Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum geht es mir so schlecht? Was sollte ich denn tun?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tzu, 22 Mai 2007.

  1. Tzu
    Tzu (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich habe mich am Samstag nach einer fast 3 Jährigen Beziehung von meiner Freundin getrennt.
    Die Beziehung hatte viele schöne Momente aber auch leider ziemlich viele schlechte.
    Ich hatte die Beziehung beendet weil ich der Meinung war, dass es so nicht weiter geht.
    Wir klammerten uns immer an die guten Momente und konnten unsere Probleme nicht lösen.
    Das mit dem gemeinsamen Haushalt klappt zwar super aber in den Einstellungen zu der Beziehung hatten wir unterschiede.
    Sie wollte eine enge Beziehung in der sie immer weiß was ich mache und wann ich nach hause komme.
    Ich wollte zwar auch eine Enge aber nicht so, dass man immer wissen muss wo der andere ist und was der macht. An der Stelle muss doch das Vertrauen sein.
    Die Probleme wirkte sich auf unser restliche Leben aus und das nicht Beziehungsleben litt stark darunter.
    Zudem wollte ich nicht mehr unglücklich sein und auch nicht das sie es ist.
    Es gab in unserer Beziehung viel Unsicherheit und "Hin und Her", dass hat uns zermürbt.

    Ich hatte Schluss gemacht damit wir uns erstmal ordnen. Erstmal zurecht kommen mit uns selber und unserem Leben, dass wir dann vielleicht wieder eine bessere Basis finden.
    Ich dachte wir brauchen etwas Abstand und dann könnte das vielleicht alles noch mal klappen.
    Mir schien alles ganz logisch.

    Jetzt ist Schluss und ich komme schlecht damit zurecht. Ich will sie nicht verlieren und mein Herz zerspringt jeden Moment wieder und wieder vor schmerz.
    :cry:
    Da wir zusammen wohnen und die Liebe nicht unser Problem ist Reden wir noch viel und ich gehe nicht auf Abstand.
    Zurück kann ich nicht weil sie es nicht will. Sie liebt mich aber die Beziehung tat ihr oft so weh, dass sie nicht mehr kann.
    Sie sagt wir beenden nur die Beziehung in der wir nicht glücklich sind aber verlieren uns nicht.
    Allerdings habe ich genau das Gefühl: sie zu verlieren und das tut verdammt weh. Ich werde schier verrückt bei dem Gedanken, dass sie sich irgendwann in einen anderen verlieben könnte oder auch nur einem anderen zu nahe kommt.
    Ich werde verrückt bei dem Gedanken sie nicht mehr in den Arm nehmen zu können, nicht mehr zu wissen, dass sie meine Nähe will und braucht und dabei, dass ich ihr süßes Gesicht nicht mehr sehen kann, dass wir uns nicht mehr verliebt ins Ohr flüstern das wir uns lieben oder auch nur Stunden lang Arm in Arm daliegen und uns geborgen fühlen.

    Die Probleme in der Beziehung sind zu überwinden, aber jedoch nicht die Kraft übrig die benötigt wird.
    Ich glaube, dass uns eine Therapie hätte helfen können aber das haben wir leider nicht gemacht. Vielleicht weil wir beide eine riesige Angst vor dem haben was der Psychologe über uns selber sagt.


    Sehr viel Liebe ist zwischen uns, die beim loslassen jedoch verloren gehen kann/wird??

    Ich will sie nicht loslassen glaube aber, dass sie mich loslassen will. Sie sagt auf der einen Seite, dass sie dies nicht tut aber auf anderem Weg dass es nicht anders geht.
    Sie meint sie würde mich noch einige Wochen lieben... und was ist dann?

    Wie stehen die Chancen dass daraus noch mal was wird?

    Ein Freund von mir kam mit seiner Freundin wieder zusammen nachdem sie ein paar Monate getrennt waren. Sie hat ihn allerdings nie losgelassen und er gemerkt das er sie immer noch liebt.
    Ich komme doch nicht klar wenn sie einen neuen haben sollte. Wenn sie an andere Typen denken sollte. Ich hab Angst, dass sie es irgendwie wollen könnte, vielleicht weil ich ihr erster bin.

