Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

War das falsch von mir?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von LiLaLotta, 26 Juni 2010.

  1. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich schon wieder...aber ich weiß einfach nicht, wohin. Meine Freunde stehen natürlich hinter mir, aber ich brauche dringend eine unvoreingenommene Meinung...
    Mein nun Exfreund sagte mir vor ein paar Tagen zwischen Tür und Angel (nachdem ich ihn bereits quasi zwingen musste, überhaupt mal mit mir zu sprechen), dass er sich irgendwie doch nicht bereit für eine Beziehung fühlt und er mich zwar sehr gern hätte, aber nicht wüsste ob es Liebe ist und dass er mir aufgrund seines Lebens (er hat sich vor einigen Monaten erst von seiner langjährigen Freundin getrennt und hat mit ihr ein Kind) nicht das geben kann, was ich erwarte. Er sagte all dies mit so einem Grinsen, vielleicht weil er unsicher war. Aber mich traf das irgendwie, obgleich ich mir auch schon länger Gedanken machte, ob die Beziehung überhaupt Sinn macht. Er hat mich nämlich damals oft verletzt und irgendwie konnte ich ihm nicht mehr vertrauen und es stimmte so vieles irgendwie nicht. Aber ich dachte, wir sollten zusammen bleiben, ich empfand viel für ihn und wollte ihn nie verlieren. Naja, er schlug sowas wie eine offene Beziehung vor und verabredete sich auch direkt für gestern mit mir...Ich wollte das Treffen nutzen um noch mal alles zu klären, wie es genau weitergeht und was zwischen uns sein wird. Leider sagte er das Treffen kurzfristig ab, er sei spontan zum Trinken und zum Fußball eingeladen worden. Dabei guckt er nie Fußball. Mich traf das, weil er mich wieder hin und er schieben wollte, wie es ihm gerade in den Kram passte. Und dieses Gespräch vor einigen Tagen hat mir viel ausgemacht und es fühlte sich danach an, als wäre alles vorbei.

    Naja, ich war enttäuscht, verletzt und wütend und schrieb ihm eine Email, weil ich ihn ja nicht sehen konnte und irgendwie auch nicht wollte, denn immer, wenn wir in echt geredet haben, hat er sofort dicht gemacht, wenn nur das kleinste Problem aufgetaucht ist und hat angefangen, in Abwehrhaltung zu gehen und dann war keine Kommunikation mehr möglich. Selbst als ich dann irgendwann verzweifelt und weinend vor ihm stand, hat er es nicht mal zustande gebracht, meine Hand zu nehmen oder irgendwas.

    Jedenfalls schrieb ich die bittere Wahrheit über uns, was er zum Teil dann auch bestätigte.
    Allerdings schrieb ich auch, dass er mir vorgeworfen hat, dass ich diejenige wäre, die ihm sein Leben verbauen würde und einschränken und einengen würde, dabei wäre er es selbst gewesen, indem er sein Kind damals mit einer Frau gezeugt hat, die er immer wieder betrogen hat. Und dass er wohl nicht wisse, was wirkliche Liebe und Verliebtheit bedeutet, weil er sonsz dieses Wort nie in den Mund genommen hätte, wo doch seine angebliche Verliebheit mir gegenüber nach nur so wenigen Wochen damals verpufft ist.
    Er nutzte diese Aussage als Aufhänger und schrieb zurück, dass ich unglaublich gehässig sei und sein Kind als Fehler seines Lebens bezeichnet hätte und dass er seine Ex so geliebt hätte und ich ja keine Ahnung von ihm und seinem Leben hätte und dass er sich fragt, wie er jemals was für eine wie mich empfinden konnte und dass ich völlig unfähig zur Selbstreflektion wäre und er sich wünschen würde, mich niemals mehr wieder zu sehen!! :ratlos: Ich weiß jetzt gar nichts mehr. Seine Worte taten mir sehr weh und ich habe mich danach auch noch mal entschuldigt und gesagt, dass ich in einigen Aussagen zu weit gegangen bin und dass ich das zurücknehme und es nicht rechtens von mir war.

    Aber ich habe so ein schlechtes Gewissen. Er stellt mich jetzt als Schuldige dar, weil ich nicht gewartet habe, bis wir uns mal in echt sehen und miteinander reden können (wobei ich diese Gespräche schon so gut kenne) und weil ich angeblich sein Kind beleidigt hätte (was ich nicht finde, weil ich nie geschrieben habe, dass er es nicht lieben würde).

    Ich würde jetzt gerne eure Meinung hören...denkt ihr, ich habe etwas falsch gemacht? Bin ich böse, bin ich schlecht?? Ich habe so viel ertragen die letzten Monate, er hat mir so oft weh getan und jetzt schrieb ich ihm endlich das, was ich niemals so wirklich aussprechen konnte und tat das, was mir als einzig richtiger Weg erschien um mich selbst zu schützen und nun hasst er mich?!

