Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

warum rufen freunde einen eigentlich nie an?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Jay-J, 7 Juli 2005.

  1. Jay-J
    Kurz vor Sperre
    908
    0
    0
    Verheiratet
    ja das interessiert mich wirklich
    hab vlt schonma innem anderen thread geschrieben, dass ich den 42. tag zählte den ich nicht angerufen wurde...(isn lustiges gefühl, wenn man sich erschreckt, weil das telefon klingelt und man panisch im zimmer rumläuft um rauszufinden was es ist :grin: )

    es ist leider so, dass ich zur zeiten des winter 2004-2005 ca 4 monate alleine war (komplett)
    dann gings ne zeitlang echt gut (treffen und kontakte über icq gepflegt, ich hasse icq, aber anders gings nicht)
    aber jetzt sindse wieder alle stumm -.-

    via icq mit pseudo-freunden reden die man das letzte mal vor ca 8 monaten gesehen hat is nahezu skuril...
    es fällt einem ja so leicht zu reden über icq... (mensch wenn ihr wüsstet, wieviel mir leute schon anvertraut haben, das ist echt unrealistisch)

    was muss man tun, damit sich die leute wieder bei einem melden? ich ruf sie ja auch an, versuche ab und zu was zu organisieren, aber es klappt nicht, die kommen ja noch nicht mal
    gmrlgmrlgmrl
     
    #1
    Jay-J, 7 Juli 2005
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Menschen, denen man wirklich wichtig ist, melden sich auch. Ich würde mich an deiner Stelle mal ein paar Leute suchen, die deine Anwesenheit mehr zu schätzen wissen...
    Und wenn meine Freunde weder anrufen noch zu mir kommen würden und ich immer hinterhertelefonieren müsste würde ich auf sie verzichten können.
     
    #2
    Numina, 7 Juli 2005
  3. Jay-J
    Kurz vor Sperre Themenstarter
    908
    0
    0
    Verheiratet
    ja spitze, dann bin ich doch alleine :/
     
    #3
    Jay-J, 7 Juli 2005
  4. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Echt genau das ist es.

    Bei mir meldet sich von sich aus auch kein Schwein

    Hab auch schonmal wie du Jay die Tage gezählt... die Bilanz behalt ich an der Stelle lieber für mich.

    Weiß nicht, denke immer das liegt an meinem Singlesein.. die anderen haben eben mehr mit ihren Männern zu tun. Und für mich bleibt keine zeit mehr.

    Aber bringt ja nix sich andere zu suchen, denn das geht ja auch nicht von heute auf morgen. Und wenn du dich gar nicht mehr bei denen bist dann bist du auch die Glackmeierte....

    Verstehe dein problem voll, denn genauso sieht es bei mir aus
     
    #4
    SunnyBee85, 7 Juli 2005
  5. Jay-J
    Kurz vor Sperre Themenstarter
    908
    0
    0
    Verheiratet
    :hmm: jetzt sind wir wenigstens schon 2 :/
    neue freunde suchen ist so ne sache : das ist hier so gut wie nicht möglich :/
    wenn man niemanden mehr hat, kann man auch niemanden kennen lernen und das ist scheisse... ich versteh eigentlich nicht warum, ich höre oft, dass ich voll in ordnung bin und ne gute einstellung vertrete etc...
    aber trotzdem meldet sich keiner :/
    punk, rock, punk-rock dann die ganzen festivals etc etc etc (in meinen augen nur wieder ein neuer (teenie-)trend) sind hier ganz groß in mode und da gehöre ich nicht dazu, könnte daran liegen, kann mich damit überhaupt nicht identifizieren, andere leute rumzuschubsen, wenn ich auf nem konzert wäre und das auch noch lustig finden.
    hier laufen sie fast alle mit ihren hängetaschen und buttons und zerissenen jeans und langen haaren rum etc...... (zum glück schneide ich mir meine 'dagegen kürzeren' haare am mittwoch ab)
    ob das ein grund ist?
     
    #5
    Jay-J, 7 Juli 2005
  6. wanci
    Gast
    0
    Wenn du nicht komplette Idioten als Freunde hast, ist das bestimmt nicht der Grund. Kenn ich aber sehr gut, bei mir gibt es auch nur sehr wenige, die sich von selber mal melden. Weiß auch nicht, aber so leben sich Freundschaften dann auseinander. Vielleicht kommen ja neue. Zum Hinterhertelefonieren hab ich leider zu viel Stolz.
     
    #6
    wanci, 7 Juli 2005
  7. Jay-J
    Kurz vor Sperre Themenstarter
    908
    0
    0
    Verheiratet
    ich auch, deswegen wirds in letzter zeit immer weniger...
    naja ich erklär mal eben was
    ich hab eigentlich schon noch freunde, aber es sind (nicht, dass es mich stören würde) ausschließlich mädchen
    so richtige FREUNDE (kerle) hab ich eigentlich nicht mehr...
    1 ist jetzt in seinen ferien da (wohnt gaaaaaaaaaaaaaanz weit weg seit letztem jahr) und mit ihmkannich wieder was machen und die alten leute kommen ein wenig wieder zusammen, aber das ist leider in 1 woche zuende, denn er organisiert eigentlich alles...

    heute hab ich nach ca *überleg* 3 monaten nen ehemalig besten freund wieder getroffen, hab ihn von zuhause abgeholt weil er mal eben flaschen wegbringen sollte (hat er mir per icq mitgeteilt und ich wollte ihn ma sehn, was er fürn (sorry) loser geworden ist) und seine mutter hat mich total schräg angeschaut und meinte ... wow du hast dich ja verändert... und das in 3 monaten?!
    was an mir anders?
    findsch gar nicht :<
    jedenfalls hab ich mir gedacht, ich lass ihn mal reden und dann ist mir aufgefallen : ich war immer der, der die gesprächsthemen hatte. und früher war es ab und zu ein computerspiel, oder wo mal die nächste party ist, aber wir sind dieses mal einfach nur nebeneinander gegangen und haben kein wort gewechselt.
    das fand ich schon krass
     
    #7
    Jay-J, 7 Juli 2005
  8. slaughterer
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    in einer Beziehung
    Hmm, seltsam. Irgendwie spiegelt dein Text genau das wieder, was mir wiederfuhr.

    Nebeneinander hergehen, ohne viel zu reden, - und es gab frueher wirklich immer viel zu reden - dass kommt mir sehr bekannt vor.
    Zu mir wurde auch gesagt, ich haette mich ja sehr veraendert (Nachdem man sich Monate nicht gesehen hatte) etc. Dabei lies dieser, jetzt ehemalige Freund, natuerlich nicht aus das er jetzt kein Loser mehr ist, sondern ein ganz taffer Typ, der sein Leben von jetzt an in die Hand nimmt....bla..
    Ganze dreimal (3!) wurde mir gesagt, dass man mich anruft (,,Hey, nimm dir am Wochenende nichts vor, wir starten was..'') Das Resultat: Bis jetzt hab ich noch nichts von ihm gehoert. Aber das Gangster Getue, was man mit dem von dir kritisch betrachteten Getue gleichsetzen kann, ist nur ein weiterer Ansporn, seinen Stolz nicht zu verlieren. Sprich, ihn nicht anzurufen.
    Hehe, und wie es der Zufall so will, hab ich momentan auch nur Maedchen als Freunde.., ja und irgendwie melden die, ok: ''Sie'' sich auch ab und zu...
    Kennt ihr das Gefuehl, dass wenn man ein altes Gemaelde etwa 10 Minuten anstarrt (nein wahrscheinlich eher nicht ^^), und ihr auf einmal glaubt, es bewegt sich etwas im Bild? So war das, als mein Handy ploetzlich klingelte.


    Ich kann also ganz gut nachempfinden, was fuer eine Situation das ist, in der du dich befindest.
    Nur nicht aufgeben, vielleicht entwickelt sich etwas durch die Maedels - das du da praktisch an neue Bekanntschaften kommst. So versuche ich es auch.



    Stichpunktartig:

    -Glaubt er haette ein eigenes Ghetto, wo er sich Respect verschafft hat
    -Nennt seine Freunde nur noch ''Homies''
    -''Abchecken'' oder ''Absarten'' wird mit ''Was unternehmen'' gleichgesetzt
    -Frueher war ich ''nett'', Heute bin ich ''fett krazz in Ordnung ey''
    -Freunde werden anhand ihres Autos bewertet, und letztendlich wird dieser nach Strich und Faden ausgenutzt


    Lustig, oder?


    edit

    An die Leute, die immernoch darauf hoffen, dass man sie anruft:

    Pfeift auf diese Pappnasen, und lasst euch mal durch den Kopf gehen, was genau so unverzichtbar an diesen Leuten ist, dass ihr immernoch - nachdem sich keine Sau bei euch gemeldet hat - auf ein Wiedersehen hofft.
    So schwer es auch manchmal ist, sollte man sich einfach nach einem neuen Freundeskreis umsehen.
    Ihr seid bereit Zeit mit anderen Leuten zu verbringen, eine Freundschaft zu pflegen usw. Wenn das nicht auf Gegenseitigkeit beruht, dann hat es keinen Sinn mehr.
     
    #8
    slaughterer, 8 Juli 2005
  9. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    3!
    :frown:
     
    #9
    BadDragon, 8 Juli 2005
  10. Milly77
    Milly77 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    175
    101
    0
    Verliebt
    4...iche auch :frown:

    Hab immer von mir aus telefoniert und Besuche abgestattet. hab dann 1 Monat nichts gemacht, ...keiner meldetet sich, keiner kam vorbei. Ich habs satt, ich renn keinem mehr hinterher.

    Milly
     
    #10
    Milly77, 8 Juli 2005
  11. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    vielleicht erwarten die anderen auch, angerufen zu werden?
     
    #11
    Cinnamon, 8 Juli 2005
  12. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Yep, auch kein Thema aber wenn man selbst _immer_ der ist der anruft und feststellt das wenn man sich mal nicht gemeldet hat (keine Zeit, verschwitzt was weiss ich) ploetzlich alle unterwegs sind aber man selbst nicht geladen wurde und man auch von nichts weiss - dann macht man sich so seine gedanken!
     
    #12
    BadDragon, 8 Juli 2005
  13. Milly77
    Milly77 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    175
    101
    0
    Verliebt
    Genauso ist es. Wenn ich von mir aus mich 100 mal melde, und 1 mal von anderen was kommt....oder eben garnicht. Schon sch...

    Ich meld mich jetzt weniger bei den Leuten, und was ist...ich sitz zu hause keiner meldet sich :geknickt:
     
    #13
    Milly77, 8 Juli 2005
  14. seki#2
    Gast
    0
    Genau wie euch geht es mir im Moment auch. Im Moment gehts mir deswegen auch ziemlich beschissen, obwohl die Situation seit Ende letzten Jahres eigentlich die gleiche ist. Ich komme immer nur ein wenig aus den schlechten Phasen hinaus, aber nie soweit, dass ich wirklich sagen kann: Jetzt ist
    alles bestens. Wenn mich jemand fragt, obs mir gut geht, sage ich immer ja, ich mag nämlich mit niemanden darüber reden, dass eigentlich das Gegenteil der Fall ist.

    Seit ich in einer neuen Stadt wohne hänge ich nur noch zuhause rum. Glücklicherweise ist das Dorf, wo ich herkomme nur 60 km entfernt, sodass ich meine paar Kollegen von dort noch regelmäßig sehen kann, aber das auch nur etwa alle zwei Wochen.

    Wenn ich die Woche über hier bin, gehe ich tagsüber arbeiten und abends und am Wochenende bin ich nur zuhause. Ich habe mich bis jetzt nur mal mit einem Mädchen in der Freizeit getroffen. Ich kenne sie von der Arbeit und sie ist eigentlich die einzige, mit der ich reden kann. Würden wir uns nicht zwangsläufig fast täglich auf der Arbeit begegnen, hätte ich aber auch wohl nichts mit ihr zu tun, sie hat auch nen Freund und der ist ihr natürlich viel wichtiger als ich.

    Ich habe auch versucht Leute im Internet kennenzulernen, aber das geht irgendwie nicht. Speziell bei Mädchen und wenn man dann gleich von Anfang darauf aus ist, sich irgendwann mit ihnen zu treffen, dann verläuft es immer nach dem Prinzip, dass man das, was man will, nicht bekommt. Total beschissen. Natürlich weiss ich, dass verkrampftes suchen bescheuert ist, aber wenn man sonst niemanden hat, also gar keinen Rückhalt, dann verkrampft man. Das ist ein total bekloppter Teufelskreis und manchmal denke ich, man sollte einfach auf alles scheissen und gar nicht erst suchen.

