Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Warum zweifel ich so viel?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MiG2k2, 12 Februar 2005.

  1. MiG2k2
    MiG2k2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo ihr da draußen,

    ich bin nun bald für ein halbes jahr weitestgehend glücklich mit meiner freundin zusammen. eigentlich ist alles genau so, wie ich es mir wünsche. wir passen zueinander, haben die gleiche wellenlänge, verstehen uns prima, sind füreinander da und haben uns lieb. auch längere zeit (ca. 3 wochen) verbringen wir zusammen am stück, ohne uns zu zerfleischen :zwinker: Wir akzeptieren und respektieren uns gegenseitig, wir vertrauen uns, wir schränken uns nicht ein, wir distanzieren uns nicht. nun... und eigentlich gibt es gar keinen anlass zum zweifeln. Doch dennoch verstehe ich einige meiner gedanken absolut gar nicht. teilweise geschehen dinge, die sich meist nur im kopf abspielen, die mich zur frage "liebst du sie wirklich?" veranlassen.
    Wenn ich mal zum beispiel nicht so reagiere oder empfinde, wie ich eigentlich erwarte zu empfinden...
    Wenn ich erwartete gefuehle nicht fühle...
    Wenn ich mich dabei ertappe, sie mit meiner vorherigen partnerin zu vergleichen (wird mir einfach nur übel)...
    Wenn ich ihr grundlos ausweiche, oder mich ihr gegenüber grundlos unfair verhalte...

    ich fühle mich mit diesen zweifelnden gedanken einfach sehr unwohl und nicht gut. ich habe bereits öfters auch versucht mit ihr darüber zu reden... hat allerdings das ganze nicht verbessert, eher im gegenteil.

    manchmal habe ich einfach das gefuehl, mich selbst mit bestimmten dingen unter druck zu setzen. bestimmte dinge so zu fuehlen, bestimmte dinge so zu denken, wie ich sie mir vorstelle, wie sie sein sollen. in vielen hinsichten mag das zwar gut gehen... und meine vorstellung in wirklichkeit übergehen. allerdings glaube ich, dass in diesem fall meine vorstellung nur druck und eine art blockade auslöst... kann mir vielleicht jemand von euch weiterhelfen, bitte?
     
    #1
    MiG2k2, 12 Februar 2005
  2. SpaldinG
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    Tag,

    die Antwort ist gar nicht so schwer.

    "Wenn man keine Probleme hat, macht man sich welche" :smile:
    Ein Mensch kann nicht am Stück durchgehend glücklich sein, das ist unmöglich. Auch wenn alles noch so perfekt ist, fragt man sich, wie es zu dieser Perfektion kommt, ich denke das ist auch bei dir der Fall. Es läuft alles super und du fragst dich, warum eigentlich...

    Wie du damit am besten umgehen kannst, kann ich dir jetzt nicht sagen, das musst du selber herausfinden.

    Lg
     
    #2
    SpaldinG, 13 Februar 2005
  3. MiG2k2
    MiG2k2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    hm... nun ja... diesen aspekt habe ich in der tat noch gar nicht betrachtet. aber ob alles so perfekt ist, weiß ich nicht. irgendwas ist ja sowieso immer... ganz abgesehen vom abi-stress hat sie seit ner weile nen ausschlag, der ihr und somit besser gesagt uns ziemlich zu schaffen macht.

    ich denke vielmehr, dass die ganze geschichte des zweifelns mit der vergangenheit und der letzten Beziehung zu tun hat. diese letzte zwar recht intensiv und dauerte über 18... das ende war ziemlich schwer für mich und ich bin mir nun ein jahr nach dieser trennung nicht sicher, ob ich komplett mit der vergangenheit abgeschlossen habe. bzw, wie ich abschließen kann...

    diese woche ging ich durch die stadt und habe eine gesehen, die starke ähnlichkeit mit ihr hatte. irgendwie wurde mir total komisch... ich wollte einfach nur noch weg. seitdem hab ich irgendwie ne art von verfolgungswahn ... total merkwürdig
     
    #3
    MiG2k2, 13 Februar 2005
  4. angel_in_hell
    0
    Hallo!

    Mein Vater hat mit mal gesagt, dass man nach seiner ersten großen Liebe keinen Menschen mehr auf diese Weise Lieben kann ... ich kann das noch nicht wirklich beurteilen, weil ich einmal nicht weiß ob ich meinen ex meine erste GROßE Liebe nennen soll und zum anderen hatte ich noch keine zweiten ... irgendwie kann ich es mir vorstellen, weil man bei der zweiten Liebe dann schon einige Dinge kenn und die ganzen Gefühle einem irgendwie normal und vertraut vorkommen ... naja vielleicht ist es einfach so, dass du sie zwar sehr LIebst, es aber eine ganz andere Liebe ist, als die, die du bei deiner letzten Freundin hattest.

    Wenn du allerdings mit deiner letzten Freundin/Beziehung noch nicht abgeschlossen hat, kann es natührlich auch einfach daran liegen, dass du deine Freundin einfach noch nicht Lieben kannst, weil du deine ex noch Liebst.

    Ich würde einfach mal aufschreiben, was du so denkst und was du fühlst und es dir vielleicht nach einen Tag oder nach zwei, nocheinmal durchlesen oder etwas neues dazu schreiben, vielleicht wirst du dir dann klarer über deien Gefühle.

    Viel glück ... liebe grüße.... :engel:
     
    #4
    angel_in_hell, 13 Februar 2005
  5. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube ich kann ganz gut nachvollziehen, was du gerade durchmachst...
    Auch ich habe mich am Anfang meiner derzeitigen Beziehung oft gefragt, ob dies der Richtige für mich wäre, ob man so etwas Liebe nennen könnte, ob alles gut gehen würde, ob ich mich nicht vielleicht doch nicht sofort in eine neue Beziehung hätte stürzen sollen...
    Solche Fragen belasten ungemein, vor allem, weil man kaum eine Antwort darauf finden kann...

    Ich hatte vor kurzem wieder so eine Phase...kurz vor meiner Diplomprüfung...in solchen Stresssituationen fällt es einem einfach nicht leicht, auf den anderen einzugehen, vor allem wenn die Beziehung noch recht frisch ist...der andere will mehr Aufmerksamkeit, als man in diesem Moment geben kann...siehe dein Abi-Stress...

    Sie hat einen Ausschlag? Naja, also das kann ja nicht wirklich so ein schreckliches Problem sein...oder?

    Keine Beziehung ist perfekt und ich denke auch nicht, dass das dein Problem ist. Vielleicht willst du einfach nur zu viel. Vielleicht kannst du die Fehler und Makel dieser Beziehung nicht ganz einsehen.
    Sehnst du dich nach deiner alten Beziehung? Nach deiner alten Freundin oder sehnst du dich einfach nur nach vereinfachteren Umständen?

    Du solltest wohl auch nicht über jeden einzelnen kleinen Zweifel mit deiner Freundin reden. Ich habe gelernt, dass man gewisse Kleinigkeiten zum Wohle der Beziehung für sich behalten sollte. Solche Dinge belasten den anderen nur unnötig, vor allem wenn er bei der Lösung der Probleme nicht wirklich helfen kann...

    Du musst dir langsam aber sich darüber klarwerden, was du eigentlich willst. Das ist auch nicht so schwer. Stell dir einfach nur die Frage, ob du zu deiner Ex zurückwillst oder nicht, ob du noch etwas für sie empfindest...

    Wenn du das verneinen kannst, so sind diese Vorstellungen, diese Erinnerungen wohl einfach ein Teil des Verarbeitungsprozesses, etwas ganz normales, das jeden "heimsucht", nachdem er einen geliebten Partner verloren hat. Danach ist man unsicher und fragt sich, ob man je wieder so lieben könnte, oder ob der nächste Partner einen wieder so verletzen könnte. Man hat einfach Angst, sich wieder fallenzulassen.
    Doch glaube ich, dass man dieses lernt mit der Zeit --> du solltest dich nur selbst nicht so unter Druck setzen und alles perfekt machen wollen, sie kann das doch auch nicht.
    Sei wie du bist, mit deinen Ängsten und Zweifeln, doch sei auch bereit für das Schöne in der Beziehung.
     
    #5
    Kexi, 13 Februar 2005
  6. MiG2k2
    MiG2k2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    dankeschön für eure beiträge!

    irgendwie tut es gut zu hören, dass ich nich der einzige bin, dem es so geht. etwas distanzierter betrachtet ist dieses ganze "problem" ja auch ziemlich einleuchtend, glaube ich. der erste mensch, an den man sich richtig gebunden hat, mit dem man teils schoene, teils aber auch schlechte liebes erinnerungen oder gefühle verbindet, prägt sich mit sicherheit sehr stark im kopf ein. diese erinnerungen sind dann wohl recht fest verankert und lassen sich nicht so einfach abstellen, auch wenn man das oft gerne möchte.

    es braucht eben einfach eine gewisse zeit, die ganz individuell ist, bis man mit den erinnerungen umgehen kann und einen neuen partner wieder richtig lieben kann. das hängt zwar sicher auch vom typ mensch ab, aber geht bestimmt nicht von jetzt auf gleich.

    nunja, wie beschrieben verbinde ich noch immer einige sachen (schöne oder auch weniger schöne) mit der letzten beziehung... mal mehr, und mal weniger. manchmal auch gar nicht. trotzdem denke ich, dass ich nach den ganzen geschehnissen keine liebe oder gefühle mehr für die ex empfinde, die so stark sind, dass ich wieder in kontakt mit ihr treten möchte oder gar wieder mit ihr zusammenkommen möchte. Das einzige was ich möchte, ist abschließen. ich möchte keine angst mehr vor meinen gefühlen haben und möchte voll für meine neue freundin verfügbar sein, weil sie das einfach verdient hat.

    auch wurde bereits angesprochen, dass es durchaus sehr für die harmonie der beziehung von nutzen wäre, wenn man kleinere ängste, erinnerungen an den ex-partner etc. einfach bis zu einem gewissen grad für sich behält. dieser these kann ich durchaus zustimmen... und ich versuche bereits so gut ich kann meine vergangenheit selbst zu verarbeiten, um meine momentane beziehung nicht unnötig zu belasten.
     
    #6
    MiG2k2, 13 Februar 2005
  7. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Alles für dich zu behalten ist aber sicherlich auch nicht der richtige Weg. Ich lasse meinen Partner schon an meinem Gefühlsleben teilhaben, aber ich sage ihm eben nicht immer, wenn ich z.B. bei einem bestimmten Lied an meinen Ex-Freund denke...Das ist zwar auch was normales, nur verunsichert es den Partner einfach ungemein und unnötig...

    Du hast glaube ich einen ganz guten Weg gefunden, mit der ganzen Sache umzugehen :smile: Glaube mir, Ex-Beziehungen hängen einem immer hinterher, das ist ganz normal und sicherlich sogar gut so...man lernt ja schließlich auch aus ihnen...

    Mit der Zeit wirst du mit der anderen Beziehung abschließen können...setz dich wie gesagt nur nicht so unter Druck :smile:
     
    #7
    Kexi, 13 Februar 2005
  8. MiG2k2
    MiG2k2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    ich wollte eigentlich auch nicht sagen, dass ich meine partnerin ganz aus meinem gefühlsleben ausschließe. ich meinte bloß, dass ich versuche, sie nicht unnötig mit sachen aus meiner vergangenheit zu belasten. wenn es mir sehr schlecht deswegen geht und diese gedanken ganz stark sind, dann merkt sie das schon und fragt nach. ich versuch ihr das dann halt recht schonend beizubringen und belasse es bei groben erklärungen... sie hat dafür meistens verstaendnis, doch irgendwo hört das verständlicherweise auch mal auf.
     
    #8
    MiG2k2, 13 Februar 2005
  9. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    also ich kann nur sagen, dass ich das gleiche problem hab.... ich hab das sogar sehr häufig....
    ich bin glücklich mit meinem freund.... jedoch fühle ich fast nie die gefühle die ich haben sollte, halt wie man sich "liebe" so allgemein vorstellt. mir wird jedesmal schlecht wenn ich pärchen küssen sehe, denn sie haben einen so glücklichen gesichtsausdruck und ich weiß, dass ich diesen gesichtsausdruck nicht habe... einfach weil ich in so einem moment auch nicht so glücklich bin. hab auch schon mit meinem freund drüber gesprochen, der sehr verständnisvoll drauf reagiert hat, aber natürlich macht er sich nun mehr sorgen mich zu verlieren. einmal hatte ich auch schon fast schluss gemacht, wegen den zweifeln.
    dann aber dachte ich mir: Ich bin glücklich mit ihm! wir haben viel spaß und eine tolle zeit. auch wenn ich nicht das fühle was ich mri vorstelle, was ich fühlen sollte bin ich doch glücklich. also wieso das was wir gemeinsam aufgebaut und erreicht haben wegschmeissen? natürlich zweifelt man mal, an vielen dingen im leben und man fühlt sich häufig deswegen schlecht. aber solange ich mit ihm glücklich bin gibt es für mich keinen grund, das zu beenden, auch wenn ich zweifel hab. und seitdem ich so denke, fühle ich mich wegen der zweifel auch nicht mehr sooo schlecht, denn ich weiß ja, dass ich nich gleich wegen zweifeln irgendwas kaputtmache oder jemanden verletze.
    hoffe, das konnte dir helfen :schuechte
     
    #9
    fractured, 13 Februar 2005
  10. MiG2k2
    MiG2k2 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    ja... danke. ich denke, das konnte mir auch nochmals ein bisschen helfen. wie ist das denn bei dir? wie lange kennst du deinen freund schon? und is deine aktuelle beziehung auch die beziehung nach deiner ersten großen liebeserfahrung? Wieviel zeit liegt zwischen den beziehungen? Wie lange ging die beziehung damals... etc
     
    #10
    MiG2k2, 14 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - zweifel viel
cheeky
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Mai 2016
22 Antworten
chester1221
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Mai 2016
1 Antworten
Mrs. Happy
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 April 2016
12 Antworten