Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum vertraut ihr eurem Partner?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 70315, 17 Januar 2008.

  1. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    Hallo ihr,
    ich hab heute einen riesen Fehler in Bezug auf meine freundin gemacht.
    ich hab ihr, aus einer unangenehmen situation heraus an den kopf geworfen , ich würde ihr nicht vertrauen. (-ZONK-)
    DAS war richtig dämlich. und das weiß sie auch, dass ich das so sehe.
    Nachfolgend revidierte ich so oft, dass es nicht um vertrauen ging. es war ne überreaktion und nun glaubt sie mir aber nicht mehr.

    nun meint sie ich soll ihr einen brief schreiben bzw. gewisse worte eben sagen, so als Beweis meines Vertrauens.

    Ich hab ihr natürlcih versucht zu erklären , dass ich, wenn ich kein vertrauen hätte einfach keine Beziehung führen würde, weil es mich sonst viel zu fertig machen würde.

    auch ,dass vertrauen ein gefühl ist, wie soll man das gefühl beweisen?

    doch das alles reicht ihr eben noch nicht.

    aus dieser situation heraus nun meine frage:

    Habt ihr nen tipp für mich?

    oder

    Warum vertraut ihr eurem Partner?
     
    #1
    User 70315, 17 Januar 2008
  2. Batrick
    Batrick (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.276
    121
    0
    nicht angegeben
    Warum vertraut ihr eurem Partner?

    Aufgrund von Erfahrungswerten und weil ich ihn als vertrauenswürdig einschätze. Vertrau ja nicht nur meinem Partner, man schätzt halt einen Menschen auf eine bestimme Art und Weise ein. Dabei muss man natürlich nicht immer richtig liegen, aber mir selbst glaub ich eh am meisten, also vertrau ich auf meine Menschenkenntnis und somit gegebenenfalls auch meinem Partner.
     
    #2
    Batrick, 17 Januar 2008
  3. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ach komm' mal her :knuddel:


    Also unser "Vertrauen" ist gewachsen. Am Anfang der Beziehung habe ich immer gedacht: "die verarscht Dich doch...", weil wir ständig aneinander vorbei geredet haben.

    Ich hatte seinerzeit so meine Problemchen, die jeder [oder halt viele] einmal durchmachen müssen.

    Wie gesagt die Beziehung ist gewachsen und damit auch das Vertrauen. Zum Glück habe ich nie etwas gesagt, was Madame nicht hören möchte. Ich bin allerdings auch nicht der Typ für "aufbrausend".

    Tja, wie kannst Du dich aus der Situation retten? Schreibe Ihr doch einen - wie sie es wünschte - Liebesbrief. Mit Deinen Worten. Sag' ihr noch einmal, was Deiner Meinung nach schief gegangen ist. Wenn sie noch mit Dir spricht, kann nicht allzuviel gegen Dich sprechen.

    Ich wünsche Dir viel Glück und eine lange, glückliche Beziehung mit Deiner Traumfrau :zwinker:
     
    #3
    Dr-Love, 17 Januar 2008
  4. Rhea
    Gast
    0
    Vetrauen ist etwas das man sich verdient. Jemandem zu sagen das man ihm nich tvertraut ist ziemlicher knaller (haste ja eingesehen :smile:)

    ich vertraue meinem partner weil er sich in verschiedenen situationen integer mir gegenüber verhalten hat. er hat zu mir gehalten auch wenn er zu jemand anderem halten könnte, "versuchungen" wiederstanden die er mit leichtigkeit hätte annehmen können und.. ja weil ich ihn liebe.


    Ich finds schwer zu beschreiben warum ich meinem Partner vertraue. Oft ist es allerdings so dass zu Beginn einer Beziehung noch wenig gegenseitiges Vertrauen herrscht weil man den anderen nicht einschätzen kann (also dass was Dr. Love angedeutet hat)

    Ich denke auch, je länger man miteinander zusammen ist, und vor allem je mehr schwierige situationen man zusammen durchgestanden hat, umso größer das vertrauen.

    Und Vetrauen ist etwas das merken lässt das man sich auf jemanden verlässt und verlassen kann egal was passiert.

    Liebe bringt immer eine gewisse anzahl "vertrauenspunkte" mit, die man weiter ausweiten oder eben verlieren kann. (blöd ausgedrückt aber ich finds passend)

    Sag deiner Freundin doch einfach das es dir leid tut und du nicht weisst warum du das gesagt hast... allerdings hast DU jetzt ordentlich vertrauenspunkte verloren bei ihr...

    Viel glück"
     
    #4
    Rhea, 17 Januar 2008
  5. Kellia
    Kellia (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Vertrauen ist auch mit der Zeit gewachsen.
    Jetzt kenne ich ihn, kenne seine Einstellung, seinen Charakter,
    seine Verhalten gegenüber anderen,
    kenne ihn in allen möglichen Lebenslagen und
    kann deswegen sagen, das ich ihm vertraue, voll und ganz.

    Hmm, wie soll man beweisen,
    das man Vertrauen hat?
    Dazu fällt mir wirklich nur dieses Spiel ein,
    das immer bei Partnerkursen gemacht wird:
    Der eine lässt sich mit geschlossenen Augen nach hinten in die Arme des anderen fallen.
    Das zeugt von Vertrauen.
    Aber eine Situation fällt mir jetzt nicht ein,
    sowas ergibt sich mit der Zeit, würde ich sagen.
     
    #5
    Kellia, 17 Januar 2008
  6. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    danke erstmal für die bisherigen antworten :smile: einiges hilft mir scho weiter und ich weiß acuh was ich alles in dem brief reinschreiben werde.

    @ Rhea: ja deine theorie mit den vertrauenspunkten teile ich auch. boar und genau da wird mir ganz übel wenn ich dran denke ihr das heute gesagt zu haben.
    warum gibs für sätze keinen radiergummi?!
    wir sind auch scho seit 2 jahren zusammen und haben scho etliche situationen durchgestanden. ich hoffe ich krieg sie wieder dazu mir zu glauben.:cry:
     
    #6
    User 70315, 17 Januar 2008
  7. Rhea
    Gast
    0
    nimm sie beiseite, ernsthaft und sag ihr einfach wie du sich gerade fühlst, nachdem du das gesagt hast :smile: damit kann man oft noch sehr viel retten. :smile:

    sie glaubt dir im moment nicht mehr, jetzt musst du zeigen was du drauf hast :zwinker:

    Allerdings braucht das ganze zeit und gedult.
     
    #7
    Rhea, 17 Januar 2008
  8. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich habe in dieser Beziehung das Gefühl, dass ich zum ersten Mal wirklich vertrauen kann. Vorher ging das nie, weil das Bauchgefühl zu negativ war. Meinem jetzigen Freund hingegen vertraue ich für meine Verhältnisse schon sehr stark. Das kam automatisch.

    Tipps kann ich dir leider keine geben, weil ich schon froh bin, dass ich selbst nicht mehr so komplett misstrauisch bin.
     
    #8
    User 18889, 17 Januar 2008
  9. velvet paws
    0
    das unterschreibe ich mal so. ausserdem hat er mir bisher keinen grund gegeben, an ihm zu zweifeln und ich denke, wir wissen beide, was wir aneinander haben.
     
    #9
    velvet paws, 17 Januar 2008
  10. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Vertrauen ist in meinen Augen etwas Schwammiges, Schwieriges.
    Warum soll man jemandem vertrauen? Was bedeutet es überhaupt, zu vertrauen? Und warum erwartet man von jemandem, dass er einem vertraut?

    Wenn man jemandem nicht vertraut, heißt das automatisch, dass man ihm misstraut? Oder dass man erwartet, dass er etwas macht, was einen verletzt? Ich glaube nicht...

    Vertrauen heißt vielleicht so etwas, wie: ich traue dir zu, dass du mich nicht verletzen wirst und dass du tun wirst, was ich von dir erwarte. Das ist aber irgendwie eine sehr egoistische Definition. Wenn man einfach weniger erwartet, oder sich nicht sehr leicht verletzen lässt, dann kann man dementsprechend leichter vertrauen. Wenn man von jedem erwartet, dass er "perfekt" ist und enttäuscht wird, sobald er es nicht ist, dann kann man niemandem vertrauen.
    Deshalb ist Vertrauen in meinen Augen nur bedingt vom Partner abhängig.

    Vielleicht hilft es ihr, wenn du dir genau überlegst, was du von ihr erwartest, bzw. welches Verhalten von ihr dich verletzen würde und dann schaust, was davon du ausschließen kannst und was sie vielleicht in der speziellen Situation, als du es gesagt hast, entgegen deiner Erwartung gemacht hat. Dann kannst du ihr vielleicht erklären, auf welchen speziellen, und sicher sehr kleinen Bereich ihres Verhaltens dein Satz sich bezog, und ihr viele Dinge sagen, wo du ihre absolut vertraust.
    Ich weiß nicht, ob dir das was hilft...

    Jedenfalls würde ich von meinem Partner nie erwarten, dass er mir 100%ig vertraut, das würde ja bedeuten, dass er mich durch und durch kennt, und zwar nicht nur jetzt, sondern auch mein zukünftiges Ich. Das ist für mich unmöglich, es sei denn, er könnte mich völlig kontrollieren, aber das kann er nun mal nicht.
    Und ich für mich selber sage: ich vertraue nicht, ich misstraue nicht.
     
    #10
    User 15848, 17 Januar 2008
  11. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich vertraue ihm, weil er mich in ueber 3 Jahren Freundschaft nicht einmal enttaeuscht hat und immer da war, wenn ich ihn gebraucht habe, egal wieviel Stress oder Probleme er selber hatte. Wir sind zwar erst seit 2,5 Monaten zusammen, aber er ist ja der gleiche Mensch geblieben.
     
    #11
    User 29290, 17 Januar 2008
  12. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Warum vertraut ihr eurem Partner?
    Ist schwer zu erklären aber es ist einfach so. Ein Gefühl! :herz: Ich hab das Gefühl ihn schon ewig zu kennen, ich kenne sein Umfeld und ich weiß dass er zu mir steht. Er sagt mir auch immer wieder dass ich an erster Stelle für ihn komme, auch wenn er manchmal viel um die Ohren hat. Ich weiß es einfach...
     
    #12
    capricorn84, 17 Januar 2008
  13. User 81102
    Meistens hier zu finden
    1.053
    148
    202
    vergeben und glücklich
    ich bin mit meinem Freund zwar "erst" 4 1/2 Monate zusammen, aber ich vertraue ihm, weil er mich nie enttäuscht hat, mir nie weh tat und ich einfach von seiner Grundeinstellung absolut überzeugt bin...er hält absolut garnichts vom Fremdgehen und ich glaube ihm absolut, dass diese Moral sehr tief in ihm drin sitzt :zwinker:
    Und er sagt mir, er liebt mich und da ich ihm vertraue, weiß ich,dass es stimmt :herz:

    Aber wie schon gesagt wurde: was ist schon Vertrauen?
    Man kann einem Menschen einfach nicht zu 100 % vertrauen, man kann höchstens sagen, ich vertraue ihm da und dort...
    außerdem hängt "Vertrauen" nicht nur vom Partner ab, es höngt auch von der eigenen Einstellung ab...
     
    #13
    User 81102, 17 Januar 2008
  14. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich vertraue ihm, weil ich ihn liebe und davon ausgehe, das er mich genauso liebt und mich daher nicht verletzen würde. Wir haben die gleichen Ansichten, schwimmen auf gleicher Wellenlänge und erfüllen uns jeglichen sexuellen Wunsch, wir können über alles reden und lachen, gemeinsam feiern wie die wilden :cool1: und mal den ganzen Tag nur rumgammeln :herz:
    Ich sehe einfach keinen Grund, warum ich ihm nicht vertrauen sollte! :smile: :herz:
     
    #14
    User 75021, 17 Januar 2008
  15. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann nicht 100% sagen ab wann ich mir bei meinem Partner sicher war ihm vertrauen zu können, aber ein großen Einfluss hat eben alles das, was er selbstlos nur für mich tut. Er hat z.B. seine Sportlerkarriere für mich aufgegeben, eine Entscheidung, die nicht mehr rückgängig zu machen ist. Und da liegt der Punkt - er zeigt mir mit seinem Verhalten, dass er mit mir fest in die Zukunft plan und mich nicht nur als "Lebensabschnittsgefährtin" sieht. Klar weiß man nie, was die Zukunft bringt, aber dass er in die Zukunft mit mir investiert und daran glaubt, beweist mir, dass er es ernst meint und garantiert nicht mit mir spielt. Man muss in einer Beziehung manchmal große Opfer bringen, wenn da jemand nur an sich denken würde, würde es mir sehr schwer fallen zu vertrauen, weil ich dann nicht spüre, dass ich ihm wirklich wichtig bin...
     
    #15
    Chococat, 17 Januar 2008
  16. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Weil sie mir keinen Anlass gibt ihr nicht zu vertrauen.
     
    #16
    Mephorium, 18 Januar 2008
  17. Syber
    Syber (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    627
    103
    1
    vergeben und glücklich

    ...kann mich nur anschließen. ich vertraue ihr, weil sie mir keinen anlass gibt, ihr nicht zu vertrauen.
     
    #17
    Syber, 18 Januar 2008
  18. Filou
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Weil er in den 5 Jahren noch nie etwas getan hat, dass mich an ihm zweifeln lässt. Er stand bis jetzt immer zu mir. Egal um was es ging. Und ich bin mir absolut sicher, dass er das auch in der Zukunft immer tun wird.
     
    #18
    Filou, 18 Januar 2008
  19. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    243
    vergeben und glücklich
    wenn nicht ihm, wem denn dann??
     
    #19
    keenacat, 18 Januar 2008
  20. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Hey Hörnchen,

    Drück dir die Daumen, dass ihr euch wieder vertragt!

    Warum vertraue ich meinem Partner?

    - Weil ich mir selbst vertraue und mir deswegen nie einen Partner gewählt hätte, der nicht vertrauenswürdig ist

    - Weil ich in der Seele eines Partners so viel Schönheit und Liebe sehe, dass ich ihn einfach zurücklieben muss und von ganz alleine tiefes Vertrauen fühle.

    - Wenn mein Vertrauen schwankt, dann liegt die Ursache darin, dass ich an mir selbst zweifele und traurig bzw. unsicher bin. Es liegt in keinem Fall am Partner.
     
    #20
    Shiny Flame, 18 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - vertraut eurem Partner
Disobey666
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juli 2016
4 Antworten
Schwap
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Februar 2015
212 Antworten
Nick95
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Juli 2012
19 Antworten