    Ich frage mich manchmal auch, wie sowas wohl bei anderen rüberkommt, wenn sie erfahren, dass man immer alleine ist. Mir persönlich wäre es bei anderen ja egal, aber ich glaube, man selbst wäre dann etwas skeptischer.

    Ich habe jetzt auch festgestellt, dass es, je älter man wird, immer schwieriger wird Leute kennenzulernen, die mit einem auf einer Wellenlänge sind. Wenn man jung ist, sind noch alle etwa gleich, aber mit dem Alter bewegen sie sich immer weiter auseinander. Mein damalig bester Freund, bei dem ich wirklich schon als Kind dachte, das die Freundschaft ewig dauern würde, war früher auch schon anders als ich. Wir passten überhaupt nicht zusammen, aber wir haben alles zusammen gemacht. Die Unterschiede waren egal, aber mit der Zeit ändert sich das.

    Das einzige was mich zur Zeit am Leben hält ist Musik und Kunst. Habe heute fast den ganzen Tag gemalt und dabei Musik gehört. Würde mich jemand fragen, was meine Hobbies sind, würde ich ihm diese beiden Dinge mit Sicherheit nennen, aber manchmal frage ich mich, ob das wirklich meine Hobbies sind, also ob ich sie wirklich Leidenschaftlich betreibe, oder ob ich mich nur damit beschäftige, um vor der Einsamkeit zu fliehen? Genau das selbe gilt beim Sport: Ich gehe regelmäßig laufen, aber warum mache ich das?
    Ich habe das Gefühl, als wüsste ich gar nicht, wer ich bin.

    Das was mich aber am meisten belastet ist, dass ich keine Freundin habe.
    Wenn man ewig Single ist, fühlt man sich irgendwann minderwärtig und bekommt Komplexe. Wenn ich in Gesellschaft bin, bin ich immer bester Dinge.
    Dann habe ich überhaupt keine Sorgen, aber wenn ich alleine bin und z.B dieses Forum lese, dann denke ich immer, dass mein Leben viel viel besser, aufregender und interessanter sein könnte, als es jetzt ist. Aber darüber will ich mich jetzt nicht ausheulen, so gehts ja vielen hier im Forum!

    Das waren jetzt ziemlich viele durcheinander gewürfelte Gedanken, aber vielleicht findet ja jemand die eigenen darin wieder. Würde mich freuen, wenn der/diejenige dann ein paar Zeilen dazu schreibt.

    Und tschuldigung an Jay-J das mein Post nun kein Bezug zu deinem hat, aber
    irgendwie überkam es mich gerade, als ich das hier alles gelesen habe und nun kann man wenigstens sehen, dass man nicht der einzige ist, der derartige Probleme hat.

    MfG
     
    #14
    seki#2, 8 Juli 2005
  15. slaughterer
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    in einer Beziehung
    Ich denke mal, dass jeder Beitrag, auch wenn er nur indirekt auf das Topic ansteuert, etwas Informatives zum Thema beitraegt.
    In dem Alter ist es in der Tat kompliziert, auf andere Leute zuzugehen,
    Freunde zu finden usw. Ganz einfach weil jeder sein eigenes Ding dreht.
    Sei es Weiterbildung in der Abend/Berufsschule, eine Lehre, Studium etc.
    Da tut man sich dann eher mit Leuten aus dem naeheren Umfeld zusammen.


    Aber noch ist nicht aller Tage Abend, Leute!

    Solange man immer mindestens eine Person hat, die einem Tuer und Tor oeffnen kann, ist man auf der sicheren Seite. So lernt man automatisch - vorausgesetzt man sieht sich oefter (Eigeninitiative erforderlich) - die Freunde der Freunde..usw. kennen. Ohne irgendjemanden ist es schwer auf andere zuzugehen.

    Nochwas: Ich les grad da oben: ''Sehen uns nur alle 2 Wochen...'' oder so aehnlich. Liegt doch auf der Hand. Wenn du dich darum bemuehst, oefter was mit deinen Leuten zu machen, dann wirst du fuer diese unverzichtbarer.

    Das ist wie mit dem Alcohol, umso mehr man davon konsumiert, desto eher wird man davon abhaengig.
     
    #15
    slaughterer, 8 Juli 2005
  16. Keksilein
    Keksilein (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ja.. ja doch das kenn ich selber auch
    es wird nur angerufen wenn man hausaufgaben wissen will oder sonst was.
    man kommt ja nichtmal auf die idee einfach so anzurufen und ein bisschen zu plaudern. . .
    naja aber ich habs eingesehen... ich hab lieber einen richtigen freund als 100 falsche..
    naja.. doch ich hab 2 beste freundinnen und einen besten kumpel
    und wenn ich ehrlich bin hab ich leiber nur die 3 als 7 oder 10 oder was weiß ich

    wenn man keine verräter an der seite hat und allein durchs leben geht kann das auch echte vorteile haben...
    nur wenn die dann ankommen muss man denen dann auch die kalte schulter zeigen.. is zwar schwer.. aber muss dann sein.. mhm naja das gute alte leben... scheiß spiel aber ne hammer grafik :grin: :zwinker:
     
    #16
    Keksilein, 8 Juli 2005
  17. Jay-J
    Kurz vor Sperre Themenstarter
    908
    0
    0
    Verheiratet
    kann jetzt nicht viel schreiben (schule)
    aber schlimm bei wenigen freunden ist, wenn diese dann noch anfangen koplexe zu kriegen und diese dann auf einen widerspiegeln und anfangen dich zu kritisieren
     
    #17
    Jay-J, 8 Juli 2005
  18. Batrick
    Batrick (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.276
    121
    0
    nicht angegeben
    Kenn ich, aber hat sich geändert.

    Hab als Dark Age of Camelot fürn PC rausgekommen is (Online-Rollenspiel, so was wie World of Warcraft) eigentlich angefangen den ganzen Tag nur noch das zu spielen, meine Freunde stellte ich an die 2.Stelle. Hab ihnen immer öfter wegen dem Spiel abgesagt, bis sie gar nicht mehr angerufen haben.

    Hab das leider erst so richtig gemerkt, als ich nach nem Jahr oder so nichtmehr so richtig Lust auf das Spiel hatte und einfach die Luft draußen war. Dann stand ich vor dem selben Problem wie der werte Threadersteller, keiner hat mich angerufen. Is ja eigentlich auch irgendwie verständlich, nach dem was ich abgezogen hatte.

    Anfangs war ich dann auch zu Stolz zum hinterher anrufen, aber so ging halt nichts vorwärts. Also hab ich meine Freunde eigentlich jeden Tag aktiv gefragt, ob irgendwas ansteht etc. Wenn was war, wurde ich so auch nicht vergessen. Musste das zwar bestimmt 1-2 Monate machen, aber die Situation wurde besser, bis ich jetzt eigentlich immer angerufen und eingeladen werden, wenn was los is.

    Also ich kann nur sagen, dass wenn man den Freundeskreis nicht verlieren will, evtl seinen Stolz mal ne Weile vergessen sollte und doch selber anruft. :engel:
     
    #18
    Batrick, 8 Juli 2005
  19. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Hatte irgendwie die Hoffnung das es neue Leute gibt an der Uni, leider sind die Uni "Freundschaften" nur noch um einiges Oberflächlicher als die aus der Schule.

    Hinterhertelefonieren mache ich auch viel zu oft, weil ich sonst einfach eingehen würde wie ne Primel, aber es macht mich ganz schön fertig.
     
    #19
    SunnyBee85, 8 Juli 2005
  20. Jay-J
    Kurz vor Sperre Themenstarter
    908
    0
    0
    Verheiratet
    @ batrick :
    ja bei mir ist es aber nich so gewesen, dass das problem aktiv von mir aus ging... ich hab ja nich computer gespielt wie n irrer
    eher 1-3 stunden in der woche... sonst auch immer unterwegs...
    bei dir ist es nachvollziehbar
    und apropo stolz, ich hab den leuten ja ewig hinterher telefoniert als es mir auffiel und langsam vergeht mir die lust
     
    #20
    Jay-J, 8 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - rufen freunde eigentlich
ellostyles
Kummerkasten Forum
23 April 2016
10 Antworten
zapplena
Kummerkasten Forum
15 März 2013
4 Antworten
Fernandos
Kummerkasten Forum
15 März 2013
7 Antworten
Test