Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

warum verliert der sex für mich an reiz?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von schoko_boy, 31 März 2008.

  1. schoko_boy
    Gast
    0
    ich habe seit dem ich mit meiner freundin zusammen bin, das sind jetzt 3,5 monate, jeden tag sex.

    natürlich wars geil bis jetzt. aber ich merke immer mehr, wie der sex an reiz verliert, aber auch im allgemeinen. andere frauen interessieren mich auch nicht, und pornos regen mich auch nicht an.

    es ist das rein-raus-spiel und bei mir steigt die erregung einfach nicht.

    manchmal macht mein ding beim akt schlapp, wie krass ist das denn?

    ich finde meine freundin attraktiv, ganz sicher !

    manchmal denk ich, dass wir uns zu vertraut sind, so freundschafltic, weil wir uns so gut verstehen uns lieben halt, dass wir keinen "hemmungslosen sex" genießen können:geknickt:

    was sagt ihr dazu?

    danke
     
    #1
    schoko_boy, 31 März 2008
  2. spirit88
    Verbringt hier viel Zeit
    175
    101
    1
    vergeben und glücklich
    wie wärs mal damit nicht jeden tag sex zu haben?? einfach mal n tag oder zwei pause.
    dann sprich mit ihr - ob ihr das genauso geht.
    dann lasst euch was neues einfallen - sex an ungewöhnlichen Orten, mal was mit früchten, sahne etc ausprobieren... da gibt es doch soo viele möglichkeiten mal was anderes zu machen und sich so wieder heiß zu machen.
     
    #2
    spirit88, 31 März 2008
  3. RebelBiker
    RebelBiker (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.045
    123
    3
    nicht angegeben
    Sex ist nur so lange interessant wie es was neues ist oder was teilweise unerreichbares ist.
    In einer Beziehung gehört er durchaus zum Standart und der Reiz geht dabei weg. Dann sollte Mann und Frau daran arbeiten ihn nie langweilig werden zu lassen was einigiges an Kreativität, Energie und Arbeit kostet.

    Manche Menschen scheuen diesen Gedanken und die Arbeit.
     
    #3
    RebelBiker, 31 März 2008
  4. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo Du,

    warum der Sex bereits nach 3 1/2 Monaten für dich an Reiz verloren hat, kann ich nicht wirklich beantworten, weil einfach die Hintergründe fehlen und wir deshalb mehr oder wenig wild zu Spekulationen aufgerufen sind.

    Normalerweise ist es so, damit in dieser Zeit eigentlich noch das Verliebtsein mit diversen Schmetterlingen im Bauch und Jucken in der Hose angesagt sein sollte, aber was ist schon normal?
    Oftmals sagt man langjährigen Beziehungen nach, damit durch das "Blindverstehen" und dem Wachsen von Vertrauen und Nähe so viel "Harmonie" entsteht, damit die sexuelle Spannung flöten geht.
    Vielleicht denkst du dir jetzt bereits, dass ihr euch so gut kennt und es nichts mehr zu entdecken gibt...

    Ich frage mich ferner, ob du aufgrund des täglichen Sexes nicht bereits einer gewisse Reizüberflutung erlegen bist - mit einem Hang zur Langeweile...man könnte es vielleicht auch als Routine bezeichnen, weil das sexuelle Repertoire mittlerweile einem Standardprogramm gewichen ist, bei dem jeder weiß, wo sich das Knöpfchen befindet und dieses nur gedrückt werden muss, um gewisse Dinge reibungslos in Gang zu bringen.

    Du solltest dir mal in Ruhe überlegen, wie euer Alltag denn so verläuft? Ist einer von euch (oder gar beide) irgendwie gestresst, hat wenig Zeit und jagd einem Termin nach dem anderen nach?
    Da hat man dann oftmals keine Lust mehr, sich auf die zwischenmenschliche Sinnlichkeit zu konzentrieren...aber genau das wäre so verdammt wichtig, denn auch im Alltag sollten erotische Situationen geschaffen werden, die mit einer Begeisterung und Elan herbeizuführen sind...(eventuell sogar geplant)...ganz egal, wie sie dann auch enden, denn Sex bedeutet nicht unbedingt nur einfach "zack- Rein/Raus und fertisch". :zwinker:

    Natürlich sind Liebesschwüre und kuschlige Zweisamkeit mal in Ordnung, denn das sind durchaus wichtige Bestandteile einer Beziehung...genauso wie kleine Sympathiebekundungen und das ehrliche Interesse am Partner.
    ABER...jetzt kommt die große Kunst, damit die Beziehung wirklich prickelnd ist und auch noch länger bleibt: Es darf nie vergessen werden, damit ihr immer "richtig" Mann und Frau seid, die einander nicht nur "freundschaftlich" verbunden sein sollten.
    Ruft euch ständig in Erinnerung, was ihr an dem anderen so toll und begehrenswert findet und redet z. B. nicht nur über die nächsten Freizeitaktivitäten und das Fernsehprogramm, sondern auch über eure Wünsche und Vorstellung beim Sex!
    Ich bin schon der Meinung, dass hemmungsloser Sex bei großen Gefühlen möglich ist, allerdings kommt es bestimmt oftmals vor, damit ein bisschen Angst vorherrscht, mal richtig "die Sau" im Bett (und nicht nur dort, denn Abwechslung sollte stattfinden) rauszulassen, weil jeder irgendwie der Meinung ist, damit der andere denken könnte, er wäre jetzt ein "perverser Lüstling", der nur seinen Trieben nachgeht oder ein "versautes Luder", was beides normalerweise in "normalen" und liebevollen Partnerschaften nix zu suchen hat. (und diese Denkweise ist einfach nicht förderlich und bremst das "Wilde" regelrecht aus)
    Liebe kann durchaus hemmen, aber dagegen muss man ankämpfen...mit Offenheit, Phantasie, Begeisterung und auch Ehrlichkeit, wenn man(n) momentan grade eine sexuell lustlose Phase durchlebt, denn irgendwie habe ich bisschen das Gefühl, damit du dich durch die althergeholte Meinung "ein Mann muss immer können und wollen" unter Druck setzt, was zur Folge hat, dass Sex fast zur sportlichen Disziplin wird...vielleicht einfach nicht jeden Tag ein paar mehr oder weniger lustlose Turnübungen auf der Matratze hinlegen, sondern über Tage hinweg durch erotisches An- und Aufheizen wieder richtig Lust auf Sex bekommen...so etwas nennt man dann auch Qualität statt Quantität oder Vorbeugen von Langeweile. :zwinker:
    Oder sich auch eingestehen, damit Sex momentan nicht so wichtig ist und deshalb weder in Panik verfällt, noch sich als Neutrum sieht, das mit der Sexualität nix mehr am Hut hat.

    Rede mit deiner Freundin, ob sie es ähnlich sieht wie du (aber gefasst sein, damit es zu kleinen Konfrontationen kommen könnte, wenn sie der Meinung ist, es passe alles) und versucht einfach gemeinsam mehr Spannung in eure Beziehung zu bekommen, was auch letztendlich dem Sex zugute kommen sollte...aber es nützt nix, wenn du das Thema nicht ansprichst, denn das endet meistens nur zu Missverständnissen, die zum Rückzug in allen Bereichen führt.

    Ich wünsche dir weiterhin alles Gute...und dass sich der Spaß am Sex bald wieder einfinden möge.
     
    #4
    munich-lion, 31 März 2008
  5. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Jeden Tag? :eek:
     
    #5
    neverknow, 31 März 2008
  6. Fabulus
    Fabulus (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    ..hab ich auch grad gedacht...
     
    #6
    Fabulus, 31 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verliert sex mich
-Kim-
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
1 März 2012
17 Antworten
sweetfeeling_w
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
1 Juni 2006
37 Antworten
Test