Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum holt einen die Vergangenheit immer wieder ein?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von carstonia, 12 März 2008.

  1. carstonia
    Verbringt hier viel Zeit
    773
    113
    26
    Verlobt
    Hallo ich weiß nicht warum aber ich will mich einfach nur mal auskotzen
    Es geht mir einfach nicht so wie ich gern will.
    wird auch ein halber oder auch ein ganzer roman den ich heir los werde aber keiner muss lesen will einfach nur mal den ganzen frust los werdn

    Eine Kindheit die ich eigentlich nie wirklich hatte, musst mich schon früh um mich und meine kleine Schwester kümmern.
    Und ich kenne das Gefühl was es heißt hunger zu haben, ich meine Hunger den man nur bekommt wenn man lange nichts zu essen bekam.
    Hunger nach liebe und annerkennung der eltern und großeltern sowie so.

    Nach aussen hin musste ich immer die heile familie vorspielen, obwohl es bei weiten nicht so war.
    Ich bin als kind , keine 6 jahre alt, oft von meinen eltern irgendwo vergessen worde , wenn sie mal wieder auf irgendeiner Droge waren.
    ich hab auf einer heizug versucht essen für mich und meine schwester zu kochen.
    und andere dinge die nicht geade toll sind
    ich hab als grundschülerin schon den einkauf gemacht weil meine mutter nicht in der lage dazu war
    und solche dinge ebend.
    Mein Papi war der einzige der wenigstens versucht hat uns ein weinig freude ins leben zu bringen.

    Bis irgendwann keiner mehr von meinen eltern heim kam.
    4 tage später wurden wir von unseren Großeltern und meiner Tante abgeholt
    was mir bis heute weh tut ist das meine tante zu meiner kleinen cousine gesagt hat fass ncihts an und spiel nciht mit deinen cousinen, ganz nach dem motto die sind eklig
    mit meiner schwester zog ich dann zu meinen großeltern
    da hab ich dann auch erfahren das meine eltern auf "kur" sind
    sprich sie sind in eine entzugsklinik
    halbesjahrspäter sind wir wiede zu unseren eltern
    aber besserung war nicht in sicht, nurmein Vater war wieder mehr oder weniger der der er mal war.(wobei ich auch sagen muss mein vater hat isch immer irgendwie bemüht uns eine halbwegs schöne kindheit zu machen selbst zu seinen schlimmsten zeiten)

    ein jahr später die scheidung erneute entzugsklinik für meine Muter
    mein vater wegen depressionen in behandlung. Großeltern zu alt um uns aufzunehmen.
    so sind wir in eine Pflegefamilie gekommen (ich glaube das war das einzige halbe jahr in meinem leben wo ich kind sein durfte)

    nach halben jahr sind wir wieder zu unserer mutter (was ich schon damals nicht wollte, aber das jugendamt hat ja nicht auf eine 10 jährige ghört die es besser wusste wi sich rausstellte )
    naja es ging ca 1 jahr gut
    dann fing es wieder an
    meine mutter einen Feund nach dn anderen einen umzug nach den anderen
    Ich mit meiner SChwester mehr oder weniger wieder auf auf gestellt.
    Einzige freude die mir damals blieb waren die Pfadfinder :smile2:.
    irgendwann als ich auf ein lager war holte mein VAter meine SChwester weil er mit bekommen hat unterwelchen umständen wir leben.
    Mich wollter er auch noch holen, aber als Kind dachte ich nie an meine eigenen Bedürfnise sondern immer an die der anderen.
    Zumal ich mit meiner SChwester nie zurecht kam sie hat nie eingesehen bis heute nicht das ich doch nu veruscht habe das es ihr gut geht aber sie meint bis heute ich wäre ein egoist der sich nie um sie gekümmert hätte
    Was ich alles für sie getan habe das zählt nciht nein
    nur das was ich nicht getan habe zählt
    Deswegen bin ich bei meiner Mutter geblieben (ganz nach dem Motto wenn ich auch noch gehe säuft sie sich zu tode)
    Ausserdem war mein Vater damals noch nicht so stabil von der psyche her ich dachte zwei kinder sind zu viel für ihn
    War wohl der größte Fehler meines lebens die daraufolgenden 2 jahre waren die hölle
    Meiner Mutter ihre alkoholescaparden wurden immer schlimme die Freunde meiner mutter auch
    Der letzte war wohl der schlimmste,
    Nazi und schizo, schlug mir die nase blutig um meiner mutter zu erklären ich würde koks nehmen dadurch das nasenbluten (zudem zeitpunkt hatte ich nicht mal geraucht, war glaube 11oder 12)
    eingespeert in einem zimmer wo die griffe vom fenster sogar abgeschraubt waren
    es endete schließlich damit das ich nach zwei sehr schmerzhaften erlebnissen mit meiner Mutter (naja sie hat gemeint sie bringt mich um was ich zu zeitpunkt des geschens auch glaubte, ich wache heute ncoh manchmal auf und denke ich bekomme keine luft, nach ansicht meiner mutter bin ich schuld daran das sie ihr leben nicht auf die reihe bekommt)auf der straße landete
    das war der zeitpunkt an dem ich echt an ganichts mehr glaubte
    zufeige denVater zu infomieren und weg gerannt wenn er mich suchen kam
    die scham war damals größer als der Verstand.
    in dieser zeit in dieser zeit hab ich oft darübr nach gedacht was der sinn des lebens ist, ob es wichtig ist ob ich da bin oder nciht
    Ich hatte auch oft übelegt dem allem ein ende zu setzen
    Damals hatte ich auch einen sehr dubiosen freundeskreis
    alkohol und gras waren haupt thema und das alles mit 13
    in dem Alter hatten sich meine klassen kameraden (naja in die schule ging ich auch nur ncoh spordisch)
    mit anderen dingen beschäftigt
    Bis ich eines Tages, ich weiß bis heute nicht wie so den mut gefasst habe mein leben zu ändern (mittlerweile war ich 13 jahre und 6 monate)

    Bin aufs jugendamt und in ein betreutes wohnen für mädchen gekommen.

    Das schönnste zu dem zeitpunkt war aber das meine ehemaligen pflege eltern mich angefangen haben zu suchen weil sie wissen wollten was aus mir geworden ist.

    NAja hab auh nur halbes jahr dann im betreuten wohnen gewohnt

    Dann bin ich wieder zu meinen Pflegeeltern
    die mich auch bis heute als ihr Kind ansehn
    Die letzten jahre meiner Kindheit (naja bis dato waren es ja nur noch die Pubertät )
    hatte ich dann ein richtiges zu hause, was bis heute noch ist
    mittlerweile studiere ich und hab mein leben eigentlich wieder im Griff.
    Nur meine mutter stört, hart zu sagen aber ja es ist meine mutter aber ich hab keiner lei gefühle mehr fü sie weder zuneigung noch hass.
    ich weiß nciht wie oft ich meine handynr gewechselt habe,
    aber meine mutter bekommt meine neue nr immer raus
    ich werde immer noch von ihr agerufen
    natürlich nur wenn sie ordentlich einen getrunken hat
    und sie wirft mir jedesmal das slbe vor ich bin schuld ich bin einfach nur schuld an ihrem leben

    Was mir auch sehr weh tut ist das meine mutter noch mal zwei kinder bekommen hat (von diesem schizo nazi)
    und diese beiden kinder hat sie wieder im stich gelassen wie ich jetzt erfahren habe
    es wundert mich das ich noch nicht angerufen woren bin das ichdaran schuld bin .
    Die klenen sind gerade mal 6 und 4 jahre alt,
    wenn es nach mir ginge würd ich die kleinen zu mir holen
    das einzige bischen hoffnung was ich habe ist das schizonazi seine eigenenkinder besser behandelt als mich
    ICh telefoniere auch ständig mit dem jugendamt das die ihn und die kleinenim augebehalten sollen
    ich möchte nicht das denen ähnliches wiederfähr wie mir
    Zumal er eigentlich im Knast sitzen müsste wegen schwerer Körperverletzung (hat einen versct abzustechen damals vor unserer HAustür , ich vergesse bis heute nicht seine schrei der ist nicht deutsch der hat hier nichts zu suchen und die blick auc nicht)


    Mit meinem Vater habe ich einen guten konntakt, worum ich auch sehr froh bin
    er ist und bleibt mein Papi das letzte stück echte Familie.