    Was denkt ihr darüber? Ich wollte nie, dass es so endet und mehr als mich für diesen einen Satz entschuldigen kann ich mich doch nicht...der Rest meiner Mail stimmte ja :schuettel:
     
    #1
    LiLaLotta, 26 Juni 2010
  2. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    was das immer soll. menschen trennen sich und einer will dann antworten. wenn er sie nicht kriegt provoziert er, der andere reagiert und dann sind beide noch verletzter und aus einer puren trennung, wird abneigung.

    ich denke, du solltest nicht mehr darüber nachdenken und dir selbst ne fette kontaktsperre verordnen. ihr habt euch getrennt. und ja es tut weh. und du warst nicht in der lage es wirklich objektiv mit ihm zu klären und jetzt seid ihr verletzt. und er wills auch nicht wieder gut machen, weil ihr euch ja getrennt habt und ihr euch egal sein "könntet". alles in allem ist jetzt alles verkackt. c'est la vie.

    nach vorne schauen, verarbeiten, weitermachen.
     
    #2
    kickingass, 26 Juni 2010
  3. willy_coyote
    Verbringt hier viel Zeit
    515
    103
    14
    Verliebt
    Also ich kann mich nur mehr dunkel an den alten Thread erinnern, ich denke da gab es mal ein Thema. Ich würde sagen vergiss ihn. Er war lange mit seiner früheren Freundin zusammen und hat ein Kind mit ihr. Ich denke er will jetzt einfach keine Beziehung. Schon alleine der Vorschlag mit der offenen Beziehung...ich meine wozu? Im Grunde genommen will er dich warm halten, aber mal schauen was sich so anderes, besseres ergibt...und glaubt gleichzeitig du stehst dann immer auf Abruf bereit. Ich würde es lassen.
     
    #3
    willy_coyote, 26 Juni 2010
  4. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ich denke, dein Exfreund (ist doch derselbe, wie aus dem letzten Thread?) passt nicht gut zu dir und tut dir auch nicht gut. Seine "lockere" Art, dass er dir alles irgendwie mit einem Grinsen sagt macht mich sehr skeptisch, ob er überhaupt versteht oder nachfühlt, wie du dich in diesem Hin- und her fühlst? Aufgrund deiner Schilderung macht es für mich den Eindruck, als würde er dich hin- und herstoßen, solange bis du da bist, wo er dich gerne hätte. Von Respekt seinerseits ist wenig zu spüren: Wenn er wirklich (mehr als egoistisches) Interesse an dir gehabt hätte, wäre er nicht zum Fußball gegangen. Immerhin geht es hier um einen Menschen, der Klarheit braucht und von dem er hätte wissen müssen, dass er unter der Trennung leidet. Unterm Strich also äußerst mieses Verhalten von ihm.

    Was euren eMailwechsel betrifft: auch wenn du sicherlich berechtigten Grund dazu hattest, wütend zu sein, kann es natürlich schon sein, dass du da auch hart zu ihm warst. Letztlich frage ich mich dann aber, warum er dir vorwirft, dass du ihm sein Leben verbaut hättest? Das ist ein ziemlicher grausamer Vorwurf und obendrein eine Schuldzuweisung, die meiner Ansicht nach das Kontraproduktivste ist, was man tun kann um mit einem (geliebten?) Menschen wieder ein Verhältnis zu etablieren.

    Ansonsten kann ich nicht beurteilen, inwiefern du in den eMails jetzt einfach auf ihn "einschlagen" wolltest. Er schlägt jedenfalls zurück, was genau so mies ist. Hier würde ich einfach mal (nachdem sich die Gemüter beruhigt haben) ansprechen, dass so eine Diskussion auf beiden Seiten nur Frust erzeugt.

    Bleibt eigentlich nur zu klären, was du willst? Irgendwie hege ich starke Zweifel, dass es irgendetwas ist, was er dir geben könnte oder geben will. Ihn nimmt die Trennung auch augenscheinlich weniger stark mit als dich, was ich ebenfalls als Zeichen werten würde, dass da keine Gefühle von ihm kommen. Er sagt ja selbst, dass er unsicher ist wegen Liebe etc. und das ist glaube ich eine schlechte Basis, wenn man vorher sämtliches Vertrauen nahezu Kurzschlußreaktionsmäßig zerstört und dann mehr oder weniger Kapitulationsbedingungen für einen neuen Beziehungsversuch stellt. Wobei "Kapitulationsbedingungen" auch nicht wirklich passt. Mir fällt nur nicht ein, wie man dieses Angebot einer offenen Beziehung jetzt deuten soll? Klar, du hast ihn irgendwie bzgl. anderer Frauen eingeengt, aber kann er das echt ernst meinen? Wenn ich ihm Böses unterstellen wollen würde, würde ich behaupten, er will zum einen einen Freibrief, dich - plump ausgedrückt - weiter ficken zu dürfen (auch ohne Beziehung) und einen Ausheulplatz, wenn es mit seiner "Familie" mal wieder mehr stresst als alles andere. Nicht das, was dir als Beziehung vorschwebt, oder?
     
    #4
    Fuchs, 26 Juni 2010
  5. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #5
    Mìa Culpa, 26 Juni 2010
  6. Ruhrpott-Alex
    0
    ....
     
    #6
    Ruhrpott-Alex, 26 Juni 2010
  7. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    Vergiss es. Eine Beziehung mit bestehendem Kind braucht ganz viel Verständnis, Kompromissbereitschaft, Arbeit. Von beiden. Ist der Mann gerade nicht fest auf der Spur, wird das schon allein deshalb garantiert nicht klappen. Und das Ende... ja, ist nicht schön, aber besser eines mit Schrecken als andersrum.
     
    #7
    User 72261, 26 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - War falsch mir
Le F
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 August 2016
29 Antworten
steve2485
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 August 2016
19 Antworten
Giazara
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Juni 2016
2 Antworten