Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum müssen MANCHE Frauen so wenig Essen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Skinner78, 10 Juni 2002.

  1. Skinner78
    Skinner78 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich habe im Betreff das "manche" extra betont. Möchte hiermit nicht einzelne damit betreffen oder irgendwie beleidigen.

    Worum es überhaupt geht, das meine Freundin sehr wenig isst. Im Thema "Geschenke" habe ich von mir einige Bemerkungen gemacht, aber da das nicht zum Thema gehört, habe ich ein neues Thread geöffnet.
     
    #1
    Skinner78, 10 Juni 2002
  2. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Hm ... also es hört sich für mich etwas so an, als ob sie auf dem besten Weg in die Magersucht ist ... ich mein, wenn sie schon dauernd daran denkt, dass in den und den Lebensmitteln fett ist, ist das nicht wirklich normal. Naja, ich hab mal ein paar Infos rausgesucht, die zeigen, woran mann eine magersüchtige Person erkennen kann (Betonung auf kann, weil letztendlich muss ein Arzt die Diagnose stellen).
    ________________________________

    Die hier aufgeführten Merkmale sind Hinweise für eine Erkrankung.
    Eine vollständige Diagnose kann nur von einem Arzt gestellt werden.


    Diagnosekriterien

    • Körpergewicht von min. 15% unterhalb des Normal- bzw. des in der Wachstumsphase zu erwartenden Gewichts (wenn ma aber am Anfang steht, fällt dieses Kriterium ja raus)
    • Selbstherbeigeführte Gewichtsreduktion durch:
    - Eingeschränkte und extrem kontrollierte Nahrungsaufnahme
    - Vermeidung hochkalorischer Speisen
    - Übertriebene körperliche Aktivität (Hyperaktivität)
    - Selbstinduziertes Erbrechen oder Mißbrauch von Abführmitteln
    • Ständiges Kreisen der Gedanken um Nahrung und Gewicht
    • Starke Angst vor Gewichtszunahme
    • Fehlen von Krankheitseinsicht



    Körperschemastörung - Verzerrte Körperwahrnehmung

    Das Körperbild Magersüchtiger ist verzerrt. Sie erkennen die extreme und lebensbedrohliche Abmagerung ihres Körpers nicht. Besonders einzelne Körperteile, wie Oberschenkel, Bauch oder Hüften stehen im Blickpunkt der Betroffenen. Obwohl objektiv beurteilt diese Partien normal oder schon zu dünn sind, empfinden die Betroffenen sich meist zu dick oder beschreiben ihren ausgemergelten Körper als Ideal. Die Waage stellt eine wichtige Kontrollinstanz dar. Täglich prüfen Magersüchtige, ob das bestimmte Ziel, noch mehr abzunehmen, erreicht wurde. Die Methoden zur Gewichtsreduktion werden immer verhängnisvoller. Alle Nahrungsmittel werden eingeteilt in "erlaubt" oder "verboten".


    Das Hungergefühl wird gegenüber der Umwelt geleugnet

    Dieses Gefühl wird meist so stark, daß die Gedanken nur noch um das Thema Essen kreisen. Viele Betroffene versuchen dieses Hungergefühl zu vertreiben, indem sie für ihre Familie Essen zubereiten. Bei 60% der Magersüchtigen wird dieses Hungergefühl irgendwann so überwältigend, daß sie das strikte Hungern durchbrechen müssen und mehr essen, als sie sich selbst erlauben. Dies artet dann in Heißhungerattacken aus und die Magersucht kann sich zur Bulimie umwandeln.



    Hyperaktivität

    Neben der Kalorienreduktion besteht häufig ein übertriebener Bewegungsdrang mit dem Ziel abzunehmen, der durch Schwimmen, Jogging, Aerobic oder Gymnastik befriedigt wird. Dies nimmt oft mehrere Stunden pro Tag in Anspruch. Jede Ruhepause wird vermieden und der Schlaf auf ein Minimum reduziert. Das Verhalten von Magersüchtigen wird häufig als zwanghaft beschrieben. Magersüchtige versuchen die Leistungen des Vortages zu übertreffen oder zumindest an diese anzuknüpfen.


    Einstellung zum Leistungsbereich

    Magersüchtige sind häufig sehr leistungsorientiert und -motiviert. Sie sind in aller Regel normal bis überdurchschnittlich begabte Jugendliche mit guten Noten in der Schule. Sie verfügen auch oft über einen ausgeprägten Ordnungssinn, besondere Sauberkeit und einem gesteigerten Pflicht- und Verantwortungsbewußtsein gegenüber Eltern und Geschwistern.
    ________________________________

    Mehr Infos dazu gibt es unter www.magersucht.de

    P.s.: Ich hab jetzt erst mal nur was zu Magersucht gepostet, denn so wie du das schilderst hört es sich nicht nach Bulimie an (oder erbtricht sie auch?)
     
    #2
    User 1539, 10 Juni 2002
  3. Skinner78
    Skinner78 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    85
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo Juvia!

    Nein, sie erbricht nicht. hat!!
     
    #3
    Skinner78, 10 Juni 2002
  4. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    #4
    User 1539, 10 Juni 2002
  5. dustbunny
    Gast
    0
    Die Frage die du hier stellst stell ich mir auch oft...ich kapiers nicht was es einem mädchen/jungen bringt sich abzumagern....für was?? was solls bewirken?? und man kanns den leuten aber auch schlecht ausreden, das ist ja das prob...ich war übrigens auch mal so...aber ich hab den intellektuellen sprung geschafft und kapiert das mich mein freund so mag wie ich bin und nicht als skelett!! das einzige was evtl. hilft wär a) gutes zureden, immer wieder drauf aufmerksam machen das so wie sie jetzt aussehen super aussehen oder bei schweren fällen b) schocktherapie
    ->aufzeigen was passiert wenn...

    aber ich denke das ist hier zu übertrieben.....hast du ihr denn schonmal so richtig klargemacht welche freude sie dir damit machen würde und das du es echt traurig findest wenn sie immer nu so rumtüdelt (ka wie mer des sonst nennen soll)

    und mal ganz ehrlich- mich würde das tierischt nerven wenn jemand so rumtuen würde und das immer!!! ->grausame vorstellung für mich :-((
     
    #5
    dustbunny, 10 Juni 2002
  6. Skinner78
    Skinner78 (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    85
    91
    0
    nicht angegeben
    Schön das du das einsiehst. Wie kommt es das du das dann so genommen hast und damit aufgehört hast? Bist du selbst darauf gekommen oder hat
     
    #6
    Skinner78, 10 Juni 2002
  7. dustbunny
    Gast
    0
    Also cih muss evtl dazu sagen...ich war net ganz so schlimm drauf ich hab schon "normal" gegessen..nur hatte ich ab und zu Zeiten drauf, da hab ich Kalorien gezählt oder mich nur von Wasser und ebn bloß von nem bissl was von den Mahlzeiten die es so bei uns gab ernährt.
    Und naja mein Freund hat mir da in gewisser Weise auch geholfen ja..war ja so das immer wenn ich was im TV oder inner Zeitschrift was vom Abnehmen gelesen hab meinen Freund dazu gedrängelt hab dorthin zu schalten bzw umzublättern und da hat er mir klipp und klar gesagt das ihn das tierischt nervt und wenn das schlimmer werden sollte es sogar ein grudn für ihn wäre schluss zu machen...weil ich ja doch mehr mit mir selbst beschäftigt wäre. Er hat mir gesagt er will mich so wie er mich kennt und nicht wie ich mich runtergemagert hab.
    Irgendwann kam mir dann aber auch selber der "aha-effekt", ich hatte einfach keine Lust mehr Kalorien zu zählen und mich abzuplagen...mir kam, das ich auch so normal gesund lebe und net unbedingt auseinander gehen muss wie ein hefekloß. Ich hab einfach nicht mehr auf das gehört was andere "Zeitungen, Fernsehen, evtl. "freunde" die in dem sinn ja keine sind" gesagt haben bzw was sie für angemessen hielten.
    Aber ich denke es gehört auch viel im Kopf dazu...hätts bei mir selbst nicht "klick" gemacht, hätten auch die drohungen meines Freundes nix ausrichten können
     
    #7
    dustbunny, 10 Juni 2002
  8. wavegirl
    Gast
    0
    mmm, naja, also es gab ja vor ein paar wochen eine studie derzufolge die leute schlank mit intelligent gleichsetzen, dann ist es ja nur verständlich, wenn jemand schlank sein will. dick gilt im allgemeinen auch als zügellos, maßlos, kann sich nicht beherrschen, damit will man auch nicht assoziiert werden. es ist nun mal einfach so, dass in unserer kultur schlank ein absolutes muss ist, ob wir das nun wollen oder nicht. das einzig wirklich erschreckende daran ist, dass man bereits mit kleidergröße 38 nur noch begrenzt als schlank gesehen wird.

    Da ich selbst mal eine Esstörung hatte,kenne ich ziemlich viele,die auch Magersucht oder Bulimie haben.
    Oft wurden Leute,die noch normal essen können als
    "Sklaven ihrer Begierden" bezeichnet !
     
    #8
    wavegirl, 6 Januar 2003
  9. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.787
    Verheiratet
    Naja, ich ess auch meistens sehr wenig und langsam. Es gibt Leute die behaupten, dass ich noch nie was Warmes in den Mund bekommen hätte :grin:
    Aber wer mich schon mal gesehen hat weiß, dass ich definitiv NICHT magersüchtig bin. Ist halt auch von Mensch zu Mensch verschieden.
    Wenn sie sich allerdings wirklich IMMER Sorgen um ihr Gewicht macht (hin und wieder mach ich das auch, aber eben nicht ständig), dann solltest du mal mit ihr drüber reden. Mach ihr klr, dass sie sich damit kaputt macht und dass sie es nicht nötig hat. Vielleicht reicht das schon, um sie zur Vernunft zu bringen..
     
    #9
    User 505, 6 Januar 2003
  10. *BlackLady*
    0
    Hat sie denn immer schon "so" gegessen oder ist das erst seit einiger Zeit so? Ich meine, wenn sich ihr Verhalten geändert hat (Gewichtsabnahme, permanentes wiegen, kennt die Kalorien Und Fettwerte in allen möglichen und unmöglichen Lebensmitteln, extrem Sport, oder verschwindet nach dem Essen) könnten es Anzeichen für eine Magersucht oder Bulimie sein.
    Mit Drohungen "Figur oder Freundschaft" wirst du in dem Fall allerdings nicht weit kommen, da solche Menschen sich immer für die Figur entscheiden würden, da sie unter einer oft tödlich verlaufenden Krankheit leiden.
     
    #10
    *BlackLady*, 6 Januar 2003
  11. Fei
    Fei
    Gast
    0
    also da meine freundin selber früher unter essstörungen gelitten hat und heute auch noch ein grosses problem hat kann ich dir n bissl was dazu erzählen... (hab mir nun nicht alles durchgelesen)
    also erstmal musst du dir bewusst sein darüber das eine solche krankheit für deine freundin aber auch für dich sehr schwer ist. sie leiden zu sehen und dabei nicht helfen zu können geht sehr auf die eigene psyche (habs selbst erfahren müssen :frown: ) ... ich weiss ja nicht wie ernst es ist bei ihr. jedenfalls solltest du dich schön darüber informieren damit du bei bestimmten reaktionen bescheid weisst. also erstmal erbrechen magersüchtige nicht in beisein von überhaupt irgendwem. das geschieht immer heimlich und möglichst unbemerkt. wenn du den verdacht hast (das muss aber echt schon sehr daraufhindeuten damit du nicht durch vorwürfe verletzt) dann spreche sie ganz vorsichtig darauf an! keinesfalls darfst du sie zum essen zwingen oder ihr ständig erzählen das sie zu wenig isst bzw mehr essen soll. man kann selber nicht besonders viel machen weil es meistens sehr tiefgründige probleme sind, die sie sehr tief verstecken. ein gespräch hilft sehr gut und verschafft ihr dann eine bezugsperson, allerdings kannste sie nicht dazu zwingen, du kannst/darfst es ihr nur anbieten! wenn sie nicht reden will musst du geduldig bleiben und es so hinnehmen erstmal. wenn sie redet geh sehr vorsichtig mit ihr um und rede nicht andauernd vom essen, das ist nämlich meistens nicht das problem!
    so okay ich glaub das langt erstmal auch wenn ich etwas übertrieben hab oder es garnicht der fall sein sollte bei dir, vielleicht hilfts ja jemand andrem :zwinker:

    greetz fei
     
    #11
    Fei, 6 Januar 2003
  12. mhel
    mhel (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.856
    123
    3
    nicht angegeben
    Also das hört sich stark nach Magersucht an. Ich hab auch ne Freundin die daran erkrank ist / war. Und das du nicht unbedingt was davon weißt ist nix unnormales. Bei ihr war es so das ich es durch Zufall rausbekomme hab und als sie nen neuen Freund hatte und er sich ein paarmal unwertig über etwas dickere und ne Frau die auch Magersucht hat geäußert hat war es bei ihr aus und soweit ich weiß weiß er es bis heute nicht. Er hat auch immer gesagt das sie mehr essen wollte ist aber nie auf die Idee gekommen was wirklich los ist.
    Red mal mit ihr und biete ihr alle Mögliche Hilfe an die sie bracht aber dränge sie zu nix.
     
    #12
    mhel, 6 Januar 2003
  13. succubi
    Gast
    0
    es gibt halt einfach menschen die weniger essen, was durchaus auch mit der "geschwindigkeit" zu tun hat. isst du langsamer, stellt sich schneller die sättigung ein - schlingst du alles schnell runter, überreisst dein magen erst später wann du satt bist.

    ich bin auch eine langsame esserin - ich mag es nicht, wenn ich mich beim essen hetzen muss und bin daher meistens auch immer erst als letzte fertig bzw. lass meistens dann einiges über.
    ich kann nicht sagen, dass ich extrem wenig esse, aber im gegensatz zu meinem freund ess ich kinderportionen. :smile: meistens isst er dann noch das was ich überlass. *gg*
    und wir waren auch schon ein paar mal essen und ich hab eigentlich nie was ganz aufgegessen. mag sein das ihn das auch bissl nervt, aber er kennt mich ja jetzt schon und weiß das ich nicht so viel essen kann.
     
    #13
    succubi, 7 Januar 2003
  14. TheKing
    TheKing (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    Single
    meine freundin isst auch kaum was wenn dann obst oder so ansonsten nur wenn sie muss beim mittag mit den eltern beispielsweise.

    Ansonsten hat sie derrart probleme sie könnte nen fetten arsch kriegen ich kann mir das dauernd mit anhören:angryfire

    wenn ich zu meiner freundin sage wir gehen essen dann Läuft es daraus hinaus das ich was esse und sie zuguckt ist wirklich merkwürdig manchmal
     
    #14
    TheKing, 7 Januar 2003
  15. Rosenkavalier
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich denke nicht das man da gleich von Magersucht reden sollte!
    Ich kenne viele mädels, die relativ wenig essen! Ist anscheinend so!

    Bei meiner Freundin ist das auch so und sie ist ganz sicher nicht magersüchtig!

    Ich weiß ledier auch nicht voran das liegen könnte aber wie gesagt bist nicht der einzige dem sowas schon mal aufgefallen ist!
     
    #15
    Rosenkavalier, 7 Januar 2003
  16. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Also hier comes mein Senf:

    Wenn ich mit meinem Freund zusammen bin, dann vergeht mir auch der Appetit. Klingt total bescheuert und er sieht es auch nicht unbedingt als ein Kompliment an, aber ich kann da nichts dran machen. Mir wird dann von ein paar Bissen gleich ganz mulmig.
    Doch das ist nur bei ihm der Fall. Sonst wirklich nie. Und ich sehe auch keinen Grund dafür. Außerdem bin ich ja nicht dünn, mit 1.67 m und 54kg.

    Also ich würde mir da nicht gleich Sorgen machen. Vielleicht ist ja doch was dran "Man lebt von Luft und Liebe"
     
    #16
    Chérie, 7 Januar 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - MANCHE Frauen wenig
Reiselustige
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Mai 2013
5 Antworten
emmie
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Mai 2012
26 Antworten
WulfricD
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 März 2012
54 Antworten