Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum kann man nicht in die Zukunft schauen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von kuschelkatze, 15 Juni 2010.

  1. kuschelkatze
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo an alle,er.

    Ich hatte vor einiger Zeit schon einmal das Thema "Unglücklich an der Uni und Wechsel zu FH" Gerade vorhin saß ich wieder vor dem Computer und schaute mir die Module an der FH an und wie immer wünsche ich mir nichts mehr als dieses Wintersemester dort anfangen zu können.

    Letzes Jahr bin ich mit 10 WS nicht angenommen worden und mit jedem Tag werde ich mutloser und denke mir, was letztes Jahr nicht geklappt hat das klappt dieses Jahr auch nicht. Auf der anderen Seite belastet es mein Studium an der Uni, denn ich bin ohne große Motivation und möchte dort eigentlich nicht sein, hab es damals nur als Notlösung angesehen und hab mir immer gesagt: "In einem Jahr kannst du dich wieder bewerben und dann klappt es auch". So redet man sich den Alltag an der Uni schön aber je näher der Tag rückt an dem ich die Information der FH bekomme sollte, desto verzweifelter werde ich. Immer die Gedanken im Hinterkopf, was ist wenn es nicht klappt. Dann muss ich wohl oder übel an der Uni bleiben. An der FH würde ich den gleichen Studiengang belegen nur dort ist alles sehr viel praxisbezogener. Nach meiner Ausbildung bin ich mit den Lehrmethoden an der Uni nicht wirklich warm geworden. Null Praxis nur Zuhören in den Vorlesungen. Ich komme nach Hause und frage micht, was ich den ganzen Tag gemacht habe.

    Ich hab die ersten Prüfungen nicht mal schlecht bestanden und wenn ich mich richtig motivieren könnte dann würde ich es dort auch schaffen aber mein Traum an der FH zu studieren kann ich irgendwie nicht begraben.

    Gibt es vielleicht Leute denen es schon einmal ähnlich ging und die mir Ratschläge diesbezüglich geben könnten. Es würde mir sehr helfen.

    Danke für die Antworten
     
    #1
    kuschelkatze, 15 Juni 2010
  2. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Ich kenne eher den umgekehrten Fall, dass Leute von der FH an die Uni wollen bzw. den Master an der FH noch auf ihr FH-Diplom draufsetzen, weil er erst dann dem Uni-Diplom gleichwertig ist und ein Uni-Abschluss generell oft immer noch etwas höher bewertet wird (kommt aber sicher auf die Branche an). Vielleicht wäre das eine Motivation, falls du an der Uni bleiben musst... Viel mehr kann ich dir nicht sagen, aber ich drücke dir die Daumen, dass der Wechsel klappt, wenn du ihn dir so sehr wünschst!
     
    #2
    User 92211, 15 Juni 2010
  3. aiks
    Gast
    0
    Ich kenne auch nur den umgekehrten Fall, ich würde um nix auf der Welt auf eine FH wollen - die Dinger sind ja schrecklich und auch noch schlecht für den Arbeitsmarkt wie ich immer wieder im Bekanntenkreis höre.
     
    #3
    aiks, 15 Juni 2010
  4. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Ich denke, man muss unterscheiden: FH bereitet einen in vielen Studiengängen sicher besser auf den Berufsalltag vor. Meinen Studiengang gibt's auch an der FH und an der Uni und der an der FH ist wesentlich praxisnäher und deshalb bereue ich es manchmal sogar selbst fast, dass ich nicht an der FH war. Aber eben nur unter dem Aspekt der Praxiserfahrung. Denn auf Personalchefs scheint es immer noch besser zu wirken, wenn man mit dem Uni-Diplom winken kann - nicht nur in meinem Fachbereich. Kenne einen konkreten Fall, bei dem jemandem ganz offen gesagt wurde, dass er für die gleiche Arbeit ein paar Hundert Euro mehr verdienen würde, wenn er ein Uni- und nicht "nur" ein FH-Diplom hätte. Ob das fair ist, sei dahingestellt.
     
    #4
    User 92211, 15 Juni 2010
  5. aiks
    Gast
    0
    Das Problem, das ich oft gehört habe ist das exotische und Orchideenfächer einfach das Problem haben, dass niemand weiss was sie bedeuten. Und FHs sind oft prädestiniert für solche Bezeichungen. Niemand will einen Engineering Design Management Consultant oder was weiss ich was ^^ einstellen, weil man schlicht und einfach nicht weiss, ob derjenige die nötigen Qualifikationen aufweist. Und wenn man dann 100 Bewerbungen von Elektrotechniker hat, dann wandert das mal als Erstes in den Müll.

    Ich hab schon oft gehört, dass Leute zu Bewerbungsgesprächen gekommen sind, wo sie dann erst dort gemerkt haben, dass sie ihn gar nicht brauchen können und überrascht waren, dass das was ganz Anderes war als sie gedacht haben.
     
    #5
    aiks, 15 Juni 2010
  6. Morgen
    Morgen (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    13
    Es ist kompliziert
    Warum kann man nicht in die Zukunft schauen? Lange Geschichte, aber nicht unmöglich. Siehe Erläuterung von Stephen Hawking. Die Frage danach ist, wie kommt man wieder in die Gegenwart :smile:.

    Zu deinem "Problem", gib dein Bestes und vertraue in das Leben. (Es bleibt dir eben nix anderes übrig) Leider kannst du nicht wirklich beeinflussen ob du ein guten oder schlechten Tag erwischt. Natürlich ist das Sorgen machen eine normal Reaktion aber lass es dir nicht über den Kopfwachsen. Lass dir auch durch Postings und Belehrungen, wie die von aiks nicht den Tag vermiesen! Es ist irrelevant auf was für eine Uni oder FH du gehst, du entscheidest über dein Leben und hast alles in der Hand um daraus etwas Spannendes zu machen. Ich bin der Meinung, lieber etwas machen was dich Begeistert, als nach Jahren der Schinderei drauf zu kommen "hätt ich nur, das und das gemacht". Bleibt dir selber treu, anstatt ein Sklave der Wirtschaft zu werden.

    Ich wünsche dir nur das Beste auf dem Weg dahin und viel Spaß!
     
    #6
    Morgen, 15 Juni 2010
  7. kuschelkatze
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    65
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Danke ersteinmal für die Antworten obwohl ich nicht nachvollziehen kann, wie manche auf den Irrglauben kommen ein FH Abschluss ist etwas womit man sich auf gut Deutsch den Hintern abwischen kann. Mein Bruder ist Dipl.-Ing. (FH) und ich glaube nicht dass er nach seinem Abschluss ein Problem hatte einen Job zu finden. Und wer sich für ein paar Hundert Euro mehr ein Studium antut, welches ihn jeden Tag aufs Neue unzufrieden macht, der soll das auch tun. Ich für meinen Teil spreche meine Unzufriedenheit mit meiner Uni offen aus und viele die mit mir studieren haben dasselbe Problem. Zu sagen, das FHs der letzte Mist sind zeugt von nicht viel Erfahrung mit dem Thema
     
    #7
    kuschelkatze, 15 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - man Zukunft schauen
Privi
Kummerkasten Forum
15 März 2016
13 Antworten
problemeinmeinemkopf
Kummerkasten Forum
13 August 2015
4 Antworten
Sulux
Kummerkasten Forum
19 Juli 2015
41 Antworten