Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum herrscht hier so eine große Valentinstagsverdrossenheit?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von gemini, 14 Februar 2007.

  1. gemini
    gemini (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    103
    2
    in einer Beziehung
    In so vielen Threads zum Thema Valentinstag habe ich bisher gelesen: "wir schenken uns eh nix....der Tag wurde doch nur von der Blumenindustrie erfunden, um Kohle zu machen...Konsumtag...usw"

    Warum sind so viele gegen den Valentinstag?

    Er errinnert einen doch auch daran, seinem Schatz mal wieder zu zeigen, wie sehr man ihn liebt und was er einem bedeutet. Manchmal geht das leider im Streß des Alltags etwas unter!
    Und man muss ja auch nichts Materielles schenken!

    Natürlich sind die Blumen und alles andere an diesem Tag teurer als sonst, aber freut man sich nicht trotzdem darüber, wenn man welche kriegt?

    Ich meine, dann müsste man ja alle anderen Konsumtage wie Weihnachten, Ostern, Geburtstag, Muttertag... auch boykottieren, denn an denen wird bestimmt noch mehr Umsatz gemacht.

    Mein Freund und ich machen uns ja trotzdem auch den Rest des Jahres immer mal wieder mit kleinen Aufmerksamkeiten eine Freude, wir verwöhnen den Anderen, laden ihn zB zum Essen ein usw.

    Ich komme mir ja schon fast ein bisschen verurteilt vor, weil ich mich sozusagen dem Konsum unterwerfe und meinem Schatz etwas kaufe :schuechte
     
    #1
    gemini, 14 Februar 2007
  2. willy_coyote
    Verbringt hier viel Zeit
    515
    103
    14
    Verliebt
    Naja man kann der Freundin an jedem Tag des Jahres Blumen schenken dafür brauchts nicht extra einen Valentinstag. Ist zumindest meine Meinung :smile:
     
    #2
    willy_coyote, 14 Februar 2007
  3. Mirabelle
    Gast
    0
    ich will nun mal nicht vordiktiert bekommen, wann ich meinem Freund ne Nettigkeit schneke oder eben nicht, wir scheken uns auch nix und das ist auch gut so!
     
    #3
    Mirabelle, 14 Februar 2007
  4. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Wenn eine Person eine Erinerrung brauch um seinem Partner zu zeigen wie gern er Ihn hat, ist das für mich keine intakte Beziehung.

    Ich brauch keinen festgeschrieben Tag an dem ich meinem Partner zeige wie gern ich ihn habe. Sowas sollte spontan kommen und nicht so abgedroschen immer wieder an dem gleichen Tag.

    mfg
     
    #4
    Sit|it|ojo, 14 Februar 2007
  5. gemini
    gemini (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    528
    103
    2
    in einer Beziehung
    und was ist dann mit Weihnachten? schenkt ihr euch da auch nix? Der Tag ist ja dann sozusagen auch vorgeschrieben.

    /edit: nur damit mich keiner falsch versteht: Ich will niemanden vorschreiben, wann er/sie seinem Partner etwas schenkt! Mich wundert es nur, dass so viele was gegen den Valentinstag haben.
     
    #5
    gemini, 14 Februar 2007
  6. Rennschnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    Single
    eben das sollte man doch auch so, und nicht an einem bestimmten tag, der von wem auch immer vorgegeben wurde.
    was ist denn das: oh, nächste woche ist valentintag, da muss ich meinem partner mal wieder zeigen, wie gern ich ihn habe...

    und ja: ich und mein partner schenken uns nichts zu weihnachten. der geburtstag ist der einzige feste tag, wo wir uns etwas schenken.
     
    #6
    Rennschnecke, 14 Februar 2007
  7. Dante22
    Dante22 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    63
    91
    0
    Single
    naja das klingt für mich auch nicht nach einer intakten Beziehung. Am "Fest der Liebe" will ich diese meiner Freundin gegenüber doch auch zum Ausdruck bringen. Muss ja kein mit Diamanten besetzter Ring sein...

    und zum Valentinstag:
    Ich hab meine Freundin heute angerufen, ihr gesagt das ich an sie denke und mich freue mit ihr zusammen zu sein und das reicht.

    Sonst kommt man aus dem schenken doch gar nicht mehr heraus.

    Geburtstag, Weihnachten, einjähriges, Valentinstag, Namenstag... etc. :zwinker:
     
    #7
    Dante22, 14 Februar 2007
  8. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Wo stand denn bitte geschrieben das es PFLICHT ist an Weihnachten etwas zu schenken? Das ist mit der Zeit so gekommen, dass Fest ansich hat aber ein ganz anderen Sinn. Ich feier außerdem kein Weihnachten mehr, ich finde dieses ganze gedöns schrecklich ermüdent.

    mfg
     
    #8
    Sit|it|ojo, 14 Februar 2007
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    tja, ich finde das auch komisch, zumal sich die meisten an Weihnachten was schenken, also frage ich mich, was denn da der Unterschied ist?! Oder der Geburtstag...
     
    #9
    User 37284, 14 Februar 2007
  10. SeatCordoba
    Verbringt hier viel Zeit
    2.604
    123
    7
    Verheiratet
    Ich finde, dass Valentinstag der grösste Schwachsinn ist. Da ist nix anders als an jedem anderen Tag auch. Brauch ich echt nicht!
     
    #10
    SeatCordoba, 14 Februar 2007
  11. Rennschnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    Single
    die beziehung ist intakt. das kann ich dir sagen.

    eine kleine aufmerksamkeit gibt es ja auch, aber nichts großes. das gibt es halt, wenn mir (oder ihm) etwas einfällt und es gerade passt.

    mir gefällt es so.
     
    #11
    Rennschnecke, 14 Februar 2007
  12. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Eine Kleinigkeit gibts sowohl zum Valentinstag, als auch zu Weihnachten. Ich sehe diese Tage jedoch nicht als besondere Tage für meine Beziehung (vielmehr ist jeder Tag mit meiner Freundin ein besonderer Tag für mich).

    Weihnachten macht mir ab diesem Jahr auch wieder Spaß, da im letzten Jahr meine kleine Nichte zur Welt gekommen ist und sie das erste Kind der nächsten Generation in meiner Familie ist.

    Eben das ist Ansichtssache ... man hat über 300 andere Tage im Jahr an denen man seine Liebe zu seinem Partner ausdrücken kann... warum sollte man dies bevorzugt an solchen festgelegten Tagen machen ?
     
    #12
    Mephorium, 14 Februar 2007
  13. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Also jetzt find ich gehst du zu weit - was hat das denn bitte mit einer intakten Beziehung zu tun? Wenn man seinem Partner an einem x-beliebeigem tag was schenkt weil man ihn liebt, bedeutet das doch mehr, als wenn man es schon fast "muss" weils am vallentinstag erwartet wird.

    Übrigens haben wir gerade mitten unter der Woche, viele Leute müssen arbeiten und bei mir geht heut abend ein neuer vhs-kurs los - soll ich jetzt ein schlechtes gewissen haben, weil ich am hochheiligen tag der liebe keine zeit hab?
     
    #13
    User 12370, 14 Februar 2007
  14. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Zu 1. Ich halte nichts vom Valentinstag, weil ich ihn überflüssig finde. Ich finde man sollte das ganze Jahr lang aufmerksam dem Partner gegenüber sein und nicht nur an einem von der Gesellschaft vorgegebenen Tag. Das kann nicht ehrlich sein, sorry.

    Zu 2. Traurig, dass du einen solchen Tag brauchst um deinem Schatz mal wieder zu zeigen, dass er dir wichtig ist. Das sind mir die besten Beziehungen....

    Zu 3. Ich stehe generell nicht auf diese Feiertage, aber mit Weihnachten, Ostern usw. bin ich aufgewachsen und halte sie wohl aus Tradition. Von mir aus könnten diese Tage auch abgeschafft werden....

    Hier verurteilt dich keiner, nur weil du deinem Schatz etwas schenken willst an Valentinstag. Man möchte einfach nur darauf hinweisen, dass man diesen Tag nicht überbewerten sollte und nicht zu viele Erwartungen an diesen Tag haben sollte ( bestes Beispiel "ich hab nur weiße Blumen bekommen, anstatt rote Rosen:flennen: ")

    Ich liebe meine Mutter, brauche dafür keinen Muttertag um ihr das "zu beweisen". Genau wie ich meinen Freund liebe und dafür keinen Valentinstag brauche um es ihm zu beweisen. Und das ist wichtig. Alles andere ist wirklich überflüssig....
     
    #14
    LaPerla, 14 Februar 2007
  15. Syber
    Syber (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    627
    103
    1
    vergeben und glücklich
    ...zu weihnachten zählen nicht die geschenke sondern, dass man mit den menschen zusammen ist die man liebt! das ist der eigentliche sinn von weihnachten und nicht ob und wieviel ich an geschenken bekomme.

    ...den valentienstag finde ich eigentlich okay...es hat aber eher was damit zu tun, dass bald der frühling kommt und die frühlingsgefühle u.s.w. :smile:
     
    #15
    Syber, 14 Februar 2007
  16. gemini
    gemini (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    528
    103
    2
    in einer Beziehung
    anscheinend hast du meinen 1. Post nicht richtig gelesen. :smile: Ich habe geschrieben: Mein Freund und ich machen uns ja trotzdem auch den Rest des Jahres immer mal wieder mit kleinen Aufmerksamkeiten eine Freude, wir verwöhnen den Anderen, laden ihn zB zum Essen ein usw.

    mein Freund kriegt also neben Valentinstag, Weihnachten... usw ja zwischendurch auch noch etwas. Halt am Geburtstag und an Weihnachten fallen die Geschenke etwas größer aus.

    nur weil ich gerne am Valentinstag was schenke, heißt das doch nicht, dass ich meinen Schatz den Rest des Jahres vernachlässige :confused:
     
    #16
    gemini, 14 Februar 2007
  17. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das habe ich auch nicht behauptet. Aber Geschenke und materielle Aufmerksamkeiten sind total nebensächlich. Es ist doch echt egal was du ihm zum Geburtstag oder Weihnachten schenkt, das beweist nichts und ist nichts.

    Es geht doch viel mehr darum, dass die meisten an diesem Tag einen komplett harmonischen und perfekt inszenierten Tag erwarten (so auch an Weihnachten etc) und durch diese Erwartungshaltung alles meist schief läuft. Und auch darum dass immer so ein riesiger Aufstand um diesen Tag gemacht wird so vonwegen "wieso hast du heute keine Zeit, es ist doch Valentinstag, wie kannst du nur...." Das ist einfach lächerlich.
     
    #17
    LaPerla, 14 Februar 2007
  18. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Die Tage wie Muttertag, Geburtstag, Weihnachten und Ostern (da schenken wir uns auch nichts), haben aber einen ganz anderen Hintergrund! Ich halte eigentlich auch nicht viel von Mutter- oder Vatertag, denn ich zeige meinen Eltern oft genau, wie gern ich sie habe und das ich ihnen für alles dankbar bin.

    Ich denke das ganze Jahr daran, wie sehr ich meinen Freund liebe und zeige ihm das ganze Jahr über, wie viel mir an ihm liegt. Wie "schenken" uns öfter im Jahr mal ne Kleinigkeit -> meistens sind es besondere Süßigkeiten die wir "einfach-mal-so" mitbringen.

    Klar freu ich mich über Blumen -> aber die Freude ist am größten, wenn ich nicht schon Tage zuvor weiß, dass ich welche bekomme.
    Wo bleibt dann der spontane Liebesbeweis?

    Da mein Freund und ich zu diesem Thema die absolut gleiche Einstellung haben, ist auch alles ok.
     
    #18
    Klinchen, 14 Februar 2007
  19. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Der Unterschied zu Weihnachten und zum Geburtstag besteht für mich darin, dass mir diese Feiertage etwas bedeuten. Am Geburtstag bekommt der Partner etwas, weils sein spezieller "Ehrentag" ist und Weihnachten ist für mich als Christin ein wunderschönes Fest, dessen Hintergrund mir wichtig ist. Diesen Bezug habe ich nicht zum Valentinstag. Mich stört auch, dass man an dem Tag schon erwartet, dass das Geschenk romantisch ist - ich finds schöner, an Weihnachten etwas Romantisches zu schenken, wenn der Partner vielleicht mit etwas eher Praktischem rechnet und sich dann besonders über die Mühe freut. An Valentin kommt ein süßes Geschenk weniger überraschend ... da rechnet man einfach mit nem Kuscheltier, mit Pralinen, mit Rosen, eher als an anderen Festtagen.

    Eine Kleinigkeit schenke ich manchmal schon, mehr muss nicht sein. Geschenke an Geburtstagen und Weihnachten finde ich auch nur dann schön, wenn man sich sonst auch beschenkt, sonst würde ich denen auch eher kritisch gegenüberstehen.
     
    #19
    Ginny, 14 Februar 2007
  20. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ich bin nicht dagegen, mir ist er egal.

    tja, ich brauche keine solche erinnerungsfunktion. da hab ich wohl großes glück.

    allenfalls erinnert mich die massive werbung für diesen tag daran, dass ich erzwungene pseudoromantik nicht mag - und bei MANCHEN menschen scheint mir die rose am 14. februar eben erzwungen. gilt natürlich nicht für alle. und wer an diesem tag besonders romantisch sein will, soll das tun. stört mich nicht. und ich mach mich auch nicht drüber lustig.

    stimmt. man "muss" gar nichts schenken. aufmerksamkeit widme ich meinem freund eh. auch wenn wir uns heute nicht sehen.

    sind sie heut teurer? keine ahnung. ich habs nicht so mit blümchen. ich freue mich über alles, was ich von meinem freund bekomme, egal an welchem tag. und wenn meinem freund einfallen sollte, heute blumen zu kaufen und mir zu schenken, mach ich ihm sicher keine vorhaltungen, das es doch heut teurer war - so tickt vielleicht meine mutter ("das war doch nicht nötig!"), ich aber nicht. ich halte valentinstag-beschenkorgien nicht für nötig, schenken grundsätzlich aber für schön. wenn man sich nicht unter druck setzt damit. also sich selbst.

    ich boykottier nicht, ich mach schlicht nicht mit, weil ich nicht will. und nicht aus "protest" gegen den konsum, sondern weil mir das eher egal ist. wer schenken will, soll das tun, aber der stress, den sich manche deswegen machen ("oh hilfe, was soll ich nur schenken, mir fällt nichts ein, er wird enttäuscht sein"), finde ich halt seltsam. schenken soll freude machen und nicht stress bereiten.

    und man höre und staune, ich schenke gern, sehr gern sogar. und laut meiner quasi-schwiegermutter bin ich eine fantasievolle und begnadete schenkerin :engel:.
    aber ich mach das nicht unbedingt an den besagten tagen. (seit wann ist ostern ein schenkfest?!)

    ist doch schön für euch. :herz:
    weiter so!:smile:

    wieso das denn? warum ist dir die meinung anderer da so wichtig? mach, was du willst. ich verhöhne sicher keinen und sag "ach, du opfer der werbung und des konsumterrors, auch blümchen gekauft?! haha!" - mir geht die "institution" valentinstag einfach am arsch vorbei, aber wer spaß dran hat, darf und soll den gern haben. muss sich doch keiner rechtfertigen? beschenkt euch und habt einen schönen romantischen abend, ob der anlass nun valentinstag ist oder nicht.

    ich bin valentinstagimmun, nicht -verdrossen :zwinker:.
     
    #20
    User 20976, 14 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - herrscht große Valentinstagsverdrossenheit
Italianooo
Liebe & Sex Umfragen Forum
24 November 2016
65 Antworten
Japangirl
Liebe & Sex Umfragen Forum
14 November 2016
22 Antworten