Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum darf man nicht fremdgehen?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Loewe, 14 April 2009.

  1. Loewe
    Loewe (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    319
    103
    9
    vergeben und glücklich
    Zu o.g. Frage hatte ich eben eine sehr angeregte Diskussion mit meinem Freund, aber zu einem wirklichen Ergebnis sind wir nicht gekommen.

    In den meisten Beziehungen ist Fremdgehen ein absolutes Tabu und für viele Menschen ein sofortiger Trennungsgrund. Wieso?

    Mal ganz nüchtern betrachtet: man ist mit einem Menschen zusammen. Schön und gut. Aber deswegen hat man doch noch lange keinen Stempel auf dem Körper "gehört XY". Der Körper gehört doch immer noch jedem selbst. Warum darf man also nicht auch jeden küssen oder mit jedem ins Bett gehen? Warum macht das Beziehungen kaputt, selbst wenn überhaupt keine Gefühle im Spiel waren?

    Nicht falsch verstehen. Ich liebe meinen Freund über alles und würde ihn niemals betrügen, weil ihn das todunglücklich machen würde und ich unsere wunderbare Beziehung nicht gefährden will. Aber wenn er mir eröffnen würde, dass er fremdgeküsst oder sich im Bett geirrt hat - ich wüsste nicht, was ich machen würde. Vielleicht, weil ich auch keine Ahnung habe, wie man sich als Betrogener fühlt.
     
    #1
    Loewe, 14 April 2009
  2. D-Man
    D-Man (30)
    Meistens hier zu finden
    1.236
    133
    84
    in einer Beziehung
    Für viele gehört aber der Stempel dazu.

    Ich denke aber, dass es auch viel damit zu tun hat, dass man erwartet, dass für Sex viel Zuneigung und Vertrauen dazu gehört. Und eben diese Zuneigung und dieses Vertrauen sehen viele nicht gern geteilt.
     
    #2
    D-Man, 14 April 2009
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Vor einer Weile habe ich mich mit genau diesem Thema beschäftigt, viel darüber gelesen.

    Eine Theorie besagt, dass Männer zwar polygam sind (und Frauen monogam), Frauen von Männern unterdrückt wurden und ihnen treu bleiben, damit die Chance, dass eine Frau fremd geht und ihrem Mann somit vielleicht ein Kuckuckskind unterschiebt verschwindet gering ist. Die Theorie ist sehr alt und man kann sich schon vorstellen, das damals, als es viel weniger und viel unsicherer Verhütungsmittel gab, die Chance groß war, dass bei einem Seitensprung ein Kind entstand. Des Weiteren gab es damals keine Vaterschaftstests und mit der Monogamie wollte man(n) einfach verhindern, dass Zeit und Geld in ein eigentlich fremdes Kind investiert wird.

    Bei dieser Theorie schützt Monogamie den Mann.

    Eine andere, ebenfalls ältere Theorie handelt davon, dass die Monogamie eine Erfindung der Frauen ist. Als viele von ihnen noch Hausfrauen und Mütter waren, mussten sie irgendwie dafür sorgen, dass der Mann als Versorger erhalten bleibt. Zu der damaligen Zeit hat Polygamie bedeutet, dass ein Mann viele Frauen und viele Kinder versorgen musste. Seit der Monogamie bleibt mehr für eine einzelne Frau und weniger Kinder. Die Überlebenschance wurde somit erhöht.

    Bei dieser Theorie schützt Monogamie die Frau.

    Seither haben wir Treue/Loyalität, in unsere alltäglichen Verhaltensmuster in zwischenmenschlichen Beziehungen aufgenommen. Wir bekommen es so von unseren Eltern beigebracht und übermittelt, ohne groß zu hinterfragen. Es sind nur Theorien und dazu noch alt. Vielleicht stimmt man ihnen (teilweise) zu, vielleicht nicht, aber möglicherweise regen sie ein wenig zum Nachdenken an.
     
    #3
    xoxo, 14 April 2009
  4. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.535
    398
    2.015
    Verlobt
    Für mich ist das genau der Grund, weshalb ich treu bin.

    Wenn zwei das anders haben wollen, ist das ihre Sache. Aber ich gehe davon aus, dass sie 1. ehrlich zu einander sind und 2. beide Partner (z.B. Mann und Frau!) die gleichen Rechte haben
     
    #4
    simon1986, 14 April 2009
  5. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    In meinem Fall: Weil ich Intimitäten wie u.a. Sex nur in einer Beziehung schön finde und Männer, die diese Exklusivität nicht genauso leben wollen, so interessant, reizvoll und erotisch finde wie die Socken meiner Oma.
     
    #5
    Ginny, 14 April 2009
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Naja, ist ja nicht gesetzlich verboten :zwinker:, sondern allenfalls miteinander vereinbart.

    Ich will nur Sex mit demjenigen, in den ich verliebt bin. Sex mit anderen Menschen ist für mich nicht reizvoll. Daher ist es nicht so, dass ich "verzichte" und mich bemühen muss, nicht Versuchungen nachzugeben - weil ich andere attraktive Menschen nicht als "Versuchung" wahrnehme, ich muss mich nicht "wehren".
    Deswegen habe ich keinen "Besitzanspruch", den ich gegenüber anderen Menschen verteidige - mein Freund mag von sich aus gern "mir gehören" :zwinker:.

    Da gibt es doch auch dieses Zitat: "Wenn Treue Spaß macht, ist es Liebe." :zwinker:

    Ich kann mir vorstellen, dass Menschen durchaus lieben können und gleichzeitig mit mehreren Menschen Sex wollen - trifft für mich aber nicht zu.
     
    #6
    User 20976, 14 April 2009
  7. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.287
    Single
    Eben WEIL doch Gefühle mit im Spiel sind... :zwinker:

    Die Gefühle desjenigen oder derjenigen, der/die betrogen wird. Da kann die Fremdgeherin (ich bleib mal bei weiblich, einfach so :engel:) mit ihrer Affäre noch so gefühlskalt sein - der Partner hat unter Umständen Angst, sie zu verlieren. Auch wenn diese Angst, wie du sagst nüchtern betrachtet nicht berechtigt ist. Aber hey, welche Angst ist das schon? Angst vor Spinnen? Kleinen Insekten, die (in unseren Gefilden) einen überhaupt nichts tun können? Angst vor Höhen, wenn doch ein sicheres Gelände besteht?

    Es sind Gefühle - du kannst das hier nicht auf die rationale Ebene schieben :zwinker:

    Es gibt Menschen, die kommen diesbezüglich ganz gut klar und für die ist eine offene Beziehung durchführbar. Sie fühlen sich dadurch nicht in ihrer "stellung" bedroht - freuen sich vielleicht sogar für ihren Partner. Dann gibt es welche, die wollen es nicht wissen - oder wollen es gerade wissen! Denn das Heimliche ist für sie schlimmer, als das eigentlich Sexuelle. Und dann gibt es diejenigen, denen es das Herz zerreisst, die sich in ihrer Ehre gekränkt und misshandelt fühlen, getreten und geschlagen - wie Schmutz. Und dazu brauch es nicht einmal eine naive Sichtweise auf die Beziehung nach dem Motto: "Das ist der einzig wahre Mann für mich und wir bleiben iiiiiimmer zusammen :herz: ".

    Solche Bindungen berühren Menschen, Sex ist für viele ein intimer Teil ihres Lebens und ihrer Privatsphäre. Jeder Mensch schützt seine Privatsphäre, muss sie aber zum Teil in einer Beziehung aufgeben. Sich nicht dem anderen in irgendeinerweise anzuvertrauen ist nur noch begrenzt möglich, wenn man eine echte Liebesbeziehung eingeht. Sex wird dann Teil davon, Teil einer Basis - und Fremdgehen kann das Vertrauen zerstören, was implizit oder explizit in den anderen gesetzt wurde.

    Sofern man Liebe und Sex halt nicht trennen kann (oder mag) :zwinker:
     
    #7
    Fuchs, 14 April 2009
  8. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Ich gehöre nicht zu den Leuten, die Nähe und Vertraulichkeiten mit x-beliebigen Leuten austauschen - ich küsse oder umarme nicht jeden zur Begrüßung und hatte im Leben immer nur Sex, wenn ich richtig liebte (nicht nur bei bloßer Verknalltheit).

    Für mich ist Sex und alles, was dazugehört sehr persönlich, sehr intim und exklusiv. Das kann nur einer bekommen, und im Gegenzug erwarte ich das Gleiche.

    Wenn mein Freund das anders sehen würde, würde mir das eben zeigen, dass wir in wesentlichen Einstellungen nicht konform gehen, die für mich für eine Beziehung unerlässlich sind.

    Wieso Leute, die kein Problem mit Affären, Sexbeziehungen und sowas haben, in ihrer Beziehung solche Regeln aufstellen, weiß ich allerdings auch nicht.

    Für mich ist Monogamie einfach die logische Folge aus der Tatsache, dass ich Liebe und Sex nicht trennen kann und ich tiefe Liebe auf Beziehungsebene nur für einen Menschen empfinde. Demnach sind denklogisch auch offene Beziehungen, 3er oder Partnerwechsel für mich ausgeschlossen, da es gefühlsmäßig eben nicht geht.

    Betrug auf jeder Ebene würde dazu führen, dass bei mir das Vertrauen verloren geht, ich mich vor meinem Freund ekeln würde und in der Folge die Liebe drunter leiden würde. Das muss nicht unbedingt Sex sein, da reicht jeder Betrug aus. [Ich erinnere mich an einen Thread, wo der Freund einer anderen erzählte, er käme zu ihr, wenn das mit seiner "Alten" geklärt ist - sowas würde mir reichen, auch wenn es kein "echtes" Fremdgehen ist].
    Es ist eben- wie immer - eine Frage der persönlichen Grenzsetzung.

    Ich weiß nicht, inwieweit das anerzogen ist. Da meine Eltern aber seit über 25 Jahren gruselig-glücklich verheiratet sind (streiten sich ja nichtmals), habe ich das natürlich als Ideal vorgelebt bekommen - finde das aber auch nichts Schlechtes :smile:
     
    #8
    User 20579, 14 April 2009
  9. Man darf schon, aber aus Respekt gegenüber dem Anderen Individum akzeptiert man den Zustand – falls dieser gegeben ist – das man sich treu ist und inwiefern man treue definiert diskutiert man mit dem Partner und legt sich so seine treue fest.

    Aber zum Glück gibt es ja auch Männer und Frauen die das ganz rational sehen und es erlauben.


    Von daher, ist es nicht "nicht erlaubt" sondern mehr ein momentaner Zustand welche unsere Gesellschaft so im grossen auslebt.

    Wie lange der anhält und ob er je weggeht, ist eine andere Frage und grundsätzlich auch irrelevant, da das wichtigste auch hier ist, dass einem die Freiheit gewährt bleibt, sowohl Monogam, als auch Polygam zu leben.


    Wenn ich mit einer Frau eine Beziehung eingehen und die Fronte in der Hinsicht geklärt sind, ist das für mich ein Versprechen, dass ich diese Grenzen einhalte, ein brechen dieser Grenze, würde mich dazu bringen, die Beziehung beenden zu müssen und ich hätte ein tiefes Loch in meinem Leben, da ein versprechen eine Ehrensache ist.
     
    #9
    Chosylämmchen, 14 April 2009
  10. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.535
    398
    2.015
    Verlobt
    Für mich gehört Sex auch zum Intimsten. Er ist für mich ein Teil der Liebe. Dazu gehört für mich auch das volle Vertrauen wie ich es nur zu ganz nahe stehenden Menschen haben kann.

    Es ist auch für mich ein Schutz der Intimsphäre vor der Öffentlichkeit. Sobald Sex ein öffentliches Thema ist, kommt der Wettbewerb-Gedanke hinein und die Menschen geraten unter Leistungsdruck, und die Liebe ist hin. Was bleibt, sind genussvolle Gymnastikübungen zu zweit.
     
    #10
    simon1986, 14 April 2009
  11. Genau dieser Zustand führt zu vielen Problemen, denn nicht jeder hat diesselbe Aufassung von dem.

    Wo beginnt fremdgehen? Kuscheln, Küssen, Streicheln, Ficken usw usf?
    Es gab schon viele Probleme, welche, wenn abgesprochen, es nicht so gegeben hätte.
    Nunja, manches scheint eben doch nicht immer so selbstverständlich, wie man es sich so denkt. *g*
     
    #12
    Chosylämmchen, 14 April 2009
  12. candyfloss
    candyfloss (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    399
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Betrug ist immer ein Missbrauch des Vertrauens zum Nachteil des Anderen. Wer einen Menschen liebt, der mißbraucht sein Vertrauen nicht und fügt ihm schon gar keinen Schmerz zu.

    Davon abgesehen verstehe ich auch nicht, wie man sexuelles Verlangen nach anderen Menschen haben kann, wenn man in einer intimen Liebesbeziehung mit jemand anders steckt.
     
    #13
    candyfloss, 15 April 2009
  13. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Dürfen ist eine so eine Sache.

    Hat man eine monogame Beziehung macht man es nicht damit der andere nicht verletzt wird.

    Hat man eine offene Beziehung ist das ganze halb so schlimm.

    Für mich gilt der monogame Teil.
     
    #14
    Pink Bunny, 15 April 2009
  14. D-Man
    D-Man (30)
    Meistens hier zu finden
    1.236
    133
    84
    in einer Beziehung
    Na ja :grin: ich denke dazu kann man nur sagen:
    Oft spricht man in der Beziehung nicht über die offensichtlichsten Sachen. Weil sie eben so allgemein sind, dass man nicht drüber reden braucht, deswegen gibts genau bei solchen Themen oft Probleme.

    So ein Thema ist Treue. Die meisten erwarten Treue, aber für jeden ist es was anderes. Für den einen ist es Untreu, wenn man mit anderen über Sex redet, bei anderen fängts erst beim Küssen an, bei wieder anderen beginnt es erst bei Gefühlen für jemand anderen.


    Rational ist Fremdgehen nur "verboten" weil der Mann eben ein Kuckukskind fürchten muss und für die Frau, dass sie dabei auffliegt und mit selbigen Nachwuchs dann ohne Versorger dasteht.
    Auch wenn - wie Xoxo schon geschrieben hat - die Sache sehr veraltet ist, ist sie noch sehr verwurzelt.
     
    #15
    D-Man, 15 April 2009
  15. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    ich darfs und tue es (bislang noch) nicht. :smile:

    das sind eben grundlegende dinge die man miteinander klären muss.
    ob man das in einem Alter von 16 oder 46 macht ... ich denke dazwischen liegen welten.
    ganz einfach weil man sich, den partner und den sex als solches anders wahrnimmt.

    betrügen kann man nur, wenn der andere davon nichts weiß und dieses nicht vermutet.
    das finde ich, der ich ein mensch bin für den ehrlichkeit in einer beziehung ein absolutes muss ist, äusserst übel.
    befassen sich die partner aber mal intensiv mit diesem thema, kann man dann zu einem ergebnis kommen.

    OB man dann mal .... das liegt dann auch wieder daran, ob man dem partner soetwas antuen will, weil man weiß das man ihn verletzen würde.
    von daher hab ichs bislang gelassen, obwohl ich seit 12 jahren sehr wohl die "erlaubnis" dazu hätte.
     
    #16
    User 38494, 15 April 2009
  16. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Ich würde sagen, weil 'Fremdgehen' einen Betrug darstellt, oder eine Art Vertragsbruch, ein Versprechens-Bruch. Wenn ein Paar zusammen ist, dann schwören beide oftmals sogenannte Treue zueinander. Treue bedeutet nichts anderes, als dass du sowohl emotional als auch körperlich dich nur an deinen Partner bindest und an keinen sonst. Du küsst, streichelst, liebst und poppst nur mit deinem Partner. Hintergrund der Treue ist die Ehrlichkeit. Indem jemand fremdgeht, lügt er seinen Ehepartner quasi an, wenn er gleichzeitig von Treue spricht. Das bedeutet wiederum, dass der gehörnte Partner dem fremdgängerischen Partner nicht mehr glauben oder vertrauen kann, was die Basis einer jeden monogamen Beziehung zerstört. Treue gibt einem Partner das (trügerische?) Gefühl, der einzig begehrte Mensch vom anderen Partner zu sein. Indem aber jemand fremdgeht, zeigt er damit seinem Partner: 'Du bist nicht die Einzige in meinem Leben, ich schlafe, küsse und streichle auch noch mit jemand anderem - und das widerspricht dem, was der Fremdgänger seinem Partner immer versprochen hat. Denn für monogame Beziehungen mit Treueschwur gilt nunmal, dass Liebe und Sex nicht trennbar sind, sobald man sich in einer Beziehung befindet.

    Deswegen ist Fremdgehen in monogamen Beziehungen mit Treueschwur faktisch ein Tabu. Eigentlich logisch, wenn man darüber nachdenkt. Anders sieht es dagegen aus, wenn beide Partner Liebe und Sex voneinander trennen können; Treue nur auf Liebe fixieren; sich gegenseitig aber gestatten, sexuelle Bedürfnisse, die der Partner nicht erfüllen kann oder will, anderweitig zu befriedigen.

    Wenn ich persönlich in einer Beziehung bin, in der meine Freundin/Frau von mir Treue verlangen würde - würde ich mich daran halten, auch wenn es vielleicht schwer fällt.
     
    #17
    spätzünder, 15 April 2009
  17. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    treueschwur?
    ich kann mich nicht entsinnen das mal gemacht zu haben. :ratlos:

    treu sein kann ich auch, wenn ich mit einer anderen frau sex habe.
    für mich hat treue nichts mit körperlichkeiten zu tun ... aber da meine frau sex und gefühle nicht trennen kann, ist mir schon klar das sie mich in dem sinne mißverstehen könnte und von daher lasse ich es halt.

    treue ... für mich bedeutet treue, das ich für meine frau da bin ... sie sich mir meiner sicher sein kann und das hat in meinen augen nichts mit körperlichkeiten zu tun.
    DA sie aber eben die dinge nicht so versteht und ansieht wie ich, bin ich halt noch nie fremdgegangen, obwohl ich ihr einverständnis hätte. ;-)

    wie gesagt, muss und sollte man sowas in einer festen beziehung klären, welchen standpunkt der jeweils andere hat.
    kann aber ein part damit nicht oder nur sehr schlecht umgehen, dann hat man die verantwortung eben mit dem richtig umzugehen.
    liebt man wirklich, dann wird man dem anderen kein leid zufügen wollen nur um selber seinen spass gehabt zu haben.
     
    #18
    User 38494, 15 April 2009
  18. Hilfiger
    Verbringt hier viel Zeit
    268
    113
    28
    offene Beziehung
    Ganz einfache Antwort: Weil die meisten Liebe und Sex nicht trennen können.
    Eine Beziehung kann nur dauerhaft funktionieren wenn beide sich im klaren sind wie die Beziehung laufen soll bzw. was erlaubt und verboten ist.
    Ich selber führe eine offene Beziehung und die erfordert mehr Vertrauen als jede andere Form von Beziehung. Leider haben die meisten nicht das Selbstvertrauen eine offene Beziehung zu führen.
     
    #19
    Hilfiger, 15 April 2009
  19. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Tja, dann gehörst du zur Minderheit der nicht monogamen Leute. In vielen Beziehungen ist das einfach selbstverständlich, dass man treu ist.
     
    #20
    spätzünder, 15 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - darf man fremdgehen
Sternwarte
Liebe & Sex Umfragen Forum
17 November 2016
32 Antworten
RostigerNagel
Liebe & Sex Umfragen Forum
1 November 2016
86 Antworten
19Biene96
Liebe & Sex Umfragen Forum
7 September 2016
18 Antworten
Test