Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum lass ich mich so behandeln?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von kruemelchen32, 17 Juli 2010.

  1. kruemelchen32
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    Ich bin jetzt seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen. Er ist selbständig und Kiffer. Als ich ihn kennenlernte, hatte er vor mir eine 8-jährige Beziehung, die im letzten Jahr dann scheiterte, weil er so mit seiner Selbständigkeit beschäftigt war und sich nicht mehr um seine Ex gekümmert hat. Ein halbes Jahr später lernte ich ihn kennen. Am Anfang war noch alles harmonisch und es lief wie in einer ganz normalen Beziehung. Doch irgendwann fingen die Probleme an. Ich hatte Verständnis, dass er nicht ganz so oft Zeit wegen seiner Selbständigkeit hat. Ich arbeite selber viel.

    Doch er fing an, sich weniger zu melden, die SMS wurden weniger, Anrufe wurden weniger. Wenn ich bei ihm war, war alles normal, es war schön und ich fühlte mich wohl. Von Woche zu Woche wurde es aber immer weniger. Jetzt nach 9 Monaten ruft er gar nicht mehr an und SMS teilweise auch nur, wenn ich schreibe. Aber auch nur, wenn ich etwas wissen möchte oder ähnliches. Keine liebe SMS mehr, nichts. Er sagt, dass er mich lieb hat, aber den Kopf einfach so voll hat mit seiner Arbeit und sich deshalb nicht meldet. Ich hab keine Ahnung, ob es mit seiner Arbeit zusammenhängt oder mit seiner Kifferei. In Foren liest man immer wieder, dass Kiffer die Partnerin "vergessen". Warum aber ist dann seine damalige Beziehung auch daran gescheitert. Er hat zwar als er mit seiner Ex zusammen war auch gekifft, aber sehr wenig.

    Obwohl wir uns so selten sehen, sagt er mir öfter auch einfach wieder ab. Aber nicht, dass er mich anruft und sagt: Schatz es tut mir leid, ich hab einen großen Auftrag reinbekommen. Können wir uns vielleicht morgen sehen? Nein. Gestern z. B. schrieb ich ihm, dass ich ich zu einer bestimmten Uhrzeit bei ihm bin, wir waren schließlich verarbredet. Was ist die Antwort per SMS: sorry, ich hab keine Zeit, muss Arbeiten.

    So geht das z. Zt. ständig. Danach eskalierte die Situation. Das letzte, was er mir schrieb: Meine Arbeit ist mir wichtiger.

    Warum lasse ich das mit mir machen? Jedes Mal verzeihe ich ihm und sehe darüber hinweg. Er verletzt mich, dreht mir die Worte im Mund, dreht es so, wie es für ihn gerade am besten passt und ich stehe als doofe da. Warum lass ich mich so behandeln? Warum verzeihe ich ihm jedes Mal wieder? Es ändert sich ja nichts. Nicht einmal kleine Schritte. Ich will das nicht mehr mit mir machen lassen, trennen will ich mich auch nicht, warum?
     
    #1
    kruemelchen32, 17 Juli 2010
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Bist Du sicher daß es überhaupt (noch) Dein "fester" Freund ist?

    Du weißt selber nicht was Du willst, oder?

    Warum eigentlich nicht trennen, euch verbindet doch anscheinend sowieso nichts.
    Alles andere (was auch immer) ist ihm wichtiger als Du!

    Trefft ihr euch überhaupt noch oder lebt ihr inzwischen quasi in zwei parallelen Universen? :tongue:

    Ich denke Du willst Dich blos nicht trennen damit Du nicht "allein" dastehst,
    und weil dann die vielleicht mühsame Partnersuche wieder losgeht,
    mit den dazu gehörenden Schwierigkeiten, Enttäuschungen und Entscheidungen.

    Aber eigentlich, wenn Du solche Zweifel hast, dann seid ihr wohl die längste Zeit befreundet gewesen.

    Überleg Dir nochmal ganz gut was Dich überhaupt noch an ihm hält,
    was er für Dich tut, und was Du für ihn noch tun würdest...
    Wie weit würdest Du gehen, was würdest Du noch zulassen?
    Wie oft darf er Dich noch weiter so versetzen, vielleicht sogar ein Stück weit demütigen?

    Laß nicht zu daß er Dein Leben mehr oeder weniger kaputt macht,
    nur weil nichts mehr läuft mit euch beiden.

    Löse Dich von ihm, versuche die ganze Situation so gut es geht von außen zu betrachten,
    und entscheide dann :zwinker:

    :engel:
     
    #2
    User 35148, 17 Juli 2010
  3. donmartin
    Gast
    1.903
    Für WEN arbeitet er so viel, hat den Kopf voll und lebt so einseitig? Für eine gemeinsame Zukunft? oder für sich und sein Ego? Geld? Ansehen?

    Wenn es eine geimeinsame Planung von euch wäre, aber so.....

    Freundschaft und Freundin bedeutet auch Ausgleich und Ruhepol. Normalerweise.

    In seinem Kopf ist die "Zukunft" verplant, ohne Dich. Vielleicht stürzt er sich in Arbeit weil er nicht kann oder zu feige ist, einen Schlussstrich zu ziehen.

    Das tut weh, aber während er - seiner Ansicht nach - weiterkommt, bleibst du stehen. Du solltest ihn wirklich ganz klar darauf ansprechen und die Beziehung beenden. Du bleibst auf der Strecke und vergeudest deine Zeit.

    Er bindet dich nicht mit ein, dann musst du ebenfalls für DEIN fortkommen sorgen.

    Vielleicht trefft ihr euch in in paar Jahren nocheinmal wieder, wenn er eingesehen hat, dass man nur mit Arbeit und ohne Partner/Freundschaften und andere Menschen nicht weit kommt.

    Warum du nicht kannst - diese Frage ist müßig. Die solltest du dir nicht stellen. Augen auf und sich sagen: Doch ich kann. Sonst bist du wirklich irgendwann "abhängig" und kommst da nicht mehr raus.
     
    #3
    donmartin, 17 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - lass mich behandeln
Oreomuffin
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Juni 2016
7 Antworten
Toffi
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2006
34 Antworten
Hilfesuchender9
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 September 2006
15 Antworten