    Andererseits will ich ihr keinen Druck machen und das ist mir die letzten Tage leider nicht gelungen. Es würde mir viel leichter gelingen, wenn ich nicht das Gefühl hätte, sie würde sich von mir abwenden statt von dem Schlechtem der Beziehung. Ich kann mir auch nicht anmaßen wie sie damit umgehen sollte.

    Ich weiß nicht wie ich zu Recht kommen soll.
    Soll ich zugucken wie sie sich immer weiter und weiter von mir entfernt??
    Beim nachdenken ist immer alles so einfach aber wenn dann die Gefühle durchkommen wird alles durcheinander.

    Als ich übers Schluss machen nachgedacht habe, hab ich meine Gefühle verdrängt/überlagert. (das kann ich leider)
    Allerdings klappt das bei diesen Intensiven überhaupt nicht. Ich will meine Gefühle nicht mehr verdrängen. Vielleicht ist es auch das was uns mit auseinander gebracht hat…

    Wie soll ich mich jetzt Ordnen? Die einzige Person mit der ich so viel vertraue und die mich wirklich verstehen kann ist sie.
    Alle versuche mit ihr zu reden setzen uns beiden aber arg zu. Wir wollen beide Nähe und wir können beide nicht mehr länger. Wir wollen beide zusammen sein wissen aber nicht wie es gehen soll.

    Wäre super wenn jemand was dazu schreiben könnte, wüsste nicht wo ich sonst fragen sollte.
     
    #1
    Tzu, 22 Mai 2007
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Es ist klar, dass du nicht richtig damit umgehen kannst, immerhin wohnt ihr noch zusammen. Allerdings finde ich es sehr erstaunlich, dass ihr das so gut tut, wo sie doch vorher immer klammerte und wissen wollte, was du tust.

    Hast du denn schonmal mit ihr über deine Gefühle geredet? Wenn sie es wirklich komplett ausschließt wieder etwas mit dir anfangen zu können, dann würde ich an deiner Stelle dort nicht wohnen bleiben wollen, das macht alles noch viel komplizierter.
    Allerdings habe ich so das Gefühl das sie jetzt mit dir wohnen bleiben will und die Freundschaft braucht, da sie genau weiß, du würdest immer zu ihr zurückkommen, vielleicht tut ihr ja gerade das so gut.
     
    #2
    User 37284, 22 Mai 2007
  3. Tzu
    Tzu (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    16
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich war gestern bei einem psychologischen Gutachten und da kahm raus dass ich Emotionen überlagern kann.
    Ist wahrscheinlich ein Schutzmechanismus aus meiner Kindheit.
    Ich tue mich sehr schwer damit andere an meinen Gefühlen teilhaben zu lassen. Ich muss lernen meine Gefühle immer zu spüren und immer bei mir zu haben.
    Es gibt phasen da bin ich ziemlich Gefühlslos und andere da Platze ich fast davon.
    Das weiß ich erst jetzt und da muss ich schnellk was ändern.

    Sie hab ich zwar mehr teilhaben lassen als andere aber bei weitem nicht genug.
     
    #3
    Tzu, 22 Mai 2007
  4. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Jetzt lerne ich dich auch mal kennen :winkwink:
    deine Freundin (bzw ex) kenne ich schon.
    Also,lass sie los auch wenn es weh tut. ich kann das sehr gut verstehen,aber eine Beziehung kann man nicht nur auf Liebe bauen......da gehört leider noch viel,viel mehr zu.
    versuche ihr zeit zu geben.....sie gehen zu lassen........wer weiss,vielleicht wird ja ne tolle freundschaft draus(oder eines tages mehr)
    Aber versteife dich darauf nicht zu sehr! Wenn sie im moment Freiraum braucht,lass ihn ihr(geh zu Freunden,die hören dir bestimmt auch zu)......je mehr du sie einengst -desto eher wirst du sie komplett verlieren!
     
    #4
    User 75021, 22 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - geht mir schlecht
laura126
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 November 2016
5 Antworten
DowneyJR
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2016
4 Antworten
lisalotte12
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 August 2016
30 Antworten
Test