Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum so kompliziert?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von ProxySurfer, 15 Oktober 2003.

  1. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    Ich habe mal eine vielleicht etwas naive Frage: Warum ist die Welt der Computer und des Internet eigentlich so kompliziert aufgebaut? Wenn ich nach einem Fachbegriff suche, weil der PC mir den anzeigt, dann schlage ich in meinem mehr als 1000seitigen PC-Internet-Lexikon nach, und von 10 gesuchten Begriffen stehen vielleicht 2-3 drin und dann noch in fachchinesisch. Hätte man das ganze nicht auch einfacher und verständlicher aufbauen können?
     
    #1
    ProxySurfer, 15 Oktober 2003
  2. User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.385
    133
    63
    vergeben und glücklich
    Hi ProxyServer,

    Software wird von Experten entwickelt (oder welche die sich dafür halten) und die können sich oft leider nicht in die Leute hineinversetzen, die mit dieser Software arbeiten. Jeder Beruf hat nunmal seine Fachbegriffe.

    Ein weiterer Grund ist darin zu sehen, daß Computer im Vergleich zu vielen anderen Gegenständen des Alltags, noch lange nicht ausgereift sind. Wenn Du heute ein Auto kaufst mit elektronischen Fahrhilfen, so wirst Du Dich mit
    diesen niemals mit deren Software beschäftigen. Sie sind (meistens) ausgereift und erledigen ihren Dienst. Aber bei einem Computer kommt man immer mit der Software in Berührung und folglich auch mit all den Fachbegriffen. Du wirst nie einen neuen Treiber für die Software Deines Autos benötigen, aber für die Komponenten Deines Computers mit ziemlicher Sicherheit.

    Zudem ist der Computer ein Alleskönner geworden. Die Software in einem Auto muß nur das Fahrverhalten beeinflussen und nicht noch Videos abspielen, Programm übersetzen, Textverarbeitung durchführen usw.

    Computer und Software gehören zu dem komplexesten das Menschen je geschaffen haben (Windows XP hat z.B. ca. 35 Mio Zeilen Quellcode). Da ist es nicht möglich, all diese Komplexität komplett zu verstecken.

    so long
    Finalizer
     
    #2
    User 9402, 15 Oktober 2003
  3. shabba
    Gast
    0
    die antwort liegt irgendwie auf der hand:

    wenn du dich intensiv mit einer sache beschaeftigst und darueber eine arbeit anfertigst (z.b. referat oder evtl. ein programm), wirst du nach einiger zeit der geistigen abstinenz unweigerlich feststellen muessen, dass du damals doch ziemlich genau ueber die sache bescheid wusstest und dementsprechendes vokabular etc. verwendet hast. das ist ganz normal..und bei software hat sich derjenige, der sie geschrieben hat, HOFFENTLICH auch ein paar gedanken gemacht und ist dementsprechend spezialisiert... :zwinker:
     
    #3
    shabba, 15 Oktober 2003
  4. TermUnitX
    Gast
    0
    Es gibt zwei Arten, Software zu machen: Die eine Art ist es, sie so einfach zu machen, dass es scheinbar keine Defizite gibt, und die andere Art ist es, sie so kompliziert zu machen, dass es keine scheinbaren Defizite gibt.

    Nichts ist so, wie es scheint.
     
    #4
    TermUnitX, 15 Oktober 2003
  5. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.942
    198
    653
    Single
    Ok, aber: Wenn mit dem Auto was nicht in Ordnung ist, fährt man in die Werkstatt und dort wird nachgesehn. Wenn ich das mit meinem PC machen würde, müßte ich fast täglich in eine Werkstatt fahren, denn selbst bei ner Hotline weiß man oft nicht Bescheid. In Fachbüchern kann ich lange suchen, das Problem finde ich dort nicht. Diese Bücher sind entweder für Kleinkinder oder Senioren gemacht ("So sieht eine Maus aus und so eine Tastatur") - oder für absolute Experten wie Programmierer. Und ständig Freunde mit technischen Fragen nerven kann ich auch nicht. Schöne Schei.....
     
    #5
    ProxySurfer, 16 Oktober 2003
  6. TermUnitX
    Gast
    0
    Ich nehme an du hast DSL.
    Bisher war das Internet (auch wenn noch so konfus) für mich die wichtigste Informationsquelle (<google.com> z.B.). Dort findest du (mit dem entsprechenden Suchtfaktor) inzwischen so gut wie alles (das war vor ein paar Jahren nicht unbedingt der Fall), wenn du weisst, wie du suchst. Natürlich ist viel Müll dabei, aber es kommt drauf an, wichtige Sachen von unwichtigen zu trennen.
    Wenn du irgendwann anfängst, auch nur den blassesten Schimmer zu haben, wie ein Computer denkt[tm], merkst du erst, wie banal und kompliziert zugleich die Welt da draussen sein kann.

    Edit: Was spricht dagegen, dein Auto selbst unter die Lupe zu nehmen? Natürlich hast du nicht den nötigen High-Tech-Bordcomputer-Messkrams in der Version 23 daheim, aber die Welt kann unter ihrer Oberfläche überraschend nicht-langweilig sein. ;-)
     
    #6
    TermUnitX, 16 Oktober 2003
  7. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    4.942
    198
    653
    Single
    @ TermUnitX:
    Das liegt wohl daran, dass ich ein künstlerisch veranlagter Mensch bin, der mit Technik nichts am Hut hat. Und da nervt es mich gewaltig, wenn ich z.B. nicht in Webseiten, Foren und Chats reinkomme, dauernd was abstürzt oder fehlerhaft angezeigt wird, Speichern, Registrierungen und Datenübertragung nicht klappt usw., und ich erst stundenlang nach den Fehlern suchen muss, warum das alles nicht geht.
    Mit google und anderen Suchmaschinen habe ich kein Problem.
     
    #7
    ProxySurfer, 16 Oktober 2003
  8. Ghost Bear
    Gast
    0
    Als Mann vom Fach kann ich Dir sagen, warum alles so kompliziert gestaltet wird. Ein einfaches Thema wird so verkompliziert, dass man nur noch mit ausführlichem Studium den Durchblick behält. Damit dann auch keiner diesen Trick durchschaut, verstecken sich ganze Branchen hinter diversen Fachausdrücken.
    Und warum? Arbeitsplatzschaffung! Wenn jeder seinen Computer selbst in Schuss halten könnte, jeder seine PC Probleme selbst lösen könnte und jeder Mitarbeiter einer Firma, die IT-Probleme lösen könnte, dann wäre bald die umsatzstärkste Branche in Deutschland pleite. Ein Absturz wie 2000 wäre nicht dagegen.
    Und damit das nicht passiert, wird alles verkompliziert.
    Eigentlich ist das nämlich alles ganz einfach.

    Aber psst! Das ist Geheim!
     
    #8
    Ghost Bear, 17 Oktober 2003
  9. manager
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    Single
    Das gibt es aber nicht nur im Informatik-Bereich. Warum gibt es wohl in Deutschland so viele Gesetze und Verordnungen? Warum werden mit jeder Steuerreform mehr und mehr Regelungen geschaffen. Eben damit die vielen Anwälte und Steuerberater beschäftigt sind (mittlerweile haben die aber auch keinen Überblick mehr).
    Warum braucht man einen Handwerker für 100€/Stunde , um einen Wasserhahn zu montieren? Könnte die Industrie nicht auch einfach zu montierende Steckverbindungen für Jedermann herstellen?
    Warum benutzen Ärzte Latein als Fachsprache? Vielleicht um die eigene Inkompetenz zu kaschieren und damit ja kein Patient zu viel über seine Krankheit in Erfahrung bringen kann und von ihnen abhängig ist.
    Warum versteht man als deutscher VWL-Student mit miserablen Englisch-Kenntnissen ein amerikanisches Lehrbuch besser als das Deutsche, welches den gleichen Inhalt auf 1000 Seiten mehr in seitenlangen Sätzen formuliert?

    Es ist halt so und jeder Versuch, das System zu verändern, wird bestraft
     
    #9
    manager, 17 Oktober 2003
  10. TermUnitX
    Gast
    0
    Bürokratie, Unübersichtlichkeit, ...
    Das ist was dran.
    Ist das nicht der Grund, warum das Römische Reich[tm] untergegangen ist?

    Mach's gut, "zivilisierte" westliche Kultur!

    Das Verkomplizieren einfacher Dinge ist mir besonders aufgefallen, als ich den kaputten Fön meiner kleinen Schwester auseinandernehmen wollte, um den Ventilator zu richten. So eine Spezial-Schraube hatte ich noch nie gesehen.

    Achja, um beim Thema zu bleiben, Kunst und Technik hat augenscheinlich wenig gemeinsam, gegensaetzliche Ziele. Aber widersprechen muessen sie sich nicht! Technik braucht die Kreativitaet der Kunst, Kunst braucht die Mittel der Technik. Ich spiele selbst Gitarre. Ich find's ehrlichgesagt schade, wenn sich Menschen auf eines von beiden versieren und dem anderen die Augen verschliessen. Erst wenn man beides kombiniert, kann man Neues schaffen, oder? *moralpredig* Ich wuerde in eine gedankliche Sackgasse laufen, muesste ich auf eines von beiden verzichten...
     
    #10
    TermUnitX, 17 Oktober 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kompliziert
Lavendel0815
Umfrage-Forum Forum
14 Dezember 2015
59 Antworten
philippito
Umfrage-Forum Forum
29 November 2011
8 Antworten
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
11 April 2010
27 Antworten