Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2005
    #1

    warnwestenpflicht für fussgänger?

    also ja, das klingt jetzt nach uniform, aber wärs nicht sinnvoll das fussgänger in der nacht besonders wenn nicht ganz nüchtern warnstreifen an den jacken haben? also aus sicht der autofahrer weil sie dann nciht aus versehen jemanden überfahren weil sie ihn zuspät sehen. und für den fussgänger weil man ihn sieht und er nicht überfahren wird.

    jetzt kann man natürlich sagen das das scheiße aussieht. allerdings sind zB an der Rot kreuz uniform leuchtstreifen und die uniform schaut nicht schlecht aus.

    man müsste halt schaun das man gleichzeitig modisches und sicheres zusammenbringt.

    was meint ihr?
     
  • glashaus
    Gast
    0
    9 Dezember 2005
    #2
    Wie hoch ist denn die Anzahl der Fußgänger die in einem Jahr so angefahren werden weil sie auf der Straße rumtorkeln?

    Denke mal dass die Anzahl rel. gering und es nicht rechtfertigt, dass jeder sich so 'nen nich wirklich fesches Jäckchen überwerfen muss.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    9 Dezember 2005
    #3
    Man kann im dunklen auch einfach vorsichtiger fahren, wenn man Angst um seinen Kotflügel hat...
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2005
    #4
    nun ich hab jetzt schon einige male gelesen von leuten die überfahren wurden weil sie auf der straße lagen. da hilft vorsichtig fahren auch nicht.

    dann gibts noch leute wie mich die immer in schwarz rumrennen, und die sind in der nacht unsichtbar.

    und ja es passiert oft genug das leute überfahren werden weil sie nicht gesehen werden. und sichtbarkeit schützt einen einfach.

    und wenn man sich selbst nicht schützen will, dann kann man ja den anderen schützen, zB den autofahrer der probleme bekommt wenn er einen überfährt.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    9 Dezember 2005
    #5
    Würdest du dir denn jetzt freiwillig so Leuchtstreifen dranmachen oder Kleidung damit kaufen? Du gehst ja gerade als schwarzgekleidetes Negativbeispiel voraus.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    9 Dezember 2005
    #6
    Hm keine Ahnung. Irgendwie überzeugt mich der Aufwand dafür nicht.
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2005
    #7
    klar aber ich würds halt so machen das es gut aussieht. ein leuchtendes pentagramm zB :smile: ich hab ja gesagt man müsste ne möglichkeit finden das sie nicht scheiße aussehen
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    9 Dezember 2005
    #8
    Also manchmal denke ich sowas auch.
    Gestern fuhr ich zum einkaufen mit dem Fahrrad, es wahr halt schon dunkel und es regnete. Aufmal tauchte vor mir eine Fußgängerin auf, die ich vorher überhaupt nicht gesehen habe.
    Gut, wäre mit dem Fahrrad wohl nicht so schlimm geworden als wenn ich sie mit dem Auto angefahren hätte, aber muss ja auch nicht sein.
     
  • [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.561
    173
    2
    nicht angegeben
    9 Dezember 2005
    #9
    1. Dann sollen sie eben nicht so zugesoffen über die Straße laufen, sondern mitm Taxi fahren. Wenn sie sich das nicht leisten können, ja dann wird halt nicht gesoffen..

    2. Nun ja, Schwarz ist eben gut bei Klamotten *g aber ich hab bisher auch nicht wirklich viele Personen auf offener Straße rumlaufen sehen.. also mehr im Dorf, wo es beleuchtet ist.. da sehe ich morgens, Leute mit dem Hund eher..

    3. Wenn sie überfahren werden, dann weil der Autofahrer unter anderem auch nicht 100% aufmerksam war und sicher auch n bissl zu schnell gefahren is, weil sons käm "das Opfer" noch lebend davon.. und wenn man zu blöd is um auf der richtigen Seite zu laufen, jo selbs schuld..

    Also mal speziell an die Leute, die solche Gewohnheiten pflegen.. es bringt euch auch nicht um, euch mal so n Refkletorstreifen an den Ärmel oder kA wohin zu kleben.. und auch die Leute die morgens mit dem Hund laufen.. letztens bin ich mit ner Freundin zur Schule um sieben, also total dunkel und EINEN METER vorher macht der ne Taschenlampe an.. 1. Hat man sich voll erschrocken 2. wars wohl doch was spät.. *g
    naja, is gut gegangen :smile:

    vana
     
  • zartbitter
    zartbitter (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 Dezember 2005
    #10
    Darf ich fragen wie du dir das vorstelltst?

    Abends, 8 Uhr.
    Polizist: Herr X, sie dürfen hier nicht weitergehen ihnen fehlt das Leuchtkreuz!
    Kriechen sie jetzt ibtte nach hause? Nehmen sie ein Fahrrad? WIr fahren sie nach HAuse?

    Also ich bitte dich, das is lächerlich.
    Außerdem würde ich nit einsehen mein persönliche Freiheit (nämlich die Abends draußen zu sein) aufzugeben weil sonen paar Trottel von nachtblinden Autofahrern und zugesoffenen Kinnas nicht in der Lage sind auf ihrem Teil der Straße zu bleiben....

    Kurz: DIe idee is müll!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste