besteht der Kontakt aus "Hallo - Ich lerne - Ich nicht - Schlaf gut" und wenn er danach hier ist will er mich plötzlich jeden Tag sehen, unternimmt aber auch viel mit seinen Leuten, schließt mich dabei dann wiederum aus und bricht Versprechen bezüglich geplanter Unternehmungen von uns. Klar ist es ok dass er sich austobt aber da stecke ich ahlt auch viel ein.

    Seit ungefähr 2 Monaten ist es nun so dass er wieder Prüfungen hattte. Zudem komme ich jetzt in die Abiturzeit und hatte vor den Ferien viel zu arbeiten. Mit Rückhalt sind halt eben mein Freund und meine Weiber, eine Gruppe aus meinen 8 besten Freundinnen. Da er oft nur alle 2-3 Wochen runterkam knüpften sich meine Mädels und ich noch enger aneinander, unternahmen auch was wenn er da war und konnten so unseren Stress kompensieren. Ich dachte unsere stabile Beziehung würde mir diesen Freiraum gewähren. Dóch die Beziehung verschlechterte sich zusehens, erst blieb der Sex aus, dann Zärtlichkeiten, mittlerweile sogar Begrüßungsküsse.
    Letzte Woche auf dem Festival gab es mal wieder einen etwas längeren Kuss (seit über 4 Wocheen der erste) und am selben Abend gab es Streit, da er mich ziemlich im Regen sitzen ließ und lieber schnell zu nem total besoffenen Kumpel wollte als sein Versprechen einzuhalten mit mir den Abend zu verbringen.
    An diesem Wochenende waren wir wie gute Freunde, ich spreche gern it ihm und bin gern mit ihm zusammen aber ich empfinde keine Leidenschaft mehr für ihn, sehne mich nicht nach seinen Küssen und bin zunehmend unglücklich. Wir ahben vor einiger Zeit mal darüber geredet dass wenn dieser Zustand sich nicht ändert eine Trennung die Folge sein kann, doch vor meinem Urlaub nächste Woche in Malle (werde natürlich versuchen ihm treu zu bleiben solange das nicht ausdiskutiert ist) wollte ich nicht nochmal die Probleme auf den Tisch tragen. Wir sehen uns ab heute 3 Wochen nicht, ich bin froh Abstand zu haben und gleichmals macht mich diese Untätigkeit fertig. Er redet nicht weiter über seine Gefühle, ich muss das in Gesprächen alles aus ihm rauskratzen. Wenn jemand Probleme anspricht bin ich das. Letztens fragte er "Willst du jetzt Schluss machen", ich sagte: "Was soll ich denn ohne dich, doch die Last auf meinen Schultern wird zu groß".
    Ich bin hin- und hergerissen. ich liebe ihn aber die Leidenschaft die verloren geht erscheint mir in so weiter Ferne dass sie nicht zurückkommen könnte. Meine Weiber raten mir dazu abzuwarten bis nach den Ferien und dann wenn er hier ist weiter zu sehen. Doch ob ich solang warten kann ist ungewiss. Ich schlafe schlecht. Ich habe auch Angst mich in einen anderen Mann "zu verlieben", der zärtlich zu mir ist, den ich mag und der mich auch anzieht (er gibt mir das Gefühl dass er sich für mich interessiert, sieht verdammt gut aus, ist aber ziemlich alt und mehr als ein Techtelmechtel stände uns wahrscheinlich eh nicht bevor) doch mit dem ich mir nie eine Beziehung vorstellen könnte. Es ist absurd.
    Sogar mein bester Kumpel ist leidenschaftlicher und aufgeschlossener mit gegenüber, er macht sich Sorgen um die Beziehung, da er auch ein guter Freund meines Freundes ist.

