Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum sagen viele das Lehrer keine Menschen sind!?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von MyDarkestCave, 7 März 2005.

  1. MyDarkestCave
    0
    Warum sagen viele das Lehrer keine Menschen sind!?
    Warum!?
    Klar nicht alle Lehrer entsprechen unsren Vorstellung aber es sind alle Menschen.
    Und ich will auch mal sagen warum werden manche Leute die in ihren Lehrer verknallt sind dumm angemacht (Trifft net auf alle zu wills nur ma sagen!)
    ?
    Lehrer sind auch nur Menschen sie helfen uns nur was aus unserem Leben zu machen!
    Lehrer sind menschen wie wir un haben auch gefühle.
    Also warum sollte man sich nicht in einen Lehrer verlieben können?

    So leute sry ich musste jetzt ma alles rauslassen!
    wie gesagt will niemanden was unterstellen. aber das wollte ich gesagt haben!


    peace und bleibt sauwwwa :engel:
     
    #1
    MyDarkestCave, 7 März 2005
  2. ping_pong
    ping_pong (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.309
    121
    0
    nicht angegeben
    Wieso verarschen so viele Leute die Polizei? Das sind auch nur Menschen und jedem isses egal :grrr: Find ich total enttäuschend, dass die Menschen die uns helfen wollen (auch Lehrer!!) verhöhnt werden! Wollt ich auch mal loswerden...
     
    #2
    ping_pong, 7 März 2005
  3. Velaskyalf
    Velaskyalf (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Naja es ist meist leider so das man mit vielen lehrern nicht reden kann... wenn es um probleme geht blocken viele ab und gehen einfach nur stickt nach "plan" den unterricht durch. viele werden deswegen als oberflächlig und halt "unmenschlich" gesehen was ich auch richtig finde!

    natürlich kann ein lehrer nicht auf jeden einzelnen gleichviel rücksicht nehmen das würde zuviel zeit in anspruch nehmen, aber viele lehrer sollten wenigstens zuhören können.
     
    #3
    Velaskyalf, 7 März 2005
  4. Sahneschnitte1985
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    nicht angegeben
    lol? Was hamse dir denn gegeben?
    Verstehe den Sinn des Threads nicht. Sind wir Schüler so schrecklich?

    LG Sara
     
    #4
    Sahneschnitte1985, 7 März 2005
  5. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Lehrer sind auch Menschen, richtig – aber sie gehören zu denen die nur sehr wenig leisten und dafür auch noch überbezahlt werden.
    Guck mal in die Politik was da für Leutz sitzen – richtig fast alles nur Lehrer und Rechtsanwälte. Was glaubst Du warum sie dort hingekommen sind – richtig, weil unser scheiß Staat diese Scheiß Leute einfach mit Bezahlung freistellt, damit diese scheiß Leute diese scheiß Politik machen. Soviel zum Thema: Lehrer sind auch nur Menschen.

    Bei diesen Menschen wird mir nur schlecht. Ein Glück gibt es bald in gesamt Deutschland die Ganztagesschulen – endlich haben unseren lieben Lehrer nicht mehr um 1 Feierabend. Endlich wird auch denen mal gehörig in den Arsch getreten und sie müssen endlich endlich Leistung zeigen in dieser Gesellschaft – das war schon längst überfällig !

    Wenn ich schon Ausreden wie: ...“die Arbeit bekommt ihr aber erst dann und dann zurück“ .... wird mir nur schlecht. Ich wette meinen Hintern darauf, dass so ziemlich jeder zweite von euch schon mal länger auf Arbeiten/Klausuren warten musste, weil doch der arme Lehrer so gestresst ist. Lächerlich – ich tausche mit jedem Lehrer sofort und ungesehen. Kein Witz – würde sofort vier Wochen tauschen – das wäre der reinste Urlaub! Qualifiziert bin ich für Mathe, Physik, Chemie und Teile der Biologie. Des weiteren höhere Mathematik bis der Arzt kommt (es gibt keine Grenzen) – also .... welcher Lehrer will mit mir tauschen????

    Ich biete jede Menge Arbeit, Projektverantwortung für soviel Kohle, dass man von nur 1% locker Leben könnte, und einen gepflegten 10 h Tag plus die üblichen Sachen die man kostenlos für die Firma macht ....noch jemand Interesse?

    Wenn ich das schön höre (neulich eine auf Lehramt aus meinem Freundeskreis): Ich will Lehrerin werden, weil ich diesen JUob toll mit Familie vereinbaren kann.
    Janee, ist richtig, ich habe auch nur meinen Job gewählt weil mein Arbeitgeber mir alles in den Hintern steckt. Wenn ich solche Argumente höre – dann platze ich !!!

    Aber es ist ja halt so – das normale Fußvolk darf sich krum machen – am besten bis 65 Jahre – dann man schnell den Arsch dicht machen und gut ist. Für besonders schnelles sterben bekommen die Angehörigen dann einen Bonus ausgezahlt ....

    Also, ich kann wohl gut verstehen wenn Du Partei für diese Viecher ergreifen möchtest, aber dann sehe auch mal das gesamte. Viele Lehrer sind selbst schuld dass so über ihren Berufszweig hergezogen werden – es sind in meinen Augen einfach nur Weicheier, die in der normalen Wirtschaft überhaupt keine Chance hätten.

    Achja – Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel
     
    #5
    smithers, 7 März 2005
  6. abenteurer67
    0
    hey smithers -

    der wirkliche Skandal ist, das Leute wie Du, die so überaus sachlich und differenziert argumentieren können, dass selbst die BILD blass werden und jeder promillegeschwängerte Stammtisch laut beifall lallen würde, wählen dürfen.
    Das ist die größte Schwachstelle der Demokratie- selbst ein hohler Schweinefurz hat eine Stimme. (wobei mich ich in Deinem Fall sofort bei allen Schweinefurzen der Welt für den Vergleich entschuldigen muss)

    Jede Wette: Wenn Du auch nur zehn Minuten vor einer Schulklasse stehst (sagen wir mal: Hauptschule in Gelsenkirchen) würdest Du wahrscheinlich schreiend den Klassenraum verlassen.

    Und ganz ehrlich: Ich möchte niemals Politiker werden, wenn ich für solche Leute wie Dich Verantwortung übernehmen müsste.

    Da hütete ich lieber Schweine ...
     
    #6
    abenteurer67, 7 März 2005
  7. dabigjonny
    Gast
    0
    das ist die typisch oberflächlich, uniformierte meinung die 90% dieser gesellschaft an den tag legen. BamS abonent?
    Lehrer vermitteln uns das WERTVOLLSTE was eine Gesellschaft zu bieten hat: BILDUNG. Warum wätterst du nicht gegen Leute wie Ackermann (wenn du weißt wer das ist)? Nix gegen Manager, das ist wohl einer der anstrengensten und verantwortungsvollsten berufe.
    Abgesehen davon: die weitverbreitete Meinung "lehrer leisten wenig" ist ebenso blödsinn.
    1. haben sie studiert, ich finde das rechtfertigt eine bessere bezahlung! (ist aber ein anderes thema, red da mal mit nem studenten drüber)
    2. endet der tag eines lehrers noch lange nicht mit dem verlassen des schulhauses. lehrer arbeiten im DURCHSCHNITT 60h die woche (das ist nicht übertrieben, kenne selbst genug lehrer). ein arbeiter würde da amock laufen...denen sind ja 38h schon zuviel. oh nein, das hätt ich jetzt nicht sagen dürfen, gewerkschaften sind ja was tolles! (mein vater ist arzt und arbeitet JEDEN TAG 12h + alle drei monate dienst...aber ärzte sind ja auch nur faule, überbezahlte akademiker)
     
    #7
    dabigjonny, 7 März 2005
  8. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Naja... das Problem bei den Bullen ist halt, dass sie die golden Arschkarte gezogen haben und jetzt die unsinnigen Gesetze unserer Politiker durchsetzen müssen... das färbt ab..

    Außerdem solltest du mal drauf achten, wann u. "wo" über die Herren in Grün gelacht wird... nicht wenn sie in richtigen "Kriminalfällen" ermitteln, aber wenn sie z.B. einen Rollerfahrer nach dem anderen aus dem Verkehr ziehen und weiter unnötige Dinge die einfach nur Geld einbringen durchführen...

    DANN lacht man über sie ... und ich nehme mich da guten Gewissens NICHT raus...


    Zu den Lehrern kann ich meinem vorschreiber nur zustimmen!
     
    #8
    zartbitter, 7 März 2005
  9. dabigjonny
    Gast
    0
    Ping_pongs vater ist polizeichef, also überleg dir gut was du sagst ;-)

    ob die gesetzte sinnig oder unsinnig sind, steht dir eigentlich nicht zu darüber zu urteilen. es steht dir jeder zeit frei, aus dem deutschen rechtsstaat auszutreten. solange du hier bist musst du dich an die geltenden regeln halten. die polizei ist nur die exekutive, also das werkzeug...sinn und zweck der gesetzte ist es ein angenehmes zusammenleben innerhalb der gesellschaft zu ermöglichen, und die individuen in der gesellschaft vor der dummheit/unwissenheit/ignoranz anderer und seiner eigenen zu schützen. wenn an deinem roller alles in ordnung ist wirst du auch keine strafe erwarten müssen. wenn tatsächlich etwas nicht den regeln entspricht, musst du das ändern, und es ist nunmal so, dass so ziemlich das einzige druckmittel in unserer gemeinschaft geld ist. wenn wir es so handhaben würden wie die usa oder italien, dann gute nacht! schaut euch mal deren unfallstatistiken an...
     
    #9
    dabigjonny, 7 März 2005
  10. summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    viele lehrer sind nunmal menschliche arschlöcher, verstärkt wird dies dadurch dass viele schüler die schule hassen und diesen hass teilweise auf ihre lehrer übertragen.

    ich bin der meinung dass lehrer ein ganz netter job ist (viel ferien etc.) und gute, nette lehrer sind meistens auch bei den schülern beliebt.
     
    #10
    summerfeeling, 7 März 2005
  11. ruhepuls
    ruhepuls (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    838
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Lehrer:
    fuer manche ist es ein Beruf...und fuer manche ist es eine Berufung

    ich kenn so viele aus meiner Schulzeit, die sich fuers Lehramt entschieden haben, aber selber zugeben, dass sie schon wenig Geduld aufbringen um mit EINEM Nachhilfeschueler 1,5 Stunden auszukommen....nee, da kann was nicht stimmen
     
    #11
    ruhepuls, 7 März 2005
  12. User 12529
    User 12529 (31)
    Echt Schaf
    11.408
    598
    7.207
    in einer Beziehung
    lehrer machen mehr als nur in der schule zu unterrichten, dass ist dir schon klar, oder?
    arbeiten vorbereiten, arbeiten korrigieren (= mindestens 2mal durch jedes der 20-30 hefte/arbeiten durcharbeiten/korrigieren/nachkorigieren), schulstunden vorbereiten, recherchen machen, dazu fachspezifisch haudaufgaben-kontrollen/bewertung zu hause, von schülern freiwilig geleistete arbeit (aufsätze etc) korrigieren und bewerten, lernkontrollen (keine richtigen arbeiten, sondern "nur" zur überprüfung dessen, wieweit die schüler den stoff bis dahin kapietr haben) vorbereiten + korrigieren, elterngespräche, klassenfahrten, probleme mit einzelnen schülern wettmachen und versuchen, bei anvertrauten privaten problemen anderer schüler zu helfen und und und...
    selbst in den kurzen ferien müssen viele noch arbeiten etc...
    dazu wenn man zb klassenlehrer ist auch noch die typischen klassenlehrer-aufgaben regeln....
    und dabei muss man noch bedenken, dass man als lehrer an ner durchschnittlich großen schule auch deutlich mehr als 3 klassen unterrichtet :zwinker:


    "viel geld" bekommen sie dafür auch net grade... genausowenig wie sie überbezahlt sind.


    zum thema - ja, lehrer sind auch menschen, auch wenn einige im unterricht nicht grad menschlich wirken :zwinker:
     
    #12
    User 12529, 7 März 2005
  13. summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    also lehrer haben schon viel freizeit:

    2 wochen weihnachtsferien
    2 wochen osterferien
    2 wochen pfingstferien
    1 woche faschingsferien
    1 woche herbstferien
    6 wochen sommerferien

    = 14 wochen ferien

    ein normaler arbeiter hat 30 tage im jahr frei
    also umgerechnet 6 wochen

    zusätzlich zu den 14 wochen feiren kommen dann noch ein paar feiertage


    an meiner schule sind lehrer die legen jahrelang die gleichen folien auf und arbeiten sich einfach am buch entlang, da muss man nicht viel vorbereiten. in den unteren jahrgangsstufen sowieso nicht weil der sachverhalt total einfach ist.

    wer sich also ne gute fächerkombination raussucht, alte schulaufgaben immer wieder verändert oder sich von anderne lehrern welche holt, der hat als lehrer ein lässiges leben im vergleich zu anderen und verdient dabei auch noch gut.

    also überarbeiten tun sich die meisten lehrer nicht!
     
    #13
    summerfeeling, 7 März 2005
  14. dabigjonny
    Gast
    0
    tja dafür arbeitet ein arbeiter auch 4-5h am tag WENIGER ALS EIN LEHRER.
     
    #14
    dabigjonny, 7 März 2005
  15. User 8944
    Verbringt hier viel Zeit
    1.187
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich halte mich mal bewusst aus dieser aufkeimenden Diskussion raus die das gesamte Beamtentum in Frage stellt.

    Ich hatte bisher nie schwerwiegende Probleme mit einem Lehrer und habe keinem Lehrer vorgeworfen unmenschlich zu sein.

    Mit Sicherheit liegt einem der eine Lehrer mehr als der andere, doch Einheitsbrei wäre auch langweilig. Manche Lehrer zeigen auch mehr Engagement als andere Kollegen, das steht fest. Doch ist dieser Unterschied oftmals bei sehr jungen, übermotivierten und älteren Lehrern feststellbar.
     
    #15
    User 8944, 7 März 2005
  16. DieDa
    DieDa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.778
    121
    0
    vergeben und glücklich
    full ack :bier: dem kann ich ma so zustimmen. Und auch, wenn ich selbst gerne mal auf meine Lehrer schimpfe.. es gibt immer solche und solche. Genau so wie bei allen andern statistischen Gruppen auch.
    Meistens ist das alle-Lehrer-sind-schlecht auch ein sehr subjektiver Eindruck.
     
    #16
    DieDa, 7 März 2005
  17. Aiden
    Gast
    0
    @smithers: Bei dem arroganten Scheiß, den du schreibts kommt´s mir echt hoch. Du mußt ´n ziemlich beschränkter und verbitterter Mensch sein. Du solltest dich erst mal richtig mit Berufgsgruppen auseinandersetzen, bevor du solch gequirllte Kacke redest! Für wen oder was hälst du dich eigentlich?

    @summerfeeling: Informier dich bitte zurerst, bevor du sowas behauptest! Lehrer haben zu Hause noch ´ne Menge zu tun. Schließlich muß der Unterricht vor- und nach bereitet werden. Da ist nichts mit 40Stundenwoche.
    Im Endeffekt hält sich alles die Waage.
     
    #17
    Aiden, 7 März 2005
  18. MyDarkestCave
    0
    Klar ich mag au den ein oder anderen lehrer net aber trotzdem sind es für mich keine unmenschen.
    aber es gibt auch total liebe lehrer die dir so bei problemen helfen ob in der schule oder zuhause oder sonstwo.
    es gibt auch lehrer die ihre freizeit opfern trotz familie das es in der schule einigermaßen klappt.
    und ich glaube ebenfalls net das lehrer soo ein glückliches berufsleben haben- also wenn ich mir so die jugend von heute anschau ... hut ab vor den lehrern das die sowas machen!
    heutzutage haben ja netma mehr grundschüler respekt. und das die lehrer sich da vor ne klasse stellen ...
    find das echt mutig.
    ich könnte das jetzt net
     
    #18
    MyDarkestCave, 7 März 2005
  19. Long
    Long (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    Auch wenn ich hier meist stiller Gast bin und vieles schon gesagt wurde:

    Das Problem liegt offenbar darin, dass sich nur sehr wenige Menschen darüber Gedanken machen, was ein Lehrer so alles macht, wenn man mal von den Schulstunden, in denen die Lehrkraft präsent ist, absieht. (Auch wenn es hier im Forum recht viele sind...)

    @ smithers:

    Stichwort "Lehrer arbeiten wenig, haben zu viel Freizeit!":

    Lehrer haben, wenn sie Beamte sind, den Urlaub und die Arbeitszeit, die ihnen nach den jeweiligen Beamtendienstordnungen zukommt. Beamte haben hier in Bayern, wo ich lebe, eine Arbeitszeit von 40-42 Stunden in der Woche. Ich kann dir aber aus eigener Anschauung versichern, dass der durchschnittliche Lehrer eher mehr arbeitet. Der Urlaub berechnet sich nach der Urlaubsverordnung, welche in etwa dem BAT (Bundesangestelltentarifvertrag) entspricht. Will heißen: Beamte haben Anspruch auf den selben Urlaub wie Bundesangestellte, der dürfte so bei 30 Tagen im Jahr liegen. Ferien der Schüler haben nicht zwingend was mit den Ferien der Lehrer zu tun.

    Stichwort "Beamte verdienen einen Haufen Kohle":

    Zugegeben: Besoldungsgruppe A13 (so man sie noch bekommt....) ist sicher ein sehr ordentliches Einstiegsgehalt. Aber was erwartest du? Wenn ich nach meinem Referendariat Studienrat werde, dann habe ich immerhin ein Hochschulstudium hinter mir. Entsprechend verlangt man auch von mir, dass ich in der Lage bin, das, was ich gelernt habe, umzusetzen. Zu Recht! Das kann ich mir dann auch bezahlen lassen, oder? Die Verdienstaussichten, die du beschreibst, werde ich, egal, wie sehr ich mich reinhänge, nie erreichen.

    Stichwort "Lehrer und Politik":

    Sicher ist es fraglich, ob so mancher gelernte Lehrer auf seinem Ministerposten so gut aufgehoben ist. Aber im Prinzip sieht die Sache doch so aus: Wenns dir stinkt, dann geh in die Politik, überzeuge die Leute, dass du es besser kannst (Was, deiner Aussage entsprechend, unzweifelhaft der Fall ist!) und setze es dann um. Sollte bei deiner Qualifikation und deinem verkauferischen, organisatorischen und kommunikativen Geschick ja wohl kein Problem sein.

    Letztlich: Wenn Lehrer sein so ein toller Job ist, bei dem man einen riesen Haufen Kohle dafür bekommt, dass man quasi nichts arbeitet und noch nichtmal Anpfiff bekommt, wenn man nichts leistet, dann frage ich dich: Warum zum Geier hast du dir diesen Traumjob nicht selbst rausgesucht?

    Allgemein:

    Klar gibt Lehrer, die wenig machen, unfreundlich sind usw, usf. Aber bezüglich der Unterrichtsvorbereitung wird sich in den nächsten Jahren einiges ändern. So einfach jahrelang die selben Folien austeilen und Arbeitsblätter ausgeben wird nicht mehr funktionieren. Zudem beantwortet sich die Frage, ob Lehrer auch Menschen schon allein damit, dass es eben Lehrer gibt, mit denen man als Schüler auskommt und solche, mit denen das eben weniger gut klappt. Glaubt ihr, die ihr jetzt noch in die Schule geht, dass ihr später, im Arbeitsleben immer gut mit Kollegen oder Chefs auskommen werdet? Sicher nicht, und auch da wirds Momente geben, wo ihr euch ungerecht behandelt fühlt. So ist das halt leider mal im Leben. Auch wenn manchmal manche Lehrer unfair sind und es so aussieht, als gäbe es keinen Weg, ihm "zu entkommen", dieser Lehrer begleitet euch - im Guten wie im Schlechten - nur einen sehr kleinen Teil eures Lebens. Und er hat auf euer Leben wesentlich weniger Einfluß, als es zunächst erscheinen mag. (Das sage ich als ein Mensch, der jetzt Lehrer werden will und selbst in der Schulzeit wegen eines Lehrers die Schule wechseln und zuletzt nicht mal mehr aus dem Haus wollte...)
     
    #19
    Long, 7 März 2005
  20. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Sicher, es gibt solche und solche... ich jedenfalls mag meine Lehrer, ich habe da ganz tolle Menschen und ich finde, die haben eine der härtesten Arbeiten, die es gibt, was die psychologische Belastung angeht - das mag natürlich auch vom Schultyp abhängen und altersabhängig (sowohl Lehrer- als auch Schüleralter) ebenso sein, wie der Charakter und das Unterrichtsfach eine Rolle spielt...
     
    #20
    User 15848, 8 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - sagen viele Lehrer
Anonym987
Kummerkasten Forum
24 August 2016
4 Antworten
jintekzz
Kummerkasten Forum
16 Februar 2016
3 Antworten
Love96
Kummerkasten Forum
11 Februar 2016
7 Antworten
Test