Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum nehmen trotzdem so viele die Pille??

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von webjunkie, 6 August 2008.

  1. webjunkie
    webjunkie (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    103
    1
    Single
    Ich hab jetzt wieder hier mal mitgelesen und jetzt muss ich es einfach mal fragen:
    Warum nehmen soviele die Pille, obwohl sie quasi nur Nachteile ggü. anderen Verhütungsmitteln hat?
    Die tägliche Schluckerei zur richtigen Zeit, die Probleme bei Durchfall, Erbrechen, Weckselwirkungen mit anderen Medikamenten etc.

    Wenn ich da andere VM mir anschau:
    div. Spiralen --> einsetzen und gut ist.
    Nuvaring --> einmal pro Monat tauschen
    Pflaster --> einmal pro Monat tauschen
    Kondom --> braucht ihr euch quasi um "gar nichts" kümmern

    Jetzt sagt nicht ist ne Preisfrage, so ein Ring ist auch nicht teurer als ein Blister.

    Würde da mal gerne ein paar Meinungen lesen.

    Also dann
     
    #1
    webjunkie, 6 August 2008
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.084
    Verliebt
    Tägliches Schlucken ist für mich kein Nachteil. Das ist etwas, das ich grade noch schaffe.
    Durchfall/Erbrechen hatte ich in über 7 Jahren Pille noch nie, genauso wenig wie Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.

    Diese Wechselwirkungen gibts beim Nuvaring übrigens auch.
    Spirale wird normalerweise erst nach einer Schwangerschaft eingesetzt. Ich war aber noch nie schwanger. Außerdem wird sie meines Wissens nicht zwangsläufig von der Kasse bezahlt. Ich rede jetzt von der normalen Spirale. Kuperfspirale weiß ich nicht viel drüber, aber ganz nebenwirkungsfrei ist sie sicherlich auch nicht.

    Nuvaring: Mir ist tägliches Schlucken einer Pille lieber als das Hantieren mit dem Ring.
    Pflaster: Wäre mir viel zu unzuverlässig.
    Kondome: Nehmen wir trotzdem noch, aber alleine wären sie mir zu unsicher.
     
    #2
    krava, 6 August 2008
  3. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Also gegen die Spirale spricht folgendes:
    Ich kann zumindest der Kupferspirale nicht vertrauen, da ich entstanden bin, obwohl meine Mutter damit verhütete.
    Ansonsten sprechen die zu erwartenden stärkeren Regelschmerzen und stärkeren Blutungen dagegen.
    Auch die Kupferkette kann einige Folgen haben (erhöhtes INfektionsrisiko z.B.), die mir so rein gar nicht gefallen.

    Gegen den Nuvaring spricht meiner Meinung nach nichts objektives, nur mein subjektives Empfinden, dass ich nicht gerne so ein Teil in mir habe und dass ich Angst habe er könnte evtl. beim Sex stören.

    Das Pflaster sieht man, die Pille nicht.

    Kondome sind mir viel zu unsicher und umständlich.

    Die tägliche Schluckerei stört überhaupt nicht. Und auch die anderen Sachen sind nicht dramatisch, wenn man weiß, wie man dann handeln muss.
     
    #3
    Sunflower84, 6 August 2008
  4. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Weil nicht jeder automatisch an negativen Nebenwirkungen leidet? Ich hab nur positive durch die Pille: Noch schwächere Blutung, keine Periodenschmerzen mehr, bessere Haut.

    Durchfall hab ich abends nach der Pilleneinnahme in fünf Jahren noch nie gehabt, Antibiotika nehme ich möglichst auch nicht öfter als 1-2 Mal im Jahr, wenn überhaupt. Zudem kann man bei mir aufgrund einer anatomischen Fehlbildung keine Spirale einsetzen. Da und auch beim Stäbchen würde mich außerdem abschrecken, dass man sofort den Preis für mehrere Jahre zahlt und wenn man es dann früher entfernen lassen muss, hat man ne Menge rausgeworfen.

    Und Unverträglichkeiten können ja auch locker bei anderen Verhütungsmitteln eintreten ... bei der Spirale oft vermehrt Entzündungen und stärkere Periodenschmerzen, beim Pflaster hab ich öfter gehört, dass es Probleme mit der Haftung gibt, beim Ring hab ich schon von welchen gehört, dass sie ihn störend in sich spüren oder dass er rausfällt ... das sieht jeder anders, was für ihn am besten geeignet ist.

    Und ganz ehrlich, so schwer ist das ja nicht, einmal am Tag ne Pille zu schlucken. Dann legt man sie halt ins Zahnputzglas, da kommt ja jeder abends dran vorbei, schätze ich. Wenn jemand starke Beschwerden hat oder oft an Durchfall leidet und dergleichen, dann würde ich ihm natürlich auch von der Pille abraten. Aber so wie du das sagst, klingt es, als wenn jeder automatisch Probleme bekäme. ;-)
     
    #4
    Ginny, 6 August 2008
  5. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Kann jetzt nur für mich sprechen, aber ich hatte nie Probleme damit jeden Tag die Pille zu nehmen und Durchfall/Erbrechen hat man nun auch nicht ständig :zwinker:


    Außerdem sehe ich in den von dir genannten Methoden auch Nachteile, so dass für mich die Pille immer das sinnvollste war.

    div. Spiralen
    --> einsetzen und gut ist. -> Eben nicht. Spiralen werden eigentlich eher für Frauen empfohlen, die bereits Kinder haben, da es dort einfacher ist, den Muttermund zu weiten und insbesondere die Kupferspirale u.U. zu Entzündungen und Unfruchtbarkeit führen kann. Außerdem soll es vorgekommen sein, dass die Spirale verloren ging.
    Ich persönlich mag auch das Gefühl nicht, einen Fremdkörper in mir rumzuschleppen. Also fällt das für mich weg.
    Nuvaring --> einmal pro Monat tauschen -> Siehe oben, ist eben auch ein Fremdkörper und das will ich nicht.
    Pflaster --> einmal pro Monat tauschen -> Da hätte ich zuviele Bedenken, dass es verlorengeht.
    Kondom --> braucht ihr euch quasi um "gar nichts" kümmern -> Nein, aber Kondome können viel an Spontanität rauben und man spürt sie eben auch.

    Außerdem gibt es noch die Dreimonatsspritze (zu viele Hormone aufeinmal, kein spontanes Absetzen möglich, Möglichkeit von Dauerblutungen, wird nicht für junge Frauen empfohlen), Implanon (mag nichts im Arm stecken haben und es ist ziemlich teuer, falls es doch mal frühzeitig raus muss, auch Gefahr von Dauerblutungen), Lea/Diaphragma (zu hoher PI), NFP (würde ich persönlich mich einfach nicht mit wohlfühlen).

    So. Daher habe ich mich für die Pille entschieden und wäre auch sicher dabei geblieben, wenns gegangen wäre. Aber da man nicht immer kann, wie man will, nehmen wir jetzt Kondome. Geht auch :zwinker:
    Und einige Nebenwirkungen sind mir auch erst nach dem Absetzen bewusst geworden.


    Das stimmt soweit ich weiß nicht. Der Nuvaring soll wesentlich teurer sein, als die Pille.
    Aber das wäre für mich auch nicht wirklich ein Kriterium.
     
    #5
    User 52655, 6 August 2008
  6. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Diese Gründe treffen sicher auf viele Pillennutzerinnen zu; ich z.B. nehme die Pille auch wegen meiner Regelschmerzen. Und wenn es ein Verhütungsmittel gibt, das gleichzeitig auch noch gegen sowas hilft, warum sollte man das dann nicht nutzen?
     
    #6
    User 4590, 6 August 2008
  7. Larissa333
    Gast
    0
    also ich zahle für 3 Monate Ring ca 43€, die Valette hat mich im selben Zeitraum nur 17€ gekostet.

    Ich bleib aber trotz höherer Kosten beim Ring :zwinker:
     
    #7
    Larissa333, 6 August 2008
  8. ~Lady~
    ~Lady~ (30)
    Meistens hier zu finden
    2.061
    148
    163
    Verheiratet
    Der Punkt bei der Pille ist eben, dass bei jeder Frau anders geartete Nebenwirkungen auftreten können. Bei der einen sind sie positiv, bei der anderen negativ.
    Deshalb kann man die Frage so nicht unbedingt stellen, warum die Pille bei all dem negativen Kram überhaupt von so vielen genommen wird.
    Wer sie gut verträgt, hat damit eine wundervoll einfache, unkomplizierte Verhütungsmethode für sich gefunden.

    Ich werde sie jedenfalls demnächst endgültig absetzen...
     
    #8
    ~Lady~, 6 August 2008
  9. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #9
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 6 August 2008
  10. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.398
    398
    3.883
    Verheiratet
    Huhu,

    Weil wir alle doof sind :grin:

    Ich hab mir jetzt schon 5 Pillen und den Nuvaring angetan, und bin jetzt endlich zufrieden.

    Habe lange genug recherchiert, um zu wissen, dass es sonst keine Alternative für mich gibt.

    div. Spiralen --> einsetzen und gut ist. Ja sicher. Und was, wenn ich Unfruchtbar werde? Eine Freundin von mir hat von der Spirale jedes Mal 2 Wochen ihre Tage... einfach nur schrecklich. Das Einsetzen kostet ne Menge, wenn man es nicht verträgt, ist ne Menge Geld auf einmal weg. Sie kann sich abseilen und schmerzhafte Dinge dabei anstellen, und ich muss mich für 3-5 Jahre festlegen.

    Nuvaring --> einmal pro Monat tauschen
    Den Nuvaring habe ich immerzu gespürt. Ein schönes Gefühl beim Lachen, Laufen oder Sport. Beim Sex mit jedem Stoß vor- zurück- vor - zurück - gegen den Muttermund, bis Blut kam - ein wunderbares Gefühl :zwinker: Ein Monat, und nie wieder!

    Pflaster --> einmal pro Monat tauschen
    Ist mir zu unsicher, zudem gibt es keine Stelle, wo ich sowas tragen wollen würde.

    Kondom --> braucht ihr euch quasi um "gar nichts" kümmern
    Und das Gefühl ist beschissen - finde ich zumindest. Ich packe meinen Freund in keine Plastiktüte, damit alles schön steril und sauber bleibt. Mag das Gefühl überhaupt nicht. Und wenns einmal kaputt geht, dann kann ich ins KKH fahren - da könnte ich mich überhaupt nicht mehr auf Sex einlassen mit so einem Risiko im Nacken.

    Als im Ergebnis war es für mich dann doch wieder Pille und langsam klappt es auch mit Nr. 5.

    Ich finde die Fragestellung etwas einseitig, deshalb hab ich jetzt für mich nur die Nachteile aufgelistet. Ich weiß, dass auch Nuvaring, Pflaster, Spiralen und Kondom ihre Vorteile haben, aber für mich überwiegen einfach die Nachteile.
     
    #10
    User 20579, 6 August 2008
  11. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich verhüte mittlerweile nicht mehr hormonell, weil ich einfach nicht mehr möchte, nicht, weil ich damit nicht zurecht kam. Ich habe jahrelang mit Pille verhütet, finde sie hat nur Vorteile (wenn man sie verträgt - ich habe auch zwei Anläufe gebraucht) und ich sehe sie nach wie vor als das mit Abstand beste und am einfachsten zu handhabende Verhütungsmittel überhaupt. Es wird sich mir nie erschliessen, was eigentlich so schwierig daran ist, mit der Pille richtig umzugehen (wenn man sie nicht verträgt, ist das natürlich ein ganz anderes Thema, aber das lass ich mal aussen vor). Aber der hauptsächliche Grund pro Pille ist für mich das hier:

     
    #11
    Samaire, 6 August 2008
  12. webjunkie
    webjunkie (45)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    166
    103
    1
    Single
    @larissa333

    War ein Fehler von mir mit dem Preis, hatte die 17€ bei der Pille auf einen Monat bezogen, dann wäre der Preis zum Nuvaring ja quasi gleich. Da sieht man wieder das Mann/man nicht alles wissen kann.:zwinker:
     
    #12
    webjunkie, 6 August 2008
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich habe keinerlei Nachteile durch die Verhütung mit der Pille, bin sehr zufrieden damit - keine Nebenwirkungen, die stören, weiter viel Lust auf Sex, vor allem unkompliziert anwendbar... Täglich eine Pille zu nehmen, ist für mich kein "Aufwand".

    Da ich absolut zufrieden bin und keine Nachteile sehe, werde ich die Verhütungsmethode nicht wechseln. Bei mir somit kein "trotzdem", sondern nur "weils".
     
    #13
    User 20976, 6 August 2008
  14. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Wieso? Weil es die einfachste Methode ist... Beim Einsetzen von Spirale hat man Schmerzen, die Periode wird oftmals stärker etc., der Nuvaring ist auch hormonell aber ich finde es viel komplizierter, das Pflaster ist mir nicht sicher genug.
     
    #14
    User 37284, 6 August 2008
  15. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Pflaster wechselt man meines Wissens jede Woche, dh alle 7 Tage und die 4. Woche bleibt frei (so funktioniert meins, und ist zuverlässig).
    Ich schluck die Pille nicht, weil ich nicht dran denken würd und das einen zu unregelmäßigen Zyklus geben würde. Ich tu mir da ja schon mit Antibiotika und anderen Medikamenten sehr schwer (zumal ich nicht gern Tabletten oder Kapseln schlucke).

    Spirale will mir meine FÄ nicht einsetzen, weil ich noch zu jung bin.

    Nuvaring ist mir persönlich zu unsicher, weils ein Fremdkörper ist.

    Kondome verwenden wir sowieso zusätzlich.

    Für mich ist das Pflaster die optimale Lösung, auch weil ich die Stelle jederzeit wechseln kann, weil es juckt und ich es sofort herunterreissen kann, wenn etwas mit meinem Zyklus nicht passt bzw ich mich dadurch schlecht fühle (was bislang noch nicht der Fall war).
     
    #15
    Kiya_17, 7 August 2008
  16. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.402
    148
    220
    nicht angegeben
    Die Pille macht meine Tage erträglich, deshalb nehme ich sie, auch wenn ich Single bin. Ich habe sie in 3 Jahren einmal vergessen (hat aber nichts gemacht, habe die Pause vorgezogen), hatte nie Probleme mit Durchfall oder Antibiotika-Wechselwirkungen.
     
    #16
    User 32843, 7 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten