Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum war das die einzige Lösung?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ~Vienna~, 19 September 2006.

  1. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich hab noch nie einfach so Schluss gemacht.
    Bis gestern.
    Er wusste einfach nicht, was er will.
    Einserseits soll ich ihm absolut treu sein und keine anderen Männer treffen. Und andererseits wollte er keine feste Beziehung mit mir und gab somit dem Ganzen keine Chance auf eine wirkliche Zukunft.
    Wie soll man das nennen? Unfair? Egoistisch? Unreif?
    Ich komme damit nicht zurecht, mich nach seiner Nähe und seinen Gefühlen zu sehnen, selbst wenn ich in seinen Armen liege. Das habe ich ihm gesagt und er wollte es nicht akzeptieren.
    Doch ich bin gegangen.

    Und jetzt kommen die Zweifel. War es richtig? Wie soll ich plötzlich ein Leben führen, in welchem er nicht mehr vorkommt? Er war seit vielen Monaten immer irgendwie da, obgleich auch nur mal als Bekannter, mal als Freund, mal als Sexpartner. Und jetzt habe ich ihn aus meinem Leben geschubst, in der Hoffnung, dass er auch aus meinem Herzen geht.

    Hätte es keine andere Lösung gegeben? Hätte ich ihn nicht irgendwie in mich verliebt machen können? :kopfschue

    ~Vienna~
     
    #1
    ~Vienna~, 19 September 2006
  2. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Gefühle kann man weder erzwingen, noch irgendwie erzeugen oder hervorbringen.

    Ich find's eigentlich richtig, dass du das beendest hast. Seine Art ist sehr unverbindlich gewesen und hat dich damit unglücklich gemacht. Ich schätze, wenn du das Hü und Hott weitergemacht hättest, wärst du damit auch nicht glücklicher geworden.

    Aber abgesehen davon: Wie hast du "Schluss" gemacht, wenn ihr nicht mal zusammen wart?
     
    #2
    SexySellerie, 19 September 2006
  3. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Schluss bedeutet für mich, dass es keinen Kontakt mehr geben wird.
     
    #3
    ~Vienna~, 19 September 2006
  4. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich sage dazu nur, der Typ ist total unreif und weiss gar nicht was er will. Ich stelle sogar in Frage, ob er überhaupt beziehungsfähig ist.
    In diesem Falle war Deine Entscheidung völlig richtig, dass Du mit ihm Schluss gemacht hast.
     
    #4
    User 48403, 19 September 2006
  5. blueeyedbabe
    Benutzer gesperrt
    17
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Sei stolz auf dich dass du es beendet hast. Gibt halt einfach Kerle, die völlig Beziehungsunfähig sind. Hatte auch mal so einen ähnlichen. Klar gibts da auch immer schöne Zeiten, aber insgesamt reibt man sich an so einer Beziehung/Nichtbeziehung doch nur total auf.
     
    #5
    blueeyedbabe, 19 September 2006
  6. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Aber wie kann jemand beziehungsunfähig sein, der schon mal eine große Liebe hatte? :cry:
     
    #6
    ~Vienna~, 19 September 2006
  7. Elemeniah
    Elemeniah (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    146
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das sehe ich auch so, da kann ich sexysellerie nur zustimmen.

    Von genereller Beziehungsunfähigkeit bei ihm würd ich vll nich sprechen, wie du schon sagtest hatte er wohl ne Bez. mit seiner "großen Liebe"
    aber vielleicht wuste er nich was er von dir wollte, hat dich hingehalten, auf die folter gespannt sozusagen. Nicht die feine Art nur um selbst keine Entscheidung treffen zu müssen.
    Ich find deine Entscheidung richtig. Quäle dich nun nicht mit der Frage, ob das richtig war oder nicht. Was hätte denn passieren sollen? Scheinbar hattest du ja schon einige Monate gewartet und es hat sich nichts geändert, selbst als du ihn konkret darauf angesprochen hast. Auch wenns weh tut, wenn ihm wirklich etwas an dir gelegen hätte, hätte er etwas geändert als du meintest du könntest das so nicht.

    Kopf hoch auch wenns schwer fällt :/ :herz:
     
    #7
    Elemeniah, 19 September 2006
  8. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Die Betonung liegt auf hatte. Jetzt hat er sie nicht mehr. Vielleicht ja, weil er beziehungsunfähig war?
     
    #8
    SexySellerie, 19 September 2006
  9. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Ja, der Gedanke tut wirklich weh :kopfschue Er hat nur immer gesagt, dass er mich aber sehen will und dass er den Kontakt nicht abbrechen will...aber eine Lösung wusste er auch nicht.

