Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

WARUM?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Shila, 9 Februar 2004.

  1. Shila
    Gast
    0
    Hallo,

    ich hab mal was,was ich los werden will und zwar hat es auch mit der Scheidung meiner Eltern zu tun (glaube ich)

    also ich war früher immer von der überzeugung liebe für die ewigkeit usw alles war in meinen augen perfekt bei meiner familie dann plötzlich trennung meiner eltern *schock*

    naja nun ist es aber schon 6 jahre her...
    aber ich hatte noch nie nen freund und mir ist nei einer gutr genug
    ich hätte ohne scheiß schon zig haben können...aber immer war der so oder so das war nicht gut usw

    ich glaub ich habe angst mich jemanden vollkommen zu öffnen verletzt zu werden
    meine eltern ahben mich verletzt udn mri den glauben an die liebe genommen ich denke jetzt immer warum sollte ich ne Beziehung eingehen wenn sie eh kaputt geht und ich darunter leide???!!!
    aber ich will jetzt einen freund :rolleyes: nur erzwingen kann ich es ja nicht...

    was soll ich tun ich habe angst und immer wenn es etwas werden könnte zieh ich mcih zurück...oder blocke ab...dann kommt das argument: guck mal der ist doch so...!

    bitte helft mir

    BUSSY
     
    #1
    Shila, 9 Februar 2004
  2. El Katzo
    Gast
    0
    Du wirst diese Angst - die im übrigen jeder von uns hat, der eine mehr, der andere weniger ! - nur loswerden können, indem du genau das tust, wovor du Angst hast :

    Nämlich eine Beziehung eingehen.

    Wenn du Gefühle für jemanden entwickelst (übrigens, wie alt bist du ?), und das auf Gegenseitigkeit beruht, solltest du es riskieren.

    Wir fallen alle auf die Schnauze - was man versucht, kann nicht nur schiefgehen, sondern auch klappen.

    Auch wenn es schwer ist, daran zu denken, daß es scheitern könnte - es muß ja aber nicht passieren ! Und selbst wenn eine Beziehung, die du eingehst, irgendwann kaputt geht, ist das der Lauf der Dinge - es gehört zum Leben, daß man nicht sofort den Idealpartner findet, aber es formt dich, es macht dich überhaupt dazu bereit und gibt dir die nötige geistige Reife, später einmal dein Leben mit einem Mann zu verbringen, und das bis ins hohe Alter hinein.

    Also nur Mut - wenn du nix versuchst, kriegst du niemals eine Partnerschaft, und das ist ja wohl schlimmer, als ein paar schöne Monate oder gar Jahre zu haben... :bier:
     
    #2
    El Katzo, 9 Februar 2004
  3. SunnyBoy17
    Gast
    0
    Hey Shila,

    ich bin (glücklicherweise) ein mensch, dessen vertrauen noch nie extrem enttäuscht worden ist, oder jedenfalls nicht so das es mich gekränkt hätte... deshalb kann ich jetzt hier auch einfach so sagen: "probiers doch einfach, du wirst schon merken wenns nicht gut für dich ist"... jedoch verstehe ich die angst enttäuscht zu werden auch sehr gut...

    stell dir einmal die frage, ob es dir wirklich wert ist, aus angst vor einer enttäuschung gar nie eine erfahrung zu machen... ich versuche das ganze kurz anhand eines beispiels zu visualisieren:

    wenn du einen grossen kuchen vor dir hast, aber nicht davon isst, weil du angst hat, er könnte nicht schmecken wirst du nie erfahren wie er schmeckt...

    ich hoffe ich konnte dir damit n bissel helfen

    MFG
     
    #3
    SunnyBoy17, 9 Februar 2004
  4. SunnyBoy17
    Gast
    0
    el katzo und ich sind uns einig... *sichfreu* ;-)
     
    #4
    SunnyBoy17, 9 Februar 2004
  5. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Liebe wird oft verglichen mit einem Krieg... Im Krieg gibt es Kämpfe.. und es gibt da ein Sprichwort...

    Wer kämpft, kann verlieren...
    Wer nicht kämpft, hat schon verloren..

    ansonsten stimm ich wiedermal dem El Katzo vollkommen zu... :zwinker:

    LG.. Bärchen..
     
    #5
    Baerchen82, 9 Februar 2004
  6. El Katzo
    Gast
    0
    Jepp, Sunnyboy, das sind wir :zwinker:

    Zu deinem Nick passend scheint hier jetzt auch grad die Sonne *freu*

    trotzdem kalt wie Schwein draußen :zwinker:
     
    #6
    El Katzo, 9 Februar 2004
  7. XXXKUSSXXX
    Gast
    0
    Genau, wenn du dich immer davor fürchtest, wirst du auch nicht erfahren, ob du vielleicht genau das verpasst, was du dir wünscht.
    Trotzdem würde ich mich jetzt nicht zwanghaft auf die Suche machen, sondern einfach nur bei der nächsten Möglichkeit nicht direkt abblocken sondern es einfach mehr auf dich zukommen lassen.
    Mach dir nicht zu viele Gedanken, jeder wird wohl irgendwann mal eine Enttäuschung erleben - aber immer davor wegzurennen ist auch die falcshe Methode.
    Das mit deinen Eltern ist natürlich schon scheiße und ich versteh auch wohl, dass du selbst deswegen Angst vor der selben Enttäuschung hast. Aber nur weil es bei deinen Eltern halt nicht geklappt hat - was leider schon mal vorkommt - muss es bei dir ja nicht genauso laufen.

    Liebs Grüßle
     
    #7
    XXXKUSSXXX, 9 Februar 2004
  8. hey Shila!!
    mir geht es ziemlich genau wie dir. nicht ganz so aber doch ähnlich. weiss zwar net obs irgendwie interessiert aber erzähls mal.
    also meine eltern haben sich vor 5 jahren geschieden und das war damals auch echt scheisse für mich. für mich am schlimmsten. meine brüder hat es nicht so sehr gestört wie mich. aber mir gings auch so mit perfekte familie und der ewigen liebe. war immer davon überzeugt. hatte kurz nach ihrer scheidung jedoch eine freundin, war nicht wirklich was also mit 13j. glaub. und danach bis 16 keine mehr. aber die auch nur kurz und die eine danach auch nur kurz. ich hatte jedoch ein problem damit dass ich immer enttäuscht wurde von den mädels auch wenns nur kurz war. aber mir gehts wie dir dass ich scheinbar immer was an frauen finde was mich stört (hätte auch mehr freundinnen haben können). naja aber bei mir kommt halt noch hinzu dass ich immer enttäuscht werde. selbst wenn ich sie nur ausm netz kenne und sympathisch finde. des geht mir echt tierisch aufn sack vor allem weil ich zu ihnen immer ehrlich bin und wenn man dann nach fast nem halben jahr von einem mädchen erfährt das man echt lieb hat, seit langem endlich mal wieder, dass sie mich angelogen hat die ganze zeit dann ist das schon echt deprimierend. besonders wenn sie sagt sie empfindet das gleich für mich. dann versteh ich net wie sie mir das antun kann. ich glaub ich sollte mal ins kummerforum meinen beitrag reinschreiben aber dann kommen wieder so beiträge wie "gibt auch andere" oder "wird schon" und die hängen mir echt zum hals raus weil ich es echt schwer habe zuneigung zu entwickeln und wenn man dann noch enttäuscht wird isses einfach nur zum kotzen bzw heulen (hab ich auch schonma). glaub jetzt net dass ich dir wirklich helfen konnte aber zumindest weisse dass du net alleine bist. hoffe ma des bringt irgendwas. gruß guardian
     
    #8
    sweet guardian, 9 Februar 2004
  9. Shila
    Gast
    0
    Also meint ihr....

    ...ich sollte es einfacj riskieren, das ist mir uach klar aber das problem ist immer wenn es sein könnte block ich ab und ich weiß nicht was ich machen soll ich versuch mich ja jetzt schon zu zwingen....trau dich sag ich immer aber dann....kopf weg aus!!!!


    und nun??
     
    #9
    Shila, 9 Februar 2004
  10. El Katzo
    Gast
    0
    Wenn du es nur EIN EINZIGES MAL geschafft hast, wirst du stolz auf dich sein, glaub mir !

    Und ich bin es auch !

    Du mußt nur einmal den Schweinehund überwinden, dann gehts :gluecklic
     
    #10
    El Katzo, 9 Februar 2004
  11. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hi Shila,

    durch andere Umstände bin ich auch ein "Kopfmensch" geworden - passe aber eher in die Schublade "Alle-wollen-nur-das-schlechteste-und-werden-mich-enttäuschen"... Bin sehr vorsichtig... der Mann, der mich kennenlernt muss schon ne Menge Durchhaltevermögen haben um mich zu "knacken" (bitte nicht falsch verstehen :zwinker:)...

    Immer eine schlechte Eigenschaft zu suchen ist ja auch nicht fair, denn da wirst du immer fündig und du bist sicher auch nicht perfekt...

    Spring über deinen Schatten! Wage etwas! Riskiere um zu gewinnen - selbst aus schlechten Erfahrungen kann man immer etwas Gutes ziehen...

    Hier findest du nur Ratschläge, den ersten Schritt musst du schon selbst zur Veränderung machen...

    lg
    cel
     
    #11
    Celina83, 10 Februar 2004
  12. freierFall
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo!

    Es ist echt imer wieder ertaunlich, dass man nie alleine mit einem Problem ist!

    Meine Eltern haben sich getrennt, als ich etwa 4 oda so war. Habe also nicht wieklich viel davon mitbekommen. Obwohl ich mich noch genau an den abend erinnere, als unere Eltern mit uns darüber gesprochen haben. Also hab ichs wohl mitgekommen aber nicht so ganz realisiert.

    Naja, auf jedenfall lebte ich dann mit meiner schweter bei meiner Mutter. Und die war seit dem oder vieleicht auch schon vorher etwas Männerfeindlich eingestellt.
    Auch wenn mir das damals nicht bewust war. Und so hab ich wohl eine etwas verquere einstellung Bezihungen gegenüber bekommen.

    Mit etwa 14 bin ich zu meinem Vater gezohen und wohne immer noch bei ihm.
    Warum genau ich weg wollte wusste ich damals auch noch nicht. Aber heute weiß ich, dass es viel mit dem dauernden unbewusten lästern und schlecht machen der Männer allgemein von meiner Mutter zu tun hatte.
    Ich nehme ihr das uch nicht übel. Sie war halt so.
    Mittlerweile ist sie auch son bischen runter von der Schiene.

    Naja, löange reder Kurzer Sin. Ich hatte noch nie ne Freundin, im sinne von Partnerin. Ich habe mich in der Grundschule weder um irgendwelche wer geht mit wem gesorgt, noch meinen ersten Kussgehabt oder überhaupt ein "date".

    Langezeit wusste ich nicht woran das liegen könnte. Irgendwann wollte ich ja auch ne Freundin haben.
    Auch wenn das bei mir mit 16-17 wohl erst recht spät kahm. vorher hat mich sowas wirklich überhaupt nicht interessiert.
    Ich wurde sehr füh aufgeklährt, habe mich seit ich 13(so genau wei ich natürlich nicht mehr) sebstz befriedigt und war auch sonst gut informiert was das an ging. Aber Beziehung war wirklich sehr lange etwas sehr fremdes. Da hatte ich nix mit zu tun und was war auch für mich ganz normal so. Ich hatte da nix positieves drin gesehen.
    Vieleicht kann man das als Kerl mit der Regel einer Frau vergelichen. Geht einem nix an, kommt von alleine,ist einfach so und lässt sich nicht vermeiden.
    Naja oda so in etwa stand ich lange zeit Bezihungen und dem ganzen Freundinnen gedöns gegenüber.

    Wobei ich schon immer verhältnissmäßg viele weibliche Freunde hatte.

    Irgendwann hatte dann jeder um mich rum ne Freundin oder nen Freund und ich hab miterlebt, wie schön das sein kann und was mir da fehlt.
    Und wenn ich dann mal wieder abends von meinen Freunden nach hause fahre und mal wiede rmitbekommen habe, was für ein großer bestandteil deren Leben die Liebe ist. Und ich mir nichtmal richtig vorstellen kann, wie es ist verliebt zu sein, fühl ich mich richtig scheiße.

    Andererseits habe ich mich auch noch nie ernsthaft auf die suche nach einer Partnerin gemacht, weil ich nicht weis wies geht da ich quasie alles verpasst habe, was die meisten andern seit der 5. Klasse machen und ich zudem nich immer im Hinterkopf habe, das ich das eigentlich garnicht will. Aber fragt mich nicht warum! Weil ich teilweise richtig heftig merke, wie sehr mir das fehlt und manchmakl hab ich das gefühl das ich daran langsam kaputt gehe!


    hmm.. sowas wallt ich eigentlich nicht schreiben. Sondern nur, dass ich Shila gut vertsehen kann, auch wenn es nicht 100% das gleiche ist. Nur war auch froh, das ich nicht der einzigste bin, dem es zur Zeit(!) so geht!
    So ist mir z.B. beim lesen so richtig bewust geworden, das ich auch bei jeder die in Frage komt irgendwelche Markel such eund sie dnan ausschließe. Sowas blödes!
     
    #12
    freierFall, 10 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten