Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • bebegirl
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    101
    0
    Single
    7 Februar 2005
    #1

    Warum so peinlich, wenn man vor der Freundin keinen hochbekommt?

    Hallo,
    wie der Betreff schon aussagt, ist meine Frage:Warum so peinlich, wenn man vor der Freundin keinen hochbekommt?
    Mein Freund hatte nämlich letztens keinen vor mir hochbekommen und es war ihm total peinlich. Dabei fand ich es gar nicht so schlimm. Er meinte dann nur, dass er einfach viel zu verkrampft gewesen wäre :tongue: .
    Gruß Bebe
     
  • noGood
    noGood (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2005
    #2
    Weil der Männer sich oft in Vergleich mit anderen Männern stellt
    1. will er die Frau nicht enttäuschen
    2. hat er einen gewissen stolz dabei man will nicht als weichei oder sowas gelten
    3. hat er Angst davor das andere es mitbekommen könnten

    :smile: mir wäre das auch irgendwie unangehem in gewisser hinsicht
     
  • Quiffy
    Quiffy (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    Single
    7 Februar 2005
    #3
    Ich hab meinem Freund auchmal gefragt, warum im allgemeinen den jungs des sooooo peinlich ist....

    Für ihn wäre es halt voll peinlich weil er erstens die Erwartungen des Mädels net erfüllt hatte und er schreckliche Angst hat, dass wir es gleich wieder der besten Freundin erzählen...

    Quiffy :gluecklic
     
  • ping_pong
    ping_pong (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    nicht angegeben
    7 Februar 2005
    #4
    Ich find es nicht peinlich wenn mein Schatz keinen hochkriegt und ich denk für ihn ist es auch nicht unangenehm. Er weiß ja dass ich sowas nicht schlimm find und dass ich es nicht meiner besten Freundin erzähl..
    Aber zum Glück ham wir das Problem ja nicht :grin:
     
  • bebegirl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    284
    101
    0
    Single
    11 März 2005
    #5
    *hochschieb* :tongue:
     
  • Bowlen
    Bowlen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.224
    121
    0
    Single
    11 März 2005
    #6
    Dann äußer ich mich als Kerl mal dazu. :zwinker:

    In einem gewissen Alter hat man noch die Vorstellung von der uneingeschränkten Potenz und wenn man dann mal keinen hochbekommt, kommt es einem kapitalen Totalversagen gleich. Es ist ja so: Sofern die Frau ihre Regel nicht hat, hindert sie nichts am Sex. Der Typ hingegen muss erstmal seine Leistung bringen, und das Ding in eine zumindest waagerechte Position bekommen und gerade wenn man Hemmungen (z. B. weil man Jungfrau ist oder es nicht wirklich will) hat, ist das extrem schwierig. ^^

    Manchmal ist allerdings auch die Frau schuld, nämlich dann wenn sie nicht in der Lage dazu ist, den Mann entsprechend aufzugeilen. Wobei das schon fast ein Armutszeugnis wäre, denn Männer sind im Allgemeinen nach ein paar gezielten Berührungen schon rattig wie ein Affe im Kongo zur Paarungszeit.

    Und es ist ja auch weit bekannt, dass Männer in ihrem persönlichen Kleinkrieg mit Willi sehr leicht angreifbar sind. Der hat halt seinen eigenen Kopf quasi :zwinker: Entweder will er nicht mehr wachsen und der Typ, der am Schwanz dran ist, verflucht diesen oder es gibt halt Probleme mit der Durchblutung, weil Willi sich in den Kopf gesetzt hat, seinen Einsatz zu verpennen. Das ist ärgerlich, aber Männer sind nunmal so :grin:
     
  • Elbstrand
    Elbstrand (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    Single
    11 März 2005
    #7
    Frauen versichern einem Mann praktisch IMMER, dass es okay wäre - und das ist es ja meistens auch. Aber eine Frau wird natürlich auch irgendwann frustriert sein, wenn das mit dem schlaffen Schwanz öfters passiert. Da hat man(n) natürlich Angst vor. Zum anderen ist man ja trotzdem geil, auch wenn der kleine "Partner" da unten nicht mitspielt. Ich finde es schon sehr unbefriedigend, den Sex ohne Orgasmus abzubrechen. Ausserdem scheint es im echten Leben ja keine Männer mit dem Problem zu geben.
    Aktuelles Beispiel:

    Neue Freundin - und vor dem eigentlichen GV erschlafft er immer. Bei mir sicherlich eine Folge meiner Aufgeregtheit und den von keinem Urologen ergründbaren Schmerzen, die ich bis vor kurzem noch hatte. Wenn mich dann aber Freunde fragen "Und, wie war letzte Nacht?", dann kann ich das kaum jemandem sagen, weil ich das Gefühl habe, so etwas passiert sonst niemandem.

    @Bowlen: So einfach ist das bei den Frauen aber auch nicht. Manche werden z.B. nicht feucht, obwohl sie an sich geil sind. Andere verkrampfen und wissen selbst nicht warum. Meine Ex-Freundin hatte dieses Problem enorm, wir hatten eigentlich nur noch das Vorspiel. Allerdings war das so verdammt gut, dass ich den eigentlichen Sex nicht vermisst habe - vielleicht bin ich einfach nur nicht mehr dran gewöhnt und hab deswegen jetzt Probleme :confused:
     
  • *schepper*
    *schepper* (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    211
    101
    0
    nicht angegeben
    11 März 2005
    #8
    naja denke dass das "peinliche" daran is dass man den gegnpart nicht befriedigen kann.... der rest is wischiwaschi-kacke....

    ob das nun der besten freundin erzaehlt wird oder nicht.... was soll die beste freundin denn mit dieser info? .... mal im ernst...
    dass man(n) mal keinen hochkriegt kann so viele einflüsse haben....

    macht euch mal keinen ins hemd.... das peinliche daran is glaube ich echt nur dass man den partner nicht befriedigen konnte.... was einem aber auch eher leid tut als dass es peinlich ist... imo
     
  • fastjungfrau
    0
    11 März 2005
    #9
    Was'n Glück ist das bei uns nicht so schlimm: Er war (vor allem anfangs, als wir noch gaaanz neu für einander aren) manchmal zuuu aufgeregt - dann hat er mit den Schultern gezuckt und gesagt "Ist halt so!"
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.063
    598
    7.521
    in einer Beziehung
    12 März 2005
    #10
    klar kann man den befriedigen - wozu gibbet hände + zunge denn sonst :zwinker: ?
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    12 März 2005
    #11
    Ich gehör auch zu denen, die immer sagen, dass das völlig oky ist, wenn das vorkommen sollte und es nicht peinlich zu sein braucht.
    Andererseits ist mir die Vorstellung, dass ich mal nicht feucht genug werde, auch sehr sehr unangenehm. Ich hätte dann Angst, dass er denkt es liegt irgendwie an ihm, ich hätte keine Lust, oder so. Und das geht Männern wohl ebenso.
     
  • Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.029
    121
    0
    Verheiratet
    14 März 2005
    #12
    Also meinem ist das auch mal extrem passiert, oh mein gott war er gefrustet. Okay ich auch aber ich glaub es hat ihn schlimmer getroffen als mich. Naja wir hatten zu dem zeitpunkt echt viele probs. Besonders ich weil ich das gefühl hatte das er am liebsten keinen Sex mit mir haben wollte und ich mich echt total unbegeehrt und unsexy gefühlt hab. klar war ich dann auch enttäuscht aber ich hab versucht ihn zu trösten, doch er hat sich nur umgedreht und hat auf nichts reagiert. Naja ich dann ins Wohnzimmer und leise geheult. Er war auch noch am anderen Tag komisch und irgendwann hatte auch meine Kraft nicht mehr gereicht und ich hab ihn einfach in ruhe gelassen sollte er doch kommen wenn er es für nötig hält. Naja und irgendwann am Abend nach nem ganzen tag ingorieren kam er dann auch. Ich nahm ihn einfach in den Arm und hab ihn geknuddelt. Naja aus knuddeln wurde fummeln und blasen und sex und auch zum kommen bekommen :smile:
    Aber ich denk er hat sich in seiner Männlichkeit gekränkt gefühlt der große Meister der nie was falsch macht bekommt keinen Steifen. Naja drüber geredet haben wir auch nie wieder ist ja nicht wieder passiert aber ich glaub es war auch der Schock weil er 26 war.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste