Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum fällt es Männern so schwer Gefühle zu zeigen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Cinnamon, 3 Oktober 2005.

  1. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hi!
    Nein, heute hab ich mal kein schwerwiegendes Problem, sondern würd nur gern mal so Meinungen/Erfahrungen hören!

    Mein Freund und ich waren am Samstag auf ner Party, nachdem die letzte Woche nicht besonders toll war. Hatte ja mal nen Thread offen, dass ich vom FSJ-Seminar heimkam und ich nicht die erwarteten Freude-Gefühle auf meinen Freund hatte. Er hat es wohl gemerkt, dass ich mich anders verhalten hab, obwohl ich ihm nichts davon erzählt hatte. Er hat sich darauf zurückgezogen... Erst am Donnerstag haben wir etwas darüber geredet, weil ich auf einmal auch nicht wusste, was mit ihm los war und mir schon Sorgen gemacht hatte.

    Am Samstag waren wir dann wie gesagt auf der Party und ich bin gefahren. Die Party war super mit ihm, er hat sich viel um mich gekümmert und wir haben zusammen getanzt etc. Dann ging er wohl raus mit nem Kumpel zum Pinkeln und ich bin mit ein paar Freunden von ihm zur Theke gegangen. Dann kam deren Lieblingslied und ich stand allein an der Theke, weil ich nicht tanzen wollte. Er kam wohl zurück und war natürlich auch am Tanzen zu seinem Lieblingslied, kam aber direkt danach zu mir mit seinen Freunden - er hatte mich wohl gesucht! Seine Freunde kamen auch wieder zur Theke und fragten, ob ich auch was trinken wollte, worauf hin ich ein Wasser haben wollte. Alles total harmlos.

    Irgendwie ist es da scheinbar aus ihm rausgebrochen. Er stand mehr daneben, kam dann direkt zu mir und fragte mich, ob ich das noch nie gemerkt hätte, dass ihm immer die Tränen in den Augen stehen, wenn ich mit wem anders was trinke und er dann sogar eifersüchtig auf seine Freunde ist und das das seit ein paar Monaten so wäre, dass er dann Angst hätte, dass ich lieber mit denen einen trinke, als mit ihm.

    Wusste gar nicht was los war auf einmal, weil er sonst nie so redet und Gefühle zeigt und hatten ein langes Gespräch im Auto auf dem Rückweg. Es hat uns wahrscheinlich beiden wahnsinnig geholfen, aber warum konnte er mir das vorher nie sagen, wenns schon länger so war?
     
    #1
    Cinnamon, 3 Oktober 2005
  2. tangoargentino
    Benutzer gesperrt
    615
    0
    0
    nicht angegeben
    XXX gelöscht XXX
     
    #2
    tangoargentino, 3 Oktober 2005
  3. Kerowyn
    Kerowyn (33)
    Benutzer gesperrt
    1.151
    0
    1
    vergeben und glücklich
    naja, tränentechnisch hab ich mich immer rausgehalten. das hat meine ex auch oft gewundert. hatte immer angst, dass das den anschein hat, als ob ich etwas gefühls-frigide wäre. das bin ich jedoch nicht.

    bei der trennung hat sie mich das erste mal weinen gesehen - und es hat mir nichts ausgemacht. ...genützt hats trotzdem nix :grin:
     
    #3
    Kerowyn, 3 Oktober 2005
  4. Batrick
    Batrick (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.276
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich bin auch so einer, der immer alles in sich hinein frisst. Der Sinn dahinter?

    Naja, irgendwie hab ich immer das Gefühl, das würde dann (wenn ich denn jetzt eine hätte) die Beziehung belasten. Weiterhin gibt mir das immer eine Art von Sicherheit, ich biete schließlich niemandem eine "Angriffsfläche" wenn ich immer "stark" und souverän" wirke.

    Kommt glaub ich daher, dass es unter Freunden einfach nicht so prall kommt, wenn man sehr emotional ist, man wird dafür eher ausgelacht, auch wenns jetzt natürlich auch nicht soooo schlimm ist, wie ichs darstelle.

    Z.b. hab ich meinem Kumpel mal gesagt, dass ich schon gern mal wieder eine Freundin hätte (was für mich schon einiges an Gefühlsdarstellung ist), aber bin dabei natürlich weiterhin auf meiner lockeren, humorvollen Schiene geblieben. Sonst würde das Ganze glaub ich auch ein wenig armseelig rüberkommen.

    Hoffe mal, dass das verständlich war... bin mir selbst nicht ganz so sicher, wie ich das schön formulieren kann. :schuechte
     
    #4
    Batrick, 3 Oktober 2005
  5. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaub, ich hab dich verstanden, Batrick!
    Vor Freunden ist mein Freund ja auch nicht der Gefühlsmensch, aber ich finde in einer Beziehung sollte es gerade so sein. Mein Freund ist bei Problemen ziemlich oft auch der Ansprechpartner für mich, weil ich weiß, er steht mir mit Rat beiseite und unterstützt mich auch.

    Er hat mir halt auch erzählt, dass er denkt, er müsste vor mir den Starken machen, weil ich sonst denken könnte, er wäre ein Schwächling. Dabei tat es mir ehrlich gesagt verdammt gut, dass er mir von der Eifersucht erzählt hat - ich dachte immer, nur ich wäre so.
     
    #5
    Cinnamon, 3 Oktober 2005
  6. Sam152
    Sam152 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    135
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke das ist der Springende Punkt. Wenn Frauen sich bei uns Männern "ausheulen", mal salopp gesagt :grin:, dann löst das bei uns unweigerlich das denken aus: "Wenn ich mich nun mit meinen Problemen meine Freundin/frau anvertraue... was denkt sie dann von mir..." Das wirkt auf uns irgendwie teilweise als "vertauschte Rollen" dann denke ich. Ich denke das ist leider noch immer Klischee denken, aber im moment ist es zumindest immer noch grösstenteils so: Männer sind da zum anlehnen, ausheulen, beschützen etc. Ich glaube wenn ich mich hinter meiner Freundin verstecken würde... mein armes Ego *g* Aber dann denke ich manchmal gibt es einfach momente da bricht die nach aussenhin aufgebaute Mauer der männer einfach...

    Hoffe ihr wisst was ich meine :grin:
     
    #6
    Sam152, 3 Oktober 2005
  7. Batrick
    Batrick (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.276
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich weiss was du meinst, immer das blöde Ego der Männer... :grin:
     
    #7
    Batrick, 3 Oktober 2005
  8. FuTuRe
    FuTuRe (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hmm .. also ich denkmal ( so war es bei mir ) das erste mal "vor seiner freundinn zu weinen" ist sehr schwer für einen mann .. zumindest für die meisten ! naja aber ist die hemmschwelle einmal durchbrochen .. :zwinker:
     
    #8
    FuTuRe, 3 Oktober 2005
  9. 0LoveAngel0
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    Single
    Also mir fällt es überhaupt nicht schwer Gefühle zu zeigen , oder einer anderen Person zu sagen , dass ich sie mag. Bin allgemein , ein sehr gefühlsbetonter Mensch...

    Naja mit dem weinen ist immer sone Sache.
    Das man nun nicht vor einer anderen Person weinen kann , liegt vllt nicht immer nur daran , das man keine Gefühle zeigen kann/will.
    Vielmehr ist es doch einfach oft so , dass manche Personen leichter , manche schwerer weinen.

    An dem letzten Abend für meine Freundin und mich als Pärchen , habe ich wie sau geheult und alles , geholfen hats zwar nix ...aber naja


    Jeder Mensch geht mit seinen Gefühlen anders um. Manchen kommen gleich die tränen bei einer Lapalie und bei manchen bedarf es halt etwas schlimmeres , bevor sie weinen ....egal ob Mann oder Frau


    In dem Sinne
    lg
     
    #9
    0LoveAngel0, 3 Oktober 2005
  10. california
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Für mich ist es gerade ein Beweis von Stärke, wenn man in der Lage ist vor seiner Freundin zu weinen.Denn gehört nicht sehr viel Mut dazu das zu tun?! Deshalb kann ich es aber auch verstehen, wenn man seine Gefühle nicht so recht zeigen kann.
     
    #10
    california, 3 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - fällt Männern schwer
Luin516
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
6 Antworten
tiempo
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Juli 2016
9 Antworten
Zimtstern92
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Mai 2014
21 Antworten