    Auf lang oder kurz kann ich im Moment nicht mehr machen als mir alles von der Seele zu schreiben und zu warten ob jemand Rat hat. Auf ewig lange ICQ-Diskussionen mit meinem Freund möchte ich zwar verzichten aber so werde ich im Urlaub durchdrehen. Ich weiß nicht ob aus meinen Liebesgefühlen Freundschaft geworden ist, wie soll ich es auch heraus finden, er fordert ja nichts mehr von mir, trotz der Gespräche....
    Danke fürs Lesen!
    instinct
     
    #1
    [instin(c)t], 10 Juli 2005
  2. [instin(c)t]
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    152
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Haben gestern geredet, hab ihm gesagt er soll mich nicht allein lassen, da ich die Beziehung nicht allein führe und dass er nicht denken braucht dass er mich dazu bringt irgendwann Schluss zu machen damit er seinen Seelenfrieden hat. Klang hart aber endlich ist er mal mit seinen unterdrückten Gefühlen rausgerückt. Heut gehts mir besser aber ihm schlechter, doch eine Lösung ist nicht in Sicht. Ab in 3 Wochen wenn er hier ist wollen wir an unserer Beziehung arbeiten. Meint ihr es könnte zu spät sein, wenn man so garkeine Leidenschaft mehr empfindet?
    Hoffe jemand kann mir vielleicht mit Rat zur Seite stehen oder war schonmal in einer ähnlichen Situation, bzw. kann dann Erfahrungen berichten!
     
    #2
    [instin(c)t], 11 Juli 2005
  3. Unbekannter
    0
    Tut mir leid aber meine Erfahrung sagt, dass man soetwas nicht mehr kitten kann wenn man diesen Punkt schon erreicht hat.

    Man kann nur versuchen in Frieden und ohne (größere) Schmerzen und Gemeinheiten auseinanderzugehen und das vergangene als schönen Zeitabschnitt abhaken.

    Natürlich ist das nicht allgemeingültig, aber wenn du schon sagst du empfindest keine Leidenschaft mehr für ihn ...

    Trotzdem: Falls du noch nen Versuch startest wünsch ich dir viel Glück, eine Trennung ist immer ein emotionales Disaster.

    Gruß
     
    #3
    Unbekannter, 11 Juli 2005
  4. [instin(c)t]
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    152
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Danke erstmal Unbekannter für deine Einschätzung!
    Schade dass kein anderer mir helfen konnte, fliege morgen nachmittag in de Urlaub und weiß immernoch nicht weiter.
    Er tut so als ob nach dem Urlaub alles gut wäre, da ist er leider der Einzige...
    Der "Andere" hat mir geschrieben, wollen uns nach dem Urlaub treffen, aber alles nur auf Flirt-Ebene.
     
    #4
    [instin(c)t], 14 Juli 2005
  5. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    irgendwie ist das schon traurig...aber bei euhc beiden ist irgendwei die luft raus...
    ich denke aber wenn sich beide bemühen kann man eure Beziehung wieder in gang kriegen...ich würde an deiner stelle nicht das handtuch werfen...
    ich wünsch dir noch viel spaß im urlaub und mach keine dummheiten

    gruß schaky
     
    #5
    Schaky, 15 Juli 2005
  6. [instin(c)t]
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    152
    101
    0
    vergeben und glücklich
    So, wollte mich mal wieder melden.
    Urlaub war schön, habe keine Dummheiten gemacht, aber Lämmchen war ich auch nicht. Habe aber meinem Freund gegenüber kein schlechtes Gewissen, wie auch, wenn ich mich nicht wie in einer Beziehung fühle.
    Am Freitag kommt er nach Hause. Weiß nicht richtig wie ich es ihm sagen soll, habe aber schon beschlossen die Beziehung sein zu lassen, habe Angst dass wir uns nur noch mehr wehtun als das schon passiert ist.
    Haben im Urlaub nicht mal ein "Vermis dich" ausgetauscht, von mir kam mal ein "Denk an dich", was aber unbeantwortet blieb. Dachte echt: "Dann eben nicht...".
     
    #6
    [instin(c)t], 26 Juli 2005
  7. SüßeMaus
    SüßeMaus (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würd sagen, zieh einen Schlussstrich.
    Wenn ihr euch noch nichtmal im Urlaub vermisst :ratlos:
    Denke mal, die Gefühle sind einfach weg?
    Versucht gute freunde zu bleiben, dass bringt bestimmt mehr ! :smile:
     
    #7
    SüßeMaus, 26 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wurden Freunden Paar
Lulja185
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Januar 2016
3 Antworten
BenutzerDavid1
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2015
9 Antworten
sternlein22
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 November 2014
74 Antworten