Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum Kinder?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von JessyX, 12 Januar 2004.

  1. JessyX
    Gast
    0
    Da es ja jetzt auch den Thread zum Kinderwunsch mit 16 gibt, würde mich interessieren, warum man überhaupt Kinder in die Welt setzt? Ich meine, zur Altersvorsorge, wie vll früher einmal, ist wohl nicht der Fall. Was ist also der Grund, daß sich schon Teenager ein Kind wünschen, was eine starke Einschränkung beim Ausgehen mit sich bringt und auch finanzielle Einschränkungen bedeutet?

    Das soll keineswegs eine Kritik an solche sein, die gerne ein Kind möchten; ich bin einfach nur neugierig nach dem warum.
     
    #1
    JessyX, 12 Januar 2004
  2. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke einer der Hauptgründe dürfte "Lebenssinn" sein. Durch Kinder bekommt man das Gefühl etwas sinnvolles zu tun. Man wird wirklich gebraucht und erhält Anerkennung.
    Auch können einem Kinder wohl einen Hauch "Unsterblichkeitsgefühl" geben, denn selbst wenn man einmal nicht mehr lebt - die Kinder leben weiter.

    ... was mich aber alles nicht von der Meinung abbringen wird dass ich keine Kinder haben will!
     
    #2
    Mr. Poldi, 12 Januar 2004
  3. ich finde kinder zu kriegen is das sinnvollste und schönste was zwei menschen zusammen tun können. mal jetzt von so menschen wie mutter theresa abgesehen was ja jetzt net gerade alltäglich is.
    ich will später mal auf jeden fall kinder. am besten so 3 das wär wohl das tollste aber kann auch sein dass ich wenn ich so alt bin das ganz anders sehe oder nach einem kind schon zu viel hätte was ich aber auch net gut fänd da ich das einzelkinder dasein einfach nur dumm finde.
    ich mein ein leben nur von partys und dem alltäglichen leben geprägt könnte ich mir net vorstellen. gut so bis zu nem gewissen Alter mag des ja ganz gut sein aber irgendwann hab ich in meinem leben einfach andere ziele. gruß guardian
     
    #3
    sweet guardian, 12 Januar 2004
  4. nomoku
    nomoku (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    461
    101
    0
    nicht angegeben
    hi!

    da kannst du auch fragen, warum man einen festen partner haben möchte. der ist doch auch zu nix nütze und kostet u.u. ebenfalls nur geld. ich denke so rational darf man das nicht sehen. ein kind ist halt das eigene fleisch und blut. man teilt etwas mit seinem partner und kann sich daran erfreuen. auch der gedanke, dass man noch einen menschen auf diese welt holt, der einen liebt und den man lieben kann, hat ja auch seinen reiz.

    tschööö ... nomoku
     
    #4
    nomoku, 12 Januar 2004
  5. Watson_20
    Gast
    0
    Naja, wer zahlt denn die Renten? Die Tatsache, dass sich immer weniger Paare für Kinder entscheiden, sind dem Erhalt der sozialen Sicherungssysteme nicht unbedingt zuträglich.

    Aber das nur mal so nebenbei bemerkt....

    Wenn man mal Umfragen betrachtet, warum sich Menschen für Kinder entscheiden, wird oft angeben, es fehle ihnen zum "Glücklichsein". Was immer das auch heißen mag...
     
    #5
    Watson_20, 12 Januar 2004
  6. LadyEttenna
    0
    Warum Kinder?

    Ich hab eine Tochter und frag mich das hin und wieder auch ;-)

    Nein im Ernst, sie geben dem Leben ansich einen Sinn ...einen anderen Sinn. Kann es nur schlecht beschreiben. Man muß Verantwortung zeigen und übernehmen. Man gibt Liebe weiter...für mich gibts nichts schöneres..und erhält auch noch welche zurück. Nebenbei bemerkt lebt ein Teil von jedem Partner in den Kindern weiter, für mich wichtig geworden, da ich meinen Partner/Kindesvater durch Tod verloren hab.

