Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum muss es so sein??

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von meruc, 24 März 2006.

  1. meruc
    Gast
    0
    2005 lief bei mir nicht besonders. Ich hatte die Hoffnung, dass 2006 irgendwie alles besser wird, aber im Gegenteil. Alles scheint, aus irgendeinem Grund, immer schlechter zu werden.

    Im Dezember letzen Jahres habe ich meine Wohnung gekündigt, weil ein Freund von mir eine angeboten hat. Am 31. März muss ich hier raus sein. Tja, wie ich heute so erfahren musste, ist meine neue Wohnung noch nicht bezugsfertig. Das Badezimmer muss immer noch gemacht werden und der alte Teppich ist auch noch drin ... von den Möbeln mal ganz zu schweigen. Tja, nun habe ich noch knapp eine Woche ... davon ab muss ich meine alte Wohnung noch streichen. Mit Möbeln und den ganzen Klamotten drin, ist das wirklich eine üble Sache.
    Wer nun dachte, es könnte nicht schlimmer kommen ... mein momentaner Arbeitgeber schuldet mir immer noch Zahlungen in Höhe von ein paar hundert Euro. Die sollte ich schon Anfang des Jahres bekommen. Aber ich bin immer nur weiter vertröstest worden.
    Nun fehlt mir das Geld irgendwie um Möbel für die neue Wohnung zu kaufen und meine Autoversicherung, die im nächsten Monat fällig ist zu zahlen.

    Das einzig angenehme ist eigentlich, dass ich ein sehr nettes Mädchen kennen gelernt habe. Ich habe noch nie für einen anderen Menschen so viel empfunden wie für sie. Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass sie mit mir spielt, mehr nicht. Ich meine, vor ein paar Tagen fragte sie mich am Abend, ob wir noch etwas machen wollen. Sie wollte noch baden und mich danach dann anrufen. Auf den Anruf habe ich recht vergeblich gewartet. Am nächsten Tag sagte sie mir dann, sie sei in der Badewanne eingeschlafen.
    Ich meine, wir kommen eigentlich sehr gut miteinander aus. Wir telefonieren oder smsen uns jeden Tag. Vor ein 3 Wochen haben wir auch fast jeden Abend zusammen verbracht. Seit drei Wochen sehen wir uns kaum noch, auch wenn wir immer miteinander telefonieren. Sie weiss, dass ich sie sehr mag, trotzdem macht sie allzu oft Dinge, die mir furchtbar weh tun.

    So langsam aber sicher zweifle ich irgendwie an mir selbst. Ich frage mich einfach, was für einen Sinn das Ganze haben soll. Nein, ich denke jetzt nicht daran mich selbst aus dem Leben zu befördern, auch wenn ich manchmal daran denke, wie es wohl wäre. Ich bin eigentlich von Natur aus auch keine depressive Person, ganz im Gegenteil, ich bin einer ziemlicher Optimist.
    Aber irgendwie ... ich weiss nicht, wie ich es ausdrücken soll ... ich komme mir überrollt vor. Das Leben scheint mich gerade in die Mangel zu nehmen und mich platt machen zu wollen. :frown:
     
    #1
    meruc, 24 März 2006
  2. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Dann mach du das Leben platt.
    Der alte Teppich ist noch drin? Reiss ihn raus!
    Lass nicht alle mit dir geschehen, sondern packs an! Nimm dein Mädel zur Seite und frag sie ernsthaft was Sache ist. 2006 wird nicht von alleine besser, du musst es besser gestalten.
    Ich weiss, ist leicht gesagt, aber ich habe ähnliches schon überstehen müssen...
     
    #2
    BenNation, 24 März 2006
  3. Phoebe
    Phoebe (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    326
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kenne das Gefühl, weil es bei mir z. Z. nicht anders ist. Bei mir geht es auch schon seit über einem Jahr nur bergab...

    War 2004 neun Monate arbeitslos und hab dann endlich einen Job gefunden der mir super viel Spaß macht. Naja dann fingen Beziehungsprobleme an. Hatte eine 12,5 Jahre lange Beziehung, wir haben ein Haus gebaut und uns leider immer weiter auseinander gelebt. Wir führten nur noch eine WG.
    Im September bin ich dann mit jemand anderes zusammen gekommen der allerdings 4,5 Jahre jünger ist als ich. Ich bin dann im Oktober ausgezogen und mußte das erste mal in meinem Leben alleine wohnen. Damit bin ich noch einigermaßen klar gekommen. Mein Freund wohnt 200 km von mir entfernt. Tja ne Fernbeziehung ist leider nicht sehr einfach. Kam langsam mit meinem Ex wieder besser klar und wir sind mittlerweile wieder sehr gute Freunde.
    Dann kam Ende Februar der große Hammer das mein Chef mir wegen Arbeitsmangel die stellung gekündigt hat. Wurde mit sofortiger Wirkung freigestellt und ab 01.04. bin ich dann offiziell arbeitslos. Ich weiß nicht ganz wie ich meine Wohnung halten soll, weil das ALG ist ein Witz.
    Ich bin seelisch total abgerutscht und hatte auch schon Selbstmordgedanken, weil ich das ganze nicht mehr verarbeiten konnte. Bin mehrfach zusammengebrochen und hab mich dann in einen Therapiegruppe begeben. Mein Freund ist auch arbeitslos und war dann ne zeitlang bei mir. Naja wenn man die ganze Zeit aufeinander hockt kommt es halt schon zu Reibereien. Ich habe z. Z. das große Problem das ich nix mit mir anfangen kann und ich große Angst habe alleine zu sein. Vor ein paar Tagen haben wir uns dann mächtig gestritten und er hat seine Sachen gepackt und wollte fahren. Ich hatte an dem Tag meine erste Therapiestunde und war ziemlich aufgewühlt von dem Ganzen.
    Tja er ist dann einfach nach Hause gefahren und hat sich seitdem nicht mehr gemeldet. Ich hab ihm gesagt es wäre schön für mich wenn er heute Nacht noch bei mir bleiben könnte und für mich da wäre, aber er ist einfach weg. Tja abends hatte ich dann ein Messer in der Hand und wollte alles beenden. Gottseidank hat sich mein Kater vor mich gesetzt und mich so angeschaut als wenn er sagen wollte mach das nicht ich brauch dich. naja ich habe weinend das Messer fallen lassen und seitdem geht es mir etwas besser und ich denke so einen scheiß werde ich nie wieder machen. Tja ich vermiße meinen Freund/Exfreund trotzdem obwohl er sich wie das letzte Schwein benommen hat.
    Gehe jetzt regelmäßig in eine Therapiegruppe die mir viel Kraft geben und habe mich ehrenamtlich dem Tierschutz angeboten. Die haben sich bei mir auch schon gemeldet und ich kann jetzt was machen was mir Spaß macht und mir Kraft gibt.
    Nur ohne Partner, Job usw. ist es sehr schwierig.

    Wollte Dir damit nur klar machen.... Egal wie aussichtlos eine Situation ist man kommt da irgendwie immer durch! es kommen auch wieder bessere Zeiten. Ich sehe zwar auch kein Licht am Himmel aber ich denke das wird wieder besser und ich bin auf einem gutem Weg.

    Du wirst das auch schaffen! Kämpf Dich durch! Es ist es wert!!!!
     
    #3
    Phoebe, 25 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test