    Ich fühle mich einfach heimatlos, nirgends wirklich dazugehörig

    und momenta ist es wieder ganz schlimm
    (schätzungsweiße durch das studium und dn dazu gehörigen auszug be imeinen Pflegeeltern, obwohl ich dort immer noch ein zimmer habe und jedes wochenende "heim" fahr und meine Pflegemutter auch meinte das ich jederzeit nach hause kommen darf und auch soll :smile2:

    Aber in letzer zeit hol mich meine vergangenheit immer öfter ein
    abends wenn ich im dunkeln heim geh fühl ich mich auf einmal wieder wie damals als ich auf der straße war
    nachts wenn ich schlafe Träume ich davon wieder
    und immermehr bildfetzen die ich eigentlich gutverdrängt habe bzw einfach vergessen habe tauchen wieder auf
    ich habe bist heute angst wenn es nachts laut ist im treppen hasu meines mietshauses
    und auf einmal fühl ich mich wieder wie 12 (im negativen sinne)
    wache auf un weine
    wache morgens auf und muss erstmal realisieren das das alles nur geträumt war
    und seit neustem hab ich wieder angst wir würde meine mutter oder schizonazi auflauern



    so ichglaub genug aus gekotzt
     
    #1
    carstonia, 12 März 2008
  2. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Hi, ich hab deine Geschichte gelesen, und weis nicht was ichc schreiben soll. Auf alle Fälle hat mich das sehr, sehr berührt, und ich wünsche dir alles gute für die Zukunft, dass du vllt irgentwann mit deiner Kindheit wirklich abschliessen kannst, auch wenn, das, wie ich denke fast unmöglich ist. Bist du denn in psychologischer Behandlung deswegen?
     
    #2
    Prof_Tom, 12 März 2008
  3. carstonia
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    773
    113
    26
    Verlobt
    Ich war 2 jahre lang und mir ging es wirklich gut nur seit einem halben jahr geht es mir einfach wieder schlechter
     
    #3
    carstonia, 12 März 2008
  4. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Hey... das mit dem Einholen kenne ich. Ich hatte beiweitem nicht so ne schlimme Kindheit wie du aber eine nicht so tolle "Jugend".
    Das holt mich auch immer wieder ein. Mir helfen dann immer meine Freunde, die ich in der Zeit kennen gelernt hab und denen ich vertrauen kann auf die Beine und geben mir halt...

    Ich wünsch dir alles Gute!
     
    #4
    Kiya_17, 12 März 2008
  5. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Hallo,

    mir geht es momentan ähnlich, dass mich die Vergangenheit wieder einholt und nicht los lässt. Ich war deswegen auch zwischen 15 und 17 in Therpaie und muss heute sagen, dass mir diese Therapie insofern geholfen hat, dass ich auf eigenen Beinen stehen und mein Leben meistern kann, das eigentliche Problem, nähmlich mein Trauma, hat die Therapie jedoch nicht behoben bzw. konnte nicht an die Wurzeln gelangen, weil ich damals dafür noch nicht bereit gewesen, ganz geschweige denn stabil genug dazu war.


    Ich würde dir raten, dass du dich vielleicht selbst einschätzt, inwiefern dieses "Tief" bei dir gerade durch schlägt, ob es dich massiv in deinem Tagesablauf einschränkt oder ob dir Gespräche mit Freunden schon helfen würden - ansonsten ist es auch keine Schande sich an eine psycholgoische Beratungsstelle zu wenden und dort die Gedanken mal zu lassen.
     
    #5
    User 53338, 12 März 2008
  6. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich habe auch deine ganze Geschichte gelesen und bin ehrlich gesagt ziemlich sprachlos...

    Ich hoffe nur, dass du die Kraft hast, mit dieser schlimmen Zeit weitestgehend abzuschließen, bzw. mit den Erinnerungen an diese Zeit umgehen zu können.
    Ich wünsche dir auf diesem Weg alles Gute und hoffe, dass du es schaffst.

    Ich denke, dass in so einer Situation professionelle Hilfe durchaus hilfreich sein könnte...


    Noch was:
    Ich finde es äußerst bewundernswert, dass du trotz oder gerade wegen deinem eigenen Schicksal versuchst, deinen Halbgeschwistern zu helfen und sie aus diesen furchtbaren Umständen rausholen willst.
    Ich bewundere es, dass du die Kraft aufbringst, dich um die Probleme dieser Kinder zu kümmern, obwohl du selbst mit deinen Problemen genug zu kämpfen hast.
    Auch hier hoffe ich, dass deine Bemühungen Erfolg haben.

    Niemand hat so ein Leben verdient!

    Nachdem in letzter Zeit doch ziemlich viele Fälle von vernachlässigten und teilweise toten Kindern durch die Medien gingen, müssten die Jugendämter und sonstige Stellen doch etwas mehr sensibilisiert sein.
    Ich hoffe, dass das in diesem Fall ein Vorteil für deine Halbgeschwister ist.
     
    #6
    User 44981, 13 März 2008
  7. blondi445
    blondi445 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    469
    113
    62
    Verliebt
    hallo du

    ich habe deine geschichte gerade ebenfalls gelesen und bin sehr berührt...ich habe mal ein buch gelesen das ungefähr so war wie deine lebensgeschichte,nur leider das es bei dir realität ist...

    Ich finde das du unglaublich stark bist und ich denke auch das du viel erwachsener bist als andere in deinem Alter!

    und das mit der schuldfrage,das deine mutter dir immer wieder vorwirft das du schuld bist an ihrem verkorksten Leben oder, dass du angst hast dass sie oder ihr kranker freund dir auflauern is wirklich ne schwierige situation.

    Ich kann dir leider nicht den schmerz und die angst nehmen,aber ich kann dir sagen DAS DU NICHT SCHULD BIST!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! manchmal tut es auch einfach gut das zu hören....habe selber keine "rosige" kindheit gehabt,auch wenns nich so krass war wie bei dir,weiss ich wie es sich anfühlt wenn man sich nicht geliebt fühlt...

    mich hat deine geschichte wirklich berührt und ich bin fasslungslos ...aber schau was du erreicht hast du studierst jetzt hast dein leben damals mit 13 in die hand genommen, und das ist wirklich ne leistung!

    Ich denke es wäre für dich wirklich gut dich weiterhi psychologisch betreuen zu lassen, weil es einfach ne harte vergangenheit is..

    hast du gute freundinnen? oder freunde? mit denen du darüber reden kannst?die dich einfach mal in arm nehmen?

    also ich knuddel dich jetzt mal:knuddel: , wenn du magst darfst du auch gern nen PIN schreiben, würd mich freuen!

    :smile: also halt die ohren steif und nochmal von mir alle achtung,ich bewundere deine stärke!!!!
     
    #7
    blondi445, 13 März 2008
  8. carstonia
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    773
    113
    26
    Verlobt
    heute ist ostern und ich habe niemanden dem ich frohe ostern wünschen konnt.
    ich weiß mag nicht jeder verstehen ich bin auch nicht böse, aber an solchen tagen denk ich oft an die familie die ich hätt haben können aber die nicht vorhanden ist
    hab mit meiner richtigen oma telefoniert und das hat mich nohc trauiger gemacht weil ich weiß das sie sich die schuld gibt,
    allein das meine kleine schwester zu meiner mutter gefahren ist anstatt bei meine oma ( obwohl es hieß das sie zu meiner oma fährt bis 2 tage vorher ) ich weiß nicht ich habe so angst das meine schswester abrustscht . weil sie mit einer frau kontakt hat die ihr nicht gut tut. warum tut diese frau uns das an warum kann diese frau nicht aus unserem leben verschwinden wieseo.
    warum langsam verliere ich die hoffnung an das gute und ich bin eigentlich ein sehr positiver mensch.
    warum lässt uns dies frau nicht in frieden.
    warum nur
    ich komme langsam mit der situattion nicht mehr klar ich weiß nICHT was ich tun soll.
    immer denke ich daran wie mir meine mutter an den hals ging und zu drückte immer denke ich daran wie ich in mein zimmer eingespeert wurde und von ihren freund verdroschen wurde
    warum tut meine schwester uns so weh, warum lässt sie sich von diersr frau immer wieder belabern. alles wird gut bla bla bla warum sieht sie nicht ein das diese frau es nicht nur einmal versaut hat nein sie hat es ein zweites mal versaut und warum tut sie mir und den rest den sie familei nennnen kann so weh .

    wie kann man zu einer frau nur so freundlich sein obwohl man weis das sie insgesamt 4 kinder im stich gelassen hat warum nur ich weiß echt nciht was ich denken soll was ich fühlen soll.
    am liebsten würde ich an rufen und sagen was für eine dumme kuh sie wäre wenn es mir nicht so weh tun würde.

    und warum gibt sie einfach meine handy nr weiter warum tut sie das will sie mir weh tun ich glaube nciht ich versteh sie nciht warum tut sie das

    es ist ostern und ich bin wie jedes jahr am weinen
     
    #8
    carstonia, 24 März 2008
  9. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Lass dich mal ganz fest :knuddel:...

    Ich weiß erhlich gesagt überhaupt nicht, wie man dir in diesem Fall helfen könnte...
    Das Einzige, was mir einfällt, ist, dass hier wohl professionelle Hilfe wirklich angebracht wäre.

    OK... der Beitrag ist jetzt nicht wirklich hilfreich, aber ich möchte dir damit wenigstens sagen, dass ich deinen Beitrag gelesen habe und mich auch dieser Beitrag sehr berührt und ich mir wirklich Gedanken darüber mache.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall nochmal viel Kraft und hoffe, dass du es irgendwann schaffst, mit dieser Vergangenheit einigermaßen klarzukommen.
    Ebenso hoffe ich, dass auch deine kleine Schwester das schafft und dass deine kleinen Halbgeschwister keine so schlimme Kindheit haben, wie du sie hattest, bzw. dass sie irgendwie aus dieser Situation rausgeholt werden.

    Du kannst mir auch gerne eine PN schreiben oder so, wenn du dich mal wieder auskotzen musst, bzw. willst... ich würde dir wirklich gerne helfen, wenn ich es irgendwie kann...
     
    #9
    User 44981, 24 März 2008
  10. loligo
    Gast
    0
    Also wenn sie immer deine Handynr rausfindet ist das schon krass, aber wenn sie z.B immer von der selben Nummer anruft, kannst du du Vodafone oder wo du auch bist sagen, das diese Nummer dich nich anrufen kann.

    Ich wünsche dir viel Glück in der Zukuft das alles hat mich sehr berührt.!

    Darfst dich jederzeit melden und ich werde versuche zu helfen...
     
    #10
    loligo, 26 März 2008
  11. carstonia
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    773
    113
    26
    Verlobt
    Wollt mich noch mal bei allen die geschrieben haben bedanken.

    Geht ir auch wieder Viiiiieeelll besser :smile2:
     
    #11
    carstonia, 8 April 2008
  12. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Ich habe deine Geschichte gelesen und bin mehr als sprachlos. Es ist schön das es dir wieder besser geht! Ich kenne deine Biologische Mutter zwar nicht aber ich bin stinksauer auf diese Frau. Wie kann man nur so seine Kinder vernachlässigen :kopfschue. Wenn es dir mal wieder (was ich dir natürlich NICHT wünsche!!) schlechter gehen sollte, kannst du mich gerne per PN anschreiben ich "höre" dir gerne zu.

    Lg. Party_Girl
     
    #12
    Party_Girl, 8 April 2008
  13. Mauerrabe
    Verbringt hier viel Zeit
    630
    101
    0
    Single
    Du bist ein sehr starker Mensch, absolut bewundernswert. Aber ich denke, du bist an einem Punkt wo du alles was du erlebt hast nochmal verarbeiten musst. Deshalb würde ich dir eine Therapie empfehlen
     
    #13
    Mauerrabe, 8 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - holt Vergangenheit immer
nicole0072
Kummerkasten Forum
5 August 2015
22 Antworten
kuschlig
Kummerkasten Forum
30 März 2015
19 Antworten
*Biene*
Kummerkasten Forum
27 Dezember 2009
22 Antworten