Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum ist er nur so ein gewissensloser Ehebrecher?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 15352, 21 März 2008.

  1. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Hallo!

    Ich muss mir das einfach mal von der Seele schreiben, weil es mich innerlich so aufwühlt und ich es einfach nicht nachvollziehen kann. Allein schon, wenn ich daran denke, wird mir wieder übel :wuerg: .

    Doch von Anfang an:
    Ich habe -nein: hatte- einen Freund, zu dem ich bis vor kurzem ein sehr gutes Verhältnis hatte. Wir kannten uns zwar erst seit etwa einem Jahr, haben uns aber recht schnell viel Persönliches anvertraut und uns einfach gut verstanden. Soweit, so gut.

    Vor einigen Wochen kühlte unser Verhältnis deutlich ab. Er wollte sich kaum noch mit mir treffen und war am Telefon recht wortkarg. Dass das alles nichts mit mir zu tun hatte, erfuhr ich dann (ungewollt!) über meinen besten Freund, der gleichzeitig auch sein bester Freund ist.

    Jetzt kommt's: Besagter Freund hat mehrmals (!) mit einer neun Jahre älteren Kommilitonin geschlafen, die verheiratet ist und einen 2-jährigen Sohn hat :eek:!

    Ich war so geschockt als ich das gehört habe. Ich kann und will so etwas einfach nicht glauben! Wie konnte er nur??? Ich habe ihn überhaupt nicht so eingeschätzt und bin total enttäuscht von ihm. Und ehrlich gesagt: Mit so einer charakterlichen Niete will ich nichts mehr zu tun haben. Das war's dann wohl mit der Freundschaft :geknickt: ...

    Was das ganze noch Widerwärtiger macht:

    a) Sie haben in ihrem Ehebett miteinander geschlafen :wuerg:.
    b) Sie wissen, dass ihre "Beziehung" keine Zukunft hat bzw. sie lieben sich noch nicht einmal!
    c) Die Frau liebt ihren Mann nachwievor (auch wenn man meiner Meinung nach da nicht von "Liebe" sprechen kann, denn wer liebt, der verletzt den Menschen, den er liebt, nicht so abgrundtief). Dieser weiß anscheinend auch von dem Betrug und allem Anschein nach bleiben die beiden zusammen :ratlos: .

    Dass mein "Freund" so etwas tut, macht mich einfach fassungslos! Noch dazu war es sein 1. Mal :ratlos: ...

    Die Enthüllung ist jetzt schon ein paar Tage her, aber noch immer sitze ich hier und kriege die verdammten Bilder nicht aus meinem geistigen Auge :mad: ! Die Story kommt mir vor, wie aus einem schlechten Film. Nennt mich naiv, aber ich hätte nicht gedacht, dass es im echten Leben, noch dazu in meinem nahen Umfeld, so etwas gibt :kopfschue ...
     
    #1
    User 15352, 21 März 2008
  2. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich persönlich bin der Meinung, daß nur der sich falsch verhält, der in einer Beziehung ist. Wer selbst keine Beziehung hat und single ist, kann auch nicht fremdgehen.

    Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, wieso DICH das so betrifft und runterzieht ("kriege die Bilder nicht aus dem Kopf"). Überdramatisierst du da nicht ein bißchen? Oder kanntest du besagte Kommilitonin bzw. deren betrogenen Partner?
     
    #2
    Sternschnuppe_x, 21 März 2008
  3. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Das sehe ich nicht so. Klar, fremdgehen kann nur derjenige, der in einer Beziehung ist. Aber ich persönlich finde es moralisch nicht vetretbar, mit einer verheirateten Frau zu schlafen, die noch dazu ein Kind hat! Oder handelst Du immer nur zu Deinem Vorteil, ganz egal, ob andere davon einen Nachteil haben :ratlos: ?

    Weil es mein Kumpel war und ich ihn absolut nicht so eingeschätzt hätte :kopfschue ...
     
    #3
    User 15352, 21 März 2008
  4. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    Wer hat denn einen Nachteil? Sie bestimmt nicht, sonst würd sie's ja kaum machen. Höchstens, wenn überhaupt, der gehörnte Ehemann - aber das ist ja ihr Problem und nicht Deins oder das Deines Freundes.
     
    #4
    opossum, 21 März 2008
  5. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Eben! Davon rede ich doch.

    Also gehst Du auch in den Supermarkt und klaust etwas, denn den Nachteil hat ja nur der Besitzer und nicht Du :ratlos: ?
     
    #5
    User 15352, 21 März 2008
  6. User 80894
    Verbringt hier viel Zeit
    397
    103
    22
    Verliebt
    Also ich sehe das genauso! Er wusste ja, dass sie verheiratet war und ein Kind hat! Für eine Affäre hätte er sich ja eine andere Frau aussuchen können, zumal ja nichtmal Liebe im Spiel war..!
     
    #6
    User 80894, 21 März 2008
  7. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Das kannst du doch nicht vergleichen.

    Ich finde einfach, fremdzugehen oder nicht ist etwas, für das die Verantwortung allein derjenige trägt, der in einer Beziehung ist. Er hat die moralische Verpflichtung, seinen Partner nicht zu hintergehen. Der Dritte hat diese Verpflichtung nicht, jedenfalls dann, wenn er zu dem hintergangenen Partner selbst keine nähere Beziehung hat oder ihn sogar nichtmal kennt.

    Klar ist es nicht schön, wenn sowas passiert, aber in dem von dir geschilderten Fall liegt meiner Meinung nach die Schuld bei der Frau.

    Wobei ich ohnehin der Meinung bin, daß Fremdgehen etwas ist, das in einer glücklichen Beziehung nicht passiert. Es ist nicht der "böse Dritte", der in die Beziehung "einbricht" und schuld daran ist, daß die Beziehung oder gar Ehe kaputtgeht. Der Wurm ist da dann so oder so schon drin.

    Was nicht heißt, daß ich Sex mit jemandem haben würde, der vergeben ist. Ich denke mir auch, das muß doch nicht sein, und mir wären auch der Streß und die eventuell entstehenden Komplikationen zuviel. Trotzdem denke ich, daß moralisch gesehen die Verantwortung nicht bei dem liegt, der single ist.
     
    #7
    Sternschnuppe_x, 21 März 2008
  8. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Ich finde es grad auch heftig, wie sehr du dich da emotional mit reinziehen lässt. Du benimmst dich ja, als hätte dein "Freund" jemanden umgebracht.

    Fakt ist: Er hat mit einer verheirateten Frau geschlafen. Er selbst hat niemanden betrogen (schließlich ist er ihrem Mann zu nichts verpflichtet), und offensichtlich sieht der Mann der Kommilitonin, den das Ganze ja mehr als direkt betrifft, die Sache deutlich lockerer als du, die die Geschichte im Grunde nichts angeht - immerhin hat er ihr verziehen.

    Die Welt ist nicht so schwarzweiß, dass du dir erlauben könntest, jetzt mit dem Finger auf ihn zu zeigen und ihn zu bespucken. Du hast keine Ahnung, was die Hintergründe betrifft, und gerade Fremdgehen ist ein Thema, welches Menschen nunmal unterschiedlich betrachten. Für dich mag das die Todsünde aller Todsünden sein, für andere Menschen ist es ein verzeihlicher Fehler, wieder andere Menschen finden es nichtmal besonders schlimm. Weißt du, welcher Kategorie dein "Freund", die Kommilitonin, der betrogene Ehemann angehören? Nein? Wieso verurteilst du ihn dann für eine Sache, die dich nicht im mindesten betrifft?

    Du sagst, die Kommilitonin kann ihren Mann nicht lieben, wenn sie ihn betrügt.
    Ich sehe das anders.
    Ich sage, man kann nicht von Freundschaft sprechen, wenn du deinen "Freund" für so eine Geschichte verurteilst.
    Du siehst das vermutlich anders.

    Es ist fast alles im Leben eine Frage der Sichtweise. Und ich halte es für beinahe anmaßend, wenn du deine Sicht der Dinge derart auf sämtliche Beteiligten überträgst. Ich hätte große Probleme, eine Freundschaft zu jemandem zu führen, der mich nicht trotz meiner Fehler mag und schätzt, sondern mich stattdessen dafür verurteilt.
     
    #8
    Liza, 21 März 2008
  9. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich :zwinker:

    Na ja, ist halt schlicht Einstellungssache, vermute ich mal. Letzten Endes ist es die Entscheidung der guten Dame, was sie so treibt und mit wem. Geklaut wird da niemandem was, so eine Ehefrau ist kein Besitz.
     
    #9
    opossum, 21 März 2008
  10. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    a) Bett ist Bett... ein Hotelzimmer zu mieten wäre doch genauso hinterhältig...
    b) ja und? Das muss auch beides nicht sein, wenns sexuell zwischen einander knistert
    c) sie wird ihre Gründe haben warum sie mit ihm zusammen bleibt und er wird seine Gründe haben, wenn er davon weiß und trotzdem mit ihr zusammen bleibt. Insgesamt aber das Problem dieses Ehepaares und nicht Deines.

    Mich wundert, dass Du schreibst "wenn man LIEBT, verletzt man den anderen nicht so", aber in einer FREUNDSCHAFT lässt Du gleich denjenigen fallen, der sich in DEINEN Augen falsch verhält.
    Bei allen, die ich kenne, ist es bei Freundschaften SO: Wenn der andere glücklich mit dem ist, was er tut, und mit den Konsequenzen seines Tuns zurecht kommt, ist es SEINE Sache und nicht meine.
     
    #10
    Flowerlady, 21 März 2008
  11. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Das war es auch, was mich so überrascht hat.

    Ich meine, ich weiß ja, daß über dieses Thema die Meinungen extrem auseinander gehen und viele der Meinung sind, daß auch der, der mit jemand Vergebenem was anfängt, selbst quasi "Fremdgeher" ist.

    Aber dann SO ein Drama draus zu machen, wenn man selbst nichtmal in dieser ganzen Geschichte beteiligt ist?!

    "Die Enthüllung ist jetzt schon ein paar Tage her, aber noch immer sitze ich hier und kriege die verdammten Bilder nicht aus meinem geistigen Auge"
    Das klingt, als hätte die Frau mit deinem Freund was gehabt. DA würde ich so einen Satz verstehen, aber bei irgendeinem Kumpel?! Man kann sowas natürlich scheiße finden, aber ich finde es merkwürdig, sich da dann so sehr reinzusteigern.
     
    #11
    Sternschnuppe_x, 21 März 2008
  12. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Naja, in gewisser Weise schon: man nimmt sich einfach nicht etwas, das einem nicht "gehört" (dass man Personen nicht besitzt, ist mir klar).

    Dann haben wir wahrscheinlich unterschiedliche Moralvorstellungen. Ich für meinen Teil würde jedenfalls niemals mutwillig eine Ehe bzw. sogar eine Familie zerstören...

    Ich finde, dass zum Fremdgehen immer zwei dazugehören...

    Das mag sein. Aber dann sollte man die bestehende Beziehung erst einmal beenden. In besagtem Fall scheint die Frau ihren Mann aber noch zu lieben und sie wollen weiterhin zusammenbleiben :ratlos: .
     
    #12
    User 15352, 21 März 2008
  13. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Stimmt, das ist mir auch aufgefallen.

    Kann es sein, dass er für Dich mehr als nur ein Kumpel ist?
     
    #13
    Flowerlady, 21 März 2008
  14. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Wie gesagt, ich denke, was dadurch zerstört wird, war schon vorher kaputt.

    Na ja, dann hat er ja keine Ehe/Familie zerstört, offensichtlich. Es gibt Menschen, die können Fremdgehen verzeihen. Und wer weiß - vielleicht ist ER ja auch fremdgegangen und sie haben sich einfach wieder irgendwie zusammengerauft? Vielleicht ist es für ihn auch gar kein solches Drama? Vielleicht ist ihnen dadurch auch bewußt geworden, was in der Beziehung schiefläuft und was sie ändern müssen?

    Meine Meinung ist, daß das einfach eine Sache zwischen den Beteiligten ist, wie sie sowas beurteilen und wie sie damit umgehen. Und du bist daran nicht beteiligt.
     
    #14
    Sternschnuppe_x, 21 März 2008
  15. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich schon verstehen.

    Du bist enttäuscht, weil du ihn anders eingeschätzt hast.


    Aber: im Prinzip kann er ja machen was er will. Natürlich ist das nicht ok, aber wenn sich die bekannte darauf einlässt....

    auf jeden Fall ist das eine Sache zwischen den beiden, bzw auch mit dem Ehemann.

    DU hast aber gar nichts damit zu tun, also wieso stört dich das soooo sehr?

    Ich würd auch mal ein paar Takte mit ihm reden und versuchen ihn davon abzubringen, einfach weil er mein Freund ist und ich nicht wollen würde, dass er Mist baut.
    Aber: ich würd mich davon nicht so sehr runterziehen lassen.


    Wieso hat sich jetzt euer Verhältnis so verändert? Deswegen?

    Und: ist er wirklich nur ein Kumpel für dich?
     
    #15
    User 48246, 21 März 2008
  16. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Naja, jetzt übertreibst du aber :rolleyes:...

    Wo steht das? Ich hab lediglich geschrieben, dass er davon weiß. Mehr nicht.

    Ich weiß von meinem Kumpel, dass er Fremdgehen für unverzeihlich hält. Er hat deswegen auch mit seiner Exfreundin schlussgemacht. Und was den Ehemann angeht: der ist (wie ich soeben erfahren habe) am Boden zerstört und sammelt gerade die Scherben seiner Ehe ein...

    Genau.
     
    #16
    User 15352, 21 März 2008
  17. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also sorry, aber ich finde DEIN verhalten unmöglich.
    wenn du wirklich seine freundin wärst, würdest du ihn nich fallen lassen, wegen etwas, was dich in keinster weise betrifft.
    im grunde bist du genauso eine charakterliche niete (auch wenn du das jetz nich hören willst)

    liza sagte es ja schon, du weißt doch gar nichts über die hintergründe, du kennst ja nich mal SEINE version von ihm selbst.
    aber du hast ihn schon abgeschrieben

    tolle freundin, wirklich!:kopfschue
     
    #17
    Beastie, 21 März 2008
  18. Amygdala
    Verbringt hier viel Zeit
    580
    113
    72
    Verheiratet
    Hm, klingt fast so, als würde da bei dir mehr dahinterstecken. Kann es sein, dass er für dich doch mehr als ein guter Freund ist?

    Ich halte es bei meinen Freunden so, dass ich ihnen die Meinung sage, wenn ich etwas nicht ok finde. Ich mache das sehr offen und direkt. Das war's dann auch schon. Es sind "nur" Freunde und solange sie nicht direkt etwas sehr schlimmes tun, geht mich das nur begrenzt etwas an.

    In deinem Fall würde ich meinem Freund wohl auch sagen, dass ich sein Verhalten nicht ok finde, letztendlich muss aber er wissen, was er tut. Außer, wie gesagt, dir liegt eigentlich mehr an ihm als nur Freundschaft - dann ist es klar, dass du sehr enttäuscht bist.
     
    #18
    Amygdala, 21 März 2008
  19. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.816
    248
    1.502
    Verheiratet
    Ich habe keine Ahnung. Wahrscheinlich, weil ich ihn so anders eingeschätzt habe und total geschockt von seinem Handeln bin. Und weil ich anscheinend so naiv bin, dass ich so etwas gar nicht für möglich gehalten habe...

    Doch, die kenne ich inzwischen.

    Vielen Dank auch :ratlos: !
     
    #19
    User 15352, 21 März 2008
  20. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ja sorry, das is halt meine meinung dazu.
    ich finde nich, dass du eine gute freundin bist (in diesem fall)
    was nich heißen soll, dass du alles toll finden sollst, was er macht, aber ihn deswegen fallen zu lassen is krass....

    und was sagt ER dazu? also wie is seine version?
     
    #20
    Beastie, 21 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test