    Hat jemand einen Tipp, wie man auch konsequent bleiben kann?
     
    #9
    ~Vienna~, 19 September 2006
  10. <3klopfen
    <3klopfen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Es ist kompliziert
    Hi Vienna,

    ich bin in genau der gleichen Situation. Kennen tun wir uns seit Januar06 und es hat sich zwischen uns was entwickelt. Wir machen alles was normale Päärchen auch machen, wenn man uns zusammen sieht, könnte man meinen wir wären zusammen, manchmal denk ich das sogar. Aber das sind wir nicht, eben weil er nicht dieses bestimmte Gefühl hat. Er möchte keine Beziehung, setzt aber vorraus, dass ich ihm "treu" bin. In den letzten 2 Tagen haben wir sehr offen darüber geredet und er hat noch nie so deutlich gesagt, dass es für uns keine gemeinsame Zukunft geben wird. Er hat mich sehr lieb, ich bin momentan das wichtigste in seinem Leben und ich würde ihm wahnsinnig fehlen, wäre ich nicht mehr da. Ich versteh das nicht, er aber genausowenig.

    Nun steh ich wieder mal vor der Entscheidung. Mach ich weiter oder beende ich das ganze. Ich weiß es nicht.. ich bin so hin-und hergerissen. Einerseits möchte ich ihn nicht missen, denn er tut er mir ja schon gut und es ist schön mit ihm..aber anderseits weiß ich, dass es nicht mehr wird als es jetzt ist.

    Wirklich helfen konnte ich dir jetzt nicht. :geknickt:
     
    #10
    <3klopfen, 19 September 2006
  11. b-man
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    Single
    Bei einer solchen Schieflage wie bei euch wird die Hoffnung auf "vielleicht doch" bei jedem Kontakt neu aufkeimen. Dass er dich nicht in der Weise liebt, wie du ihn, bleibt aber - du kannst ihn nicht verliebter machen. Du könntest das immer schwerer ertragen, besonders weil er dich so einseitig für sich beansprucht. Das schadet dir, und früher oder später wird er damit deine Liebe zerstören. So hast du das Ende nur vorverlegt - nicht einfach so, sondern in deiner Lage erstaunlich überlegt. Deine Zweifel werden immer wieder aufkeimen, dann führe dir die ungerechte Ausgangslage erneut vor Augen. Er hat alle Vorteile - du nicht.
     
    #11
    b-man, 19 September 2006
  12. MrsGabrielBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn das seit monaten so ging und er sich nicht 100% für dich entscheiden kann oder möchte, war das die richtige entscheidung.
    Ich kann schon verstehen das du ihn jetzt irgendwie vermisst, schließlich war er dir ja wichtig.
    Und das es dir jetzt nicht so gut geht ist auch verständlich aber mit ihm gings dir auch nicht gut. Jetzt kannst du das wenigstens irgendwann abschließen und dann gehts dir (hoffentlich) wieder besser.
    Im gegenteil wenn du so weiter gemacht hätest. Man kann sich auch selbst kaput machen.:kopfschue

    Und jemanden in sich verliebt machen geht leider nicht. Wenn er es in den ganzen monaten nicht wirklich war, dann kann ich mir weniger vorstellen das jetzt plötzlich die "erleuchtung" kommt.
     
    #12
    MrsGabrielBurns, 19 September 2006
  13. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Stimmt, aber es tut gut, zu wissen, dass es anderen auch so geht.
    Für mich ist es das erste mal, dass ich in dieser Situation bin, sonst war immer ich diejenige, die nicht wusste, was sie will...Jetzt weiß ich, wie es sich anfühlt :ratlos:

    Danke, es hilft mir ein Bisschen, zu lesen, dass meine Gedanken und mein Handeln richtig waren...Sonst zweifle ich ja dauernd.
     
    #13
    ~Vienna~, 19 September 2006
  14. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich finde schon, dass er wusste was er wollte. Du wollte, dass Du treu bist und Dich stets an ihn hälst, wollte es aber locker lassen, und nicht zu eng werden lassen. Ich finde schon, dass er wusste was er wollte.
    Vermutlich wars einfach nur was, was Du nicht wolltest.

    Das verstehe ich jetzt nicht. Du kommst nicht damit zurecht, dass wenn Du in seinen Armen liegst, Du Dich nach seiner Nähe und seinen Gefühlen sehnst? Ist das nicht irgendwie normal, dass man in den Armen des anderen seine Nähe haben möchte? Ich hätte sowas auch nicht akzeptieren können: Wie soll man akzeptieren, dass die Frau in den eigenen Armen nicht auf die Nähe klar kommt?

    Weil das eine nichts mit dem anderen zu tun hat. Wer viele Beziehungen hatte, ist nicht automatisch Beziehungsfähig. Umgekehrt ist jemand, der nie eine Beziehung hatte, nicht automatisch total Beziehungsunfähig.
    Vielleicht zeigt jede getrennte Beziehung eine Beziehungsunfähigkeit an?
     
    #14
    Gravity, 19 September 2006
  15. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich meinte damit, dass er es nicht akzeptieren wollte, dass ich die Sache beende.

    Oder sie zeigt an, dass er in der Lage war, zu lieben und dass ich eben einfach nicht dazu auserkoren war, von ihm geliebt zu werden.
     
    #15
    ~Vienna~, 19 September 2006
  16. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube nicht, dass er Dich nicht geliebt hat. Das wird er schon getan haben. Nur wollte er es nicht ganz so "eng" haben; also irgendwie ein wenig lockerer.
     
    #16
    Gravity, 19 September 2006
  17. Elemeniah
    Elemeniah (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    146
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja und wenns so ist war deine entscheidung nur um so richtiger :smile: *mutmach*

    wie ist das denn nun herrscht funkstille zwischen euch? meldet er sich von seiner seite aus und du gehst nich drauf ein?


    aber wenn man jemanden liebt, dann will man doch mit dem jenigen auch zusammen sein und eine beziehung haben. und es bringt nichts wenn einer mehr gefühle investiert als der andere und es einem dann schlecht geht und man sich in der situation nicht wohlfühlt :/
     
    #17
    Elemeniah, 19 September 2006
  18. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Was heit denn "so eng"? Liebe ist nunmal Liebe und die will man doch auch ausleben. Ich bezweifle nicht, dass er mich sehr gemocht hat. Aber das ist nicht genug für mich...


    Bis jetzt ist Funkstille, ja. Nachdem er mir schrieb, dass er es unfair fand, dass ich es ihm nicht persönlich gesagt habe und dass es ihn ja auch nicht kalt ließe...Aber wie soll ich ihm denn dabei in die Augen schauen? :kopfschue
    Ich habe ihn nun aus meinem Handy gelöscht und aus ICQ, ich habs auch so eingestellt, dass er mich nicht mehr sehen kann, wenn ich online bin...
    Das waren schwere Schritte und ich habe Angst, dass ich nicht konsequent bleiben kann.:ratlos:
     
    #18
    ~Vienna~, 19 September 2006
  19. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich hatte auch mal ähnliches erlebt. War eigentlich meine erste Freundin, obwohl nie was gelaufen ist. Sie wollte immer mit mir zusammen sein, wollte aber trotzdem keine direkte Beziehung haben. Und weil sie sich nie entscheiden konnte und mich nur hingehalten hatte, gab es zum Schluss oft Streit. Irgendwann, so nach 8-9 Monaten, wurde mir das Ganze zu dumm und ich machte Schluss. Entweder was Richtiges oder gar nix. Ausserdem war mir auch bewusst geworden, dass das mit uns eh keine Zukunft hatte und selbst eine Freundschaft nicht mehr möglich gewesen wäre. Folglich hätte ich mit ihr nur Zeit verschwendet für nichts und mir weitere Chancen, ein Mädel kennenzulernen, total verbaut.
    Mann, was war ich froh, sie endlich los zu sein. Die war wirklich beziehungsunfähig und noch dazu psychisch gestört. Heute frage ich mich, wie ich mich nur auf sowas einlassen konnte. Aber naja, war halt meine erste grosse Liebe:geknickt:
     
    #19
    User 48403, 19 September 2006
  20. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Liebe kann man ja auch verschieden ausleben. Was für den einen unabdingbar ist, ist für den anderen vielleicht schon viel zu nah. Man muss dann nicht ständig aneinander kleben, alles gemeinsam machen und sich ständig sehen und hören. Sicher lässt man sich dazu gerne hinreißen, aber ich glaube nicht, dass das so gut ist. Man braucht seinen persönlichen Freiraum.
    Der Freirraum kann dabei von Mensch zu Mensch sogar sehr verschieden sein.

    Deswegen denke ich auch, nur weil jemand mehr Freirraum einfordert, liebt er nicht automatisch weniger.

    Gut, ich denke aber auch, wenn zwei sich lieben, aber sie im Punkto Freiraum nicht zusammen passen - weil zu verschieden und nicht toleranzfähig - wird es nichts werden und sie müssen es sein lassen. Dann gehts bei aller Liebe nicht.
     
    #20
    Gravity, 19 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - war einzige Lösung
Karlinka
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Februar 2013
34 Antworten
Moonlightsonata
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Mai 2010
10 Antworten
neverlove
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Mai 2007
9 Antworten