Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum reden Schweizer so beknackt?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von zickzackbum, 10 November 2008.

  1. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Hi,
    warum gibt es eigentlich Dialekte ? Zur Abgrenzung gegenüber Fremden ? Aus Heimatverbundenheit? Ich habe eben mal wieder einen Schweizer im TV gesehen und mich gefragt, warum die denn so behämmert reden müssen :zwinker:? Ist nicht persönlich gemeint liebe Schweizer und genau genommen könnte man auch die Sachsen oder Schwaben fragen, was ihr Gefasel soll :grin: , aber ihr übertreibts finde ich am meisten :tongue: .

    Mal ernsthaft: Was bringen solche Dialekte ?
     
    #1
    zickzackbum, 10 November 2008
  2. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Also den sächsischen Dialekt gibt es eindeutig, weil er toll klingt! Moment mal, ist das, was ich meine, überhaupt Sächsisch? Hm... irgendwas in die Richtung auf jeden Fall, aber vielleicht stammt der ältere, herrlich sächselnde (?) Herr ja ursprünglich von ganz woanders?:ratlos:
    Das Schweizerdeutsche mag ich allerdings überhaupt nicht, der Dialekt ist eindeutig zum Nerven erfunden worden.
     
    #2
    User 50283, 10 November 2008
  3. Marine Schnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Es gibt Dialekte, weil sich zum Einen das deutsche über viele Jahrhunderte von einer rein mündlichen Sprache zu einer schriftlichen entwickelt hat (Stichwort Luther)und erst sehr spät ein einheitlicher Standard eingeführt wurde (mit Duden und Co.), dabei haben Regionen ihre Eigenarten, die meist im Zusammenhang mit anderen Sprachen und der Geschichte steht. Diese haben sich bewahrt, weiterentwickelt oder auch stark gewandelt.
    Viele Dialekte verflachen übrigens zusehens, wie das Plattdeutsche und wenn du Glück hast und der Trend bleibt, gibts bald nur noch sehr wenige Dialektsprecher.
     
    #3
    Marine Schnecke, 10 November 2008
  4. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    Dialekte gibt es überall auf der welt. und wie schon jemand richtig sagte, zuerst gab es das mündliche und dann irgendwann eine schriftl. einheitl. "sprache".

    dialekte sind keinesfalls da um dich zu ärgern.
     
    #4
    User 70315, 10 November 2008
  5. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Warum reden Deutsche so beknackt? Oder diese komischen Chinesen erst, da versteht man ja gar nix. :rolleyes:

    Ausserdem ist Schweizerdeutsch nicht gleich Schweizerdeutsch, genauso wenig, wie Deutsch gleich Deutsch ist. Es gibt unzählige Dialekte innerhalb des Schweizerdeutschen und einer aus der Ostschweiz dürfte Mühe haben, sich mit einem aus dem Wallis zu verständigen.

    Und keine Angst, die Schweizer haben besseres zu tun, als dich zu ärgern. Die reden einfach so, weil sie schon immer so geredet haben, genauso wie du Hochdeutsch redest, weil du es schon immer getan hast.

    Aber wenn du Zeit hast, darfst du gerne zusehen, dass du eine Sprache irgendwo auf der Welt findest, die dann von allen, die die mal grundsätzlich sprechen, auch tatsächlich gleich gesprochen wird. Viel Glück!
     
    #5
    Samaire, 10 November 2008
  6. lavinia-18
    lavinia-18 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    91
    0
    Single
    Am achten Tag schuf Gott die Dialekte...

    …und alle Völkchen waren glücklich.

    Der Berliner sagte ‚Ick hab nen wahnsinns Dialekt, wa?’
    Der Hanseate sagte: ‚Min Dialekt ist dufte, ne?’
    Der Kölner sagte ‚Hey, du Jeck! Mit Kölsch feiert man Karneval!’
    Der Bayer sagte ‚Jo mei, is des a schöner Dialekt!’
    Der Sachse sagte ‚Ja nu freilisch is äs Sächsisch klosse!’

    Nur für den Rheinhessen war kein Dialekt übrig. Da wurde der Rheinhesse ganz traurig… :frown:

    Irgendwann sagte dann Gott: ‚Ei reesch Disch net uff, dann babbelste halt so wie isch!’


    btw. hab grad heute morgen im Videotext gelesen, das Adele in den USA keiner versteht weil sie Cockney-English spricht, das ist der Urakzent der Londoner. Sie muss in den USA ganz langsam sprechen um verstanden zu werden. Ähnlich ging es früher Julia Roberts mit ihrem extremen Südstaaten-Slang. Die hat anfänglich auch keiner verstanden. tja und in China gibts ja auch hunderte von Dialekten usw. Da versteht auch fast keiner das was der gegenüber redet.
     
    #6
    lavinia-18, 10 November 2008
  7. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich hab keine Ahnung warum es Dialekte gibt, aber ich finde sie nicht beknackt sondern lustig, süß :smile:
    Die anderen lachen wahrscheinlich über uns Deutschen.
     
    #7
    User 75021, 10 November 2008
  8. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Dialekte sind historisch regional bedingt.
    Schick 100 Leute in Grüppchen von je 10 Personen auf 10 verschiedene Inseln und nach ein paar Jahren/ Jahrzehnten/ Generationen werden auch dort sich unterschiedliche Dialekte entwickelt haben.
    Ich habe mich eine Zeit lang mit der Entwicklung der deutschen Sprache beschäftigt. Sprache ist ein Nutzgegenstand und wird so verwendet, wie er gerade gebraucht wird. Ist ein Wort zu lang um im alltäglichen Sprachgebrauch zu bestehen reibt es sich sozusagen ab. In welcher Form, das bestimmen die Leute, die es benutzen. Mal wird ein Buchstabe verschluckt, mal ändert sich die Klangmelodie. Aber immer so, dass es einen Vorteil für die Menschen bringt (eben, dass das Wort besser in ihren Alttag passt). Durch die geographische Entfernung ändert sich auch die Art, in der das Wort abgeändert wird. So wurde zum Beispiel aus dem Wort Appel (das in Teilen Deutschlands ja noch gebraucht wird), das Hochdeutsche Wort Apfel.
     
    #8
    happy&sad, 10 November 2008
  9. Angie12
    Angie12 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    Es ist kompliziert
    Ich finde, dass kein Dialekt behämmert oder beknackt eingestuft werden darf.
    Ich finde, die Umgebung prägt den Menschen und die sich etwas von der Hochsprache unterscheidende Sprache ist eben der Dialekt; der ist in Ordung solange man auch die Schriftsprache beherrscht. Dialektsprechende Leute sind ja intelligenter, da sie zweisprachig sind.
    Was Schweizerisch betrifft, ist das eigentlich eine eigene Sprache und kein Dialekt mehr. Dessen ungeachtet können die meisten "Schwyzerdütsch" sprechenden Schweizer auch die deutsche Schriftsprache. Selbstverständlich hört man das meist heraus - selbst bei Jörg Kachelmann... aber es braucht sich niemand wegen seiner Herkunft verstecken.
     
    #9
    Angie12, 10 November 2008
  10. HugoSanchez
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    103
    7
    Single
    Du scheinst wenig Ahnung zu haben. Dialekte sind keine Variante des Hochdeutschen, die aus Spaß an der Freude entwickelt wurden, sondern unser heutiges Hochdeutsch ist im Grunde eine künstliche Schriftsprache.
    Ich finde es schon ein bisschen bedenklich, wenn Leute, die Dialekt sprechen, oft so ein bisschen als dämlich dargestellt werden. Gerade die Schweizer mögen das zurecht gar nicht.
     
    #10
    HugoSanchez, 10 November 2008
  11. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Wo habe ich gesagt, dass Chinesen beknackt reden ? Ist schon ein Unterschied, ob man die Variante einer Sprache spricht, oder eine komplett andere.

    Der Weg vom Berlinerisch zum Hochdeutsch ist deutlich kürzer als vom Chinesisch zum Hochdeutsch^^.


    Dann bin ich froh, jemandem wie dir auch einmal in deinem Leben zu dem Gefühl zu verhelfen, etwas besser zu wissen als andere.
     
    #11
    zickzackbum, 10 November 2008
  12. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Das war einfach irgendein Beispiel, weil dein Genöle nach dem typischen, völlig ignoranten "oh Hilfe, man spricht nicht überall perfektes Hochdeutsch, wie kann man nur" klingt.
     
    #12
    Samaire, 10 November 2008
  13. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Dialekte gibts schon seit es die Sprachen gibt..und wieso du dich hier darüber aufregst versteh ich nicht. Schweizer sprechen nunmal nicht von Muttersprache her Hochdeutsch. Das wäre das selbe wie wenn du französisch sprichst..dann hast du auch einen deutschen akzent für alle Franzosen.
     
    #13
    User 49007, 10 November 2008
  14. Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    3
    nicht angegeben
    Ich find n Schweizer Dialekt supertoll:smile:

    Voll süß teilweise! Kommt auch drauf an, wo man ist, was man für eine Schweizerin/er kennengelernt hat und woher der wiederrum herkommt.


    Hatte mal ne Affäre mit ner Schweizerin, habs nich bereut^^.


    Den einzigsten Dialekt den ich nicht mag, ist der Sächsische, wenn er zu krass ausgeprägt ist.
    Aber mei, hassen werd ich nun die Leute auch nicht dafür.


    Dialekte sind aber generell toll. Eine bestimmte Redensart aus bestimmten Regionen, auf die man stolz sein kann bzw ist und zugleich ein Heimatgefühl schafft.
     
    #14
    Chimaira, 10 November 2008
  15. Bernd.das.Brot
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    Single
    Schwytzerdyytsch ist eine geniale Sprache.

    Wenn man ne Zeit lang da gewesen ist weiß man auch wovon die sprechen :zwinker:

    Aber viel beeindruckender ist, dass wirklich JEDES Dorf nen anderen Dialekt hat :zwinker:

    Ich Liebe diesen Dialekt :herz: bzw diese Sprache :smile:
     
    #15
    Bernd.das.Brot, 10 November 2008
  16. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    bei uns nennt man sowas dialekt und macht sich drüber lustig...
    in amerika heißt das "slang" und is cool :tongue:
     
    #16
    Beelion, 10 November 2008
  17. Timea
    Timea (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich komme aus der Schweiz und lebe auch hier, spreche auch einen Dialekt, wenn auch einen sehr unspektakulären. Seit ich studiere und an meiner Hochschule Leute aus sämtlichen Regionen des Landes höre, habe ich so einige Dialekte richtig ins Herz geschlossen, es gibt wirklich schön klingende Dialekte und interessante Ausdrücke *mich als Dialekt-Fan oute*
     
    #17
    Timea, 10 November 2008
  18. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Geht mir genauso, ich mag allein schon den Klang total, auch wenn ich nicht bei jedem gleich viel verstehe... (Berner versteh ich schonmal, immerhin ein Anfang, die reden so schön langsam... :grin:) Ich find Schweizerdeutsch total toll! :herz:

    Ich mag Dialekte allgemein, auch wenn mir manche besser gefallen und andere weniger. Hessisch zum Beispiel gefällt mir eigentlich überhaupt nicht, aber irgendwie ist es doch besser, als wenn jemand reines hochdeutsch spricht... :schuechte Ich selbst kann leider gar keinen Dialekt wirklich, bei uns daheim ist IMMER nur hochdeutsch gesprochen worden (Vater Hamburger, Mutter Schwäbin mit fränkischen Eltern - diese Dialekte KANN man nicht mischen, übrig blieb eben ziemlich reines Hochdeutsch *g*).
     
    #18
    SottoVoce, 10 November 2008
  19. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    :eek: Du kannst uns doch nicht Hessen nennen! Wir sind Rheinhessen, bitteschön! :kopfschue

    :zwinker:
     
    #19
    User 15499, 10 November 2008
  20. User 39864
    Sehr bekannt hier
    1.542
    168
    291
    in einer Beziehung
    ………
     
    #20
    Zuletzt bearbeitet: 19 Mai 2014
    User 39864, 10 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - reden Schweizer beknackt
kittylove
Off-Topic-Location Forum
30 April 2014
4 Antworten
smallflames
Off-Topic-Location Forum
27 September 2013
8 Antworten
Coemgen
Off-Topic-Location Forum
14 Dezember 2011
14 Antworten
Test