    Einem Kind das Leben schenken...heißt ein Geschenk weitergeben, welches man selbst erhalten hat....ohne Anspruch auf irgendwas..einfach nur des Lebens willen.

    Aber das dürfte jeder anders sehen und so soll es auch sein...nicht jeder ist für ein Kind geschaffen. Ich möchte meines nicht missen. Ich liebe meine Tochter!

    Allerdings sollte man es sich wirklich gut überlegen...die nötige Reife und Verantwortungsbewußtsein haben, kompromissbereit sein, eigene Interessen zurückstecken können...und die Tatsache akzeptieren, das ein Leben mit Kindern sich doch erheblich von einem Leben ohne Kinder unterscheidet.
     
    #6
    LadyEttenna, 13 Januar 2004
  7. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Gedanken machte ich mir darüber auch öfter.
    Folgendes fällt mir dazu immer ein :
    Ich frage mich, welchen Sinn mein Leben ohne Kinder denn hat ?
    Wie von LadyEttenna erwähnt, übernehme ich Verantwortung und gebe/bekomme Liebe.
    Das läßt einen die Sinnsuche erst mal vergessen, es erstzt diese .

    Andererseits empfinde/empfand ich Kinder in die Welt zu setzten auch als sehr egoistisch.
    Weil mir langweilig ist, weil ich lieben und geliebt werden will, setze ich Kinder in diese Welt ?

    Jetzt wird das ganze also mehr oder weniger Philosophisch .
    Leben ist das einzige, was uns ausmacht.
    Gebähren wir keine Kinder, löschen wir uns aus .
    Wäre eine Alternative, wozu sind wir denn auch schon gut ?
    So würden wir die Ressourcen und die Tier/Pflanzen Welt schonen, und Ihre Entwicklung nicht mehr "negativ" beeinflussen.

    Nur ...
    Die Erde mit Flora und Fauna wird so oder so in spätestens einigen Millionen Jahren vergehen .
    Und auch ein Meteor kann dies früher geschehen lassen, siehe Dinosaurier .
    Wir suchen also Schuld in uns, suchen Gründe, unser kärgliches Dasein nicht unnötig zu verlängern.
    Sehen Liebe "nur" als biologische Eigenschaft, den Fortbestand der eigenen Rasse sicherzustellen.

    Aber ja ...
    So trivial sich das anhört, der einzige Trieb einer Population ist, sich zu mehren.
    Diese Trieberfüllung suggeriert uns höchste Erfüllung.
    Hmm ...
    Was können wir anderes tun, was hätte Sinn ?

    Ob so, oder so, welche Chancen hat die Menschheit in der Zukunft ?
    Ich denke immer schon daran, dass die Evolution durch uns angetrieben wird.
    Leider schwant mir, dass die von uns ins leben gerufene nächsthöhere Stufe die der Maschinen sein könnte (Terminator mäßig ).
    Aber wäre das schlecht ?
    Zu dem Zwecke des Überlebens wären siese doch gradezu prädeszeniert ?!
    Sie könnten im Weltraum jahrtausende unterwegs sein, ohne Sauerstoff und organische Befindlichkeiten des Menschen.
    Vielleicht schaffen wir ein künstliches Bewußtsein.
    Was wäre an diesem im Endeffekt soo anders, als uns Menschen ?
    Unser Tod ist genetisch programmiert, wir sind doch auch nicht soo viel anders, als ein Gehirn auf Silizium Basis, nur sterblicher/vergänglicher .
    Die Technik überrollt uns doch schon jetzt.
    Visionen/Utopien werden/wurden Wahrheit.
    Wer denkt oder glaubt denn noch, dass unsere Zivilisation nicht überrollt wird ?

    Oh weia, ich werde OT ... :bier:

    Fazit :
    Keine Ahnung *g*
     
    #7
    emotion, 13 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kinder
Tahini
Umfrage-Forum Forum
9 Dezember 2016 um 19:22
39 Antworten
Hörnchen
Umfrage-Forum Forum
1 August 2016
10 Antworten