Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

War die Toleranz gegenüber Homosexualität in der Schule geringer als nach der Schule?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 24 Januar 2009.

?

War die Toleranz gegenüber Homosexualität in der Schule geringer als nach der Schule?

  1. bin w: Ich glaube, die Toleranz gegenüber Homosexualität war in der Schule geringer.

    5 Stimme(n)
    33,3%
  2. bin w: Ich sah keinen Unterschied zwischen der Zeit in der Schule und nach Schulabschluss.

    5 Stimme(n)
    33,3%
  3. bin w: Ich glaube, die Toleranz war unter Schülern größer als unter Erwachsenen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. bin m: Ich glaube, die Toleranz gegenüber Homosexualität war in der Schule geringer.

    4 Stimme(n)
    26,7%
  5. bin m: Ich sehe keinen Unterschied zwischen der Zeit in der Schule und nach Schulabschluss.

    1 Stimme(n)
    6,7%
  6. bin m: Ich glaube, die Toleranz war unter Schülern größer als unter Erwachsenen.

    0 Stimme(n)
    0,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Diese Frage richtet sich nicht nur an Homosexuelle, sondern an alle.
    Glaubt ihr, dass an eurer Schule die Toleranz gegenüber Homosexuellen genauso groß war wie nach der Schule im Berufsleben, in der Ausbildung oder an Hochschulen? Oder war sie geringer, weil Schüler naturgemäß weniger politisch korrekt sind und außerdem häufig hänseln, nicht nur wegen Homosexualität?
     
    #1
    Theresamaus, 24 Januar 2009
  2. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    In der Schule war sie geringer und ich denke das ist allgemein so. Weil Kinder und Jugendliche sind schonungslos erlich und wenn jemand anderst ist, wird das gesagt. Kinder sind halt direkt und erlich
     
    #2
    User 49007, 24 Januar 2009
  3. MsThreepwood
    2.424
    Ich war auf ner christlichen Schule, zumindest in der Oberstufe. Und da waren mehr Lesben und Schwule als irgendwo anders. Sehr angenehmes Klima, keine Vorurteile, wunderbar :smile:

    In der Schule davor war "homo" ein Schimpfwort. Naja, bei den Leuten, die da rumgelaufen sind, kein Wunder.

    Im Berufsleben ist es ebenfalls kein Problem. Meine Chefs wissen dass ich mit einer Frau zusammen bin.

    Wie es an der Uni sein wird weiß ich noch nicht :smile:
     
    #3
    MsThreepwood, 24 Januar 2009
  4. User 85637
    Meistens hier zu finden
    435
    128
    184
    Single
    Naja ich bin auf einer christlichen Mädchenschule und ich würd sagen, die Toleranz ist recht hoch.

    Zumindest in meinem Jahrgang ist eine Lesbe und mir ist nicht bekannt, dass sie jemals angefeindet wurde.
    Ich werde von vielen auch für eine Lesbe gehalten, bis auch Nachfragen, ob es so ist bin ich auch relativ verschont geblieben.

    Obwohl ich mir einmal den Kommentar anhören musst: 'Also ich könnte ja nie mit einer Lesbe befreundet sein!'
    (Eine gute Freundin von mir ist lesbisch und geoutet :zwinker:)

    Solche Menschen sind aber einfach unterbelichtet :grin:
     
    #4
    User 85637, 24 Januar 2009
  5. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Kann ich gar nicht so genau sagen. Homosexualität war bei mir in der Schule irgendwie nie ein Thema, weder positiv noch negativ. Andererseits war ich in dem Alter noch nicht so richtig "schwul".

    Und später: Keinerlei negative Erfahrungen gemacht.
     
    #5
    User 38570, 25 Januar 2009
  6. ~Miako~
    ~Miako~ (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    352
    101
    0
    in einer Beziehung
    Wies in der Schule war weiß ich nicht, meine Toleranz war aber schon immer so das ich es schön finde wenn Menschen sich lieben egal wie.
     
    #6
    ~Miako~, 25 Januar 2009
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich bin in meiner Schulzeit nie mit dem Thema Homosexualität konfrontiert worden.
     
    #7
    krava, 25 Januar 2009
  8. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Eine Freundin von mir war zwischenzeitlich lesbisch. Das war so in der 9./10. Klasse. Ich hatte damit kein Problem und ich kenne niemanden, der sie deswegen runtergemacht hat oder so.
    Im Endeffekt kommt es wohl auch auf die Region an, in der man ist. Ich kann mir vorstellen, dass es in erzkatholischen Gebieten vllt etwas konservativer zugeht.
     
    #8
    Guzi, 25 Januar 2009
  9. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    wie kann man zwischenzeitlich Lebsisch sein???:ratlos:
     
    #9
    User 49007, 25 Januar 2009
  10. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Frauen sind anders. Wandelbar :grin:
     
    #10
    Theresamaus, 25 Januar 2009
  11. MsThreepwood
    2.424
    Stichwort Orientierungsphasen :zwinker:
     
    #11
    MsThreepwood, 25 Januar 2009
  12. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    ok ja das geht noch in Ordnung..meist bei sowas kommt mir nur "Mode" in Sinn:ratlos:
     
    #12
    User 49007, 25 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - War Toleranz gegenüber
schuichi
Umfrage-Forum Forum
19 Februar 2016
45 Antworten
Dr.evil
Umfrage-Forum Forum
9 August 2008
24 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.